Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Erfahrungen mit Maui 2WD

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Erfahrungen mit Maui 2WD

Beitragvon kira_n am Sa 2. Jun 2018, 19:28

Meine Frage richtet sich an alle, die schonmal mit einem Maui 2WD Camper im Northern Territory oder im nördlichen WA unterwegs waren. In den FAQ steht folgendes:

Should you wish to travel on an unsealed road that is greater than 12 kilometres in length to access a recognised campground special permission can be arranged pending road condition, weather and distance."

Hat jemand schon einmal eine solche Sondergenehmigung erhalten? Wenn ja, wofür?

Gesendet von meinem XT1562 mit Tapatalk
kira_n
Fan
Fan
 
Beiträge: 27
Registriert: 21.08.2016
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungen mit Maui 2WD

Beitragvon ELL2829 am Sa 2. Jun 2018, 20:13

kira_n hat geschrieben:Meine Frage richtet sich an alle, die schonmal mit einem Maui 2WD Camper im Northern Territory oder im nördlichen WA unterwegs waren. In den FAQ steht folgendes:

Should you wish to travel on an unsealed road that is greater than 12 kilometres in length to access a recognised campground special permission can be arranged pending road condition, weather and distance."

Hat jemand schon einmal eine solche Sondergenehmigung erhalten? Wenn ja, wofür?

Hallo Kira,

jetzt mal ganz ernsthaft, was nutzt es Dir, wenn ich Dir sage, dass ich im Jahre x eine Genehmigung bekommen habe, um über die Straße y zum Campgrund z zu fahren.
Wenn Du im Oktober im Litchfield Park unterwegs bist und die Straßen stehen unter Wasser, dann wird Dir MAUI keine Genehmigung erteilen auch wenn Du Dich auf mich berufst..
Entspann Dich einfach, fahr los und genieße die Fahrt. Plane nicht zu viel, es kommt eh anders, und dann entscheide vor Ort in Abhängigkeit von Straßenzustand und Wetter und dann frage MAUI.

Mal davon abgesehen, macht es keinen Spaß mit einem 2WD Camper über unsealed Roads zu fahren (eigene Erfahrung). Alles scheppert und rappelt.

In dem Sinne
viel Spaß
Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 932
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Erfahrungen mit Maui 2WD

Beitragvon eickhoff56 am Mo 4. Jun 2018, 12:16

... es ist generell so, dass man mit einem 2 WD Camper nur auf befestigten Straßen fahren darf - die Zufahrt zu Campgrounds, die abseits der Straße liegen, ist bei einem Streckenabschnitt bis 12 km erlaubt - so, oder ähnlich, steht es in den Mietbedingungen aller Anbieter !
wenn du einen weiter entfernten Campground ansteuern willst, solltest du das vorab, bei Übernahme des Campers, klären; wobei ich denke, dass man dir evtl grünes Licht gibt, dich aber darauf hinweist, dass, wenn du unterwegs ne Panne hast oder erkenn- und nachvollziehbare Beschädigungen auftreten, der Versicherungsschutz nicht greift ! Diese Regelung besteht zB auch für die Überfahrt und gilt auch während des Aufenthaltes auf Kangaroo Island - ( da wir seinerzeit nur auf den asphaltierten Straßen auf KI unterwegs waren, haben wir das Risiko auf uns genommen ) -
wie Peter schon schrieb, solltest du für den geplanten Reisebereich unbedingt die wet season im Auge haben - dann sind alle Straßen unpassierbar, egal ob sealed oder unsealed !
eickhoff56
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 149
Registriert: 10.12.2012


Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste