Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon MichiF am Mi 3. Jan 2018, 22:51

Ein herzliches Hallo in die Runde! :)

Jetzt hat es auch meine Freundin und mich gepackt und wir haben tatsächlich unsere Flüge für unsere erste Australien-Reise gebucht. Von Mitte März bis Mitte April, haben wir jetzt fast 4 Wochen Zeit um in diesem unfassbar großen Land, natürlich möglichst viel zu sehen. Klar ist uns natürlich auch, das ohnehin nicht alles auf einmal möglich ist.
Wir haben uns jetzt dennoch mal ein wenig Gedanken gemacht und natürlich auch schon das ein der andere recherchiert. So haben wir uns jetzt mal ein groben Plan gemacht, aber da wir eben die Newbies sind, hoffe ich auf ein paar Tipps von den Australia-Pros zu unserer Route..., die da mal so aussieht...

18.03. Ankunft Melbourne
19. – 21.03. Aufenthalt in Melbourne City
21. – 24.03. Tour Richtung Great Ocean Road (12 Apostels) und zurück nach Melbourne (gibt es hier noch absolute Highlights in der Umgebung?)
24. – 25.03. Übernachtung Melbourne
25.03. Flug von Melbourne nach Uluru
25. – 28.03. Uluru
28.03. Flug von Uluru nach Sydney
28.03. – 01.04. Aufenthalt Sydney mit Erkundung der Umgebung
01.04. Flug von Sydney nach Airlie Beach
01.04. – 05.04. Whitsundays

Beim bisherigen Part sind wir uns - ich sag mal - relativ sicher. Die Frage besteht allerdings darin ob das zu sportlich ist und wir lieber was weglassen sollten oder evtl. sogar was unnötig ist davon. Vielleicht auch um hinten raus noch mehr Zeit zu haben.
Beim folgenden Part sind wir uns da noch etwas unsicherer. Ich würde gern mit dem Mietwagen die Küste entlang, die Frage ist allerdings ob sich das noch lohnt. Die Stops sind alle nur eventueller Natur (Reiseführer), da sind wir also gern für Tipps dazu offen. Also was kann man getrost weglassen, was muss man gesehen haben!?

05.04. – 12.04. Mietwagen nach Byron Bay und dann nach Brisbane
(evtl. Stops: Eungella – Mackay – Rockhampton (Umgebung) – Bundaberg/Bargara – Maryborough – Noosa – Mooloolaba (Beach) – Coloundra (Australia Zoo)/Glashouse Mt. – Ipswich (Koala Sanctuary) – North Stradbroke Island)

12.04. – 13.04. Übernachtung Brisbane nötig?
13.04. abends Heimflug ab Brisbane

Und das wär's dann sogar schon. :) Ich hoffe ich hab das einigermaßen übersichtlich hinbekommen.

Ich freu mich schon auf Eure Antworten.

Grüße aus München!
Michi
MichiF
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2018

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Sarah92 am Fr 5. Jan 2018, 09:16

Hallo Michi,
für meinen Geschmack etwas zu vollgepackt.
Der erste Teil der Reise den du beschrieben hast, würde ich behaupten passt ganz gut (wenn für einen so viel Zeit im Flieger ok ist). Von den Whitsundays bis nach Brisbane fahren halte ich allerdings für zu viel des guten. Dieser Teil der Strecke beinhaltet unendlich viele Hotspots und ihr werdet sehen dass alleine diese Strecke mind. 2,5 Wochen Zeit verdient hat.

Die Great Ocean Road ist toll, ich würde mir dort ein oder zwei Tage mehr Zeit nehmen. Sie bietet ein unglaublich tolles Naturschauspiel, das sollte man genießen und nicht daran vorbei hetzen.
Des weiteren liegt dort der Grampiens Nationalpark, in dem man unbedingt eine Wanderung unternehmen soll bzw. die Aussichtsplattformen erkunden kann. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier viele, wir waren im Altons Resort in Halls Cap - sehr empfehlenswert, man schläft in kleinen "Hütten" und kann den ganzen Tag über Kangaroos vor der Hütte beobachten, die jeden Tag aufs neue zum grase ganz nahe kommen. Dort hätte zB ich gerne ein paar Tage länger verbracht.

Die Tage am Uluru sind jetzt relativ, ich weiß nicht wie viel du in dieser Zeit dort sehen willst. Grundsätzlich hast du ja nur 2 ganze Tage Zeit, da der erste und letzte Tag wg. An und Abreise wegfällt. Wir hatten zb im Red Center diese Tour: https://realaussieadventures.com/de/tou ... tre-tour-/
Ich kann sie weiterempfehlen, ABER mir war es dennoch zu viel Zeit im Bus. Die Entfernungen dort sie enorm & die Fahrten dauern schonmal Stunden...

Wie gesagt, Whitsundays bis Brisbane ist eine tolle Strecke die mehr Zeit benötigt bzw. verdient hat.
Nehmt die Tage und hängt sie lieber zB an der GOR dran oder ihr verlängert Sydney - SYD hat so viel mehr zu bieten als nur das Opera House. zB die Blue Mountains im Hinterland sind toll, die umliegenden Strände wie Manley Beach, Bondi Beach usw... da gibt es so viel zu sehen, nutzt die Zeit für diesen Part und spart euch die Ostküstenstrecke für eine zweite Reise - so reist ihr nicht nur entspannter sondern auch intensiver.

Viel Spaß bei der weitere Planung!

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 321
Registriert: 06.07.2016

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Travel4dventures am Fr 5. Jan 2018, 11:54

Hallo Michi,

ich find das zu viel hin und her. Zu viele Flüge in zu kurzen Abständen. Was habt ihr denn vor überhaupt? Seit ihr eher die "Städtereisenden" oder wollt ihr mehr von der Natur in Australien sehen?
Ich weiß nicht wie das mit der Mietwagenregelung in Airlie Beach und der Einwegmiete ist, aber die schätze ich eher hoch ein?

Ihr habt für die Strecke 8 Tage, hast du dir angeschaut was alles auf der Strecke liegt? Da gibt es u.a. Fraser Island wo man gut mal 3 Tage bleiben kann oder Lady Elliot, mindestens 1 Übernachtung, besser zwei! Solche Sachen würde ich definitiv eher mit auf die Liste nehmen als Rockhampton. Auch in Noosa kann man 2 Nächte bleiben. Yeppoon solltet ihr auch mitnehmen, für mich ein echt schöner Ort wo man eine Nacht bleiben kann. Mir fehlt um Tipps dazu zu geben die Info was ihr alles sehen wollt. Wollt ihr wenig Natur sondern eher Städte reichen 8 Tage. Wollt ihr Fraser etc. erkunden braucht das einfach mehr Zeit um es genießen zu können.
Daher schließe ich mich Sarah an und würde die Strecke komplett weglassen und mehr Zeit für die andere Strecke investieren.

VG
Jan
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.12.2016

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon EveOL am Mo 8. Jan 2018, 07:44

Hi Michi,

ich schließe mich meinen Vorrednern an: weniger ist in Australien definitiv mehr! Drei Inlandsflüge in vier Wochen ist echt ganz schön sportlich.
Du darfst auch nicht vergessen, dass ihr euch die ersten Tage mit dem Jetlag rumplagen werdet, sprich die Erlebnisse und das Gesehene noch langsamer verarbeitet ;-)

Für die Great Ocean Road würde ich auf jeden Fall mehr als zwei, drei Tage einplanen. Die Strecke ist traumhaft und es gibt dort viel mehr als nur die 12 Apostels: den Great Otway NP erkunden, Koalas in Kenneth River, Apollo Bay, Port Campbell... Wenn ihr euch auch die Natur und Landschaft in Australien etwas genauer anschauen wollt, würde ich euch auf jeden Fall den Grampians Nationalpark ans Herz legen. Die Landschaft und die Wanderwege sind dort spektakulär und der Ort Halls Gap ist wirklich richtig schön (mit vielen Kängurus!).

Am Uluru werdet ihr viel Zeit im Bus/Auto verbringen. Ihr werdet mit dem Flugzeut in Alice Springs (oder?) landen, bis zum Uluru sind es von dort gute 465 km. Das sind gute 6 Stunden Autofahrt. Deshalb würde ich den Aufenthalt dort auch um 1-2 Tage verlängern.

Das Gleiche gilt für Sydney: Sydney hat definitiv mehr zu bieten als nur das Opera House und die Harbour Bridge. Wir selber waren dort auch nur 2 Tage und bereuen es bis heute, da wir noch laaaange nicht fertig waren mit der Erkundung.

Und meine ganz persönliche Meinung: die Strecke Airlie Beach - Brisbane ist etwas überbewertet. Uns hat es noch in Hervey Bay/Fraser Island sehr gut gefallen. Vielleicht nehmt ihr euch einfach den Mietwagen ab Sydney bis Brisbane (habt ihr den Rückflug ab Brisbane schon gebucht?), dann könnt ihr Sydney´s Umgebung mit den Blue Mountains noch erkunden und euch ganz in Ruhe alles auf dem Weg bis Brisbane anschauen...
Brisbane hat übrigens auch einiges zum Entdecken zu bieten ;-)

Viele Grüße
www.australien-guide.com - Abenteuer Australien!
EveOL
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.10.2017

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Travel4dventures am Mo 8. Jan 2018, 07:53

EveOL hat geschrieben:Und meine ganz persönliche Meinung: die Strecke Airlie Beach - Brisbane ist etwas überbewertet. Uns hat es noch in Hervey Bay/Fraser Island sehr gut gefallen. Vielleicht nehmt ihr euch einfach den Mietwagen ab Sydney bis Brisbane (habt ihr den Rückflug ab Brisbane schon gebucht?), dann könnt ihr Sydney´s Umgebung mit den Blue Mountains noch erkunden und euch ganz in Ruhe alles auf dem Weg bis Brisbane anschauen...
Brisbane hat übrigens auch einiges zum Entdecken zu bieten ;-)


Mir hat die Strecke mehr gefallen als die Strecke Cairns - Airlie Beach :D
Allein für Yeppoon und Noosa lohnt sich die Strecke, für Hervey Bay mit Zugang zu Fraser und Lady Elliot erst Recht!

Wir hatten auch nur 2 Tage in Sydney, da würde ich auch definitiv mehr Tage für einplanen.
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.12.2016

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon MichiF am Do 11. Jan 2018, 15:19

So, da bin ich mal wieder. Eigentlich wollt ich am Montag schon was posten, anscheinend war ich wohl zu voreilig und hatt meinen Beitrag wohl doch noch nicht abgeschickt.

Ich möcht mich auf jeden Fall mal noch für Eure Antworten bedanken. Top!

Im allgemeinen liegt unser Fokus eigentlich weniger auf Stadt obwohl uns Melbourne und Sydney zu sehen schon sehr reizt. Das reicht dann aber auch.
Ich persönlich kann mich sehr gut mit der Flora und Fauna anfreunden und steh total auf schöne Landschaften. Kathi hingegen brauch definitiv Ihre Strandzeit. Obwhol man hier ja auch die Quallen bedenken muss.
Wanderer sind wir beide eigentlich nicht, sagen jetzt aber auch nicht: das brauch ich gar nicht. :) Adventure brauchen wir aber dann wirklich so gut wie gar nicht.

Bei der Great Ocean Road sind wir uns eigentlich schon relativ sicher, dass wir diese nur kurz ansteuern wollen. Beim Uluru, sind wir mittlerweile schon am überlegen ob wir den auslassen sollen, obwohl der halt DAS Wahrzeichen ist. Und ein wenig Outback mit dem Field of Lights ist bestimmt sehenswert. Wenn wir den Uluru ansteuern, dann auch nur direkt per Flugzeug, also nicht bis nach Alice Springs.

Naja und Kathi will unbedingt auf die Whitsundays. Wir hatten auch schon überlegt danach nach Brisbane zu fliegen und die Umgebung da zu machen. Ihr merkt, im allgemeinen stört uns das gliegen eigentlich nicht so.
Mein wunsch wäre es jedoch diese Route mit dem Auto zu machen, da dieses RaodTrip-Feeling schon auch sehr reizvoll ist. In Südafrika zum Beispiel haben wir auch schonmal 700km an einem Tag abgerissen, ok, da gabs auf der Strecke aber auch wriklich keinen Halt, welcher von nöten gewewsen wär.


Ihr merkt, wir machen es uns nicht einfach um möglichst viel zu sehen. Ich denke aber, dass wir die Puzzlesteinchen schon zusammen bekommen.
MichiF
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2018

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Travel4dventures am Do 11. Jan 2018, 22:39

MichiF hat geschrieben:Ihr merkt, wir machen es uns nicht einfach um möglichst viel zu sehen. Ich denke aber, dass wir die Puzzlesteinchen schon zusammen bekommen.


Ich sage es immer wieder, möglichst viel sehen und Australien, es passt einfach nicht. Es gibt so viele Sachen die man auf allen Strecken sehen kann, sehen muss und wo man auch mal länger bleiben möchte. Teilt es euch besser ein und kommt ein 2. Mal, glaubt mir, ihr habt mehr davon, ich weiß wovon ich rede. Wir sind auch mal 700 km gefahren am Stück, aber auch auf der Strecke haben wir viel auslassen müssen da unsere Zeit nicht gereicht hat. Und wir hatten vorher sogar geplant in der selben Zeit die wir für Cairns-brisbane gebraucht haben sogar noch bis Sydney zu fahren! Wir wären sehr gerne an fast jedem Ort 1-2 Nächte länger geblieben!
Selbst wenn ihr die "Schnellreiser" seid und alles abklappert in anderen Ländern, nehmt euch für diesen wunderschönen Kontinent viel Zeit, kommt öfters wieder und genießt bei jedem Aufenthalt das Leben in Australien, die Freundlichkeit und einfach alles an Australien!

Macht ruhig!;)

Gruß

Jan
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 138
Registriert: 08.12.2016

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon ELL2829 am Fr 12. Jan 2018, 12:48

Travel4dventures hat geschrieben:Ich sage es immer wieder, möglichst viel sehen und Australien, es passt einfach nicht. Es gibt so viele Sachen die man auf allen Strecken sehen kann, sehen muss und wo man auch mal länger bleiben möchte. Teilt es euch besser ein und kommt ein 2. Mal, glaubt mir, ihr habt mehr davon, ich weiß wovon ich rede. Wir sind auch mal 700 km gefahren am Stück, aber auch auf der Strecke haben wir viel auslassen müssen da unsere Zeit nicht gereicht hat. Und wir hatten vorher sogar geplant in der selben Zeit die wir für Cairns-brisbane gebraucht haben sogar noch bis Sydney zu fahren! Wir wären sehr gerne an fast jedem Ort 1-2 Nächte länger geblieben!
Selbst wenn ihr die "Schnellreiser" seid und alles abklappert in anderen Ländern, nehmt euch für diesen wunderschönen Kontinent viel Zeit, kommt öfters wieder und genießt bei jedem Aufenthalt das Leben in Australien, die Freundlichkeit und einfach alles an Australien!

Gruß

Jan

Ich kann Jan nur zustimmen. Ich habe bei meiner ersten Reise 1990 auch viel geplant, so u.a. zwei Tage um von Cairns nach Alice Springs zu kommen. Wir haben drei Tage gebraucht.
Mittlerweile plane ich nur noch, rechtzeitig am Abflughafen zu sein. Alles andere kommt und geht. Im Juli werde ich für knapp drei Monate in DU sein. Ich habe zwar was vor, aber es gibt kein tagesgenaues Planen. Ich will ja keinen Stress haben.
Zur Zeit tourt das jemand mit einem Vortrag "In 100 Tagen rund um Australien". Habe den Film gesehen, nur Hektik. Nix für Pensionäre.
In dem Sinne, relaxt und kommt wieder.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 921
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Riro am Fr 9. Feb 2018, 20:38

Hallo Michi,
wenn ihr die Great Ocean Road fahrt würde ich etwas mehr Zeit dafür einplanen und z. B. unbedingt eine Übernachtung im Bimbi Park einplanen. Ein schöner kleiner Campground wo euch die Koalas von den Bäumen aus quasi beim Abendessen zuschauen.
Und die zwölf Apostel und Gibson Steps am besten früh am Morgen anfahren, bevor die Touristen in Scharen kommen...
Viel Spaß und lieben Gruß
Rita
Riro
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.01.2018

Re: Unser 1. Mal - Hilfe zu unserer 4wöchigen Route

Beitragvon Tina + Andreas am Sa 10. Feb 2018, 10:22

Auf dem Weg zur GOR unbedingt im Cape Otway NP übernachten, da gibt es jede Menge Koalas und Natur pur. An der GOR der Tower Hill einplanen: http://www.visitvictoria.com/regions/Great-Ocean-Road/Things-to-do/Nature-and-wildlife/National-parks-and-reserves/VV-Tower-Hill-Wildlife-Reserve.aspx Für die GOR braucht man alleine 2 Tage, um viele zu sehen. Auf dem Rückweg durch das Landesinnere Ballarat einplanen. Hin und Rückweg und GOR mindestens 5 bis 6 Tage.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2635
Registriert: 05.04.2002

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste