Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

2 Monate WA und North Queensland

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon Älex am Mi 22. Mär 2017, 11:54

Hi Joni,

ganz tolle Route!

Ich würde Rottnest zuerst machen. Ich war 2015 Anfang Mai dort. War schon frisch. Aber sowas von schön. Ich liebe diese Insel mit den süßen Quokkas und tollen Stränden.

Lucky Bay ist ein Must. Es gibt keinen vergleichbaren Strand in ganz Australien. Und wenn ihr Glück habt, sind sogar die Kängurus dort.

Ich würde in Monkey Mia anstatt Denham bleiben. Denham ist zwar ein süßes Dörfchen, aber Monkey Mia ist viel schöner. Klar ist es dort teuer und das nutzen die natürlich auch aus, aber es ist so schön morgens die Türe zu öffnen und die Delphine am Strand und die Emus herumstreunen zu sehen. Es ist eine tolle Atmosphäre dort. Ich liebe es. Werde dieses Jahr auch wieder eine WA Tour machen :D

Exmouth selbst ist nicht so spannend, aber alles, was man von dort aus machen kann. Der Cape Range NP hat sehr viel zu bieten. Ihr habt doch sicher eine Whale Shark Tour geplant, oder? Das ist einmalig. Unbeschreiblich toll! Dann natürlich das Ningaloo Reef (ist aber bei einer Tour meistens dabei) und Turquoise Bay und Yardie Creek usw. ;-)

Karijini ist großartig! Ein magischer Ort. Auf keinen Fall den Aufenthalt kürzen,. Es gibt so viele Schluchten zu entdecken, jede einzigartig.

In 2 Tagen runter nach Perth ist machbar (für erprobte Australier), aber meeeeega anstrengend. Glaube die Orte Meekatharra oder Mount Magnet, die in der Mitte liegen, sind nicht wirklich spannend. Aber auch da kann man nette Menschen treffen. Hab auch einen Freund dort.

Port Douglas ist ein wirklich schönes kleines Städtchen, aber ich würde den Aufenthalt kürzen und woanders dran hängen. Monkey Mia, Exmouth (also eine Unternehmung dort) oder Coral Bay (Schnorcheln, Tauchen, Quad Bike fahren, oder ganz toll: mit Manta Rochen schwimmen!)

Freue mich über einen Bericht nach eurer Rückkehr!

Ganz viel Spaß,
Älex
Älex
Fan
Fan
 
Beiträge: 26
Registriert: 18.03.2016

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon Followme am Mi 22. Mär 2017, 12:09

joni. hat geschrieben:Zu den Fragen:

Seht ihr Strecken darunter die eurer Meinung nach nicht machbar sind?
Gibt es auf dem Inlandsweg von Karijini nach Perth einen lohnenswerten Stop und ist die Strecke auf zwei Tage machbar?
Sind Stops drunter die für euch keinen Sinn machen?
Ich bin am überlegen ob ich Rottnest Island und Fremantle aus Wettergründen an den Anfang der Reise verschiebe? Macht das Sinn?

Was habt ihr sonst für Anregungen?

Vielen Dank im Vorraus liebes Forum!

Viele Grüße,
Johannes


Hi Joe,

Im Inland kannst Du ja von Karijini nach Perth entweder über den Highway oder "querfeldein" über Mt. Augustus fahren.

Für dieses Querfeldein brauchst Du zwingend ein 4WD Fahrzeug, das sind ca. 920 km Gravel Road. Davon sind ca. 150 km nördlich von Mount Augustus etwas schwieriger zu fahren weil es sehr kurvenreich ist und ständig hoch und runter geht, der Rest ist eher "Gravel - Autobahn". Wenn es trocken ist, ist die ganze Strecke kein Problem. Es gibt auf diesem (Gravel-) Teil nur zwei Tankstellen, eine Mount Augustus, die andere ist Murchison Roadhouse. Die Gravel- Etappen (auf die Tankstellen bezogen) von Nord nach Süd sind ca 330 - 390 - 200 km. Sie führt von der Nanutarra - Road über Ashburton Downs, Mount Augustus, Landor, Dalgety Downs, Murchison nach Mullewa.

Mount Augustus ist ganz nett, es ist der größte Monolith der Erde. Man kann da wandern, klettern und ansonsten ist es wie die ganze Etappe absolutes Outback- Feeling, das ist Australien pur, weit und einsam. Ich hatte 45 Grad im Schatten, da ist das Wandern ausgefallen wie man sich denken kann :lol:

Die ganze Gravel- Etappe ist höchst einsam. Ich habe mir für die Fahrerei drei Tage Zeit gelassen. Während der drei Tage Fahrt sind mir insgesamt drei Autos begegnet. Es gibt am Mt. Augustus einen Campground, da standen außer mir 2 andere Camper, Murchison war es nur einer. An beiden Stationen gibt es neben Benzin und Redbacks :shock: :o , das aller notwendigste zu Kaufen (Wasser, Lebensmittel and so on).

Auch wenn die ganze Ecke nicht super abwechslungsreich ist, gehört diese zu meinen stärksten Australien- Erlebnissen. Diese Einsamkeit, diese Entfernungen, die Weite der Landschaft, die unglaubliche Hitze (der heißeste Tag hatte 47 Grad - Nachts nicht unter 28), du fährst 390 km, begegnest keinem Menschen kommst Abends an einem Roadhouse an, auch da fast keine anderen Menschen, die Sonne geht unter, es sind immer noch 37 Grad. In der Nähe ist ein Tümpel an dem Rinder grasen und sich Kängurus dazu gesellen. Du kröpfst dir ein Bier auf... Ach ja, seufz :roll:

Mit einem Tag Aufenthalt am Mt. Augustus sind 4 Tage realistisch. Solltest Du den Highway fahren, 2 Tage ist auch schon Stress, das sind 1500 km für Karijini - Perth!

Ansonsten finde ich deine Pläne gut, auch im Osten
Merke Dir da mal noch den Wallaman Fall und evtl Undara Volcanic NP. Sollte man beides besucht haben, geht beides mit 2 WD, Undara ist aber ein wenig ab vom Schuss...
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 478
Registriert: 15.04.2015

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon serenity am Mi 22. Mär 2017, 21:00

Älex hat geschrieben:Ich würde Rottnest zuerst machen.

Das kann ich nur bestätigen - ihr könnt z.B. auch von Perth aus nach Rottnest fahren. Nehmt auf jeden Fall die erste Fähre hin und die letzte zurück, die Zeit dort vergeht wie im Flug, vor allem, wenn ihr ein Rad mietet und über die Insel fahrt. Im Mai sind die Tage ja schon deutlich kürzer und die letzte Fähre zurück geht bereits um 16:25 (im April erst um 17:55).

Älex hat geschrieben:Lucky Bay ist ein Must. Es gibt keinen vergleichbaren Strand in ganz Australien. Und wenn ihr Glück habt, sind sogar die Kängurus dort.
Stimmt - ABER: Wir wollten im Februar auch von Albany weiter nach Esperance fahren (hatten übrigens fast genau die selbe Route wie ihr jetzt vorhabt!) - und erfuhren dann - zum Glück noch, bevor wir los fuhren - dass die Straße nach Esperance bzw. der South Coast Highway wegen schwerer Schäden nach extremen Überflutungen (Straße kaputt, Brücken eingestürzt) komplett gesperrt ist.
Damals gab es keine Möglichkeit, ohne 4WD (mit vielen Umwegen über Land) nach Esperance zu kommen!! Ob sich das bis zu eurer Reise geändert hat bzw. die aktuellen Straßensperrungen könnt ihr auf dieser Website nachprüfen https://www.mainroads.wa.gov.au/Pages/Alerts.aspx#alerts

Wir waren damals ziemlich geschockt - zwei Jahre davor waren wir schon mal in Esperance und wollten deshalb unbedingt wieder hin! Allerdings bieten auch Albany und Denmark wundervolle Strände - der Little Beach bei Albany und der Lights Beach, der Ocean Beach und natürlich die Elephant Rocks bei Denham sind traumhaft schön - schau mal https://fernwehheilen.com/2017/02/18/wunder-aus-stein-und-sand/

Älex hat geschrieben:Ich würde in Monkey Mia anstatt Denham bleiben.
Monkey Mia besteht lediglich aus dem Hotel und dem Campingplatz. Und ihr müsst dort trotzdem den Eintritt für den Marine Park bezahlen, auch wenn ihr schon die Stellplatz-Kosten für euren Camper bezahlt habt. Falls ihr euch einen NP-Park Pass kauft, gilt der NICHT für Monkey Mia!
Insofern könnt ihr auch billiger in Denham übernachten und morgens zur Delphin-Fütterung bzw. für den Tag hinfahren. Falls ihr in Monkey Mia übernachten wollt, solltet ihr euch mit Lebensmitteln etc. vorher eindecken - dort könnt ihr praktisch nichts kaufen.
Wenn ihr noch was anderes sehen wollt als Meerestiere, kann ich euch eine Tagestour in den Francois Peron NP wärmstens empfehlen! Wir haben die Tour mit Capesy (Wula Guda Nyinda Tours), einem Aborigine, der sich super auskennt, gemacht - und obwohl sie nicht billig war, war es ein absolut einmaliges ERlebnis (https://fernwehheilen.com/2017/02/27/wilder-westen-mit-capesy/)!!

Ein bisschen schade finde ich, dass ihr für Busselton und Margaret River nur jeweils eine Nacht eingeplant habt - diese Ecke ist derart schön, dass ich lieber dort zwei Nächte länger bleiben würde als 3 oder 4 in Perth! Perth ist zwar eine ganz hübsche Stadt - aber eben doch nur eine Stadt.

Der äußerste Südwesten ist aber unglaublich vielfältig - angefangen von Cape Naturaliste Lighthouse (wo man tolle kurze Wanderungen machen kann) bis runter nach Augusta und dem Cape Leeuwin hast du dort alles, was du dir nur vorstellen kannst - supertolle Strände mit glasklarem Wasser, spektakuläre Felsenküste, Höhlen, einzigartige Karri-Wälder, tolles Essen, Olivenhaine (und echt gutes Olivenöl!), Weingüter ...
ich kann sehr gut verstehen, warum Rusty und einige andere dort nie mehr weg wollen!
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 103
Registriert: 16.10.2015

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon Rusty am Do 23. Mär 2017, 00:34

serenity,

das hast Du sehr genau erkannt,ich will hier nie mehr auf Dauer weg und nach jeder längeren Reise,egal wohin,sind wir froh wieder hier zu sein.

Gehe jetzt zur morgendlichen Strandtour.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2296
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon joni. am Do 23. Mär 2017, 14:10

Tausend Tag an alle für die zahlreichen Tips! Ich fühle mich langsam schon als Experte dank euch, obwohl ich noch nie da war. :D

Rusty und Serenity, genau aus dem Grund, mehr Zeit für Margaret River und Busselton zu haben überlege ich eben Esperance auszulassen. Ich denke, dass werde ich auch tun. Mir tut es etwas weh wegen den viele Schwärmereien über Lucky Bay, aber ich denke wir werden so auch viiiele wunderschöne Strände zu Gesicht bekommen.
joni.
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.07.2015

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon Rusty am Do 23. Mär 2017, 15:22

Lucky Bay wird auch noch da sein,wenn wir es nicht mehr sind und wenn Du mal hier warst,wirst Du sicher wieder kommen.

Zeit beim Reisen zu haben ist auch ein Schlüssel des Erlebens.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2296
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon joni. am Fr 24. Mär 2017, 12:56

Schön gesagt! :)
joni.
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.07.2015

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon Rusty am Sa 8. Apr 2017, 17:11

Hi Joni,

da Ihr ja bald hier in Busso vorbeikommt,macht Euch schon mal etwas weiter schlau auf der offiziellen Gov.Website über den SW von WA.

www.tourism.wa.gov.au

Sicher nicht so gut wie die Ratschläge mancher Experten hier,die Deutschstämmigen hier wissen eh nur wenig,sonst wären sie ja in Düsseldorf geblieben.Aber die echten Germanen sind doch meist mehr obrigkeitsgläubig als die Leute hier.

Vielleicht können wir dann gar manche Fragen beantworten und Tips geben,aber alles über den SW weiss ich nicht.Erlebe ständig Neues,denn auch ändert sich gar vieles.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2296
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon WestSkills WA am So 9. Apr 2017, 07:25

joni. hat geschrieben:Tausend Tag an alle für die zahlreichen Tips! Ich fühle mich langsam schon als Experte dank euch, obwohl ich noch nie da war. :D

Rusty und Serenity, genau aus dem Grund, mehr Zeit für Margaret River und Busselton zu haben überlege ich eben Esperance auszulassen. Ich denke, dass werde ich auch tun. Mir tut es etwas weh wegen den viele Schwärmereien über Lucky Bay, aber ich denke wir werden so auch viiiele wunderschöne Strände zu Gesicht bekommen.


Wir haben, hier in WA, ja nur knapp 12,500 km of coastline, da ist sicherlich fuer jeden das passende dabei. Lucky Beach ist sehr schoen, andere gefallen mir besser, aber das ist Ansichtssache.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1007
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: 2 Monate WA und North Queensland

Beitragvon WestSkills WA am So 9. Apr 2017, 08:15

joni. hat geschrieben:Hallo Rusty und ihr anderen WA-Experten!

Bald gehts los in unser Abenteuer!
Bin natürlich noch fleißig am rumplanen...obwohl ich mir denke wir sollten einfach drauflosfahren und dann weiterschauen. Aber das typisch deutsche strahlt halt dann doch durch..:D
Viele Grüße,
Johannes


So isses Johannes,

Einfach drauflosfahren und dann weiterschauen ... macht mehr Spass J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1007
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Silverghost und 6 Gäste