Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Sydney bis Melbourne

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon greenwulf am Do 24. Mai 2018, 17:04

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben die gleiche Route (Sydney - Melbourne, Küstenroute) über die Weihnachtsferien geplant. Abzüglich der beiden Großstädte haben wir 11 Tage für die Strecke Zeit. Da ihr die Planung von Rebecca für sehr ambitioniert haltet, wollten wir die Blue Mountains eher streichen, um die Route wirklich genießen zu können. Ist das schlau? oder sind die Blue Mountains ein absolutes MUSS?
Wir stellen uns momentan noch die Frage, ob wir eher ein Mietauto oder einen Camper für die Strecke nehmen sollten. In Anbetracht der Jahreszeit könnte es im Camper wohl Nachts sehr heiss werden.
Wie seht ihr das?
Bekommt man jetzt überhaupt noch Unterkünfte bzw. einen Platz auf den Campingplätzen für diese Zeit?
Preislich nimmt es sich wahrscheinlich nicht viel.

Vielen Dank und Grüße,
Florian
greenwulf
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2018

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon Rebecca am Fr 25. Mai 2018, 09:35

Hallo Florian,

wir werden die Strecke inkl. Blue Mountains,(der Aufenthalt in Sydney und Melbourne ausgenommen), in 12 Tagen fahren. An viele Orten bleiben wir auch 2 Nächte.
Ich weiß noch nicht so genau, was genau daran ambitioniert sein soll, aber dass man nicht alles sehen kann ist uns klar.
Zum Campen kann ich dir leider nichts sagen.
Bei den Hotels/Unterkünften hatten wir keine Probleme etwas zu bekommen, was nicht total überteuert ist. (Außer natürlich in Sydney :lol: )
Was sind eure genauen Reisedaten?
Rebecca
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.03.2018

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon greenwulf am Fr 25. Mai 2018, 10:53

Hallo Rebecca,

vielen Dank für deine Antwort.
Wir starten schon am 27.12. von Sydney aus, da wir am 06.01. schon wieder in Melbourne sein müssen. Schade - somit verpassen wir uns um ein paar Tage. Aber vielleicht bleibt ja in Melbourne die Gelegenheit ein paar Erfahrungen auszutauschen.
Da wir zwei Tage weniger für die Route haben, müssen wir wahrscheinlich in den sauren Apfel beißen und den Schlenker über Blue Mountains auslassen :cry: oder was denkt ihr?

Hat grundsätzlich schon jemand Erfahrungen mit Campen für die Route Sydney -Melbourne gemacht?

@Rebecca: warum habt ihr euch eigentlich gegen Campen und für die Unterkünfte entschieden?

Grüzzi,
Florian
greenwulf
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2018

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon Rebecca am Mo 28. Mai 2018, 10:41

Hi Florian,

ja schade, da verpassen wir uns echt ganz knapp.

Wir haben uns aus verschiedenen Gründen gegen das Campen entschieden:
1. wir sind beide nicht die leidenschaftlichsten Autofahrer. Wir benutzen unser Auto im Alltag zum Einkaufen und die Verwandschaft zu besuchen. Daher hatte ich die bedenken, dass die Umstellung auf Linksverkehr und dann auch noch auf ein viel größeres Auto, womit wir beide keine Erfahrung haben, dann doch zu viel ist.
2. die Hitze, wie du schon angesprochen hast. Mein Freund hat in der Nacht damit sehr zu kämpfen, wenn es zu warm wird.
3. haben wir noch nie einen reinen Campingurlaub gemacht und ich weiß nicht, ob ich damit 2-3 Wochen zurecht käme, nur so begrenzt Platz zu haben.

Klar hat das Camping auch so seine Vorteile und ich stelle es mir sehr schön vor, quasi dauerhaft draußen zu sein.
Ich hatte nur einfach zu viele bedenken, dass es mich dann zu sehr stresst.

Liebe Grüße
Rebecca
Rebecca
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.03.2018

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon serenity am Mo 28. Mai 2018, 15:03

Gute und verantwortungsbewusste Entscheidung, Rebecca! Wir haben gerade mal wieder 6 Wochen lang in Neuseeland erlebt, wie unzählige Leute, die daheim höchstens einen Kleinwagen fahren, plötzlich mit einem Riesen-Camper rumgegurkt sind!

Nicht nur, dass sie beim Einparken regelmäßig den gesamten Verkehr gefühlte Ewigkeiten aufhielten - sie waren auch oft so unsicher, dass sie auf der Straße stur in der Mitte fuhren und quasi den Strich zwischen die Räder nahmen. Überholen war unmöglich, und der Gegenverkehr hatte es auch nicht leicht.

Aus Angst fuhren sie außerdem oft derart langsam, dass man fast verrückt wurde, wenn man ewig mit 40km/h hinter so einem Riesending hinterherzuckeln musste. Ok - es waren ganz überwiegend asiatische Fahrer - aber wer noch nie mit so einem Ding gefahren ist, sollte es sich vorher gut überlegen und nicht gerade den allergrößten Typ wählen.

@Florian - wenn es für die Blue Mountains nicht reicht, empfehle ich dir, auf der Strecke zwischen Sydney und Jervis Bay einen Schlenker ins Kangaroo Valley zu machen und dort die Fitzroy Falls zu besuchen. Das kann man absolut ohne Stress machen, falls ihr im Bereich Jervis Bay übernachtet (was ich unbedingt empfehlen würde - allein schon wegen der tollen Strände!).
Wir waren dort schon zwei Mal - und die Gegend um die Fitzroy Falls sieht echt ganz ähnlich aus wie in den Blue Mountains - siehe "Von Sydney bis zur Jervis Bay" (2018, Sydney-Melbourne) oder "Letzte Etappe bis Sydney" (2015, Melbourne-Sydney)
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 122
Registriert: 16.10.2015

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon Tina + Andreas am Mo 28. Mai 2018, 17:05

Haben die Streck zweimal gefahren, einmal mit Abstechern in die australischen Alpen und einmal entlang der Küste. In den Blue Mountains hatten wir 2 Nächte im Wilsons Prom NP 3 Nächte. Waren insgesamt 18 Tage, reine Fahrzeit zwischen den Städten entlang der Küste unterwegs. Den Abstecher ins Kangaroo Valley von Kiama aus würden wir auch wieder machen. 12 Tage inkl. Blue Mountains wäre uns zu wenig. Wir haben bei den 18 Tagen schon auf Phillip Island verzichtet. Ist uns persönlich zu touristisch, aber das ist Geschmacksache. An der Küste gibt es so tolle Ort wo man 2 Nächte verweilen kann. Von daher bei 12 Tagen eher auf die Blue Mountains verzichten. Eine Nacht ist äh recht knapp kalkuliert.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2722
Registriert: 05.04.2002

Re: Sydney bis Melbourne

Beitragvon Rusty am Mo 28. Mai 2018, 18:40

Hi Serenity,

interessant zu lesen,wie man doch die Herkunft eines Drivers auf Grund dessen Fahrstils so feststellen kann.

Hier kommen gar manche Fahrer aus dem Kongo oder ähnlichem und fahren dann Wohnmobil Schlachtschiffe.

Ggf.ist da auch nicht jeder dt.Fahrer sofort mit vertraut und dann noch auf der falschen Seite.

Aber natürlich ist der Autoverkehr hier fuer auch fuer Bundesbürger, gewöhnungsbedürftig.

Bin auch schon mal während eines Deutschlandbesuches länger,auf der falschen Seite gefahren.

Wie halt so immer,andere Länder andere Sitten. Viel Gereiste wissen da gar manches darüber zu berichten oder zu verschweigen.

Immer interessant zu lesen,wie viele einen Trip nach OZ auf die Stunde genau planen und wie wenige es locker angehen.

Gar sicher ist die Erwartungshaltung verschieden,wie halt immer in unserem Leben.

Oz ist gross,hat viel zu bieten und das Beste ist nicht immer plan-aber oft und kurzfristig machbar.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2668
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste