Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Rusty am So 5. Nov 2017, 20:32

Deshalb ist fuer die Regulars hier die Möglichkeit einer eigenen Karre hier in Oz.unterzustellen durchaus eine Option.

Frage an Tina & Andreas,habt Ihr es in all diesen Jahren und x maligen Besuchen und Reisetagebüchern, auch Freunde geschaffen,bei denen Ihr ein Auto bis zum nächsten Besuch stehen lassen könnt? Sicher doch.

Ueber derartiges habe ich hier noch nichts gelesen,nur immer so halt die hier übliche Selbstdarstellung

Mieten ist gut,eignen fuer manche evtl sicher auch.

Wie immer nur so meine Meinung,um dieses Forum weiterhin zu inspirieren und aktiv zu halten.

Cheers

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2628
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon kalbarri am So 5. Nov 2017, 20:42

moin zusammen,

zunächst einmal vielen Dank an alle, die mir Ratschläge haben zukommen lassen.

Habe heute mit einer Vermittliungsagentur eine langes Telefonat geführt. Diese richtet an alle Vertragspartner eine Anfrage mit meinem speziellen Anliegen. Natürlich mit dem Hintergedanken, anschließend eine Buchung zu bekommen. Übereinstimmend haben wir aber festgestellt, dass alle Anbieter in den Terms and Conditions unterschiedliche Angaben hinsichtlich unsealed roads stehen haben (siehe hierzu auch den Link von Tina & Andreas).

Im Laufe des Gesprächs hat sich ein weiteres Problem ergeben. SUV 4WD ab Sydney Airport sind für den gefragten Zeitraum bereits fast ausgebucht.

Vermutlich liegt im Laufe der Woche eine wie auch immer geartete Antwort vvor. Halte Euch auf dem Laufenden.

@ Rusty
grundsätzlich kein schlechter Vorschlag. Leider bin ich dafür etwas zu alt.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 711
Registriert: 20.05.2010

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Rusty am So 5. Nov 2017, 21:12

Hi Kalbarri,

wie alt ist zu alt ? All Bullshit.

Du fliegst noch um die Welt herum,ich fahre noch immer Motorrad in allen Erdteilen und spende noch immer Blut.

Sag mir,wann ist es zu alt?

You never know,when you never have a go.
Manche sind schon jung alt und andere bleiben im Herzen immer jung.

Freunde kann man immer und in jedem Alter machen,auch ältere Menschen verlieben sich noch manchmal.

Fuer derartiges bist auch Du nicht zu alt.

Mach Dich auf.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2628
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Followme am Mo 6. Nov 2017, 07:01

Hi Kalbarri,

kann mich nur wiederholen. Budget Australia liest sich so, als ob Gravel Roads grundsätzlich auch für 2 WD erlaubt sind.
Da lohnt eine Nachfrage.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 693
Registriert: 15.04.2015

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Tina + Andreas am Mo 6. Nov 2017, 07:07

Hallo Rusty, haben einige Freunde in Australien, wo wir ein Auto stehen lassen könnten, aber unsere Reisen starten ja immer in anderen Städten. Aktuell nützt uns ein Auto da also mal gar nichts, wenn es z.B. in Perth oder Melbourne steht und wir nach Cairns oder Broome fliegen. Da bleibt nur mieten. Übrigens betreiben wir hier keine Selbstdarstellung sondern Geben andere Reisenden Tipps, nur mal so am Rande.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2637
Registriert: 05.04.2002

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon WestSkills WA am Mo 6. Nov 2017, 08:18

Mal zurueck zur urspruenglichen Frage - 'Was ist mit Australiens Autovermietern los?'

Ich denke dieses hat was mit 'Gewinnoptimierung' und mit den Premiums fuer die Versicherungen zu tun. Ich kenne die Statistiken nicht und traue auch keiner, die ich nicht selbst faelschte, aber ich behaupte - aus Erfahrung - die meisten 'schwereren' Unfaelle, in die Touristen verwickelt sind, ereignen sich auf unsealed roads. Die 'Recovery Costs' sind fuehr Vehicles, die auf ihnen liegenbleiben, auch hoeher. Somit ist das Risiko fuer den Anbieter und die Rueckversicherung hoeher, wenn unsealed roads auf dem Programm stehen. Mit GPS laesst sich die gefahrene Strecke genau verfolgen und nachvollziehen. Also lassen sich die Anbieter ihr 'hoeheres' Risiko entsprechend entlohnen und Preissenkungen fuer die Fahrzeuge, die nur auf sealed roads bewegt werden, gibt es mit Sicherheit nicht.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1495
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Chrissi am Mo 6. Nov 2017, 08:39

God morgon,

wie schon in einem anderen Thread erwähnt hatten wir genau diese Problematik bereits 2004 mit einem gemieteten RAV 4. Seitdem unsere Hochzeitsreise so dermassen eingeschrängt worden ist kommen 4WD PKW fuer uns nicht mehr in Frage. Wir hatten von unserer vorigen Reise exakte Plätze angepeielt wo wir wieder hin wollten, und das war dann hinfällig.
Da wir aber auf einen Allradwagen "angewiesen" sind haben wir seitdem immer bei T-S-A gemietet. Mit den Campern waren wir in der regel zufrieden.

Allerdings sind die Preise so extrem gestiegen dass wir uns um eine vor Ort Alternative gekuemmert haben. Und doch Rusty, das hast Du hier schon gelesen... ;)
Wir teilen uns z.b. einen Allrad Wagen mit Freunden, wir sind sozusagen eine Dreiergruppe, und werden diesen Monat diese Variante zum 2. Mal nutzen.
Klappt super. Da wir jedesmal von Perth starten ist es fuer uns optimal.

Gruss Chrissi,
noch 9 Tage.... :D
Nach Australien ist vor Australien...
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 279
Registriert: 17.06.2007

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Annekonda am Mo 6. Nov 2017, 10:29

G'day
wir haben diesmal über ein deutsches Reisebüro bei AVIS Australia gebucht, die erlauben für 4WD eindeutig auch unsealed roads. Man könnte es sogar so lesen, dass Schotterstrassen (gravel roads) auch mir 2WD erlaubt sind. Hier der Auszug von der HP:

>>Can I take the vehicles Off-Road?

Avis vehicles must only be use on a road which is properly formed and constructed as a sealed, metalled or gravel road (Unless the Vehicle is a 4WD).

You and any Authorised Driver must not, unless authorised in writing by Avis, drive or take the Vehicle:

To Gove Peninsula or any island off the coast of Australia (including, but not limited to, Kangaroo Island, Bruny Island, Fraser Island, Groote Eylandt or the Tiwi Islands);... usw. <<

Ein kurzer Check 4Wochen-Miete ab/bis Darwin für einen Full size 4WD liegt bei AUD 2.750 = EUR 1.810

Viele Grüße
Annekonda
Annekonda
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 157
Registriert: 09.01.2008

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Alina am Mo 6. Nov 2017, 13:36

Hallo zusammen,

Ich würde mich gerne in das Thema einklinken. Ich fliege im Frühjahr rüber und möchte von Brisbane aus mit einem gemieteten Campingvan hoch nach Cairns.

Zur Zeit überlege ich zwischen diesen beiden Anbietern: Jucy und Mighty. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit den Anbietern gemacht und kann mir ggf. bei der Entscheidung helfen.

Allerdings beschäftigt mich auch hier das Thema mit den Straßenverhältnissen.
Bei Migthy steht dazu folgendes:
Fahrtgebiete:
"Camper und Motorhomes dürfen nur auf geteerten Straßen gefahren werden. Ausgenommen sind gut gepflegte Zufahrtswege zu anerkannten Campingplätzen bis maximal 12 km und gut geplegte offiziellen Straßen auf Kangaroo Island."

Bei Jucy steht dazu folgendes:
Fahrtgebiete:
Die Fahrzeuge dürfen auf geteerten Straßen gefahren werden. Ausgenommen sind Zufahrtsstraßen zu kommerziellen Campingplätzen - hier ist allerdings die Verhältnismäßgkeit der Strecke und der Straßenzustand zu beachten (bitte klären Sie im Zweifel die Möglichkeit vor Ort mit dem Vermieter).

Ich habe nicht vor an nicht öffentlichen/unzulässigen Plätzen zu campen, durch Sand zu fahren oder ähnliches. Ich möchte auf reguläre Campingplätze. Wird das unter dem Begriff "anerkannt/kommerziell" gefasst. Heißt, Zufahrtswege in Nationalparks in denen offiziell gecamped werden kann darf ich auch fahren? Oder wo wird da die Grenze gesetzt?
Alina
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.11.2017

Re: Was ist mit Australiens Autovermietern los?

Beitragvon Followme am Mo 6. Nov 2017, 14:21

@ Annekonda: das ist ja das was ich sage, siehe Budget Australia .... :?

@ Alina:
man kann das leider nicht pauschal beantworten.
Das beste ist wirklich, das bei der Übernahme des Fahrzeuges mit der Vermietung genau zu klären.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 693
Registriert: 15.04.2015

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


cron