Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon kalbarri am Sa 4. Nov 2017, 21:19

moin zusammen,

für meinen im März 2018 startenden 8. Australienaufenthalt habe ich über einen deutschen Anbieter dieses Mal (ist eine absolute Ausnahme) einen SUV 4WD gebucht, weil ich in NSW in viele NP möchte, die nur mit
unsealed roads ausgestattet sind. Das gilt auch für Zufahrten zu Sehenswürdigkeiten. Ich habe ein solches Fahrzeug vor allem wegen der größeren Bodenfreiheit gewählt. Auch habe ich nicht die Absicht, "schwere" Geländestrecken damit zu fahren. Nach den Beschreibungen der von mir ausgesuchten NP handelt es sich bei den unsealed roads wirklich nur um unbefestigte Wege, die man, wenn man denn dürfte, auch mit 2WD befahren könnte. Da ich in D seit über 15 Jahren ein solches Fahrzeug überwiegend als Zugfahrzeug fahre (mit wechselnden Herstellern), weiß ich eigentlich, wovon ich spreche.

Selbstverständlich habe ich im Vorfeld beim dt. Vermittler angefragt, ob ich unsealed roads fahren darf, da das Auto sonst keinen Sinn macht. Das wurde mir ausdrücklich bestätigt, mit dem Hinweis darauf, dass man in NSW/Victoria in NP grundsätzlich auf unsealed roads fahren dürfe, da die NP im Staatseigentum seien und somit die Straßen auch vom Staat unterhalten würden. Was das letztendlich soll, hat sich mir nicht erschlossen. :?:

Nun bin ich durch Zufall auf die Website des Endanbieters gegangen in die Terms and Conditions und finde dort den Hinweis, dass das Befahren von unsealed roads egal mit welchem Fahrzeug grundsätzlich verboten ist. :?:

Daraufhin habe ich die deutsche Agentur angerufen, es wurde mir nochmals die Bestätigung der Erlaubnis gegeben, aber man wolle selbstverständlich auch noch Kontakt zum Verleiher aufnehmen. Heute nun habe ich eine Mail mit der Absage erhalten, sprich die Aussage in den Terms and Conditions wurden bestätigt.

Habe dann heute fast den ganzen Tag am PC gesessen und mir von fast allen Anbietern (was Google so hergab) die Mietbedingungen angeschaut. Und siehe da, bei fast allen Anbietern hat sich innerhalb der letzten Monate was getan. Fast keiner erlaubt ohne exorbitante Preise (wir reden hier über rund 1500 € aufwärts) mehr das Befahren von unsealed roads. Bei Sunny Cars z.B. stand bis vor 2 Monaten noch auf der Website, dass das Befahren von unsealed roads grundsätzlich bei denen mit allen Fahrzeugen (sprich auch ohne 4WD) erlaubt ist; dieser Hinweis ist auf der Website nicht mehr vorhanden.

Stellt sich bei mir die Frage, was soll ich dann mit einem SUV 4WD, wenn ich den nicht fahrzeuggerecht nutzen kann. :?: :?:

Meine Route steht so ziemlich (auch dank der Forum-Hilfe), die Hotels sind gebucht, nur kann ich jetzt erstmal sehen, wo ich denn ein Fahrzeug buchen kann, das mir meine Wünsche ermöglicht, ohne mein Budget übermäßig zu sprengen. Oder ich muss auf große Teile meiner Wunschroute verzichten, heißt fast alle NP fallen aus.

Heute im Zeichen von GPS in fast allen Mietfahrzeugen wage ich es nicht, einfach das Verbot zu mißachten. Mein Versuch, den australischen Vermieter per Mail anzuschreiben, ist leider in die Hose gegangen. Es wird nur ein Kontaktformular angezeigt, bei dem man keine Anhänge beifügen kann. Hätte sonst versucht, doch noch eine Erlaubnis zu bekommen unter Beifügung meiner geplanten Route sowie einer Auflistung der NP.

Diesen Beitrag habe ich auch geschrieben, weil in anderen Beiträgen ähnliches berichtet wurde.

Daher auch die Frage an die australischen Forumianer, was sagen Eure Buschtrommeln? Warum plötzlich diese erheblichen Einschränkungen?


mfg Kalbarri
Zuletzt geändert von kalbarri am So 5. Nov 2017, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 709
Registriert: 20.05.2010

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Stuggi89 am Sa 4. Nov 2017, 22:14

Warum das so ist keine ahnung.

Aber sind bei vielen nicht die zufahrten in die NP aus der Regelung genommen?

Sonst buchst halt bei TCC da darf man immernoch überall hin ;)
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 316
Registriert: 18.09.2015

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon kalbarri am Sa 4. Nov 2017, 22:21

moin Stuggi,

bislang war das so mit den NP-Zufahrten aber das hilft nicht wenn mit den AGB steht: ausschließlich sealed roads.

TCC: sprengt mein Budget komplett, leider.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 709
Registriert: 20.05.2010

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon kira_n am Sa 4. Nov 2017, 22:29

Hi Stuggi,

welche Art von Fahrzeug meinst du mit SUV 4WD?

Bei Britz uns Maui steht übrigens in den Mietbedingungen, dass 12 km Zufahrt zu kommerziellen Campingplätzen unsealed ok sind - für 2WD.
kira_n
Fan
Fan
 
Beiträge: 24
Registriert: 21.08.2016
Wohnort: Wuppertal

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon kalbarri am So 5. Nov 2017, 00:00

moin zusammen,

für alle, die es auch nicht wissen:

ein SUV 4 WD gehört in die PKW-Klasse.
SUV bedeutet sport utility vehicle und 4WD heißt schlicht und ergreifend fourwheeldrive > Allradantrieb; im Gegensatz zum 2WD, mit dem üblicherweise die meisten PKW ausgestattet sind. Das sind die Fahrzeuge, die in D so gern von Schicki Mickis in der Großstadt zum Opernbesuch gefahren werden. Das war böse! Es sind Fahrzeuge wie z.B. Nissan X-Trail, Ford Kuga, VW Tiguan, die X-Reihe von BMW, Volvo XV 60 usw.

Wikipedia:
Der aus dem Englischen übernommene Begriff Sport Utility Vehicle (abgekürzt SUV, dt. etwa Sport- und Nutzfahrzeug) beziehungsweise Geländelimousine bezeichnet einen Personenkraftwagen mit einem einer Limousine ähnlichen Fahrkomfort, einer erhöhten Geländegängigkeit sowie einer Karosserie, die an das Erscheinungsbild von Geländewagen angelehnt ist. Die Geländetauglichkeit ist von Modelltyp zu Modelltyp sehr unterschiedlich; manche SUV haben keinen Allradantrieb, da sie vorwiegend für die Nutzung im Straßenverkehr bestimmt sind.

Britz und Maui bieten Camper an, da sind die Mietbedingungen völlig anders.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 709
Registriert: 20.05.2010

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Followme am So 5. Nov 2017, 14:23

Hmm, also ich bin mir nicht sicher, aber Thrifty könntest Du fündig werden.

Bei denen steht in den Terms and Conditions:

7.10 Parts of Australia are not suitable for access by rental vehicles. To prevent Damage to the Vehicle and for Your own personal safety We strictly enforce conditions that restrict Your use of the Vehicle and unless We have given Our prior written consent, You must never take the Vehicle:

a: on any unsealed road unless it is a four wheel drive (4WD) vehicle which has a transfer case with an independent Low range and Hi range gearing capability;

Der Preis ist dann allerdings eine Ansage! Für einen Monat 4000 Dollar für einen Mitsubishi Pajero, allerdings mit dem kompletten Versicherungspaket
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 671
Registriert: 15.04.2015

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Followme am So 5. Nov 2017, 14:43

Wicked hat kleine 4WD mit Dachzelt - das muss man ja nicht benutzen - ab 89 $ pro Tag. Große Teile von NSW sind erlaubt, da lohnt sich evtl. mal, genauer hinzusehen, möglicherweise könnte das für dich passen.

Europcar Australia hat auch 4WD die auch unsealed benutzt werden dürfen - die dürften aber wohl auch teuer sein
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 671
Registriert: 15.04.2015

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Followme am So 5. Nov 2017, 15:01

bei budget australia liest sich das so, als wenn man auch mit 2 WD auf Gravelroads fahren darf...

Punkt 3.1:
You and any Authorised Driver must only use the Vehicle:
(a)
on a road which is properly formed and constructed as a sealed, metalled or
gravel road (unless the Vehicle is a 4 wheel drive Vehicle and in Western
Australia where it may only be used on graded, unsealed roads unless
approved in writing

Da lohnt evtl. mal eine exakt Nachforschung bzw Anfrage
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 671
Registriert: 15.04.2015

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Rusty am So 5. Nov 2017, 16:23

Hi Kalbarri,

habe es nur überflogen,aber nach 8 mal OZ bist Du sicher süchtig und ggf.nicht das letzte Mal hier.

Ohne Fahrzeug ist man hier,wie Du und ich und andere auch wissen,ziemlich aufgeschmissen.

Ggf. lohnt es sich ein Auto hier zu kaufen,evtl.Subaru Forester.Wir hatten mal einen und fuhren damit fast überall hin aber natürlich nix extremes,sind wir eh nicht.Der Junior crashte das Auto dann,hatte mehr als 450 00 km getan,nur normale Wartung,eine Batterie und einen neuen Auspuff.Aber es gibt jede Menge ähnliche Autos.

Kann mir vorstellen auch ein 10 bis 15 jähriges Fahrzeug bringt Dich hier überall hin.
Naeheres ;https://www.carsales.com.au/all-cars/search#{"searchmakemodel"

Vielleicht hast Du während Deiner Aufenthalte hier nähere Kontakt oder Freundschaften geknüpft,Aussies sind meist wesentlich hilfsbereiter als die Germanen,der Pioniergedanke ist vor allen in ländlichen Regionen noch sehr ausgeprägt.
Wir hatten früher auf unserer Farm oft Autos oder Campervans von Freunden oder auch Touris (dann gegen geringes Entgelt) und meist in einem Shed stehen.
Die wurden dann auch oft von deren Freunden oder Familienmitgliedern genutzt und manchmal auch von mir wenn sie keinen Solarbatterycharger hatten.

Evtl.eine Möglichkeit,gar viele Touris kommen aus dem dt.sprachigen Raum jhrl.nach OZ,und oft auch fuer länger,aber natürlich bedarf es einigen Aufwand.

Nur so eine Idee von mir aber ggf.interessant fuer Dich.
Halte die Daumen.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2604
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Tina + Andreas am So 5. Nov 2017, 19:36

Hatten 2016 bei Europcar 2 SUV gemietet, beide mit AWD (eigentlich auch ein 4WD), damit durften wir in WA gravelroads fahren. Lediglich für die Strecke zum cape Leveque brauchten wir einen 4WD. Die neuen Wicked 4 WD sind zwar echte Geländewagen z.B der Toyota FJ Cruiser, Aber Strände und Sand sind damit nicht erlaubt. In unseren Augen Unsinn, da zum Beispiel Cape York erlaubt ist ebenso die Gibb. Das soll noch einer verstehen. Auf Tasmanien sieht es bei SUV wieder anders aus, da sind Gravelroads von allen Vermietern nicht erlaubt.

Hier noch schnell eine Übersichtsliste der Mietbedingungen: https://www.drivenow.com.au/vehicle-usage.jspc
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2621
Registriert: 05.04.2002

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste