Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Beitragvon kakadu am So 18. Mär 2018, 13:01

Liebe Forum-Insider,
nach 8 Australien-Reisen von 1999 bis 2009 ist es nun mal wieder an der Zeit, dorthin zurückzukehren! Auf unserer ersten Tour (Crash-Trip mit mehreren Inlandsflügen) hatten wir Anfang Nov. 1999 leider nur knapp 2 Wochen für die Strecke Cairns-Brisbane. War Klasse, auch wenn das Wetter anfänglich hätte besser sein können. Planung für dieses Jahr wäre daher ein "extended revival":

- Flug nach Brisbane (da mehr Auswahl als bei Cairns als Zielflughafen)
- Mietwagen ab/bis BNE (normaler 2-wd wie bisher in Australien)
- zügige Fahrt hoch nach Cairns und Start mit dem Südteil des Cape Tribulation
- im Wesentlichen dann entlang der Küste Richtung Süden.

Fragen an Euch Insider:
1. Langt (bzw. wie weit nördlich) die Straßenqualität im Norden für den 2-wd (Cape Tribulation Südteil)?
2. Wäre - wegen der box jellyfish-Problematik - voraussichtlich wenigstens am Anfang der Tour (wir wollen um den 20.10. rum abfliegen) Baden im Meer noch möglich?
3. 1999 waren wir u.a. in Kuranda, den Atherton Tablelands, in Airlie Beach/Whitsundays, Yeppoon, Eungella NP. Was sollten wir unbedingt zusätzlich uns anschauen, sowohl im Küstenbereich als auch im "Hinterland"? Gerne auch Ziele mit kürzeren bis mittellangen Wanderungen...
4. Wir sind große Fans von self-contained accommodation und hatten uns in früheren Australien-Jahren auch öfters einzeln liegende oder auch Hütten auf Campingplätzen für 2-3 Tage gemietet. Falls da jemand spezielle Tips für einigermaßen Erschwingliches hätte, wäre das natürlich ganz toll...

Ganz lieben Dank im voraus für Eure Antworten und Kommentare!
Kakadu
kakadu
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2007

Re: Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Beitragvon BiancaAusCairns am Mo 19. Mär 2018, 00:12

Hallo Kakadu,

1) mit einem "Standard Fahrzeug" kommt ihr bis zum Emmagen Creek, das ist der 1. Bach hinter dem Cape Tribulation Beach House

2) An den Stränden werden regelmäßig Wasserproben genommen, und Netze ausgelegt, sobald wie die ersten, potentiell gefährlichen Jellyfish gefunden werden. Dafür gibt es keinen festen Termin. Insgesamt lohnt es sich immer, einen Stinger Suit oder etwas ähnliches zu tragen, das hilft nämlich auch gegen Sonnenbrand.

3) Magnetic Island ist sehr schön, auch zum Wandern

4) gute Cabins sind teuer, billige Cabins sind meist schon ziemlich alt von der Ausstattung.

LG
Bianca
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Beitragvon Sarah92 am Mo 19. Mär 2018, 08:38

Hallo Kakadu,

meinen Erfahrungen nach reicht ein 2WD im nördlichen "Standard-Bereich" aus. Auch Cape Tribulation war mit dem 2WD kein Problem, wir waren allerdings nur einen ganzen Tag dort und hatten daher nicht die Möglichkeit es genauer zu erkunden.

Wie schon von meinem Vorredner erwähnt, den genauen Start-Zeitpunkt für die Quallenzeit kann man nicht festlegen. Allerdings werden eben immer diese Netze ins Wasser gehängt, in dem Bereich man baden gehen kann. Ob das nun so toll ist sei dahingestellt - ich fand es nicht so schön, eine Menge Leute die sich im kleinen Bereich tummeln, das Wasser ist viel zu warm zwecks dem tropischen Temparaturen und im ganzen hat es einfach nicht dieses typische "Strandfeeling". Machten die Erfahrung in Port Douglas am 4 mile beach - infolge genossen wir einfach die menschenleere, traumhaften Strände an Land, das war definitiv schöner als das schwimmen als Sardelle... :lol:

Wir fanden den Kuranda toll, auch wenn immer wieder erwähnt wird das der typische Ausflug dorthin sehr touristisch ist.
Mit der Seilbahn nach oben, vom obigen Dorf weg - dass tatsächlich sehr touristisch ist - haben wir eine Wanderung durch den Regenwald gemacht (wo wir alleine unterwegs waren).
Sind dann mit der historischen Eisenbahn wieder hinunter gefahren und fanden es einfach wunderbar!
Den Conway NP fanden wir unglaublich schön, dort kann man super wandern und die Natur genießen.

LG Sarah
Zuletzt geändert von Sarah92 am Mo 19. Mär 2018, 08:40, insgesamt 1-mal geändert.
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 337
Registriert: 06.07.2016

Re: Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Beitragvon fcmfanswr am Mo 19. Mär 2018, 08:40

1. und 2. siehe BiancaAusCairns
3. kann ich ebenfalls voll unterstützen, Magnetic Island ist toll.
Wenn es noch eine Insel sein soll, dann wäre Green Island noch ein Tipp.
Die Gegend um Malanda und Millaa Millaa ist noch sehenswert, gibt mehrere Wasserfälle zu sehen.
Dann noch die Gegend um die Wallaman Falls und Tully Gorge da kann man auch schön wandern.
Weiter südlich kann ich dann noch Noosa empfehlen, wenn es mal touristischer sein darf. von dort aus dann durchs Hinterland nach Bisbane gibt's noch einiges zu sehen, z.B. Glasshouse Mountains.

Grüße
Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
http://www.2unterwegs.de
Benutzeravatar
fcmfanswr
Fan
Fan
 
Beiträge: 47
Registriert: 25.11.2016

Re: Queensland - Ostküste Okt./Nov. 2018

Beitragvon kakadu am Sa 24. Mär 2018, 22:22

Erstmals vielen Dank für eure Tips. Mal schauen, was wir machen werden ....
kakadu
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 8
Registriert: 20.08.2007


Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste