Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon Vreni90 am Di 12. Dez 2017, 11:24

Hallo zusammen,

wir fliegen Mitte März für 4 Wochen nach Westaustralien und haben uns die Route an der Westküste entlang von Perth nach Broome ausgesucht.

Jetzt die Frage:
Ist für diese Stelle ein 2WD Campervan ausreichend?
Uns wurde der Hitop von Britz angeboten.
Ursprünglich hatte ich an den Apollo Camper 4WD gedacht. Aber die Vermieter der Campervans meinten, dies sei für diese Strecke nicht notwendig.
Allerdings hatten wir auch überlegt einen Abstecher nach Dampier Peninsula zu machen. Dies ist nur mit Allrad möglich richtig?

Und eine weitere Frage hätte ich noch zu den Campingplätzen. Wie wichtig ist es euren Erfahrungen nach diese bereits im Voraus zu buchen?
Wir sind über Ostern dort, da hatte ich schon häufiger von ausgebuchten Campingplätzen gelesen.
Ist es eurer Meinung nach erforderlich zu reservieren oder bekommt man eigentlich immer noch einen freien Stellplatz?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Vreni90
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.12.2017

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon EveOL am Mi 13. Dez 2017, 11:19

Hi!

Ich würde deine Camperwahl auf jeden Fall davon anhängig machen, was ihr euch alles anschauen wollt. In einigen Nationalparks ist es auf jeden Fall empfehlenswert einen 4 WD zu haben, um die schönen Ecken auch erreichen zu können. Im France Peron NP darfsz du ohne 4WD glauub ich ga nicht rein. Wollt ihr "nur" die Küste abfahren (die einfach nur traumhaft schön ist, ich liebe Western Australia :) ), reicht ein 2 WD völlig aus. Wir waren selber schon im HiTop Camper unterwegs, der ist bei schönem Wetter mehr als ausreichend.

Ich würde die Campingplätze nicht vorbuchen, so nimmst du dir nämlich deine Flexibilität. Wir haben nie vorgebucht und immer noch einen Stellplatz bekommen, sogar in den Ferien und auch an Feiertagen. Und ohne vorbuchen könnt ihr frei bestimmen, wo ihr wie lange bleiben wollt! Ganz viel Spaß!

LG
EveOL
www.australien-guide.com - Abenteuer Australien!
EveOL
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2017

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon WestSkills WA am Mi 13. Dez 2017, 12:47

EveOL hat geschrieben:Hi!

Ich würde deine Camperwahl auf jeden Fall davon anhängig machen, was ihr euch alles anschauen wollt. In einigen Nationalparks ist es auf jeden Fall empfehlenswert einen 4 WD zu haben, um die schönen Ecken auch erreichen zu können. Im France Peron NP darfsz du ohne 4WD glauub ich ga nicht rein. Wollt ihr "nur" die Küste abfahren (die einfach nur traumhaft schön ist, ich liebe Western Australia :) ), reicht ein 2 WD völlig aus. Wir waren selber schon im HiTop Camper unterwegs, der ist bei schönem Wetter mehr als ausreichend.

Ich würde die Campingplätze nicht vorbuchen, so nimmst du dir nämlich deine Flexibilität. Wir haben nie vorgebucht und immer noch einen Stellplatz bekommen, sogar in den Ferien und auch an Feiertagen. Und ohne vorbuchen könnt ihr frei bestimmen, wo ihr wie lange bleiben wollt! Ganz viel Spaß!

LG
EveOL


Richtig mate,

Perth - Broome ist mit nem 2WD genehm zu machen. Dampier ist im Maerz zwar noch 'etwas feucht', sollte aber mit einem 2WD auch kein Poblem sein, ausser ihr habt wirklich massives Pech. Schaut euch die Reifen, vor der Fahzeuguebernahme genau an, wenn ihr nach Dampier wollt.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1454
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon Vreni90 am Do 14. Dez 2017, 08:40

Vielen Dank für Eure Antworten.

Wir werden hauptsächlich an der Küste entlang fahren, aber natürlich auch immer wieder in einen Nationalpark rein.
So wie ihr das aber beschreibt, werden wir wohl doch beim 2WD bleiben, ist ja auch immer ein bisschen Kostensache.

Anstelle der Dampier Peninsula haben wir uns nun eher für den Karijini National Park entschieden. Der müsste ja mit 2WD auch befahrbar sein?!

Ich denke auch, dass wir dann keine Stellplätze vorreservieren, weil man sich doch zu sehr an einen gewissen Zeitplan binden muss.
Vreni90
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.12.2017

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon mv am Do 14. Dez 2017, 13:16

Yep, Karijini geht mit 2WD.

Viel Spaß!

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 169
Registriert: 12.09.2005

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon WestSkills WA am Do 14. Dez 2017, 13:33

mv hat geschrieben:Yep, Karijini geht mit 2WD.

Viel Spaß!

Michael


Yep mate,

Habe mich sicherhaltshalber nochmals auf deren Website schlau gemacht:

You do not need a 4WD to visit Karijini, but a 4WD is definitely recommended! The roads are all unsealed red gravel. They are graded twice a year, and the condition of the roads depends on how recently they have been graded. The roads can get quite corrugated and bumpy at times. So if you take the roads slow and drive carefully, you will be fine to visit Karijini in a standard 2WD car (and many people do!), you will definitely be more comfortable in a 4WD vehicle.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1454
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon eickhoff56 am Fr 15. Dez 2017, 06:34

..... ich möchte nur nochmals auf die Konditionen der Autovermieter hinweisen ! unsealed roads sind meistens in der Tat mit einem 2 WD machbar, aber ..... die meisten Vermieter verbieten das befahren von diesen Straßen mit einem 2 WD - schau dir zu diesem Thema mal den Beitrag von kalbarri an ( 04.11.2017 ) "was ist los mit Australiens Autovermietern"
eickhoff56
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.12.2012

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon WestSkills WA am Sa 16. Dez 2017, 06:57

Ich kenne leider die Preise fuer 'Mietfahrzeuge fuer Tourists', pro Tag, nicht. Aber es waehre sicherlich interessant sich mal auszurechnen, ab welcher Mietdauer, der geneigte Tourist, mit einem gebraucht gekauften Fahrzeug, finanziell besser gestellt ist. Da fallen dann all die 'Restrictions' weg.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1454
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon Rusty am Sa 16. Dez 2017, 14:15

Das mit einem gekauften Fahrzeug ist auch nicht immer so einfach.Ohne Kontakte vor Ort,gute Sprachkenntnisse und vor allem wenn man nicht wirklich weiss was man will und ob das dann auch in dem gestecktem Zeitrahmen machbar ist.Ggf. braucht man auch Freunde,wo das Fahrzeug bid zum nächsten Mal unterstellen kann oder die es fuer Dich verkaufen.Machbar ist viel,aber fuer den Normaltouri ggf.nicht ganz einfach

Kenne Leute die fuhren 6 Monate durch die Gegend und haben die Kiste danach ohne Verlust wieder verkauft. Bei anderen waren nach 3 Wochen die Radlager,Zylinderkopfdichtung usw. dran und die waren dann erstmal 3K los bevor es überhaupt losging. Manches lässt sich vermeiden aber mit einem Mietwagen ist das Risiko klein.

Halte die Daumen,

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2636
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Fahrzeugwahl für Route Perth-Broome

Beitragvon Stuggi89 am Sa 16. Dez 2017, 15:18

Zu Karajini, ja 2wd geht ABER das macht sicher keinen spaß, man kommt zum ECO retreat und zu den Gorges die da sind zwar mit nem 2wd aber das wird ne sehr holprige fahrt über lange gravel roads...

Aber wenn ihr nur den ersten teil des parks sehen wollt von Tom Price kommend, dann reicht euch der 2wd.
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 329
Registriert: 18.09.2015

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste