Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Down Under - Frühjahr 2018

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Alina am Mo 6. Nov 2017, 08:16

Hallo zusammen,

im April geht es für mich zwei Monate nach Australien. Nach einem Halt in Melbourne, Sydney und Alice Springs geht es für mich nach Brisbane. Von hier aus möchte ich mir einen Camper mieten und hoch nach Cairns fahren. Ende Mai geht es von hier aus zurück nach Deutschland.

Für meinen Trip an der Ostküste habe ich insgesamt 37 Tage Zeit. Bisher habe ich mir die folgende Route überlegt:
- Brisbane 3d
- Noosa 3d
- Fraser Island 3d
- Hervey Bay 3d
- Rockhampton 3d
- Macka 3d
- Airlie Beach 3d
- Whitsunday 3d
- Townsville 3d
- Cairns 3d
= 30 Tage

Grundsätzlich würde mich interessieren, ob das zeitlich vom Gesamtzeitraum passt? Ich möchte gerne viel erleben und sehen aber auch entspannt reisen.
Falls ja, habe ich noch sieben Tage die ich verplanen kann. Gibt es einen Ort, wo ich einen Tag mehr dranhängen sollte? Oder gibt es noch Spots die ich definitiv mit in die Route aufnehmen sollte?

Freue mich über Tipps.

Danke :)
Alina
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.11.2017

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon kira_n am Mo 6. Nov 2017, 11:52

Hallo Alina,

ich war vor vielen Jahren auf Great Keppel Island, welches von Rockhampton aus zu erreichen ist. Autofrei (ich hoffe, es ist imme noch so) und ohne gefährliche Tiere! Das könnte ein Ort zum Entspannen sein.

Viele Grüße

Kira
kira_n
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 18
Registriert: 21.08.2016
Wohnort: Wuppertal

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Alina am Mo 6. Nov 2017, 14:00

Super, vielen Dank für den Tipp. :)
Alina
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.11.2017

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Tina + Andreas am Di 7. Nov 2017, 06:53

Hallo Alina, unser Tipp wäre auf alle Fälle 2 bis 3 Nächte auf North Stradebroke Island zu verbringen. http://stradbrokeisland.com/ Könntest z.B. Tage in Mackay oder Hervey Bay einsparen.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2722
Registriert: 05.04.2002

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Sarah92 am Mi 8. Nov 2017, 13:31

Hallo Alina,

zeitlich finde ich deinen Plan für Brisbane bis Cairns für absolut machbar.
Hervey Bay ansich ist (für mich) kein muss, von dort aus haben wir nur unsere Tour auf Fraser Island gestartet, kannst du aber auch gut von Rainbowbeach aus machen - dort wiederrum war es sehr nett!

In de Nähe von Rockhampton liegt der Byfield NP, den kann ich empfehlen - fand ihn zum Wandern abseits des Rummels sehr nett. Kaum Leute und wirklich schöne Wege zum Durchschlendern.
Rockhampton ansich hat eine schöne Lage aber ist eben eine "Stadt" mit Verkehr und Rummel. Für das drumherum hatten wir leider keine Zeit (außer Byfield wo wir im Byfiedl Rainforest Retreat nächtigten), deswegen kann ich dazu nichts sagen.

Der Conway NP Nähe Airlie Beach ist auch zu empfehlen.
Wenn ihr in Airlie Beach seid, nehmt die 1,5 Stündige Fahrt (glaube ich mich zu erinnern) auf euch & besucht den nördlich von Airlie gelegenen Dingo Beach.
Wir waren im Herbst 2016 dort, kaum Menschen dafür tolles Meer und langer Sandstrand zum verweilen. Baden leider nur eingeschränkt möglich wegen Quallen dafür kann man aus nächster Nähe Schildkröten beobachten die immer wieder ihre Köpfe aus dem Wasser strecken und ganz nahe ans Ufer kommen (Nistzeit).

Viel Spaß bei der weiteren Planung!

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 301
Registriert: 06.07.2016

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Alina am Mi 8. Nov 2017, 16:46

Vielen Dank für die Antworten. :)

@Sarah. Klasse danke.
Wie sehen denn die Straßen zum Rainbow Beach und Nationalparks aus? Mit einem Campingvan darf man nur geteerte Straßen oder Zufahrtsstraßen fahren die eine gute Qualität. Würde die drei Sachen gerne mit in die Route aufnehmen.

Ich habe generell drei Tage geplant, um die Stadt+Umgebung zu erkunden.
Alina
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.11.2017

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon BiancaAusCairns am Do 9. Nov 2017, 01:34

Hallo Alina,
was plant ihr denn für Mackay?

Die Stadt selbst ist nicht so interessant, vielleicht würde es sich eher lohnen, eine Nacht in Cape Hillsborough zu verbringen (Kängurus am Strand) und / oder im Regenwald bei Eungella (Platypus). Beide sind so weit weg von Mackay, dass es zu weit ist für Tagesausflüge - finde ich jedenfalls.

Liebe Grüße,
Bianca
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 260
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Sarah92 am Do 9. Nov 2017, 08:31

Alina hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten. :)

@Sarah. Klasse danke.
Wie sehen denn die Straßen zum Rainbow Beach und Nationalparks aus? Mit einem Campingvan darf man nur geteerte Straßen oder Zufahrtsstraßen fahren die eine gute Qualität. Würde die drei Sachen gerne mit in die Route aufnehmen.


Rainbow Beach erreichst du ganz normal mit einen 2WD - die Zufahrtsstraßen sind geteert.
Byfield NP, Conway NP sowie auch den Dingo Beach kannst du auch mit 2WD erreichen. Wobei in Byfield nur die "große Haupstraße" inkl. ein paar vereinzelte Nebenstraßen geteert sind, der Großteil der Nebenstraßen sind schon Schotterpisten - aber die sind jetzt kein Muss damit du irgendwo hin kommst.

Was ich auch noch empfehlen kann, falls Interesse besteht und es da Budget zulässt:
Wenn ihr in Airlie seid, macht evtl. einen Rundflug über das Reef, das ist ein unvergessliches Erlebnis.
Es gibt dort den "Whitsunday Islands Airport" der diese Rundflüge mit einem Wasserflugzeug anbietet. Wir flogen über die Whitsundays, machten einen Stopp am Whiteheaven Beach und flogen dann weiter in Richtung Heart Reef und letztendlich flog uns unser Pilot auf ein kleines Glasbodenboot, dass uns dann zur Hardy Lagoon brachte wo wir noch einige Zeit schnorcheln konnte, dann gings mit atemberaubender Aussicht wieder retour an Land.
Die Tour war dieser eigentlich fast gleich und war unser absolutes Highlight an der Ostküste: https://www.viatorcom.de/de/7132/tours/ ... HITSUNDAYS


LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 301
Registriert: 06.07.2016

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Alina am Do 30. Nov 2017, 10:36

Vielen Dank nochmal für eure Antworten und Hilfe. :)

Ich habe mich die letzten Tage etwas intensiver mit der reinen Route für die Ostküste beschäftigt und mir als Orientierung folgendes überlegt:

Noosa 3d
Rainbow Beach 2d
Fraser Island 3d
Hervey Bay 2d
Bundaberg 1d
Lady Musthave Island 1d
Burrum Coast NP 1d
Rockhampton 1d
Emu NP 1d
Mackay 1d
Eugenella NP 1d
Cape Hills. 1d
Townsville 1d
Magnetic Island 1d
Arlie Beach 1d
Conway NP 1d
Whitsunday 2d
Mission Beach 2d
Port Douglas 1d
Atherton 1d
Cape Trib. 2d

Klingt das nach einem guten Plan oder übernehme ich mich hier total? Ich würde natürlich sehr gerne viel sehen aber auch Mal was entspannen. Habe ich etwas vergessen, was man unbedingt sehen sollte und dafür was anderes weglassen?

Brisbane, Cairns sind hier nicht berücksichtigt. Gehören aber natürlich auch zur Route.

Freue mich über ein Feedback. :)
Alina
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 06.11.2017

Re: Down Under - Frühjahr 2018

Beitragvon Sarah92 am Do 30. Nov 2017, 11:49

Ich finde den Teil Port Douglas, Atherton und Cape Trib. etwas zu stressig, würde mir hier mehr Zeit lassen. Der Norden ist wirklich einer der schönsten Teile Australiens (finde ich).
In Port Douglas + Umgebung kannst du locker 1 ganze Woche verbringen & dir wird nicht langweilig. Würde wie gesagt, die Hervey Bay weglassen oder auch Rockhampton und die Tage dort dran hängen.

Noosa könntest du auch noch um 1 Tag kürzen, wir waren 2 Tage dort (Wandern im Nationalpark) - war für uns zeitlich voll in Ordnung.
Fraser ist natürlich auch sehr großzügig berechnet, zahlt sich auf jeden Fall aus (könnte man aber zur Not auf 2 Tage einschränken).

Ansonsten, gute Route und mit 30 Tagen auch gut kalkuliert für Brisbane bis Cairns.

Für den Norden würde ich noch Daintree Rainforest und Kuranda empfehlen (sofern natürlich mehr Zeit für den Norden aufgewendet wird, wovon ich ausgehe da Cairns mit auf der Liste steht).
Cairns Stadt ansich ist jetzt nicht sooo sehenswert für mein Empfinden aber die Umgebung hat es in sich und ist wirklich toll.

Viel Spaß!

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 301
Registriert: 06.07.2016

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste