Seite 1 von 1

Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 17:32
von koelle
Wer kann mir mit ein paar Infos unter die Arme greifen?
Wir wollen zu zweit (mit 4 x 4) ab ca. 06.03.2020
von Kalgoorlie - Leonora - Laverton / weiter auf der GR. CENTRAL ROAD über Warburton zum Uluru und weiter bis Alice Springs.
Unterwegs quert man mehrfach „Aboriginal Land“. Sind dafür „permits“ erforderlich? Wenn ja, die bekommt man wohl bei den Tourist Infos oder gibt es andere Quellen?
Gibt es auf der Strecke (außer Natur + Weite) etwas was -nicht so bekannt - aber sehenswert ist?
Ich sage im Voraus Danke für alle Anregungen.
Im Gegenzug gebe ich gerne Infos weiter zu:
*Alice Springs. -Uluru - Kings Canyon – Hermannsburg
*Halls Creek -Alice Springs / TANAMI ROAD

Danke für die Unterstützung
koelle

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 23:06
von ELL2829
koelle hat geschrieben:Wer kann mir mit ein paar Infos unter die Arme greifen?
Wir wollen zu zweit (mit 4 x 4) ab ca. 06.03.2020
von Kalgoorlie - Leonora - Laverton / weiter auf der GR. CENTRAL ROAD über Warburton zum Uluru und weiter bis Alice Springs.
Unterwegs quert man mehrfach „Aboriginal Land“. Sind dafür „permits“ erforderlich? Wenn ja, die bekommt man wohl bei den Tourist Infos oder gibt es andere Quellen?
Gibt es auf der Strecke (außer Natur + Weite) etwas was -nicht so bekannt - aber sehenswert ist?
Ich sage im Voraus Danke für alle Anregungen.
Im Gegenzug gebe ich gerne Infos weiter zu:
*Alice Springs. -Uluru - Kings Canyon – Hermannsburg
*Halls Creek -Alice Springs / TANAMI ROAD

Danke für die Unterstützung
koelle

Hi Koelle,

ja Du brauchst ein Permit. Das gibt es in der Tourist-Information in Laverton (5 Augusta St, Laverton WA 6440). Es kostet nichts.
Wenn sie dort noch den Hema-Atlas über den Outback-Way haben, kauf ihn. Er wird von Hema nicht mehr aufgelegt. Die Info habe ich dort Anfang September bekommen.
Sehenswert auf der Strecke waren die vielen Kamele, die vielen Autowracks am Straßenrand.
Ich hatte einen Reifenschaden, ein kleiner spitzer Stein hatte sich in das rechte Hinterrad gebohrt. Zum Glück hatte ich diesmal ein TPMS mit, welches mir den Druckverlust so rechtzeitig signalisiert hat, dass der Reifen nicht zerstört wurde (wie 2018 auf dem Tanami-Track und der GRR geschehen).

Weitere Infos findest Du hier:

https://outbackway.org.au/

Ich entnehme Deiner Anfrage, dass Du die Strecke von Yulara über den Mereenie Lopp schon gefahren bist. Wart Ihr im Palm Valley?

Peter

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 11:53
von koelle
GD Peter.
Werden wir so machen, danke.
Das mit dem TPMS habe ich mir als dringendes Thema vorgemerkt, werde mich intensiv darum kümmern.
Ende der Tanami - Einfahrt Alice Springs hatten wir 2016 auch einen "Platten" passgenau vor der APOLLO Station, das war dort schnell repariert.
Die Mereenie Loop sind wir 2002 das erste mal gefahren … "Waschbrett fahren" / Querrinnen und nur Gravel … auf der ganzen Strecke.
2016 war alles TOP, die paar Schotterstücke und kleineren Schlammlöcher waren dagegen unterhaltsame Unterbrechungen.
Palm Valley passte 2016 nicht mehr in den Zeitplan ist aber dieses Jahr dabei.
Danke, … bis mal irgendwann wieder
Grüße koelle

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 16:19
von foresthill
Hallo Koelle

Um von den Öffnungszeiten der Tourist Info nicht abhängig zu sein, kannst Du die beiden Permits auch online beziehen:
- Laverton to NT border: https://www.wa.gov.au/service/aborigina ... ginal-land
- WA Border to Uluru: https://www.clc.org.au/ (Transit Permit)
Haben das 2011 so gemacht, die Permits bekommst Du dann per Mail. Beide sind kostenlos.

Have a save trip!
Gruss, Thomas

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Mi 8. Jan 2020, 18:56
von koelle
GD Thomas.
Habe mir gerade beide Seiten mal angesehen, das muss klappen.
Ich werde mich i.L.d. Woche damit intensiv beschäftigen, mal sehen wofür das noch zu gebrauchen ist.
Danke.
Grüße koelle

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 00:16
von ELL2829
Die Tourist Information hat allerdings den entscheidenden Vorteil, dass man vor Ort aktuelle Infos bekommt. Dinge, die nicht im Netz stehen.

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 17:44
von amcic1998
ELL2829 hat geschrieben:Die Tourist Information hat allerdings den entscheidenden Vorteil, dass man vor Ort aktuelle Infos bekommt. Dinge, die nicht im Netz stehen.


Unterwegs quert man mehrfach „Aboriginal Land“. Sind dafür „permits“ erforderlich? Wenn ja, die bekommt man wohl bei den Tourist Infos oder gibt es andere Quellen?

Re: Route Kalgoorlie - Alice Springs

BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 17:47
von amcic1998
foresthill hat geschrieben:Hallo Koelle

Um von den Öffnungszeiten der Tourist Info nicht abhängig zu sein, kannst Du die beiden Permits auch online beziehen:
- Laverton to NT border: https://www.wa.gov.au/service/aborigina ... ginal-land
- WA Border to Uluru: https://www.clc.org.au/ (Transit Permit)
Haben das 2011 so gemacht, die Permits bekommst Du dann per Mail. Beide sind kostenlos.

Have a save trip!
Gruss, Thomas

von Kalgoorlie - Leonora - Laverton / weiter auf der GR. CENTRAL ROAD über Warburton zum Uluru und weiter bis Alice Springs.