Seite 1 von 2

Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 14:39
von Reisefee
Hallo,

Mitte nächster Woche geht`s los. Wir fahren mit dem Wohnmobil ab Perth Richtung Exmouth. Im Reiseführer steht, dass die Stellplätze/Campingplätze im Karijini NP und auch an Küste Cape Range NP häufig voll sind. Eigentlich wollten wir uns nicht so binden und die Campingplätze vorreservieren - wozu hat man denn ein Wohnmobil. Wer kann mir dazu Auskunft geben? Danke im voraus.
Als wir damals an der Ostküste unterwegs waren, hatten wir auch nichts vorgebucht und es hat alles geklappt.

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 14:45
von Stuggi89
Na ja es gibt an der Ostküste auch deutlich mehr angebot an campingplätzen als in Karajini oder Exmouth.

Wir sind im Mai ohne Reservierungen sehr gut durch gekommen. Haben aber auch storys gehört das man am cape range stehen muss und laaaaaaaaaaaaange warten bis eben was frei wird... wobei, du kannst auch in exmouth schalfen und nur tagsüber nach cape range fahren. so weit ist das nicht

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 14:56
von Sarah92
Mein Tipp für den Notfall ist ähnlich: Sollte es wirklich so voll sein, dann könnt ihr immer noch irgendwo in einem günstigen Motel/Hotel übernachten ODER einen anderen Campingplatz suchen. Wobei Option zwei auf jeden Fall sinnvoller ist. Wir hatten ein ähnliches Problem mit dem Platz/Preis an der Ostküste, wir haben uns dann einfach in eine ruhige Gegend geparkt, haben dort genächtigt und sind am frühen morgen wieder abgezwitschert - eigentlich nicht "erlaubt" aber dort haben wir definitiv keinen gestört.
Da es nächste Woche schon los geht, seid ihr sowieso relativ knapp dran. Es ist Nebensaison & ihr wollt flexibel sein .. also, No risk, no fun ;-)


Schöne Reise!

LG Sarah

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 18:40
von kalbarri
moin Reisefee,

falls Ihr bis in den Karijini wollt, da würde ich auf jeden Fall reservieren.
Als ich in Tom Price seinerzeit nach einer Cabin fragte, erhielt ich die Auskunft, dass die mindestens für 3/4 Jahr ausgebucht sind.
Vor Ort habe ich dann nochmals nachgefragt warum das so ist:
alle Plätze, Hotels usw. werden langfristig von der Minengesellschaft Rio Tinto gebucht. Das gilt auch ab Karatha nordwärts.

mfg Kalbarri

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 13:14
von Followme
Na ja, sie fahren mit einem Wohnmobil.

Für Cabins glaube ich das gerne, dass die lange ausgebucht sind, Tom Price hat nur ein Motel - Schweinepreis (sorry) 180$ je Nacht für ein mäßiges Zimmer -

Der Campground im Karijini ist relativ groß, ich weiß nicht ob man da eine Vorausbuchung für einen Stellplatz tatsächlich machen muss. Ich war im Januar da, da war er nicht mal zur Hälfte voll.

Auf den Wegen dahin waren die Plätze leer, teilweise nur 1 anderes Fahrzeug. Allerdings war das entlang der unsealed roads.

Bis zur Küste bin ich wegen meines Unfalls nicht gekommen, glaube aber gerne dass es da voll ist.

Habt ihr denn einen 4WD Camper? Der wäre für Karijini auf alle Fälle von Vorteil. Mietcamper mit 2WD sind da schon wegen der Versicherungsausschlüsse problematisch bis nicht erlaubt. Viele Straßen sind dort nur unsealed.

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Do 5. Okt 2017, 21:05
von Reisefee
Danke für eure Antworten. Wir haben ein 4WD und hoffen, dass es nicht so voll ist in der Nebensaison

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 14:29
von foresthill
Hallo zusammen

Noch eine Anschlussfrage zum Thema: In SA müssen seit einigen Monaten Nationalparks online gebucht und bezahlt werden.
Das bis anhin sympathische Vorgehen: mir gefällts hier, hier bleibe ich, Platz aussuchen und ein paar Dollar in einen Briefumschlag stecken scheint grösstenteils nicht mehr machbar.
Ich stelle mir das nicht ganz einfach vor wenn ich im Outback unterwegs bin und am Parkeingang oder von unterwegs mich online registrieren soll.

Hat da jemand praktische Erfahrung?

Danke und Gruss,
Thomas

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Mi 18. Okt 2017, 17:44
von Chrissi
foresthill hat geschrieben:Hallo zusammen

Noch eine Anschlussfrage zum Thema: In SA müssen seit einigen Monaten Nationalparks online gebucht und bezahlt werden.
Das bis anhin sympathische Vorgehen: mir gefällts hier, hier bleibe ich, Platz aussuchen und ein paar Dollar in einen Briefumschlag stecken scheint grösstenteils nicht mehr machbar.
Ich stelle mir das nicht ganz einfach vor wenn ich im Outback unterwegs bin und am Parkeingang oder von unterwegs mich online registrieren soll.

Hat da jemand praktische Erfahrung?

Danke und Gruss,
Thomas



Genau dies ist zum ersten Mal letztes Jahr auch in Westaustralien passiert. Wir fahren seit 16 Jahren vorwiegend nach Westaustralien, und zum Abschluss unserer Reisen immer in den selben Park. Briefumschlag mit Geld funzte nun dort auch nicht mehr.
Beim Ranger angekommen, Park mehr als halb leer, bekamen wir trotzdem keinen Platz. Mussten also online buchen obwohl der Ranger neben uns stand... :?

Nun habe ich fuer dieses Jahr schon gebucht. Obwohl ich das eigentlich doof finde. Im uebrigen muss man eine Auto Registrierungsnummer angeben, kann bei Mietwagen ja etwas schwierig werden. Da weiss ich jetzt nicht wie man da vorab buchen soll.
Vielleicht weiss das hier jemand?

Gruss Chrissi,
noch 29 Tage**freu** :D

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2017, 01:50
von BiancaAusCairns
Die meisten Campingplätze haben mittlerweile Online-Buchung.

Schaut euch doch einfach mal auf der jeweiligen Webseite an, wie voll "euer" Platz schon im Buchungssystem für die nächsten Tage ist, um zu sehen, wie kurzfristig man buchen kann.

Viele Grüße,
Bianca

Re: Campingplätze vorreservieren??

BeitragVerfasst: Do 19. Okt 2017, 05:52
von eickhoff56
moin zusammen,
das ist ja alles gut und schön, aber wenn man nun keine Möglichkeit hat, unterwegs online zu buchen ?
Sei es darum, weil man schlicht und einfach kein Netz hat, was ja im Outback locker mal passieren kann
oder man sein eigenes Handy ohne australisches Netz nutzt ? Wir haben es zB auch mal erlebt, dass
wir uns nen Stick fürs Laptop gekauft haben, der absolut nicht zu aktivieren war und das nicht aus
eigener Dummheit ! In Melbourne haben sie im Telstraladen geschlagene 3 Std rum experementiert, um
auch nur festzustellen : sorry mate ....... :cry:
kann man denn evtl noch alternativ ne Buchung über die nahen Touristbüros machen ?
Außerdem würde es ja auch den Reiz nehmen, sich spontan zu entscheiden - wenn wir unterwegs sind,
steht zwar ne grobe Planung ( also welche Strecke gefahren wird ), aber durch Witterungsverhältnisse
bzw auch oft Tipps, die man unterwegs erhält, kann es sein, dass sich der Reiseablauf spontan ändert -