Seite 2 von 3

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 05:54
von an go
Jessica
ein paar Antworten zu Deinen Fragen UND nicht nur ein verweis auf GOOGLE :shock:

-Ja denke nach Januar sind Fluege etwas guenstiger
-meine Besucher die hier waren auf n Tee (haha insider) hatten "nur" originale hochgeladen ohne Uebersetzung
-Bearbeitungsdauer war nicht so lang dass man erschrecken muesste
-wenn du probleme mit den Hosts hast kannste einfach wechseln,hoffe du findest dann schnell was,oder hast ein paar Euro uebrig dann kannst Du voruebergehend ,bist de was neues hast ins hostel gehen.Denn wenn Du Zeit absitzen musst wo es Dir nicht gefaellt kann so ein Tag sachon lang werden.
Weis ich sehr gut von einem Maedchen die uns Ihre story erzaehlte.

MICKNIK stimme ich zu Adresse brauchst Du!!

Good Luck
\
LG
BG

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 06:28
von Micknick
jessica03 hat geschrieben:Hallo,

und es geht weiter mit den Fragen :

ich versuche seit Tagen das Visum 417 endgültig abzuschließen und abzuschicken.
Jedes Mal wieder neue Hürden. Anscheinend ist es jetzt neu, dass man den Reisepass (natürlich noch lang genug gültig)
und einen eigenen Kontoauszug (mit mindestens 5000 AUD auf dem Konto) bei der Beantragung mitschicken muss.

Nicht sicher bin ich mir, ob der (eingescannte) Reisepass beglaubigt werden muss und ob der Kontoauszug einfach in
Deutsch gesendet werden kann. Bin schon länger am Durchforsten im Internet. Aber bei den ganzen Hilfeseiten, wo man
Step for Step durch den online-Antrag geführt wird, taucht diese Geschichte nicht auf.

Außerdem die Frage, falls es einen Fehler gibt, z.B. den Reisepass unbeglaubigt mitzuschicken, ist dann der ganze Antrag hinfällig
sprich abgewiesen und Geld weg?

Ich habe auch gerade mit Schrecken gelesen, dass die Bearbeitung auch nicht mehr so schnell geht. Wie schon weiter oben
geschrieben, eilt es bei mir ....

Ist hier irgendjemand, der vor kurzem den ganzen Prozess erfolgreich oder eben nicht erfolgreich durchgemacht hat? Wie lange hat es gedauert bis Ihr Antwort bekommen habt?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

LG
Jessica


Mein Sohn hat sich dieses Jahr einen Auszug bei seiner Sparkasse geholt, war ein DIN A4 Blatt und kein normaler Auszug aus dem Auszugsdrucker, (war auf Deutsch und nicht unterschrieben) hat vollkommen ausgereicht.
Ob er jetzt seinen Reisepass gescannt hat weiss ich nicht 100%ig, aber wenn er es getan hat, dann hat er diesen Scan nicht beglaubigen lassen, da bin ich mir 100% sicher
Wenn ich mich recht erinnere hat das ganze Procedere nur wenige Stunden gedauert ( auch wenn man was von bis 78 Tagen liest )

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 11:51
von WestSkills WA
jessica03 hat geschrieben:Zum Thema Work and Travel-Visum: es gibt da eine Frage: occupation: gebe ich da die Adresse der Aupair-Familie ein?


Ich glaube hier kam es zu einem Missverstaendniss, werte Gemeinde. Ohne irgendwem auf die Zehen treten zu wollen - 'occupation' hat nichts nichts mit 'accommodation', 'residential address' etc. zu tun.
'Ocupation' bedeuted schlicht und ergreifend 'Beruf'.

Cheers

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 12:07
von Micknick
Du hast natürlich völlig recht. Zudem sollte man genauer lesen bevor man antwortet...Mea Culpa

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 12:13
von WestSkills WA
Alles gut Mate,

Passiert mir auch ab und an.

Cheers

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 16:34
von Heinz
[quote="an go"]Jessica
ein paar Antworten zu Deinen Fragen UND nicht nur ein verweis auf GOOGLE :shock:


Hallo BG,

kannst du bitte deine Sticheleien lassen. Hast dich immer noch nicht genug ausgeko...

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 21:54
von Gast
Hallo Zusammen,


WestSkills WA hat geschrieben:
jessica03 hat geschrieben:Zum Thema Work and Travel-Visum: es gibt da eine Frage: occupation: gebe ich da die Adresse der Aupair-Familie ein?


Ich glaube hier kam es zu einem Missverstaendniss, werte Gemeinde. Ohne irgendwem auf die Zehen treten zu wollen - 'occupation' hat nichts nichts mit 'accommodation', 'residential address' etc. zu tun.
'Ocupation' bedeuted schlicht und ergreifend 'Beruf'.

Cheers



Den (meinen) Fehler habe ich auch schon entdeckt :oops:
Hab' auch die richtige Antwort eingetragen.

Und....... habe den Antrag abgeschickt und...... schon eine positive Antwort bekommen :-)
Vielen Dank für Eure Hilfe dazu :-)

Jetzt werde ich den nächsten Schritt unternehmen und Euch vielleicht noch mit weiteren Fragen löchern ;-)

Erstmal einen schönen Abend zusammen.
Viele Grüße
Jessica

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Di 17. Dez 2019, 22:39
von an go
@ Heinzilein
Wo kommst du denn jetzt auf einmal her ?
Ich weis aus München und du hattest Tee in Busso


Aber das wars :mrgreen:
Schöne Vorweihnachtszeit auch dir

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 06:15
von Micknick
jessica03 hat geschrieben:
Und....... habe den Antrag abgeschickt und...... schon eine positive Antwort bekommen :-)
Vielen Dank für Eure Hilfe dazu :-)


Jessica

Siehste, alles halb so dramatisch wie angenommen :mrgreen:

Re: Aupair in Australien

BeitragVerfasst: Mi 18. Dez 2019, 08:16
von WestSkills WA
jessica03 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

Den (meinen) Fehler habe ich auch schon entdeckt :oops:
Hab' auch die richtige Antwort eingetragen.

Und....... habe den Antrag abgeschickt und...... schon eine positive Antwort bekommen :-)
Vielen Dank für Eure Hilfe dazu :-)

Jetzt werde ich den nächsten Schritt unternehmen und Euch vielleicht noch mit weiteren Fragen löchern ;-)

Erstmal einen schönen Abend zusammen.
Viele Grüße
Jessica


Erstmal 'congrats' und nun weiter mit den Fragen :D

Dir einen schoenen Morgen J

Cheers from Perth/WA