Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Springs

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon kalbarri am Sa 30. Dez 2017, 12:41

moin,

wie meine Vorredner schon sagten, alles kannst Du in den 3 Wochen nicht anschauen, dafür ist es zu viel. Setze Deine persönlichen Highlights, Reiseführer bzw. Websites mit entsprechenden Daten oder auch hier im Forum gibt es genügend Info.

Sydney würde ich unbedingt sofort ein Hotel suchen und das Womo schnellstens abgeben. Die Hotels im CBD haben teilweise keine Parkplätze oder nehmen ziemlich hohe Gebühren dafür, respektive man ist auf öffentliche Parkplätze angewiesen.

Blue Mountains erreicht man super gut mit dem Zug von der Central Station bis Katoomba. Dann hast Du den ganzen Tag Zeit. Die Hauptaussichtspunkte sind gut fußläufig von dem Bahnhof aus zu erreichen.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 707
Registriert: 20.05.2010

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon Followme am Sa 30. Dez 2017, 13:04

Hi Viajero,

ich möchte ein paar grundsätzliche selbstgemachte Erfahrungen weitergeben ohne konkrete Empfehlungen, jeder sollte selbst die richtigen Schlüsse ziehen können.

Zunächst zu den Tagesetappen:
wenn du 400 km am Tag fährst, bist du "durch", auch wenn man sich abwechselt. Dafür musst Du ca. 4 - 5 Std. rechnen. Die Hitze sorgt zusätzlich für Erschöpfung, auch im klimatisierten Fahrzeug. Da hast du nicht so richtig Lust, anschließend noch Besichtigungen oder Wanderungen zu starten.

Für so was nimmt man sich einen Tag ohne Fahrerei. Berücksichtige das ggfls. bei der Planung deiner Etappen.

Zur Jahreszeit:
Ich war zweimal am Uluru, einmal Mitte September und einmal Ende Dezember. Im September war es moderat, am Tag zwischen 25 und 28 Grad, nachts aber nur knapp über dem Gefrierpunkt.

Im Dezember hingegen waren knapp unter 40 Grad. Wanderungen kannst du nur am frühen Morgen oder am späten Abend machen. Das Valley of Winds am Kata Tiuta ist in der Regel gesperrt (eine der schönsten Wandermöglichkeiten der Region) die engen Täler heizen sich auf 60 Grad und mehr auf (Lebensgefahr).
Die Wanderung um den Uluru dauerte knapp 4 Std. Der Weg ist total einfach. Man muss aber spätestens morgens um sechs loslaufen da es sonst unerträglich heiß wird.
Der größte Teil des Weges liegt in der prallen Sonne!

Thema Fliegen:
ich hatte im Dezember (2011) überhaupt keine Fliegen, dafür im September (2015) so unglaublich unerträglich viele.
Dieses Jahr war ich im Januar in WA, da waren es aber dann auch wieder Myriaden von Fliegen.

Bisher habe ich nicht herausgefunden nach welcher Regelmäßigkeit und wo die Fliegen auftraten
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 631
Registriert: 15.04.2015

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon WestSkills WA am Sa 30. Dez 2017, 14:34

Followme hat geschrieben:Bisher habe ich nicht herausgefunden nach welcher Regelmäßigkeit und wo die Fliegen auftraten


Pretty simple mate,

Die blowies werden mit den easterlies, zumindest gilt dieses fuer Perth, reingeweht.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1419
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon Followme am Sa 30. Dez 2017, 15:17

Hmm, so far, so good.

aber gilt das auch für das Red Centre? Mal Plage, mal gar nichts, zur selben Jahreszeit?


Happy New Year
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 631
Registriert: 15.04.2015

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon WestSkills WA am So 31. Dez 2017, 03:00

Es gibt blowflies (legen ihr Eier in Kadaver) und bush flies (legen ihre Eier in Dung). Du sprichst wahrscheinlich von bush flies. Die Faktoren sind Feuchtigkeit, Temperatur, Naehrboden und Windrichtung. Bei ueber 40 Grad sterben die Flies, also suchen sie dann schattige, kuehle Plaetze. Wenn es also feucht-warm war und der Wind aus Richtung der Cattle Stations kommt, versuchen sie haufenweise an das Protein in deinem Schweiss, Augenfluessigkeit etc. zu gelangen. Sie brauchen es um sich weitervermehren zu koennen. Laesst sich nur sehr grob vorhersagen. In der Pilbara ist es nach dem Ex-Cyclone Hilda (Flash Flooding) im Moment geradezu ideal fuer diese kleinen Mistbiester. In ein paar Tagen werden sie wieder laestig. In Perth geht es ab Mitte Januar los, wenn die North-Easterlies sie reinwehen. Die meist vorherrschenden Southerlies (Freo Doctor) wehen sie Richtung Bush.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1419
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Mitte Jänner bis Mitte Februar Adelaide bis Alice Spring

Beitragvon Sarah92 am Do 4. Jan 2018, 09:06

Viajero hat geschrieben:Hallo Sarah, nachdem uns jetzt von den verschiedensten Seiten von der geplanten Reise abgeraten wurde habe ich ein bisschen gestöbert und bin auf einenVorschlag im Forum gestoßen. Von Adelaide nach Sydney.
Wir haben ca. 3 Wochen Zeit und könnten uns sicher sehr viel ansehen. Da wir die Great Ocean Road schon einmal gefahren sind wollen wir mehr durch das Landesinnere. Auch die Blue Mountains sind geplant. Die Frage- sind drei Wochen ausreichend? Und sollen wir uns Sydney mit dem Womo ansehen oder besser ein Hotelzimmer nehmen.
Danke für die tollen Auskünfte und die prompten Antworten.
Ganz liebe Grüße
Kurt und Maria aus Wien


Hallo Maria & Kurt,

bitte entschuldigt die verspätete Antwort - war auf Kurzurlaub ;)

Auf jeden Fall eine gute Entscheidung die erst Idee der Route nicht zu machen.

3 Wochen für Adelaide bis Sydney ist machbar - ja, sinnvoll naja. Wenn es eher ins Hinterland gehen soll, da ihr die GOR schon mal gefahren seid würde ich mir ein bisschen länger Zeit nehmen. Die Wege werden dann erfahrungsgemäß ziemlich lange & ihr werdet über jeden zusätzlichen Tag froh sein. Mind 3,5 Wochen würde ich schon planen.
Zur Strecke Melbourne bis Sydney kann ich leider nicht all zuviel berichten, die bin ich selber noch nie gefahren.

In Sydney Stadt würde ich mir ein Hotelzimmer nehmen, da seid ihr einfach zentraler & ihr könnt euch mit den Öffis oder zu Fuß durch die Stadt bewegen - ich kenne Sydney zumindest nur so. Stelle mir das sehr stressig vor mit dem Womo durch die Stadt zu düsen noch dazu kommen die sicher nicht geringen Stellplatzkosten.
Das Hinterland wiederrum, sprich die Blue Mountains sind mit dem Womo kein Problem würde ich behaupten, die Straße dorthin ist gut zu befahren und soweit ich mir erinnere gibt es in Katoomba auch Stellplätze für Wohnmobile.
Allerdings würde ich das Wohnmobil in Sydney abgeben und dann auf ein kleines kompaktes Mietauto zurückgreifen, dass euch noch zu den umliegenden Highlights bringt.

lg Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 295
Registriert: 06.07.2016

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste