Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon serenity am Do 1. Nov 2018, 19:21

Schnorcheln ist wirklich gut in Coral Bay - allerdings ist das im März sicher ziemlich ausgestorben. Wir waren letztes Jahr Ende Februar dort und es war absolut tote Hose. Es gibt nur zwei Campgrounds - und ich fürchte, die müsst ihr nutzen, denn weil um die Zeit wenig los ist, schauen sie schon ziemlich genau nach Wild-Campern. wir waren auch im Coral Bay View (https://fernwehheilen.com/2017/02/28/coral-bay/).

In Exmouth gibt es vor April gar nichts, man kann keine Touren machen oder sonstwas. Auch im Ort ist fast alles zu. Wir hatten dort Ende Februar rund 40-43°C und unglaublich viele Fliegen! Überhaupt war das Fliegen-Problem das, was die eigentlich schöne Reise stellenweise fast zum Albtraum machte! Kalbarri konnten wir fast vergessen - wegen der Htze waren die Canyons z.T. gesperrt und wo man hin konnte, wurde man von den Fliegen fast aufgefressen.

Echt schön war die Shark Bay Region! Denham, Monkey Mia und vor allem der Francois Peron NP waren - trotz extremer Hitze - wunderbar! Auch wenn die Ausflüge (leider) extrem teuer sind, würde ich euch wirklich empfehlen, eine Tagestour in den F. Peron NP zu machen - wir waren absolut hingerissen! Bilder/Beschreibung hier https://fernwehheilen.com/2017/02/24/wilder-westen-mit-capesy/. Capesy macht auch Touren, wo man mit dem Kanu fahren und ausgiebig schnorcheln kann - es lohnt sich wirklich!

Wenn ich es um die Jahreszeit nochmal machen würde, wäre alles nach Shark Bay außen vor! Es ist einfach zu heiß.

Ich finde ja, dass es auch südlich von Busselton tolle Strände gibt, überhaupt in der Südwest-Ecke ist ein Strand schöner als der andere! Denmark hat wunderbare Strände, Hamelin Bay und Augusta, und auch Rottnest hat ja absolute Traumstrände - schon mal dran gedacht, dort ein paar Tage zu verbringen? Im März bekommt man dort bestimmt was!
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 144
Registriert: 16.10.2015

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon Andrea_Hamburg am Fr 2. Nov 2018, 10:09

Hallo Serenity

danke für die Tipps. Dein Reisebericht sieht super aus, genau so etwas wollen wir auch :-) Ich habe mir die Fotos angeschaut. Muss ich heute Abend in Ruhe lesen.
Canyons und Wanderungen streichen wir sowieso, wir sind beide lauffaul (ich wegen Rheuma, mein Sohn wegen Langeweile). Da ergänzen wir uns ganz gut. Deshalb sind Monkey Mia und Coral Bay schon eine gute Wahl.

Habt ihr auch auf einem der Campgrounds im Nationalpark am Ningaloo Reef gestanden?

Wir waren bereits 2018 im März im Süden und fanden es wunderschön. Aber genau deshalb möchten wir dieses Mal in den Norden. Denn der Abstand zur Traumreise aus dem letzten Jahr ist einfach zu kurz, an vielen Orten würde man vergleichen und der Überraschungseffekt fehlt.
Ganz wild campen trauen wir uns sowieso nicht. Ein schönes Kompromiss waren Campgrounds im Nationalpark (Gefühl von Wildcampen aber trotzdem auf einem Campground). Unser Highlight war 2018 Lucky Bay.

Herzliche Grüße und nochmals vielen Dank!
Andrea
Andrea_Hamburg
Fan
Fan
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.12.2017

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon serenity am Fr 2. Nov 2018, 13:30

Hallo Andrea,

wir waren nicht mit dem Camper, sondern mit PkW unterwegs und haben zwar z.T. auf den Campgrounds übernachtet, aber in Hütten oder Bungalows.

Da ihr noch zur Nebensaison unterwegs seid, kann sein, dass nicht alle Campgrounds geöffnet sind - in Coral Bay hatte nur das Bay View auf und wir waren fast die einzigen Gäste. Mit Essen sah es dort auch nicht so doll aus - wir haben uns selbst verpflegt und zum Glück genug Vorräte dabei. Coral besteht wirklich fast ausschließlich aus zwei großen Campgrounds mit Stellplätzen und Hütten/Bungalows, es gibt ein kleines Pub, das war's Ausflüge gab's damals nur zwei am Morgen - einmal das Glasbodenboot und einmal eine Schnorcheltour. Sonst wurde nichts angeboten.

In Exmouth war es noch schlimmer - da gab's absolut gar nichts! Und außer einer Pizzeria und in einem kleinen Einkaufszentrum einem Imbiss war praktisch alles dicht. Die Saison geht da erst ab April wieder los. Ich würde deshalb nicht unbedingt bis Exmouth fahren.

In Denham ist es besser, die kleine Stadt hat immerhin zwei Läden, eine Tankstelle und ein paar Lokale. Und die Umgebung dort ist einfach nur schön!
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 144
Registriert: 16.10.2015

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon Andrea_Hamburg am So 4. Nov 2018, 17:32

Dankeschön! Das hilft mir weiter! Wir waren im vergangenen Jahr nur dreimal essen. Aber wir werden uns dann auch dieses Mal gleich einen Großeinkauf machen, damit wir uns selbst versorgen können.
Andrea_Hamburg
Fan
Fan
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.12.2017

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon Andrea_Hamburg am Mi 20. Mär 2019, 16:58

Hallo zusammen,

wir sind seit Sonntag wieder zurück zu Hause und wollten uns auf diesem Wege für die vielen Tipps bedanken. Anbei ein kleines Feedback, wie es gelaufen ist.
Am Ende wurde es folgende Route:

Tag 1 – Ankunft 18:30, Hotel
Tag 2 – Geraldton 424 km
Tag 3 – Monkey Mia 431 km
Tag 4 – Monkey Mia
Tag 5 – Monkey Mia
Tag 6 – Coral Bay 556 km
Tag 7 – Coral Bay
Tag 8 – Osprey Bay 231 km
Tag 9 – Coral Bay 231 km
Tag 10 – Coral Bay
Tag 11 – Coral Bay
Tag 12 – Coral Bay
Tag 13 – Cervantes 925 km
Tag 14 – Perth 200 km
Tag 15 – Perth Rückflug 22:20

Wir hatten traumhaftes Wetter mit Temperaturen von 35 bis 42 Grad. Schwerpunkt sollte Beach und Schnorcheln sein - und das war top. Wir hatte nur eine Routenänderung: Mein zehnjähriger Sohn bekam im Osprey Bay Panik vor der Einsamkeit, dem Bush Loo und der Stille. Deshalb haben wir in Osprey Bay nur eine statt vier Nächten verbracht und sind wieder zurück nach Coral Bay.

Unsere Highlights waren Coral Bay und Monkey Mia. Ich weiß, dass es hier viele gibt, die Monkey Mia nicht gut finden. Wir haben es genossen. Den Touri-Kram mit den Delfinen haben wir einen Morgen mitgemacht und danach ignoriert. Aber so schlimm, wie hier immer behauptet wird, fand ich es nicht. Es wurden nur sechs Fische an die Delfine verfüttert. Also nichts mit massenhafter Fütterung. Schön an Monkey Mia ist das neue Resort mit den tollen sanitären Anlagen, Grillplätzen, einem gut sortierten Shop. Und die schönen Strände. Wir haben eine lange Kanu-Tour unternommen und zwischendurch relaxt.

Coral Bay ist ein Traum. Bei diesen Temperaturen war es auch super, auf dem Campingplatz ein wenig Schatten unter den Bäumen zuhaben. Der Strand ist sooo schön.

Es war mir von vornherein klar, dass es ein Urlaub mit viel Fahrerei sein würde. Aber da wir die Reisen auf wenige, dafür lange Fahrtage gebündelt haben, blieb aber genügend Zeit für alles andere. Die ganzen Sehenswürdigkeiten, die wir nebenher nicht machen konnten, müssen wir irgendwann nachholen.

Wir waren in Lancelin Sandboarden, haben die Pinnacles gesehen, den leider geschlossenen Steg in Carnarvon besucht, waren in Exmouth im Aquarium (nicht empfehlenswert) und haben an den letzten Tagen den Yanchep Nationalpark besucht und waren im Caversham Park, beide unterschiedlich, beide toll.

Vielen Dank an @kalbarri : Vor dem Abflug haben wir unser Gepäck in den Locker am Flughafen gepackt. Der große Locker für 14 Dollar passte sogar für zwei große Rollen-Reisetaschen (inklusive Campingklo) und einen Rucksack. Danach haben wir den Camper zurückgegeben und sind mit dem Bus in die Stadt. Genau vor der Britz-Filiale fährt ein Bus in Richtung Innenstadt, ca. 4,50 Dollar pro Person (nur Bargeld). Zurück haben wir ein Uber für 28 Dollar genommen.

Einen Tipp habe ich noch für Mieter eines Hightops: Im vergangenen Jahr habe ich mich darüber geärgert, dass alle meine Sachen in der Ablage über den Fahrersitzen herumrutschten und ich nichts wiederfand. Dieses Mal habe ich vier flache Kartons mithgebracht und unsere Kleidung dort einsortiert. Das hat uns während der Reise viel nerviges Suchen erspart. Da wir ja zeitlich so limitiert waren und am ersten Tag gleich bis Geraldton gefahren sind (inklusive Sandboarding), hatte ich vorher unsere Kleidung in Tüten sortiert. Also nach Anreise nur Plastiktüte auf und alles war innerhalb von Minuten ausgepackt. In Geraldton gibt es einen sehr schönen Aldi - dort haben wir unsere Vorräte eingekauft.

Fazit: Viel gesehen, viel erlebt. Tolles Land. Und mein Sohn möchte gerne, dass wir nach Westaustralien auswandern. Leider ist es dafür mit meinen 52 Jahren zu spät.

Viele Grüße

Andrea
Andrea_Hamburg
Fan
Fan
 
Beiträge: 43
Registriert: 17.12.2017

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon ELL2829 am Mi 20. Mär 2019, 19:00

Hi Andrea,

danke für Deinen Bericht.
Ich kann Dir nur zustimmen. Wir waren im September in der Gegend und haben es genossen. Allerdings haben wir Monkey Mia ausgelassen und sind dafür bis zum Cape Peron gefahren.
Es war traumhaft dort.
Deinen Sohn kann ich verstehen. Ich habe heute die Flüge gebucht und Ende August geht es wieder los. Ist nicht mehr so lange.

CU
Peter
Zuletzt geändert von ELL2829 am Mi 20. Mär 2019, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1133
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon kalbarri am Mi 20. Mär 2019, 19:04

moin Andrea,

schön, wenn meine Empfehlung Euch geholfen hat.

Zu Deinen Plastiktüten usw.;
seit Jahren bereits nutze ich ein System von Ikea und finde seitdem alles super wieder und nicht fliegt durch die Gegend:
https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90328178/

Habe mehrere Sets davon und in die größten Teile passt ein T-Shirt so gefaltet wie man es im Laden kauft (natürlich mehrere übereinander).
Mit dem mehrere hat den Vorteil, man nimmt das was man braucht, so teuer sind die Dinger ja nun nicht.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 766
Registriert: 20.05.2010

Re: Tipps 2 Wochen von Perth aus in den Norden

Beitragvon Sarah92 am Do 21. Mär 2019, 08:44

Andrea_Hamburg hat geschrieben:
Fazit: Viel gesehen, viel erlebt. Tolles Land. Und mein Sohn möchte gerne, dass wir nach Westaustralien auswandern. Leider ist es dafür mit meinen 52 Jahren zu spät.


Hallo Andrea,

danke für den Bericht, schön zu hören dass es euch gefallen hat!
Es ist nie zu spät für etwas das man vom Herzen möchte.. ;-)


lg
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 421
Registriert: 06.07.2016

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste