Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon serenity am Sa 16. Sep 2017, 00:01

fcmfanswr hat geschrieben:Ich bin 2014 die komplette Weano Rd mit einem 2WD gefahren und das war wirklich absolut problemlos.
Solange du nicht in der Regenzeit unterwegs bist, ist es m.E. überhaupt kein Problem.
Natürlich muss dir klar sein, dass dein Versicherungsschutz dann nicht gilt.

Also im Februar kann es dort doch noch ziemlich nass sein ... Ob das Risiko wirklich lohnt???

Wir waren dieses Jahr im Februar knapp 4 Wochen in WA unterwegs - zunächst von Perth aus Richtung Süd-Osten bis Albany (eigentlich wollten wir bis Esperance, aber wegen der schweren Unwetter und Überflutungen waren sämtliche Straßen gesperrt und es gab keine Möglichkeit, nach Esperance zu kommen), dann Richtung Norden bis Exmouth.

Wenn ich es nochmal machen würde bzw. weniger Zeit hätte, würde ich nur bis maximal Shark Bay fahren - die letzte Strecke ist recht lang und im Februar kannst du in Exmouth bzw. Cape Range NP so gut wie gar nichts machen - es ist praktisch alles geschlossen, es finden keine Touren statt, es sind kaum REstaurants geöffnet und es ist einfach insgesamt tote Hose... und zumindest als wir dort waren, war es mit über 40°C auch nicht wirklich möglich, viel zu machen.

Shark Bay bzw. den Francois Peron NP fand ich toll - weniger wegen der Delfine in Monkey Mia (auf die hätten wir verzichten können ... und das Hotel ist einfach nur Wucher - extrem viel Geld für Jugendherbergsniveau.

Auch Coral Bay ist im Februar grenzwertig - es fanden kaum Schnorchel oder Tauchtouren statt und es war dort ebenfalls extrem heiß.

Viel angenehmer war der Süden - also Fremantle-Margaret River, die gesamte Küstenregion ist einfach unglaublich schön!

Wenn's dich interessiert - hier der Link zu unserer Tour https://fernwehheilen.com/2017/02/13/flexibilitt/
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 113
Registriert: 16.10.2015

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Followme am Sa 16. Sep 2017, 12:47

Zumindest für Karijini in diesem Januar kann ich das mit den extremen Temperaturen auch bestätigen.

es hatte 42 Grad, die Wanderungen durch die Gorge war extremst hart.

Zuvor war ich am Mt Augustus, da waren sogar 45 Grad. Ich bin aus dem Auto raus und wollte auch ein wenig laufen. Nach 10 min
bin ich umgekehrt, hab mich in den Camper gesetzt und erst mal die Klima auf volle Pulle gestellt.

Wer das nicht kennt, kann sich das überhaupt nicht vorstellen wie brutal das ist.

Nachttemperaturen waren um die 30 Grad :o
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 554
Registriert: 15.04.2015

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon WestSkills WA am Sa 16. Sep 2017, 13:25

Followme hat geschrieben:Zumindest für Karijini in diesem Januar kann ich das mit den extremen Temperaturen auch bestätigen.

es hatte 42 Grad, die Wanderungen durch die Gorge war extremst hart.

Zuvor war ich am Mt Augustus, da waren sogar 45 Grad. Ich bin aus dem Auto raus und wollte auch ein wenig laufen. Nach 10 min
bin ich umgekehrt, hab mich in den Camper gesetzt und erst mal die Klima auf volle Pulle gestellt.

Wer das nicht kennt, kann sich das überhaupt nicht vorstellen wie brutal das ist.

Nachttemperaturen waren um die 30 Grad :o


Ich hatte kurzfristig ueber 50 Grad am 01/01/2013 in Canning Vale.

Die Tomaten brutzelten am Strauch .. ich habe Photos davon, die ich leider nicht einstellen kann.

Inzwischen haben sich aber die maximalen Temperaturen etwas reduziert. 46 Grad war das Maximum im letztem Jahr.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1187
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Tina + Andreas am So 17. Sep 2017, 08:10

Ihr solltet bei Eurer Tour auf alle Fälle bedenken das in Exmouth im Februar 7 März noch Cylone Season ist. Shark Bay ist einer der schönsten Gegenden Australiens um die Jahreszeit würden wir aber nicht soweit nach Norden fahren. Karijini ist da sehr heiß unbedingt vorher nach dem wetter erkundigen. Die Jahreszeit ist eher perfekt für den Südwesten. Rottnest Island sollte man auf alle Fälle einplanen.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2617
Registriert: 05.04.2002

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon WestSkills WA am So 17. Sep 2017, 09:49

Tina + Andreas hat geschrieben:Ihr solltet bei Eurer Tour auf alle Fälle bedenken das in Exmouth im Februar 7 März noch Cylone Season ist. Shark Bay ist einer der schönsten Gegenden Australiens um die Jahreszeit würden wir aber nicht soweit nach Norden fahren. Karijini ist da sehr heiß unbedingt vorher nach dem wetter erkundigen. Die Jahreszeit ist eher perfekt für den Südwesten. Rottnest Island sollte man auf alle Fälle einplanen.


Cyclones und Exmouth und February und March - extrem unwahrscheinlich und falls doch, dann regnet es nur ein wenig und eine leichte Briese weht. Passiert alle 5 Jahre und das letztemal 2015. Aufgrund der zu erwartenden Temperaturen moechte ich mich der Meinung meines Vorredners anschliessen und mich auf den Suedwesten fokusieren.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1187
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Stuggi89 am So 17. Sep 2017, 15:20

Jetzt muss ich doch fragen, Südwesten meint ihr das kleine teilstück unterhalb perths? oder wie weit grenzt ihr das ab? Dann bleibt ja nicht sooooooooooooo viel von australien über oder täusch ich mich da so? Ich meine da sind ja auch sommerferien die werden ja auch nicht alle zwischen busselton und alboyn abhängen oder?
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 313
Registriert: 18.09.2015

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Tina + Andreas am So 17. Sep 2017, 21:26

Südwesten könnte z.B. so aussehen:
Perth - Southern Cross
Southern Cross - Kalgoorlie
Kalgoorlie
Kalgoorlie - Gwalia
Gwalia - Kalgoorlie
Kalgoorlie - Norseman
Norseman - Esperance
Esperance
Esperance - Bremer Bay
Bremer Bay - Fitzgerald NP
Fitzgerald NP - Albany
Albany
Albany - Pemberton
Pemberton
Pemberton - Margaret River
Margaret River
Margaret River - Fremantle
Perth - Rottnest Island
Rottnest Island
Rottnest Island - Perth

Cyclone wie Vance im März 1999 sind tatsächlich eher die Ausnahme. Eine Liste der Cyclone findest Du hier: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Western_Australia_tropical_cyclones Hier mal ein Bericht zu dem Cyclone von 2015: https://www.theguardian.com/australia-news/2015/mar/13/cyclone-olwyn-puts-exmouth-on-red-alert-as-it-heads-towards-perth
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2617
Registriert: 05.04.2002

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Annekonda am Mi 20. Sep 2017, 12:40

Hi Struggi
das "kleine Teilstück unterhalb von Perth" ist fast so groß wie das gesamte United Kingdom - klein ist hier relativ.
Bei der von Andreas & Tina vorgeschlagenen Strecke hast du alles dabei: Outback, Goldgräber, Traumstrände, die schönsten Fernwanderwege, mächtige Wälder, Farmland, beste Weinanbaugebiete, Surfer's Paradise, und noch viel mehr.
Wir werden dieses jahr auch wieder dieses "kleine Gebiet" unsicher machen und freuen uns schon sehr.
Übrigens habe ich jemanden getroffen, der im Hochsommer im Karijini war. Er hat Handschuhe tragen müssen um sich beim Wandern durch die Gorges nicht die Finger am Fels zu verbrennen. Das ist einfach die falsche Jahreszeit für diesen NP.
Annekonda

P.S.
Die summer holidays sind in WA am 31.1.2018 zu Ende. Du bist im Feb also voll in der Nebensaison unterwegs, du glücklicher.
Annekonda
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 152
Registriert: 09.01.2008

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon minnie orb am Mi 20. Sep 2017, 13:28

Und wenn die Sommerferien vorbei und die Kinder wieder in der Schule sind, dann wird das Wetter hier in Albany meistens wieder besser...
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 432
Registriert: 24.11.2003

Re: Entscheidungshilfe/Tipps für 16 Tage WA

Beitragvon Annekonda am Mi 20. Sep 2017, 17:25

Ist in Deutschland genauso - kaum sind die Ferien rum wird's schön. Ein bisher ungeklärtes Phänomen.
Aber mit "besser" meinst du wahrscheinlich "weniger heiß", und ich "endlich Sonne" :-)
VG
Annekonda
Annekonda
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 152
Registriert: 09.01.2008

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste