Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Uluru

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Uluru

Beitragvon gravenhorst am Mo 3. Jul 2017, 20:55

Moin,

wir wollen nächstes Jahr Ende März mit dem Camper von Adelaide zum Uluru über Coober Pedi. Besteht die Möglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Uluru mit dem Camper -abgesehen von Rastplätzen- zu übernachten? Ich dachte da an die Möglichkeit an einem Roadhouse zu parken oder auf einer Farm.

Ich habe leider nichts finden können.

Danke für die Infos.

Gruß
gravenhorst
Fan
Fan
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2008

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon Thommyix am Mo 3. Jul 2017, 21:39

Hallo,

auf der Strecke gibt es paar 24h Parkplätze zum übernachten... und z.b Roadhouse bei Marla -- unbedingt im Roadhouse Aborigines Zeichnungen ansehen.
Und ein Bier trinken gehen abends.... lohnt sich echt...
Haben mal ein super schönes Bild gefunden....

LG
Thommy
Thommyix
Fan
Fan
 
Beiträge: 26
Registriert: 22.10.2016

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon eickhoff56 am Di 4. Jul 2017, 10:46

... wir haben im Februar im Erldunda Roadhouse übernachtet - liegt direkt am Abzweig Stuart Hwy / Lasseter Hwy ( also Richtung Uluru ) - netter Campground mit Pool - können wir nur empfehlen !
eickhoff56
Insider
Insider
 
Beiträge: 80
Registriert: 10.12.2012

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon Followme am Di 4. Jul 2017, 13:15

Außer den hier gennanten Orten fällt mir auch nichts ein. Erldunda ist riesig, Tanke, Markt, Imbiss, Restaurant, Pub - alles zusammen. Plus Campground.

Fast alle Roadhouses bieten Campgrounds und Basic - Verpflegung. Der Abstand der Roadhouses ist ca. 200 km.

Ich selbst habe auf einem 24h Overnightstanding Platz genau auf der Grenze zwischen SA und NT übernachtet

Ich fand die Atmosphäre toll. Als ich ankam war der Platz ziemlich leer. Du kommst leicht mit anderen ins Gespräch und kannst beim Bier deine Erfahrungen austauschen. Der Platz wurde später ziemlich voll, es hat dann etwas von einer Wagenburg. Ich fand die Stimmung einzigartig. Das Gefühl, mehrere 100 Kilometer abseits der Ziviliisation mitten im Outback mit Gleichgesinnten die Nacht zu verbringen, sehr speziell. Es gibt ein Bioklo und Handwaschbecken, so wie man es aus Australien kennt. Der Zustand war okay
Mein Tipp: besorge Dir eine Straßenkarte von HEMA-MAP. Dort findest du alle Tanken, Roadhouses, Stellplätze inklusive deren Klassifikationen.
Zuletzt geändert von Followme am Di 4. Jul 2017, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 432
Registriert: 15.04.2015

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon Followme am Di 4. Jul 2017, 13:23

P.S. die Framhäuser sind weit ab des Highways. Die Zufahrtstraßen eigentlich immer unsealed, so dass es nicht ratsam ist, mit 2 WD diese Abstecher zu machen.

Ohne nicht vorher mit den Farmern Kontakt aufgenommen zu haben( was ich logistisch als äußert schwierig sehe) würde ich den Highway angesichts eines gewissen Risikos nicht verlassen. Willst du wirklich 10 - 20 km oder mehr über Sandpiste fahren auf die Gefahr hin dass du abgewiesen wirst oder gar mit 2 WD stecken bleibst oder die Farm gar nicht findest?

Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, vom Stuart - Highway aus Farmhäuser gesehen zu haben. Nur abwzeigende Sandpisten (bzw. Schotter) dia am Horizont ins Nichts zu führen schienen...
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 432
Registriert: 15.04.2015

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon kalbarri am Di 4. Jul 2017, 18:57

moin,

es gibt noch das hier:

https://www.turu.com.au/accommodation/C ... Park-21154

Weitere Infos ergeben sich aus der Website.

mfg Kalbarri
- nobody is perfect -
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 634
Registriert: 20.05.2010

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon gravenhorst am Di 4. Jul 2017, 21:03

Hallo,

herzlichen Dank für die Infos. Klingt ja alles sehr vielversprechend. Mit der Rast auf einer Farm war nur so ein romantischer Gedanke - ist schon verworfen.

@Thommy
Mit dem Bier trinken geht auf jeden Fall klar ;-)
gravenhorst
Fan
Fan
 
Beiträge: 32
Registriert: 08.06.2008

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon Pouakai am Di 4. Jul 2017, 22:00

Marla Travellers' Rest
Stuart Highway
5724 Marla SA
Tel. Nr. +61 88670 7001
Fax: +61 88670 7021
Email - marla@marla.com.au
http://www.marla.com.au
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://pouakai.photos
http://asphaltindianer.blogspot.de
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 379
Registriert: 17.04.2015

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon BernhardW am Mi 5. Jul 2017, 11:38

Marla Travellers Rest ist ein guter Tipp! War dort 2x und es gibt alles, was man benötigt. Bloß nicht unter den dort vorhandenen, trockenen Gumtrees parken oder zelten. Seinerzeit hatte mich ein Fahrer eines Roadtrains rau aber eindringlich vor einem der Bäume gewarnt. Exakt in der Nacht, als ich dort übernachtete, kollabierte die Baumkrone und landete genau dort, wo vorher mein Zelt stand. (Touri-Blödheit...weil Schatten). Sein Sixpack Bier hatte sich der Mann dadurch redlich verdient. Habe ich ihm am nächsten Morgen gebracht. Er sagte: "I told ye, it's better for ye......" :lol:
BernhardW
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2016

Re: Übernachtungsmöglichkeit zwischen Coober Pedi und dem Ul

Beitragvon WestSkills WA am Do 6. Jul 2017, 12:43

BernhardW hat geschrieben: Exakt in der Nacht, als ich dort übernachtete, kollabierte die Baumkrone und landete genau dort, wo vorher mein Zelt stand.


Normalerweise fallen von Gum Trees nur ein paar 'branches', so zwischen 50 bis 400 kg, ohne jedwede Vorwarnung, ab. Reicht vollkommen aus um den ahnunglosen Tourie, der darunter sein Zelt aufschlug, platt zu machen.

Das mit einer ganzen Baumkrone sah ich noch nie.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 911
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste