Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

50 Tage Elternzeit

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon Micknick am Do 21. Feb 2019, 09:09

Wer weiß, ob sie da nach dem Brexit noch hin kann.


Bauen die Engländer jetzt auch ne Mauer (nach dem Brexit) ?? :D
Micknick
Insider
Insider
 
Beiträge: 100
Registriert: 03.07.2018

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon WestSkills WA am Do 21. Feb 2019, 12:59

Brauchen sie nicht, sie ziehen den 'Stoepsel' und verschwinden von Google Maps.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1712
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon ELL2829 am Do 21. Feb 2019, 20:26

Micknick hat geschrieben:
Wer weiß, ob sie da nach dem Brexit noch hin kann.


Bauen die Engländer jetzt auch ne Mauer (nach dem Brexit) ?? :D

Die MAuer existiert bei denen schon ewig.
Passkontrollen in Calais, Dünkirchen oder Dover, keinen Euro.
Jetzt werden die EU-Führerscheine und die Kennzeichen mit der EU-Flagge ungültig.
Nachdem sie jahrelang Chef im Commonwealth waren, kommen sie nicht damit klar, dass sie in der EU nur eine Nation von 28 sind.
Wir konnten die Mauer nie einreißen bzw. den Kanal nie zuschütten, weil sie das nicht wollten.

Irgendwie Schade
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1171
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon tobermorrey am Mi 6. Mär 2019, 20:18

Hallo Dudel,

wir können euch total verstehen. Vor nun fast 10 Jahren haben wir ebenfalls Elternzeit in Australien mit unserer damals 9 Monate alten Tochter gemacht. Unsere Tochter hat die viele Zeit mit uns sichtlich genossen, denn zu Hause war immer einer arbeiten und es gab so viele andere Dinge zu tun. In DU hatten wir nur Zeit für uns. Wir haben gemeinsam die täglichen Fortschritte beobachten können und das Schönste war, dass unsere Tochter in Australien Laufen gelernt hat, das werden wir nie vergessen! Ja, sie erinnert sich nicht, aber die tollen Fotos von damals schaut sie sich gern an und inzwischen würde sie auch gern mal nach DU fahren.
Aber nun kurz zu Auto und Route. Wir hatten einen VW Bus mit einem aufstellbarem Dach, ein Babybett hat auch reingepasst :-) Wir sind von Cairns über Brisbane nach Sydney, weiter nach Adelaide, dann ein (ungeplanter) Abstecher nach Alice und zum Ayers Rock und dann über die Nullabor nach Perth.
Wir haben uns damals bewusst für keine Inlandsflüge entschieden und sind im nachhinein auch froh, denn es hat sich doch einiges angesammelt, was wir ungern ständig ein- und ausgepackt hätten (Kinderstuhl, Babybett, bestimmtes Essen, was es nicht überall gab, ...) und wir dachten, dass die Flugtage mit Auto abgeben und neues holen "verlorene" Tage sind, aber das muss jeder selbst entscheiden. Außerdem waren wir so viel flexibler was die Route angeht. Mal war es so schön, da sind wir einfach etwas länger geblieben und dann hatten wir schlechtes Wetter und sind einfach weiter gefahren.

Wir hatten bald einen guten Rhythmus, in den Wachphasen haben wir etwas unternommen und wenn Schlafenszeit war (was ja auch noch viel tagsüber war), sind wir eben gefahren. Da ihr aber mit 2 Kindern unterwegs sein werdet, ist das sicherlich etwas anders zu planen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja mal in unseren damaligen Blog schauen. Vielleicht gibt euch das einen Überblick wie das mit Baby so ablaufen kann: http://aus-zeit-cairns-perth.blogspot.de/

Wir wünschen auf jeden Fall eine tolle Reise.
tobermorrey
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.04.2016

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon Dudel am Do 7. Mär 2019, 12:45

Vielen Dank für den Hinweis auf den Blog, werde ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen.

Insgesamt sind wir mit der Reiseplanung jetzt schon etwas weiter. Wir haben recht gute Gabelflüge gefunden und die Reise sieht jetzt grob so aus.

Flug nach Sydney
5 Tage Sydney
Flug nach Cairns
Ab Cairns mit dem Wohnmobil die Küste runter, mit einem Schlenker an Sydney vorbei bis Melbourne (Great Ocean Road, Grampians)
Flug zurück von Melbourne

Detailplanung der Route ist erstmal zurückgestellt, im Moment beschäftigt uns am meisten die Camperfrage und da wir was Wohnmobil angeht Neulinge sind und ein Camper für diesen Zeitraum eine Menge Geld kostet, wollen wir da auch nichts falsch machen. Die Tipps zu den Vermittlern am Anfang habe ich soweit schonmal angeschaut, aber wenn man nach Wohnmobilen sucht, dann kommt man immer wieder auf Apollo, Britz und Maui. Ich habe gelesen, dass man von der Qualität und der "Neuwertigkeit" der Fahrzeuge sagen kann: Maui besser als Britz besser als Apollo. Stimmt das soweit?
Dudel
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2019

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon echidna75 am Mo 18. Mär 2019, 09:00

Hallo Dudel,
insgesamt wird das so sehr gut sein, erst die Stadt anschauen, dann in "einem Stück" mit Womo die Reise machen, ohne allzugrosse Detailplanung.
Ehrlich gesagt, würde ich vorher gar keine Details weiter einplanen, das macht Ihr am besten vor Ort, je nach Wetter und je nach "flow" in der family. Ihr werdet sehen, dass Ihr innerhalb kurzer Zeit in so einen ganz eigenen, wunderbaren flow kommt, Euren Tagesrhythmus findet - der ist im Womo sicher ähnlich - wegen des Babies - wie zuhause aber eben doch anders...

Zum Womo: es gibt 2 grosse, gute Vermieter. Die arbeiten jeweils mit diversen Marken, die Marken unterscheiden sich mittlerweile nur noch im Maximalalter der Flotte.
Ich nenne jetzt mal die Struktur und berücksichtige da nur die Marken, die Maximal 6 Jahre alt sind.
Apollo -> Marken: Star RV (max 1 Jahr), Apollo (max. 3 Jahre), Cheapa Campa (max. gute 6 Jahre)
THL -> Maui Elite (max. 1 Jahr), Maui (max. 2 Jahre), Britz (max. 4 Jahre), Mighty (max. 6 Jahre).

Es gibt dann noch Zusammenschlüsse von kleinen lokalen Betrieben, die es alleine nicht schaffen. Die würde ich aber an Eurer Stelle nicht berücksichtigen, da die Preise nicht niedrig genug sind, um die Nachteile gegenüber der renommierten Betriebe zu rechtfertigen.

Sowohl Apollo als auch THL halte ich für grundsolide. Die sind hochprofessionell, es gibt nichts kleingedrucktes und die Mietbedingungen sind mittlerweile überall ähnlich. Unterschiede findet Ihr vor allem in der Höhe der Selbstbeteiligung im Standardtarif und in den nicht-versicherbaren Schäden (zb. single vehicle roll over).

Ein dritter, nicht greifbarer, Unterschied ist das Verhalten im Falle eines Fahrzeugschadens (egal ob ihr was dafür könnt oder nicht). Panne kann immer sein, genau wie am privaten PKW daheim. Frage ist, wie schnell geholfen werden kann. Auch das ist mittlerweile fast gleich aus meiner Sicht.

Apollo hat noch ein paar "Zusatzpakete", die man bei Fahrzeugabholung vom Depot-Personal angeboten bekommt. Wie eindringlich dieses Anbieten aussieht und wie gut das Personal tatsächlich informiert ist, ist Ansichtssache. Man kann sich aber alles gut vorher erklären lassen. Wir buchen immer bei Australia Touring http://www.australien-wohnmobile.de und eine Michaela hat uns immer die aktuellen Unterschiede genau genannt und auch die Pakete, die voraussichtlich noch bei Fahrzeugabholung "angedreht" werden könnten und was es damit auf sich hat. Das hat immer prima gepasst. Wir haben auch mit Kind Reisen hinter uns und da haben die uns auch unterwegs super geholfen, wenn wir mal was brauchten wie Arztpraxis oder auch Unstimmigkeit mit dem Womo-Vermieter. Immer alle geklärt für uns.

Ansonsten schaut bei den THL Womos, da sind die 4er Modelle vom Layout schon super nämlich mit 2 Sitzbereichen unten. Einen könntet Ihr als Krabbelwiese aufgebaut lassen, also als Bett. Und habt immer noch einen Essplatz für Euch.

Herzlichst und viel Spaß!
echidna75
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.04.2018
Wohnort: München

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon Andrea_Hamburg am Di 19. Mär 2019, 10:23

Hallo Dudel
über deutsche Vermittler (wir haben über Camperdays gebucht) kann man auch ein (leider teures) All-Inclusive-Versicherungspaket nehmen. Da ist dann - fast - alles drin. Vorteil: Man muss sich beim Abholen nicht jede Schramme dokumentieren lassen, damit man nachher nicht dafür verantwortlich gemacht wird. Der ganz große Vorteil beim Abgeben: Wohnmobil hinstellen, Schlüssel abgeben und gehen. Bei uns wurde nicht mal geschaut, ob da eine neue Schramme im Auto ist.

Viele Grüße

Andrea
Andrea_Hamburg
Fan
Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.12.2017

Re: 50 Tage Elternzeit

Beitragvon Dudel am Do 21. Mär 2019, 12:09

Vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten zu den WoMos. Das ist für mich als absoluten WoMo - Neuling sehr hilfreich.

Zur Detailplanung: Eine tagesgenaue Planung haben wir sicher nicht vor, aber so ein paar Ankerpunkte würde ich schon setzen.
Dudel
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2019

Vorherige

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


cron