Seite 1 von 1

eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 20:31
von ac_1104
Hallo zusammen,

ich habe vor demnächst nach Australien zu reisen und muss mich noch für mein eVisitor 651 Visum bewerben. Dabei muss man ja auch angeben, wenn man z.B. eine doppelte Staatsangehörigkeit hat.
Nun zu meinem Problem: ich besitze sowohl die deutsche als auch die italienische Staatsangehörigkeit. Allerdings habe ich nur einen deutschen Reisepass und keine italienischen Reisedokumente (und werde auch den deutschen Pass fürs Visum benutzen). Als ich letztes Jahr meinen Pass bekommen habe, hat der Beamte die Info mit der doppelten Staatsangehörigkeit auch für den Pass eingetragen, allerdings steht die zweite nicht explizit im Pass.
Meine Frage ist nun, ob ich bei der Bewerbung fürs Visum auch die italienische Staatsangehörigkeit angeben soll oder lieber nur die Deutsche? Ich weiß nicht, ob die bei Immigration in Australien bspw. nach italienischen Reisedokumenten dann fragen würden, die ich nicht zeigen kann aber andererseits möchte ich ungern eventuelle Diskrepanzen zwischen Pass und Daten beim Visum haben (falls die dort über meinen Pass überhaupt meine weitere Staatsangehörigkeit sehen können).

Ich hab dazu bisher im Internet nichts wirklich brauchbares gefunden und finde bei Home Affairs auch nur eine australische Telefonnummer zum kontaktieren. Ich hoffe, ihr könnt mir deshalb bei meinem Problem behilflich sein! :) Würde ungern meine Reise schon an der Grenze wieder beenden müssen :D
Danke schon mal im Voraus! :)

Re: eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 03:57
von theodor
Ich wuerde mir nicht zu viel Stress machen.

Denke, dass es fuer ein eVisitor Visum herzlich egal ist, wieviele Paesse Du hast, und auf jeden Fall ist es nicht so, dass man _fuer jede Staatsbuergerschaft_ gueltige Papiere dabei haben muesste. Das waere ja in vielen Kombinationen auch nahezu unmoeglich. Ausserdem ist Italien als EU Land ja sowieso komplett unkritisch.

Ist die Frage nach den Staatsbuergerschaft ueberhaupt auf dem Formular? Luegen wuerde ich natuerlich nicht. Aber im Zweifelsfall kannst Du ja auch immer perfekt erklaeren warum Du 'nur' einen Pass hast.

Re: eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: Di 20. Aug 2019, 07:13
von Followme
Grundsätzlich gilt, alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten.

Wenn du nach weiteren Staatsbürgerschaften gefragt wirst, spricht überhaupt nichts dagegen mit "ja" bzw. "italienisch" zu antworten.

Mir würde auch überhaupt kein Grund einfallen, warum du dann diese (italienische) Staatsbürgerschaft bei der Einreise nachweisen müsstest. Sofern du das Visum mit einem gültigen deutschen Pass beantragt und genehmigt bekommen hast und diesen Pass bei der Einreise vorlegst, ist alles paletti.

Es ist immer nur dann problematisch, wenn man auf Fragen nicht oder falsch antwortet. So habe ich bei einer Reise wirklich nur durch Unaufmerksamkeit beim Visumsantrag vergessen, meinen zweiten Vornamen anzugeben.

Dies hatte dann bei der Einreise viele unbequeme Nachfragen von 3 (!) Beamten und schier endlose Belehrungen zur Folge.

Meine Erfahrung aus einigen Australienreisen ist, dass dieses Klischee von super strengen Einreisebeamten nicht zutrifft. Solange man ehrlich ist und wahrheitsgemäße Angaben macht hat man überhaupt keine Probleme.
Die Offiziellen sind dann ganz allermeist freundlich und hilfsbereit. Auch wenn man mal Food mitnimmt was nicht eingeführt werden darf. Hat man es deklariert wird es halt überprüft und im schlimmsten Fall entsorgt.

Unerfreulich wird es erst, wenn etwas nicht deklariert ist und entdeckt wird.

Re: eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2019, 22:10
von ac_1104
Danke euch für eure Antworten! :)

Re: eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2019, 08:48
von ELL2829
Followme hat geschrieben:
Meine Erfahrung aus einigen Australienreisen ist, dass dieses Klischee von super strengen Einreisebeamten nicht zutrifft. Solange man ehrlich ist und wahrheitsgemäße Angaben macht hat man überhaupt keine Probleme.
Die Offiziellen sind dann ganz allermeist freundlich und hilfsbereit. Auch wenn man mal Food mitnimmt was nicht eingeführt werden darf. Hat man es deklariert wird es halt überprüft und im schlimmsten Fall entsorgt.

Unerfreulich wird es erst, wenn etwas nicht deklariert ist und entdeckt wird.


Da stimme ich voll und ganz zu. Lieber was zuviel deklarieren als sich hinterher unangenehmen Nachfragen stellen zu müssen. Außerdem ist die Schlange da kürzer.

Re: eVisitor 651 - Doppelte Staatsangehörigkeit

BeitragVerfasst: Sa 21. Sep 2019, 18:29
von Travelicious
Ich stimme den anderen zu. Du solltest alles wahrheitsgemäß beantworten, sonst wirkt es als wolltest du etwas verstecken. Da du nur zu Besuch einreist, sollte alles entspannt laufen.