Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon Älex am Mi 17. Jul 2019, 11:50

Hallo liebe Aussie Fans,

nachdem die Kinder endlos begeistert waren von unserem ersten Aussie-Family-Trip über Weihnachten letztes Jahr, können sie es kaum erwarten wieder runter zu fliegen. Aussie-Fieber-Infizierung geglückt ;-)

Wir wollen nun ferienbedingt wieder über Weihnachten nach Down Under. 2020/21. Das wird dann meine siebte Reise in meine zweite Heimat. Ich weiß um die Klimabedingungen in den verschiedenen Gegenden Bescheid, hohe Luftfeuchtigkeit und mal ein kräftiger Regenguss macht mir nichts aus.

Letztes Mal waren wir im Westen unterwegs und es soll diesmal hauptsächlich woanders hingehen. Wobei wir evtl. einen Gabelflug buchen, um am Ende dann doch unsere Freunde in Perth/Kal zu besuchen.

Obwohl ich mich wirklich gut auskenne, bin ich diesmal echt überfordert mit der Route, da zu wenbig Zeit. Blöd, dass man die Kinder nicht mal ne Woche freistellen lassen kann von der Schule. Ich würde euch gerne mal fragen, was ihr mit den 22 Tagen vor Ort anfangen würdet zu dieser eher schwierigen Jahreszeit, da absolute Hochsaison.

Viel Zeit in Städten wollen wir nicht verbringen, der Fokus liegt eher auf Natur und Tierwelt. So zwei Nächte, besser drei an einem Ort wollen wir schon gerne bleiben.

Ich freue mich auf eure Tipps und Empfehlungen.

Cheers, Älex
Älex
Insider
Insider
 
Beiträge: 68
Registriert: 18.03.2016

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon fcmfanswr am Mi 17. Jul 2019, 14:37

    Tasmanien oder
    Sydney/Melbourne über GOR nach Adelaide oder
    Adelaide über Nullarbor und durch den Südwesten bis Perth oder
    Adelaide bis Alice Springs (wenn die Hitze im Outback für dich eine Option ist)

Grüße
Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
http://www.2unterwegs.de
Benutzeravatar
fcmfanswr
Insider
Insider
 
Beiträge: 62
Registriert: 25.11.2016

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon DX4ME am Mi 17. Jul 2019, 22:30

Eindeutige Empfehlung für Tasmanien!

Wir waren im Februar/März für 4 Wochen dort und begeistert. Tassie wird euch (auch den Kids) gefallen, insbesondere wenn der Fokus auf Natur/Wildlife liegt. Wie wollt ihr unterwegs sein? Camper oder Mietwagen? 2WD oder 4WD?

Grüße
Volker
DX4ME
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2019

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon theodor am Mi 17. Jul 2019, 22:54

War vor ein paar Jahren ueber Weihnachten in Tasmanien. Wir hatten eine Campervan, aber insgesamt 3 oder 4 Campingplaetze vorgebucht, fuer jeweils 3 oder 4 Tage. Die dienten dann jeweils als Basis, die Entfernungen in Tasmanien sind ja fuer australische Verhaeltnisse sehr klein.

Das hat trotz Hochsaison sehr gut funktioniert. Und die Jahreszeit ist perfekt fuer die Gegend.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 172
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon Followme am Do 18. Jul 2019, 07:04

Keine Ahnung wo Du schon warst, aber zwischen Brisbane und Adelaide gibt es so unendlich viel zu sehen (natürlich nicht die ganze Strecke für die 22 Tage!)

Und in der gesamten Region kann man Nationalparks mit Strand verbinden.

Tasmanien halte ich ebenso für absolut Top in dieser Zeit!

Meine Wetter- Erfahrungen aus ebenfalls 7 Reisen hinsichtlich Jahreszeit: man sollte sich echt an die gängigen Empfehlungen halten.
Also Linie nördlich Brisbane - Exmouth April bis Oktober, südlich davon in der anderen Hälfte.
Ich war im letzten Dezember und Januar unten, was ich in dieser Jahreszeit nicht mehr machen würde, mich von der Küste Richtung Landesinnere mehr als 400 -500 km zu entfernen.

Bereits in Mildura, das ist nordwestlich von Melbourne und knapp 600 km entfernt, waren 42 Grad, Broken Hill hatte 44 Grad, und Marree (650 km nördlich von Adelaide) hatte 46 - 47 Grad.
Coober Pedy hatte ebenfalls 47 Grad, nachts nicht weniger als 32- 33 Grad!!! :o

Ich konnte mir solche Temperaturen vorher nicht vorstellen, weiß aber jetzt dass das wirklich absolut hardcore ist. In der Sonne kannst du keine 5 Min stehen, im Schatten ist es auch nicht wirklich schön, über Dinge wie Spazieren oder gar Wandern brauchst Du überhaupt nicht mal nachdenken.
Und das Schlafen war eine absolute Qual. Wir hatten ein Dachzelt. Aber in einem Camper dürfte es eher noch schlimmer sein.


Zu den Gebieten nördlich von Brisbane:
Klar, es regnet nicht ununterbrochen, aber das würde ich für einen so kurzen Urlaub nicht riskieren. Wenn es (das war ja auch in diesem Frühjahr besonders heftig) Zyklone gibt, ist der Urlaub vollkommen im Eimer.
Saison dafür ist nun mal eben November bis März.
Da hatte ich ein Jahr vorher etwas nördlich von Brisbane im Februar innerhalb von 1 1/2 Tagen 300l Regen/qm. Auch das ist alles andere als lustig.

Das hier spricht Bände:
https://www.tagesschau.de/ausland/hitze ... n-111.html

https://www.dw.com/de/australien-droht- ... 47340466-0
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 765
Registriert: 15.04.2015

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon Sarah92 am Do 18. Jul 2019, 11:48

Hallo,
ich weiß jetzt natürlich auch nicht wo ihr schon überall wart aber die Strecke Melbourne bis Adelaide inkl. Kangaroo Island wäre jetzt mein erste Gedanke.
Da habt ihr ein bisschen Stadt (das ruhige Melbourne) die wunderschöne Great Ocean Road mit den Nationalparks rundherum und das tosende bis ganz sanfte Meer an der Südküste entlang. Das Wetter dort ist im Normalfall zu dieser Zeit nicht zu heiß - das heißt Wanderungen oder Spaziergänge steht nichts im Weg.
Je weiter ihr in Süden kommt desto mehr Badewetter kommt auf (zumindest war es bei uns im Januar so) & die 22 Tage sind eine schöne Zeit für diese Strecke würde ich meinen.
Kangaroo Island wäre dann vielleicht ein schöner Abschluss.

Das war jetzt mein erster Gedanke zu deiner Frage.
Entscheiden WO ihr hinwollt müsst dann ihr bzw. wissen wir ja nicht wo du schon überall warst ;-)

Liebe Grüße
Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 430
Registriert: 06.07.2016

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon Älex am Do 18. Jul 2019, 16:34

Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für eure Tipps.

Ich war schon fast überall in Australien, das ist aber bei meiner Frage nicht wichtig, denn wir möchten einfach diesmel nur was anderes als den Südwesten sehen ;-)

Der hat uns aber natürlich super gut gefallen!

Bis bald,
Älex
Älex
Insider
Insider
 
Beiträge: 68
Registriert: 18.03.2016

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon ELL2829 am Do 18. Jul 2019, 17:17

Älex hat geschrieben:Hallo zusammen,

vielen Dank schon mal für eure Tipps.

Ich war schon fast überall in Australien, das ist aber bei meiner Frage nicht wichtig, denn wir möchten einfach diesmel nur was anderes als den Südwesten sehen ;-)

Der hat uns aber natürlich super gut gefallen!

Bis bald,
Älex

Da fällt mir dann der Spruch ein:

Eigentlich wollten wir eine Weltreise machen, aber dann sind wir woanders hingefahren.

Wenn Du doch schon fast überall warst, dann kennst Du doch auch fast alles. Ich glaube, wir verstehen Dein Problem nicht.

Sag uns was Du willst, dann raten wir Dir.

Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1153
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon Älex am Do 18. Jul 2019, 17:30

Naja, damals hatte ich 9 Monate Zeit und jetzt nur 22 Tage, das ist mein Problem ;-) Und 10 Jahre sind ne lange Zeit. Im Westen war ich oft, aber die anderen Gegenden sind mir eben nicht mehr so present und vor allem nicht, was man in so kurzer Zeit sehen/machen kann. Da gibt es hier sicher Experten :-)
Älex
Insider
Insider
 
Beiträge: 68
Registriert: 18.03.2016

Re: Australien Dez./Jan. mit Kids (12 & 14)

Beitragvon ELL2829 am Do 18. Jul 2019, 18:22

Älex hat geschrieben:Naja, damals hatte ich 9 Monate Zeit und jetzt nur 22 Tage, das ist mein Problem ;-) Und 10 Jahre sind ne lange Zeit. Im Westen war ich oft, aber die anderen Gegenden sind mir eben nicht mehr so present und vor allem nicht, was man in so kurzer Zeit sehen/machen kann. Da gibt es hier sicher Experten :-)

Danke, das macht es etwas einfacher.
Zuerst mal zu der Freistellung der Kinder. Ich habe damals mit unseren Schulleitern gesprochen und denen versprochen, dass ich das nicht jedes Jahr mache. Ich habe dann eine Woche frei bekommen für alle drei. Dabei noch die Frage, könnt Ihr nicht im Juli und August reisen? Dann hättet Ihr sechs Wochen.
22 Tage sidn nicht viel. Jetzt noch mal zwei Tage abziehen, wegen des Jetlags, dann sind wir bei 20 Tagen. Bei einer durchschnittlichen Tagesetappe von 200 km könntet Ihr 4.000 km fahren. Jetzt ramm den Zirkel bei Perth (da wolltest DU ja eventuell die Reise beenden) in die Karte und ziehe einen entsprechenden Kreis.
Alternativ fliege nach Sydney und fahre von dort aus los nach Adelaide. Die GOR, das Hinterland sind bestimmt auch für die Kids lohnende Ziele. Dann von Adelaide nach Perth. Je nachdem wie lange Ihr in Perth bleiben wollt, käme auch ein Start von Melbourne in Frage.

Und nun: It's up to you.

CU
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1153
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 67 Gäste


cron