Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

4wd Camper

Forum für Tipps für den Urlaub mit vier Rädern im australischen Outback: Fahrzeugwahl, Vorbereitung für Notfälle etc.

Re: 4wd Camper

Beitragvon mv am Di 29. Nov 2016, 16:08

Hallo Myca,

ich will dich nun nicht zum Vermieter-Bashing aufrufen, aber könntest du kurz schildern, mit was ihr bei Drive Beyond nicht zufrieden wart? Dann kann jeder selbst einschätzen, ob das für ihn auch ein Ausschlusskriterium wäre. Es ist ja ein relativ neuer Anbieter, der noch nicht so bekannt ist.

Vielen Dank! :)

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 12.09.2005

Re: 4wd Camper

Beitragvon andi am Di 29. Nov 2016, 19:04

Google 'drive beyond 4WD problems' weckt kein Vertrauen, im Gegenteil.
Abgesehen davon ist das Fehlen einer Kontaktadresse auf der WEB Seite immer verdächtig.

Andreas
andi
Insider
Insider
 
Beiträge: 65
Registriert: 31.07.2007

Re: 4wd Camper

Beitragvon Stuggi89 am Di 29. Nov 2016, 21:03

die sind auf facebook nicht mehr aktiv seit märz, ne email schicken kann man über das formular auch nicht mehr... schade wäre es fand die autos nett :-)

Ist hier im forum eigenlich jemand von TCC?
Stuggi89
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 221
Registriert: 18.09.2015

Re: 4wd Camper

Beitragvon myca am Sa 7. Jan 2017, 12:26

Hallo Michael

Du hast nach einigen Fakten gefragt, kann ich hier gerne liefern.

Erfahrungen mit Beyond Camper
Zuallererst – das Prinzip von Beyond mit dem Pickup und 2 Dachzelten ist super! Der Auf- und Abbau erfolgt zügig, auch rundum eingerichtet ist schnell, wenn man nur mit Sonnenstore schafft. Den hinteren Awning haben wir nie aufgestellt, daher kann ich über diesen nichts sagen. Das seitliche Moskitonetz befestigten wir nur 2x. Das ginge auch relativ rasch – wenn’s denn passen würde… Davon später mehr.
Die portable Toilette haben wir aus Platzgründen nicht mitgenommen, sondern dem Vermieter zur Aufbewahrung überlassen. Daher können wir auch darüber nichts sagen.
Es war nicht alles schlecht bei Beyond, das ist mir noch wichtig zu sagen. Nur haben am Schluss die negativen Punkte überwogen, so dass wir nicht wieder dort mieten würden.
Positiv zu erwähnen ist Dustin in Darwin, der uns telefonisch auf dem Laufenden gehalten hat, was Abgabe und Rücknahme des Wagens betraf. Auch als wir unterwegs zwecks Wasser nachfüllen eine Garage brauchten, bekamen wir die Adresse rasch per SMS und als wir in der Garage ankamen, war diese informiert und wir brauchten nichts zu bezahlen.
Da wir den Wagen mehr als ein Jahr voraus gebucht hatten, inkl. Vollkasko, brauchten wir kein Bond zu hinterlegen. Das war eigentlich unsere grösste Sorge im Voraus, da wir oft gelesen hatten, dass dieses nur schlecht rückerstattet wird. So waren wir beim Start dann eine Sorge los.
Der vorbestellte Kindersitz wurde geliefert und war zweckmässig, wenn auch nicht zu vergleichen mit den Modellen, die hierzulande üblich sind.
Die Ausstattung (Küchenmaterial, Betwäsche, Frottewäsche) war ok und komplett vorhanden. Die Wolldecken teils mit Löcher, dies störte uns aber nicht weiter, da wir sowieso unsere eigenen warmen Schlafsäcke mitgebracht hatten. Die Decken brauchten wir mehr am Abend beim draussen sitzen. Schade war, dass auch die Kisten und Materialtaschen Verschleisserscheinungen (Deckelklemmen abgebrochen, Löcher in Tasche) zeigten, dies war doch teilweise sehr unpraktisch, da man immer achten musste, dass die Sachen beim Umbeigen nicht aufgingen oder auseinander fielen.
Weitere Negativpunkte:
- Übernahme Wagen statt zw. 09-11h erst um 16.15h (Dies hatte zur Folge, dass wir einen halben Tag verloren, da wir dann am Spätnachmittag erst noch einkaufen mussten und dann nicht mehr bei Tageslicht aus Darwin wegfahren und einen Campingplatz ausserhalb suchen konnten
- Servicelampe leuchtet ab Beginn - fällig bei 92'000, Übernahme mit
- Batteriefach re gerissen, im Lauf der Reise Batterie Ausbau nötig, da sie sonst bei Offroadstrecken (zB Bungles) rausgekracht wäre
- Seitendeckel Gepäck li öffnet sich bei Fahrt, mussten wir jedesmal wieder mit Klebeband absichern
- Antenne abgefallen
- Kühlschrank gegen Ende Reise abends immer ausgestiegen (trotz Rahr-km und Solarpanel
- Mückennetz Zelt (Innenzelt) mit Löchern
- Reissverschluss Mückennetz am Eingang (beide Zelte) ausgeleiert, öffnet sich immer wieder, musste tägl. mit Flachzange wieder gerichtet werden
- Scheibenwischer unbrauchbar, schmiert nur
- Blinker li spukt
- Stange Sonnenstore lässt sich nicht arretieren (Gewinde defekt)
- Mozzie-Vorzelt nicht mit Sonnenstore kompatibel, sollte aber dort angezippt werden (verschiedene Reissverschluss – Grössen) – wir mussten das Netz mit Schnüren an der Sonnenstore anbinden
- Werkzeugkiste ein Tragehenkel fehlt ab Beginn (konnte somit nicht wie eine Werkzeugekiste rausgehoben werden, sondern musste wie eine Kiste gehoben werden)
- Reissverschlüssen Dachzelt (zum Transportverschluss) kaum zu öffnen/ schliessen - WD40 hilft jeweils für ein paar Tage
- Wagen mit Steinschläge in Scheibe - erst auf unser Drängen im Protokoll vermerkt
Für die Punkte falsches Mückennetz und verspätete Übergabe bekamen wir auf ausdrückliches Nachfragen und mehrfaches Nackhaken unseres Reisebüros schlussendlich eine Rückzahlung. Trotzdem war dies während den Ferien störend.

Somit habe ich euch hier eine kleine Abhandlung der wichtigsten Punkte beschrieben.
Ein anderes Mal würden wir whs einen Camptrailer wie der von Crikey mieten. Wir haben davon einige unterwegs gesehen, auch auf der Gibb, der schien dafür stabil genug zu sein. Sicher hat er den Nachteil, dass man immer ein Fahrzeug ziehen muss. Dafür hat er den Vorteil, wenn man einige Tage stationär bleibt, dass man mit dem 4WD-Zugfahrzeug trotzdem mobil ist.


Ich denke, dass jeder grundsätzlich selbst entscheiden muss, wo und was er buchen möchte. (Und wir waren auch nicht etwa spät mit buchen - unsere Anfragen gingen Januar 15 raus für Juli 16 - trotzdem waren "berühmte" Anbieter wie TCC schon ausgebucht...)
Als wir buchten, wussten wir auch, dass nicht alles toll ist bei Beyond, hatte ja genügend gelesen im Net. Aber manchmal hat man nicht viel Ausweichvarianten, besonders wenn man zu viert, davon 2 Kinder unterwegs ist. Dann ist es halt eine Frage, ob man's riskieren möchte oder nicht. Wir riskiertens, und hatten abgesehen von den beschriebenen Problemen grandiose Ferien! Unsere Vorbereitung darauf war - schon von zu Hause einen Grundstock an Werkzeugen und Flickmaterial mitnehmen, und vor Ort (und vor Abfahrt ;) ) das Fehlende noch zu besorgen. Und dann hatten wir wohl einfach auch noch eine Portion Glück, dass schlussendlich alles gut gegangen ist, und unser Kühlschrank erst gegen Ende der Reise gröber zu spuken begann.

In dem Sinne wünsche ich allen, die eine Reise vor sich haben viel Glück, gutes Gelingen und viele tolle Erfahrungen!

Gruss myca

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
myca
Fan
Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.10.2011

Re: 4wd Camper

Beitragvon ELL2829 am Sa 7. Jan 2017, 18:13

myca hat geschrieben:Hallo Michael

Du hast nach einigen Fakten gefragt, kann ich hier gerne liefern.

Erfahrungen mit Beyond Camper
Zuallererst –......

In dem Sinne wünsche ich allen, die eine Reise vor sich haben viel Glück, gutes Gelingen und viele tolle Erfahrungen!


Danke für Deinen objektiven (hoffe ich) und ausführlichen Bericht.

Peter
81 Kanada
87 USA
89 Aland-Inseln/Finnland (Krad-beiwagen), Island
90 Sydney, Brisbane-Cairns-Alice-Uluru-Darwin
02 Sydney, Brisbane-Fraser-Coast
11 Sydney, Cairns, Mt.Isa, Alice, Yulara, Darwin, Perth
12 Cairns, Adelaide
18 CSR, GRR (geplant)
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 671
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: 4wd Camper

Beitragvon mv am Mi 11. Jan 2017, 13:37

Danke, Myca. Schöne, dass ihr euch trotzdem so gut damit arrangieren konntet.

Täusche ich mich oder hatten wir nicht schon per PN miteinander zu tun - von wegen Stauraum im Hilux-Kofferaufbau bzw. Beinfreiheit auf der Rückbank? :-)

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 12.09.2005

Re: 4wd Camper

Beitragvon myca am Mi 11. Jan 2017, 14:31

Hoi Michael
Ja, das stimmt.
Den Apollo gibt's ja so nicht mehr, leider.
Deinen Tipp wg Boxen für die Kleider haben wir umgewandelt, und sind statt mit Reisetaschen dann mit 2 Koffern gereist. Hat auch super funktioniert und uns den Boxenkauf erspart [:)]

myca

Gruss myca

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!
myca
Fan
Fan
 
Beiträge: 49
Registriert: 09.10.2011

Vorherige

Zurück zu Reisen mit Allrad in Australien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste