Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Alice Springs nach Melbourne

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Mi 5. Dez 2018, 17:49

ja klar ist Vertrag Vertrag...
Mich würde aber interessieren wie die Erfahrungen sind bzw. was die verleihfirmen machen wenn man mal auf so ner unbefestigten Straße fährt, sie es mitbekommen per GPS, es aber nichts passiert ist....?
Sind die Straßen Richtung Arkaroola, William Creek und Lake Eyre denn alle unbefestigt?
Michael und Sibylle
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon ELL2829 am Do 6. Dez 2018, 14:10

Steht auch im Vertrag, pro Verstoß sind ein paar Dollar fällig. Irgendwo haben ich ma gelesen, dass es 300 sind.

Ehrlich? Ich finde die Diskussion fatal. Ihr schließt einen Vertrag ab und dann haltet Euch daran. Das Ignorieren der Vertragsbedingungen führt dann zu vielen Verboten. Früher war es erlaubt, mit einem Mietfahrzeug nach Fraser Island zu fahren. Heute ist es verboten. Weil einige wenige sich .... verhalten, müssen alle drunter leiden.
Bitte erwartet doch keine Tipps, wie Ihr die Bedingungen umgehen könnt.

Die Straßen zum Lake Eyre und nach William Creek sind auf jeden Fall unbefestigt. Eigentlich ist in dem Bereich nur der Stuart Highway asphaltiert.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Do 6. Dez 2018, 15:57

Ach Peter hör doch bitte auf mit deinen Verallgemeinerungen......kannst im übrigen auch weiterhin Känguruhfleisch essen, auch wenn du sie nicht gefragt hast ob sie sich gerne für deine Gelüste töten lassen, komm mir aber nicht mit diesen Moralapostel-Zeigefinger....und diesen Stammtisch-Parolen ala "das wird man ja wohl noch sagen dürfen..." und "die Bösen tun uns Guten das Leben erschweren...."
Es gibt nunmal auch "weiche" Regeln die von den sie aufgesetzten nicht so strikt geahndet werden...danach habe ich gefragt....für mich bleibt ein Glas immer halb-voll und nicht halb-leer....
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Do 6. Dez 2018, 16:01

So das wäre geklärt...wir bleiben auf asphaltierten Straßen und haben dadurch natürlich weniger Auswahlmöglichkeiten.....
Gibt es denn ausser Uluru noch andere Sehenswürdigkeiten die asphaltiert sind auf der Strecke Alice Springs Port Augusta?
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon ELL2829 am Fr 7. Dez 2018, 20:55

rossel63 hat geschrieben:Ach Peter hör doch bitte auf mit deinen Verallgemeinerungen......kannst im übrigen auch weiterhin Känguruhfleisch essen, auch wenn du sie nicht gefragt hast ob sie sich gerne für deine Gelüste töten lassen, komm mir aber nicht mit diesen Moralapostel-Zeigefinger....und diesen Stammtisch-Parolen ala "das wird man ja wohl noch sagen dürfen..." und "die Bösen tun uns Guten das Leben erschweren...."
Es gibt nunmal auch "weiche" Regeln die von den sie aufgesetzten nicht so strikt geahndet werden...danach habe ich gefragt....für mich bleibt ein Glas immer halb-voll und nicht halb-leer....

Der getroffene Hund jault.

Es ist eine Frage der Lebenseinstellung. Ich halte mich an die Regeln,
- ich bleibe bei Rot an der Ampel stehen,
- gebe bei Gelb nicht noch mal schnell Gas,
- fahre keine Gravelroads, wenn es nicht erlaubt ist,
- mache mir keine Gedanken darüber, ob und wie ich Regeln umgehen kann.
Das sind nur ein paar Beispiele, wobei ich mir nicht sicher bin, ob Du verstehst, was ich meine.
Fahrlässig Regeln zu überschreiten kann passieren, wer sich allerdings schon im Vorfeld Gedanke dazu macht, dem kann man dann Vorsatz unterstellen. Das hat nichts mit Moralapostelzeigefinger zu tun sondern mit meiner Einstellung und meiner Berufserfahrung. Es ist auch keine Stammtischparole. Typen, die die Regeln nicht einhalten und sich darüberhinwegsetzen, sind diejenigen, die den anderen die Regeln aufbürden. Ich bin stolz darauf, dass wir dieses an unsere Kinder weitergegeben haben.
Und ja, in der Metro gibt es Kängurusteaks und davon habe ich welche im TK.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 966
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon Tina + Andreas am Sa 8. Dez 2018, 11:46

rossel63 hat geschrieben:Wir haben uns ja einen Cheapa 6 Berth ausgeliehen. Mit diesem dürfen wir nur auf asphaltierten Straßen fahren (ausgenommen Zufahrten zu Campingplätzen). In wiefern sollte man sich daran halten bzw. macht es Sinn sich daran zu halten?
Gerade die Empfehlungen Arkaroola, William Creek und Lake Eyre fallen da ja schon fast raus....


Die Fahrzeuge sind GPS überwacht, verlässt Du die verlassenen Routen sieht der Vermieter das direkt. Versicherungsschutz hast Du dann auch nicht. Also an die Streckenbeschränkungen halten.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2646
Registriert: 05.04.2002

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon rossel63 am Fr 14. Dez 2018, 16:17

Danke Tina und Andreas,
vorsätzlich fahren wir mit Sicherheit keine unbefestigten Straßen, was unterwegs ist werden wir sehen.

...und zu Scheinheiligkeit und Möchtegern-Heiligen werde ich mich auch nicht weiter auslassen...ist ja ein Reiseforum.... ;)
rossel63
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 22.10.2018

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon theodor am Sa 15. Dez 2018, 05:59

Ich bin mir nicht sicher, ob ihr Euch mit der Kombination aus Strecke, Auto und Zeitrahmen einen grossen Gefallen tut.

Das 'Schiff' von Cheapa ist uralt, riesengross, faehrt gerade eben 90 und ruettelt Euch komplett durch. ~3000km sind kein Pappenstil, weiter als von Hamburg nach Lissabon, nur ohne Autobahnen. Ihr werdet tagelang nur im Auto sitzen und Kilometer fressen muessen, und gerade Alice Springs - Uluru - Port Augusta ist dafuer ne richtig harte Nummer.

Ich persoenlich wuerde in der Zeit hoechstens von Adelaide nach Melbourne fahren, dafuer aber gemuetlich. Oder Melbourne Sydney.

Ich kenne niemanden, der nicht vor dem ersten Besuch in Australien die Entfernungen gewaltig unterschaetzt haette. Mich selber eingeschlossen.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 163
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Alice Springs nach Melbourne

Beitragvon Rusty am Sa 15. Dez 2018, 07:17

Das alte und immer wiederkehrende Lied. Time & distance werden hier von newcomern immer unterschätzt.
Es wird in der Sonne und die scheint da und dort immer, 45 bis 60 Grad haben.

Wohlgemeinte Ratschläge von Leuten, die schon oft hier waren oder lange hier leben werden gerne ignoriert, persoehnliche Kontakte erfolgen über social Media und Abhaktourismus ist das was man halt so macht.

Wuerde niemals freiwillig um diese Zeit von Alice nach SA fahren, aber wie von Theodor erwähnt, time will tell.

Kalkuliert schon mal 5 bis 7 l Wasser pro Person und Tag ein.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2671
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste


cron