Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Auswandern als IT-Professional

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Auswandern als IT-Professional

Beitragvon Gast am Fr 26. Dez 2014, 13:27

Hallo liebe Leute,

zu erst einmal: frohe Weihnachten euch allen =).

Ich bin durch Recherchen im Internet auf diese Seite hier gestoßen, und möchte mich mal kurz vorstellen:
Ich bin (fast) 24 Jahre alt, komme aus Rheinland Pfalz und bin von Beruf IT Network & Security Engineer und arbeite für ein riesen Softwareunternehmen (die mit der eigenen Arena ;-)), welches sogar mehrere Offices in Australien hat.
Zu meinen Aufgaben gehören unter anderen IPS/IDS, SSL/TLS und Penetration Tests.
Ich bin kein Akademiker mit einem Hochschulabschluss, sondern "einfacher" Absolvent einer Berufsausbildung - aktuell bin ich dabei meine Zertifizierung im Bereicht Network & Security als "IT Security Expert" abzulegen. Des Weiteren bin ich kein deutscher, sondern türkischer Staatsbürger. Ich beherrsche meine beiden Muttersprachen, deutsch und türkisch, perfekt, in Wort und Schrift. Da unsere Kommunikationssprache auf der Arbeit englisch ist, kann ich sagen, dass ich auch "relativ gut" englisch kann - natürlich nicht zu vergleichen mit einem native speaker, aber es reicht definitiv aus um meine Probleme (nicht nur alltäglich, sondern auch fachliche komplexe) auszudrücken und zu schildern.

Nun zu meinen Fragen, in der Hoffnung, dass ihr mir da vllt. etwas weiter helfen könnt:

Wie schauen die "Einreisebestimmung" hinsichtlich meiner aktuellen Staatsangehörigkeit (Türkei) aus? Gelten da die selben Grundvoraussetzungen?
Wie stehen die Chancen als IT Network & Security Engineer in Australien Fuß zu fassen und Arbeit zu finden?
Würde es Sinn machen, meine English-Skills weiter zu verbessern und erst wenn ich native speaker Niveau erreicht habe, über eine Auswanderung nachzudenken? Oder wäre es besser, die Aussprache letzendlich in Australien "on-the-fly" beim täglichen Zusammenleben mit den Mitmenschen zu verbessern?
Wie sind die Arbeitsbestimmung in Australien? Das heißt Stunden pro Woche, Urlaubstage (meine gelesen zu haben, dass die gesetz. Urlaubstage in AUT mind. 20 Tage sind?!)?

Das wars für den Anfang, denke, in Zukunft kommen noch mehr Fragen auf, aber im Moment fällt mir leider nichts ein.

Viele Grüße

R.
Gast
 

Re: Auswandern als IT-Professional

Beitragvon Gast am So 28. Dez 2014, 10:53

Hallo R,

ich war früher selber in einer Weltfirma tätig. Dort gab es immer innerhalb der Firma Stellenausschreibungen für die verschiedensten Länder. Als erstes solltest Du ausloten ob Firmenintern für Dich eine Möglichkeit besteht.

Viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr!

Elcédéa
Gast
 

Re: Auswandern als IT-Professional

Beitragvon Rusty am So 28. Dez 2014, 21:14

Merhaba R,

Australien hat keine gesonderten Immigration Regeln.Jeder kann hier einwandern,soweit er die Bestimmungen der Behoerden,die jedoch hoch sind,erfuellt und gebraucht wird.
Habe aber noch niemals jemand getroffen,in in diesem Forum,bin seit langem dabei, der mit einem einsilbigem Vornamen vergleichbar,begann.
Offentsichtlich sind so gar manche Hoeflichkeitsregeln heut zu Tage nicht mehr gueltig;

Hier findet man gar vieles fuer Dich: Google, IT professional jobs Australia
Da mach dich schon mal selber schlau,es steht da gar vieles.
Wg. der anderen Fragen,das kann fast jeder im Net herausfinden und muss nicht andere in diversen Foren fragen.
Get real mate, vergleichbare Fragen,sind hier in Australien,doch sehr unueblich.
Ggf.nuetzlich,wenn man auswandern will,zu wissen was man will,mehr dazu faellt mir im Moment nicht ein,lebe schon zu Lange hier in AUS.

Cheers

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3008
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern als IT-Professional

Beitragvon Gast am Mo 19. Jan 2015, 09:52

Hi Rusty,

Viel Glück mit deinen Plänen. Ich bin damals auch als IT Security pro Eingewandert mit CISSP und den üblichen anderen Zertifizierungen, aber ich musste schnell feststellen, dass man nicht genau so weiter machen kann wie im Heimatland. Normalerweise muss man etwas zurückstecken und wieder von etwas weiter unten anfangen in der Karriere.

Im Moment geht es mit der Australischen Wirtschaft etwas nach unten, oder sie verlangsamt sich etwas und das wird sich nicht so gut auf IT Jobs auswirken. Schau doch mal auf Seek.com.au

Wegen deinen Englisch-Kenntnissen möchte ich dich nicht entmutigen, aber mit 22 kannst du nicht erwarten, akzentfrei Englisch zu lernen. Die Aussies die hier aufgewachsen sind werden dich nach den ersten Worten als Ausländer und Deutscher erkennen. Da hättest du schon vor deinem 10ten Lebensjahr auswandern müssen um so wie ein Australier sprechen zu lernen. Mach dir aber nichts draus, Australier sind normalerweise ganz ok wenn sie mit Ausländern zusammen sind, es ist aber manchmal schon ernüchternd, wenn man in der Touristen Saison immer mal wieder 'eine schöne Reise' gewünscht bekommt weil ein true-blue Aussie denkt man sei ein Tourist.

Auf der Jobsuche kann es ein Nachteil sein wenn man wie ein Ausländer tönt oder einen exotischen Namen hat - aber das ist hier nicht schlimmer als in der Schweiz oder in Deutschland, ausser das hier offener Rassismus offiziell immer mehr verpönt ist. Das was Sozialwissenschaftler 'unbewusste Vorurteile' nennen gibt es hier aber noch mehr als genug und das wirst du bei der Stellensuche & Karriere merken. Es kann aber auch helfen ein Miethaus zu finden, denn als Deutscher oder Schweizer hat man den Ruf zuverlässig zu sein. Mir hat das ein Hausvermieter unverbümt gesagt, dass wie es bekommen, will die anderen Kandidaten Asiaten waren... not nice.

Die Arbeitsbedingugnen hier in Australien hängen oft mit der Brache ab, in der du als IT Mitarbeiter tätig bist. Immer häufiger werden Personen auch befistet auf ein Jahr oder Casual eingestellt. Vor allem Casual Verträge sind schlecht, denn da weiss man nie für wie lange man Arbeit hat..

Mach dir aber nicht zu viele Sorgen, die Australier überleben auch - hauptsächlich weil sie sich im Grossen und Ganzen nicht um Politik kümmer und easy going von Tag zu Tag leben. Je nachdem wie du selbst bist, kann das nervig oder befreien sein :-) Wenn du genügend erspaartes hast, kannst du es ja mal versuchen und wenn's nicht so ist wie du es dir vorstellst, kannst du mit einem super Englisch und Auslandserfahrung wieder nach D zurück.

Auswandern ist ein super Abenteuer und ich hätte es nicht missen wollen.

Good luck

Mar
Gast
 


Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste