Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Route für 101 Tage Australien

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon eickhoff56 am So 17. Sep 2017, 19:47

bingo ! ... übrigens, wenn ihr Wanderfreaks seid, ist der Wilpena Pound sicher ne tolle Sache - ansonsten kann man das Ausmaß eigentlich nur und am besten von der Luft aus erkennen ....
eickhoff56
Insider
Insider
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.12.2012

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon eickhoff56 am So 17. Sep 2017, 19:58

... ach und noch was ... wenn ihr in Lakes Entrance seid, plant nen Abstecher nach Raymond Island ein - da gibt´s Koalas zu Hauf !!!!
und bei Perth unbedingt auch nen Trip nach Rottnest Island einplanen !!! Beide Tipps natürlich nur, wenn ihr tierinteressiert seid !
eickhoff56
Insider
Insider
 
Beiträge: 97
Registriert: 10.12.2012

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon Tina + Andreas am So 17. Sep 2017, 21:14

Statt Monkey Mia würden wir eher den Francois Peron NP einplanen, traumhafte Landschaft und tolle Buchte und nicht so überlaufen.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2617
Registriert: 05.04.2002

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon serenity am So 17. Sep 2017, 21:16

Raymond Island ist einfach wunderschön (nicht nur Koalas, auch Echidnas haben wir dort gesehen - https://fernwehheilen.com/2015/02/06/gippsland/!) und generell würde ich für LE bzw. Gippsland einen Tag mehr einplanen - auch die gesamte Umgebung ist ein Traum!
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 113
Registriert: 16.10.2015

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon serenity am So 17. Sep 2017, 21:20

Tina + Andreas hat geschrieben:Statt Monkey Mia würden wir eher den Francois Peron NP einplanen, traumhafte Landschaft und tolle Buchte und nicht so überlaufen.

Da geb ich euch absolut recht - geht aber nur mit 4WD ... Aber da ihr den habt, würde ich definitiv dort einen Tag verbringen - wir haben zwar eine Tour gemacht, aber es war einfach umwerfend https://fernwehheilen.com/2017/02/24/wilder-westen-mit-capesy/
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 113
Registriert: 16.10.2015

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon kalbarri am So 17. Sep 2017, 22:18

moin Manfred,
da muss ich Eickhoff56 zustimmen, Wilpena Pound ist zum Wandern toll.
Habe seinerzeit dies hier gemacht:
21 km Loop-Wanderung zum St. Mary's Peak, 1168 m
Der St. Mary's Peak ist immerhin der zweithöchste Berg in South Australia.
Die Wanderung hat es in sich.

mfg Kalbarri
- nobody is perfect -
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 669
Registriert: 20.05.2010

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon beaver am So 17. Sep 2017, 23:04

Ich danke Euch für die vielen weiteren Tips !
Gruß
Manfred
beaver
Fan
Fan
 
Beiträge: 28
Registriert: 23.08.2017

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon Wolle am Sa 30. Sep 2017, 07:18

Vielleicht kann unser Blog (aussiblog2017.wordpress.com) mit den Routen und den Zeitabständen ein wenig bei der Planung helfen. Wir sind natürlich jetzt gerade unterwegs und haben deshalb andere Jahreszeiten. Im Norden ist es so früh im Jahr sicherlich noch schwierig mit den Wetterbedingungen. Selbst jetzt sitzen wir wegen Regens und unbefahrbarer Straßen nach Oodnadatta in Coober Pedy fest. 9.000 Kilometer liegen schon hinter uns.
Gruß Wolfgang
Wolle
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.01.2016

Re: Route für 101 Tage Australien

Beitragvon WestSkills WA am Sa 30. Sep 2017, 07:53

Wolle hat geschrieben:Vielleicht kann unser Blog (aussiblog2017.wordpress.com) mit den Routen und den Zeitabständen ein wenig bei der Planung helfen. Wir sind natürlich jetzt gerade unterwegs und haben deshalb andere Jahreszeiten. Im Norden ist es so früh im Jahr sicherlich noch schwierig mit den Wetterbedingungen. Selbst jetzt sitzen wir wegen Regens und unbefahrbarer Straßen nach Oodnadatta in Coober Pedy fest. 9.000 Kilometer liegen schon hinter uns.
Gruß Wolfgang


Nimm doch den Stuart Highway .. der ist gemaess unseren infos noch offen?

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1180
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


cron