Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Forum für Tipps für den Urlaub mit vier Rädern im australischen Outback: Fahrzeugwahl, Vorbereitung für Notfälle etc.

Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon foresthill am Mi 8. Mär 2017, 10:34

Hallo zusammen

Bin gedanklich schon an der Planung unserer Australien-Reise 2018 und möchte wissen, ob mir jemand Tipps zum Outback Loop (weiss nicht ob das ein offizieller Begriff ist) geben kann.
Insbesondere wäre ich froh über Erfahrungen bezüglich der Strassenverhältnisse im November. Wir werden mit einem Apollo Adventure Camper unterwegs sein.
Gemäss meinen bisherigen Recherchen können die Tracks bei Regenfällen dann auch schnell mal ein paar Tage unter Wasser sein.

Wäre super wenn mir jemand bereits gemachte Erfahrungen posten könnte.

Vielen Dank im Voraus,
Thomas
foresthill
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2016

Re: Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon Tina + Andreas am Mi 8. Mär 2017, 11:26

Haben den Outback Loop vor einigen Jahren mit einem Troopie mit Dachzelt von TCC gemacht. Sind damals von Port Augusta über Leigh Creek, Marree Williams Creek (von dort Abstecher zum Lake Eyre), Oodnadatta ( Pink Roadhouse: http://www.pinkroadhouse.com.au/(Abstecher in die Paintedt Desert) zunächst bis Mount Dare gemacht. Von da durch die Simpson Desert nach Birdsville, halten wir mit einem Apollo Adventurer auf Grund der längeren Überhänge für schwierig. Dann weiter nach Innaminka und von dort nach Cameron Corner und in den Sturt NP. Weiter nach Arkaroola. Dann den Skytreck:http://www.skytrekwillowsprings.com.au/ , traumhafte Outbacktour! Dann nach Wilpena Pound, dort unbedingt mehrere Tage einplanen. Weiter über Hawker wieder nach Port Augusta. Waren damals allerdings im September unterwegs. Im November könnt Ihr hier Infos zu den Straßenzuständen bekommen: http://theoutback.com.au/about-us/roads-and-weather/. Ansonsten eine Tipp der immer vor Ort weiter hilft, "Ask the locals".
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2494
Registriert: 05.04.2002

Re: Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon foresthill am Mi 8. Mär 2017, 12:17

Hallo Tina/Andreas
Danke für Eure schnelle und informative Antwort. Simpson Desert steht nicht auf dem Plan, weiss gar nicht ob das von Apollo überhaupt genehmigt würde.
Wir wollen von Alice her den Oodnadatta Track bis Marree befahren, dann hoch nach Birdsville und via Corillo Downs nach Innamincka. Weiter solls auf dem Strzelecki Track in die Flinders Ranges gehen.
Rückkehr dann ab Adelaide.
Den Tipp mit "Ask the locals" werden wir auf alle Fälle beherzigen!
Wie lange habt Ihr für Eure Tour kalkuliert?

Vielen Dank für Eure Mühe und Gruss,
Thomas
foresthill
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.2016

Re: Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon Tina + Andreas am Mi 8. Mär 2017, 14:22

Hallo Thomas,
waren damals 4 Wochen vom 30. September bis zum 28. Oktober unterwegs gestartet waren wir in Adelaide, dann nach Port Augusta, danach der Outback Loop, zurück nach Adelaide und noch 3 Tage Kangaroo Island. Dann noch für 3 Tage nach Melbourne geflogen und da eine Freundin besucht.Insgesamt eine traumhafte Tour. Wenn Du uns eine PN zusendest mit Deiner Emailadresse, senden wir Dir gerne unser ausführliches Reisetagebuch zu.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2494
Registriert: 05.04.2002

Re: Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon eickhoff56 am Mi 8. Mär 2017, 20:33

Hallo Thomas,
kommen gerade vom Australientripp zurück - von den angegebenen Touren können wir nur zum Oodnadatta Track "unseren Senf dazugeben" ;)
der war mit dem Adventure Camper problemlos zu befahren, .... allerdings jetzt, also im Februar ! Der einzige Teilabschnitt, der ziemlich holperig war,
war der von Oodnadatta nach Marla - teilweise sehr tiefe Sandpiste im schnellen Wechsel mit dicken scharfkantigen Steinen - ich denke mal, dass
das noch "Nachwehen" von den Regenfällen Mitte Januar waren - die anderen Streckenabschnitte waren anscheinend alle gerade "gegraded" worden
und somit super zu befahren
Gruß
Ulrike
eickhoff56
Insider
Insider
 
Beiträge: 81
Registriert: 10.12.2012

Re: Outback Loop (Oodnadatta/Birdsville/Strzelecki Track)

Beitragvon ELL2829 am Fr 10. Mär 2017, 00:53

foresthill hat geschrieben:Gemäss meinen bisherigen Recherchen können die Tracks bei Regenfällen dann auch schnell mal ein paar Tage unter Wasser sein.


Hallo Thomas,

wenn ich wüsste, wie in 20 Monaten das Wetter wird, dann ...

Wir sind im März 2012 von Alice kommend den Oodnadatta gefahren, trockene und glatte Straßen, herrlicher Sonnenschein.
Zuvor wollten wir von Mt. Isa über Urandanghi nach Alice fahren. Leider hatte der Georgina River zwei Meter Hochwasser und da war auch der Schnorchel am Landcruizer zu niedrig. Bei der Fahrt über Lake Nash sind wir im Schlamm eingesunken und mussten letztlich über Tennant Creek nach Alice fahren.
Dafür war zwei Tage später der Mereenie Loop frei.

Letztendlich haben wir immer vor Ort entschlossen, wo wir herfahren. Also hab auch einen Plan B, dann ist die eventuelle Enttäuschung nicht ganz so groß.

Gruß

Peter
81 Kanada
87 USA
89 Aland-Inseln/Finnland (Krad-beiwagen), Island
90 Sydney, Brisbane-Cairns-Alice-Uluru-Darwin
02 Sydney, Brisbane-Fraser-Coast
11 Sydney, Cairns, Mt.Isa, Alice, Yulara, Darwin, Perth
12 Cairns, Adelaide
18 CSR, GRR (geplant)
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 738
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen


Zurück zu Reisen mit Allrad in Australien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste