Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Alice Springs nach Melbourne

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Mi 28. Nov 2018, 15:22

Hi Ihr Lieben,
wir (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kind) fahren das erste Mal nach Australien und besuchen unsere Tochter in Sydney welche dort als Aupair arbeitet. Wir haben ein WoMo-Schiff (Cheapa 6 Berth) gemietet und müssen nun in die Planung starten. Wir sind total unbeleckt und sehr offen für Neues (Eher Naturerlebnisse als Museen, Lieber Tiere als zuviele Menschen). Bisher fahren wir mit unserem T4 in Europa umher, nun wirds etwas größer.
Wir haben umgeplant und fahren jetzt mit dem WoMo von Alice Springs nach Melbourne.....wofür wir ca. 2. Wochen Zeit haben.
Wer hat Tipps:
o Sehenswürdigkeiten
o Übernachtungen
o Links oder Empfehlungen zu anderen Seiten
o Tipps zum WoMo etc

Habt ihr zudem Tipps welche Campgrounds besonders schön sind (Uluru, Cape Otway, Willson Prom.......etc) Kann man da generell auch schon vorreservieren und dann kurzfristig wieder absagen wenn man sich für eine andere Route entschieden hat?

Macht es Sinn sich vor Ort eine Prepaidkarte fürs Handy zu kaufen und wenn habt ihr eine Empfehlung?
Kann man in Australien auch mit der normalen EC-Karte zahlen, bin mir am überlegen was ich mache wenn meine Kredit-Karte verloren oder kaputt geht...?

und...Wir müssen noch eine Airbnb-Whg in Melbouren für 3 Tage finden. welchen Teil würdet ihr uns empfehlen (dann ohne KfZ)?
....und kann man irgendwo an der Küste mit Delfinen schwimmen?

LG Sibylle und Michael
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon ELL2829 am Mi 28. Nov 2018, 22:26

rossel63 hat geschrieben:Hi Ihr Lieben,
wir (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kind) fahren das erste Mal nach Australien und besuchen unsere Tochter in Sydney welche dort als Aupair arbeitet. Wir haben ein WoMo-Schiff (Cheapa 6 Berth) gemietet und müssen nun in die Planung starten. Wir sind total unbeleckt und sehr offen für Neues (Eher Naturerlebnisse als Museen, Lieber Tiere als zuviele Menschen). Bisher fahren wir mit unserem T4 in Europa umher, nun wirds etwas größer.
Wir haben umgeplant und fahren jetzt mit dem WoMo von Alice Springs nach Melbourne.....wofür wir ca. 2. Wochen Zeit haben.
Wer hat Tipps:
o Sehenswürdigkeiten
o Übernachtungen
o Links oder Empfehlungen zu anderen Seiten
o Tipps zum WoMo etc

Hallo Ihr Zwei,

es wäre mal sinnvoll uns mitzuteilen, wann Ihr fahrt, zu welcher Jahreszeit.
Ich empfehle Euch den Kauf des einen oder anderen Reiseführers. Den Lonely Planet gibt es auf Deutsch und er ist vom Februar 2018.

rossel63 hat geschrieben:Habt ihr zudem Tipps welche Campgrounds besonders schön sind (Uluru, Cape Otway, Willson Prom.......etc) Kann man da generell auch schon vorreservieren und dann kurzfristig wieder absagen wenn man sich für eine andere Route entschieden hat?

Am Uluru gibt es nur einen Campground. Ansonsten haben wir immer die genommen, die gerade da waren. Das Vorbuchen und dann wieder Absagen finde ich nicht gut. Stellt Euch vor das machen alle, dann ist der Campground belegt, aber dann doch frei und Du fährst nicht hin.

rossel63 hat geschrieben:Macht es Sinn sich vor Ort eine Prepaidkarte fürs Handy zu kaufen und wenn habt ihr eine Empfehlung?
Kann man in Australien auch mit der normalen EC-Karte zahlen, bin mir am überlegen was ich mache wenn meine Kredit-Karte verloren oder kaputt geht...?

Auf jeden Fall. Mit Eurer HeimatSIMKarte zahlt Ihr heftige Roaminggebühren. Ich hatte eine ALDImobile Karte. Die kostet 5 AUD und hat ein genauso großes Guthaben. Dann mit dem L-Paket aufladen (25 AUD) und Du kannst dreißig Tage innerhalb Australiens telefonieren. Zusätzlich sind auch noch ein paar GB fürs Internet dabei und 100 Minuten in ausgewählte Länder, z.B. Deutschland. Aldi nutzt das Telstranetz und ist in dem Bereich, in dem Ihr unterwegs seid, gut zu nutzen.
EC-Karte: kommt darauf an. Wenn Eure Karte ein schönes blaues V (V-Pay) hat, dann lass sie zu Hause. Sie funktioniert nicht. Und wenn Du Dein Portemonaie verloren hast, dann hoffe ich, dass Ihr alle Karten und Ausweise kopiert oder gescannt und in Eurem Mailpostfach abgelegt habt.

rossel63 hat geschrieben:und...Wir müssen noch eine Airbnb-Whg in Melbouren für 3 Tage finden. welchen Teil würdet ihr uns empfehlen (dann ohne KfZ)?
....und kann man irgendwo an der Küste mit Delfinen schwimmen?

LG Sibylle und Michael

Habt Ihr Euch mal gefragt, ob die Delfine das wollen?

In dem Sinne

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon BiancaAusCairns am Do 29. Nov 2018, 02:38

Hallo,

wir waren mal mit Moonraker von Sorrento (Mornington Peninsula bei Melbourne) unterwegs, und haben an dem Tag zwar Seelöwen gesehen aber keine Delfine. Glück sollte man also haben.

Mehr dazu siehe hier:
http://www.moonrakercharters.com.au/

LG Bianca
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 258
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon kalbarri am Do 29. Nov 2018, 22:09

moin Sibylle + Michael,

hatte im April 2018 eine SIM-Karte von Telstra, kostet 30 $ und ist 30 Tage gültig.
Es sind 4 GB Datenvolumen vorhanden. Telefoniert habe ich ausschließlich über WhatsApp nach D und halt in Australien. Alles was ich in den
4 Wochen gemacht habe, Fotos / Videos geschickt, telefoniert (immer WhatsApp) hat mich rund 800 MB gekostet. Empfang war immer vorhanden, war in NSW und Victoria unterwegs, auch im Outback davon.


mfg Kalbarri

Nachsatz:
es ist grundsätzlich möglich, im Nicht-EU-Land mit der EC-Karte Geld abzuheben. Allerdings ist das limitiert auf 100€/täglich. Außer man stellt bei der Bank persönlich einen Antrag auf Erhöhung (ich hatte 3000 €/täglich). Habe immer die ATM der Commonwealth Bank genutzt, hat mich bei egal welcher Summe insgesamt bei jeder Abhebung 3 € gekostet.
Zuletzt geändert von kalbarri am Fr 30. Nov 2018, 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 717
Registriert: 20.05.2010

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon mv am Fr 30. Nov 2018, 13:26

Hallo Sibylle und Michael,

noch als Ergänzung zu Peter:

Nehmt zwei Kreditkarten mit (z.B. als Partnerkarte), dann habt ihr auch bei Verlust noch eine. Früher konnte man mit der EC-Karte an australischen Geldautomaten mit dem Maestro-Zeichen Bargeld abheben. Das war damals billiger als mit der Kreditkarte. Ob das heute noch so ist, weiß ich aber nicht. Das sagt euch aber eure Bank.

Bei 14 Tagen würde ich einen Aufenthalt in Adelaide auslassen (Melbourne halte ich für die sehenswertere Stadt). Auch in Alice Springs solltet ihr euch nicht lange aufhalten, allerdings werdet ihr dort ja wohl das Womo übernehmen, so dass ihr zwangsläufig zumindest einen Tag dort seid: Übernahme, Großeinkauf... (Und ja, man kann natürlich auch in Alice einiges unternehmen, lieber Mitforisten . ;) )

Viel Spaß beim Planen!

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 182
Registriert: 12.09.2005

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon ELL2829 am Fr 30. Nov 2018, 14:09

mv hat geschrieben:Hallo Sibylle und Michael,

noch als Ergänzung zu Peter:

Nehmt zwei Kreditkarten mit (z.B. als Partnerkarte), dann habt ihr auch bei Verlust noch eine. Früher konnte man mit der EC-Karte an australischen Geldautomaten mit dem Maestro-Zeichen Bargeld abheben. Das war damals billiger als mit der Kreditkarte. Ob das heute noch so ist, weiß ich aber nicht. Das sagt euch aber eure Bank.

Bei 14 Tagen würde ich einen Aufenthalt in Adelaide auslassen (Melbourne halte ich für die sehenswertere Stadt). Auch in Alice Springs solltet ihr euch nicht lange aufhalten, allerdings werdet ihr dort ja wohl das Womo übernehmen, so dass ihr zwangsläufig zumindest einen Tag dort seid: Übernahme, Großeinkauf... (Und ja, man kann natürlich auch in Alice einiges unternehmen, lieber Mitforisten . ;) )

Viel Spaß beim Planen!

Michael

Mir ist noch was eingefallen. Mit der Postbank Sparkarte könnt Ihr bis zu viermal kostenlos Bargeld abheben. Ganz kostenlos ist es aber nicht, die Australier nehmen 4 $, bis zu 2.000 $ sind möglich.
Die Aldimobile Karte ist übrigens ein Jahr gültig. Und muss nicht zwischendurch aufgeladen werden.

Peter
Zuletzt geändert von ELL2829 am So 2. Dez 2018, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am So 2. Dez 2018, 20:44

@ell2829
Wir fahren vom 28.12. bis 17.01. Alice Springs bis Melbourne...vorher (22.12. bis 27.12. besuchen wir Sydney bzw unsere als Aupair dort arbeitende Tochter)
....und klar fragen wir die Delfine vorher ob sie auch mit uns schwimmen wollen.....:-)
Hoffe du bist mit deinem Komentar auch konsequenter Veganer, Ökostrombezieher, Gas- bzw Elektro-Fahrzeuglenker etcpp..... :idea:

Vielen Dank erstmal für die netten Tipps...

Gibt es denn irgendwelche Geheimtipps auf unserer Route...die Strecke Uluru-Port Augusta wird ja eher als öde und langweilig beschrieben....??

Was Ratet ihr denn .....eher lange luftdurchlässige Kleidung (wegen der Sonne und den Insekten) oder her kurze und einschmieren?
Gibt es etwas was man unbedingt von zu Hause mitnehmen sollte (Medikamente, Espressomaschine, etc....)?

Noch 18 Tage.......
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon ELL2829 am So 2. Dez 2018, 22:23

rossel63 hat geschrieben:@ell2829
Wir fahren vom 28.12. bis 17.01. Alice Springs bis Melbourne...vorher (22.12. bis 27.12. besuchen wir Sydney bzw unsere als Aupair dort arbeitende Tochter)
....und klar fragen wir die Delfine vorher ob sie auch mit uns schwimmen wollen.....:-)
Hoffe du bist mit deinem Komentar auch konsequenter Veganer, Ökostrombezieher, Gas- bzw Elektro-Fahrzeuglenker etcpp..... :idea:

Den Zusammenhang musst Du mir bitte erklären.
Ich esse gerne Kängurusteaks, fahre einen wunderbaren VW T5 Diesel und in DU einen 3.0 Liter Toyota Hilux Diesel.
Für mich sind jegliche Streichelzoos und ähnliche Lokalitäten ein Graus. Unsere Katze wird gestreichelt, wenn sie kommt und das will. Jetzt ist sie z.B. gerade auf das Sofa gekommen und nötigt mich, ihr Fell zu kraulen. Ähnlich verhält es sich, wenn ältere Menschen einfach Kinder streicheln, nur weil sie sie süß finden. Mach das mal bei der Person, die gerade Dein Kind getätschelt hat. Der Blick ist mit Gold nicht aufzuwiegen.
Ich schaue mir gerne Tiere in freier Natur an, wo sie sich frei und unbedrängt bewegen können. Deshalb haben wir vor knapp drei Monaten nicht Monkey Mia besucht.

So jetzt zu Eurer Route. Die Strecke zwischen Yulara und Port Augusta ist nicht unbedingt langweilig. Coober Pedy kann man zwei Tage lang besuchen, also ankommen, übernachten, besichtigen und am nächsten Tag weiterfahren. Dann gibt es dort William Creek, das Pink Roadhouse, den Lake Eyre und noch mehr. Das einizge Problem ist, Ihr seid in der Hauptferienzeit unterwegs.
Schau Dir die Klimatabellen an. Es wird heiß - höchstwahrscheinlich. Leichte helle Kleidung, Hosen mit abnehmbaren Beinen empfehlen sich. Gegen Insekten kauf Dir eine Spraydose Bushman.
Unbedingt mitnehmen das übliche, MEdikamete, wenn Du sie brauchst, aber eine Espressomaschine? ich weiß nicht.

Zum Schluß noch was zu Beschreibungen von Landschaften. Ich bin vor Jahren die Strecke von Sydney nach Brisbane geflogen, die die Strecke eben langweilig sein soll. In diesem Jahr bin gefahren, da das Auto nicht ins Flugzeig passte. Es war wunderschön. Tolle Landschaft, nette Seen, hübsche Städte. Mach die Erfahrung da lieber selber.

Jetzt viel Spaß, genießt die Zeit und kommt gsund wieder.

CU Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Mi 5. Dez 2018, 14:56

Wir haben uns ja einen Cheapa 6 Berth ausgeliehen. Mit diesem dürfen wir nur auf asphaltierten Straßen fahren (ausgenommen Zufahrten zu Campingplätzen). In wiefern sollte man sich daran halten bzw. macht es Sinn sich daran zu halten?
Gerade die Empfehlungen Arkaroola, William Creek und Lake Eyre fallen da ja schon fast raus....
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon mv am Mi 5. Dez 2018, 15:44

rossel63 hat geschrieben:Wir haben uns ja einen Cheapa 6 Berth ausgeliehen. Mit diesem dürfen wir nur auf asphaltierten Straßen fahren (ausgenommen Zufahrten zu Campingplätzen). In wiefern sollte man sich daran halten bzw. macht es Sinn sich daran zu halten?
Gerade die Empfehlungen Arkaroola, William Creek und Lake Eyre fallen da ja schon fast raus....


Hallo Sibylle und Michael,

ist eben ein Vertrag. Wenn ihr den brecht, müssr ihr für etwaige Schäden gerade stehen. Außerdem hat das Fahrzeug womöglich GPS, so dass der Vermieter sehen kann, wo ihr unterwegs wart. Ich weiß nicht so ganz, was die Frage soll. Wolltet ihr wissen, ob sich die Leute so im Allgemeinen daran halten? Ja, meistens schon, und wie immer gibt es Ausnahmen.

2WD = sealed roads, 4WD = unsealed roads - das gilt, wenn ihr einen Mietwagen habt. Es gibt sogar 4WD-Mietfahrzeuge in Australien (keine Camper), bei denen der Vermieter die Benutzung von Tracks verbietet.

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 182
Registriert: 12.09.2005

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


cron