Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

4WD Motorhome ?

Forum für Tipps für den Urlaub mit vier Rädern im australischen Outback: Fahrzeugwahl, Vorbereitung für Notfälle etc.

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon Tina + Andreas am So 3. Sep 2017, 16:41

WestSkills WA hat geschrieben:
Tina + Andreas hat geschrieben:Yepp, das WD-40 haben wir im Urlaub auch gekauft. Nachher geben wir es am Campingplatz weiter, da wir es im Flieger nicht mitnehmen dürfen (Spraydose).


Sorry, hab das gerade ueberlesen - ihr seit momentan DU? Hab noch ein Bier fuer Euch ueber in Canning Vale.

Cheers


Nein sind in Germany, aber das WD-40 gehört im Urlaub mit Leihcamper dazu. Irgendwas ist da immer schwergängig oder quietscht.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2617
Registriert: 05.04.2002

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon Rusty am So 3. Sep 2017, 16:55

Habe da sogar eine kleine Dose beim Motorradfahren unterm Arsch,bzw.unterm Sattel.Noch nie gebraucht,but you never know.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2456
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon Dieter am Mo 4. Sep 2017, 12:39

Hi,

wir hatten in Namibia so etwas http://www.bushlore.com/equip.asp ganz nach unten scrollen (Offroad-Trailer) in Verbindung mit einem 4WD. Die gibt es auch in größer. Erleichtert den Campingurlaub ungemein, man muss nicht bei jeder Fahrt das Auto aab- und aufrödeln, der Trailer bleibt auf dem Campingplatz stehen.

Gruß
Dieter

PS: habe bei ersten Post den Link vergessen.
Zuletzt geändert von Dieter am Di 5. Sep 2017, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, haben aber nicht den gleichen Horizont
Dieter
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 304
Registriert: 07.04.2002

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon mv am Mo 4. Sep 2017, 13:58

[url]Die Lost City im Litchfield haben wir mal mit einem Bushcamper gemacht. Haben bis heute nicht verstanden, warum die bei den Vermietern oft verboten ist.

Gruß Tina + Andreas[/url]

Ja, habe ich auch nie kapiert. Die Strecke ist ja nun wirklich nicht sonderlich fordernd. Ich vermute, dass sich das Verbot auf einen Streckenabschnitt bezieht, der heute eh nicht mehr befahren werden darf: zwischen Lost City und Blyth Homestead. Auf meiner aktuell(st)en Karte des Lichfield (Maßstab 1:160.000) ist die Strecke von der Litchfield Park Road zum Reynolds River Track nicht mehr durchgehend eingezeichnet. Vielmehr kann man von der einen Seite bis zur Lost City fahren, von der anderen bis zum Blyth Homestead. Habe irgendwo gelesen, dass der Teil dazwischen wohl einige "Stufen" hat, wo man sich das Fahrzeug ziemlich beschädigen kann. Vielleicht stammt das Verbot also noch aus der Zeit, als diese Verbindung offiziell in Karten verzeichnet war.

Ist aber nur eine Vermutung. Weiß es jemand genau?

Michael
mv
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 157
Registriert: 12.09.2005

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon beaver am Mo 25. Sep 2017, 22:35

Ich hab' es ja aufgegeben, einen großen 4WD Camper in Australien bekommen zu wollen.
Was in USA/Kanada gang und gäbe ist (und das auch noch billiger als die Hilux/Landcruiser Dachzeltcamper in OZ)
http://www.fraserway.com/rentals/vehicles/truck-camper

scheint es in Australien echt nicht zu geben (zumindest nicht zu mieten). Schade. Verstehen kann ich das eigentlich nicht. Noch größere Distanzen, dünnere Infrastruktur, da wäre so was doch noch nützlicher.
beaver
Fan
Fan
 
Beiträge: 28
Registriert: 23.08.2017

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon minnie orb am Di 26. Sep 2017, 08:47

Nur weil ein Europäer oder Amerikaner sich denkt, daß man das hier gut gebrauchen kann, muß es von der Bevölkerung in Australien noch lange nicht als gut befunden werden. Hab ich schon bei einigen Sachen so erlebt. Die Gegebenheiten sind hier doch etwas anders! Keine Ahnung, warum es diese Art Camper hier nicht gibt, bin mir aber ziemlich sicher, daß es einen guten Grund dafür gibt.
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 433
Registriert: 24.11.2003

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon WestSkills WA am Di 26. Sep 2017, 12:20

minnie orb hat geschrieben:Nur weil ein Europäer oder Amerikaner sich denkt, daß man das hier gut gebrauchen kann, muß es von der Bevölkerung in Australien noch lange nicht als gut befunden werden. Hab ich schon bei einigen Sachen so erlebt. Die Gegebenheiten sind hier doch etwas anders! Keine Ahnung, warum es diese Art Camper hier nicht gibt, bin mir aber ziemlich sicher, daß es einen guten Grund dafür gibt.


'Safety Reasons' ...

Cheers Minnie J
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1189
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon Followme am Di 26. Sep 2017, 12:48

Sollte tatsächlich ein Expeditionsmobil gemeint sein, so glaube ich, gibt es weltweit (fast) keinen Markt dafür.

Diese LKW sind sündhaft teuer und das muss man echt fahren können.

Ich habe sei mehr als 30 Jahren einen LKW Führerschein und hatte auch einige Male die Gelegenheit, mit einem Fahrlehrer zusammen auf einem Allrad -LKW (12t) durch den Wald eine Übungstrecke zu fahren.

Das ist echt eine absolute Herausforderung - und da waren noch nicht mal Tiefsandfahrten dabei.

Das wundert mich nicht, dass es da kein Angebot gibt, das Risiko für die Vermietung wäre unglaublich hoch, und wer will (kann) das bezahlen, wenn schon die einfachen 4WD Camper bis zu 300 $ pro Tag kosten.

Kann mir nicht vorstellen, dass es Expeditionsmobile in den USA zu mieten gibt - lasse mich da aber gerne belehren.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 557
Registriert: 15.04.2015

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon Followme am Di 26. Sep 2017, 13:00

Na gut, okay. Habe mir mal angesehen, was beaver da verlinkt hat.

Ein LKW ist das nicht, auch nur eine größere Version vom Hilux (Doppelkabine und größerer Aufbau).
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 557
Registriert: 15.04.2015

Re: 4WD Motorhome ?

Beitragvon WestSkills WA am Di 26. Sep 2017, 13:06

Followme hat geschrieben:Sollte tatsächlich ein Expeditionsmobil gemeint sein, so glaube ich, gibt es weltweit (fast) keinen Markt dafür.

Diese LKW sind sündhaft teuer und das muss man echt fahren können.

Ich habe sei mehr als 30 Jahren einen LKW Führerschein und hatte auch einige Male die Gelegenheit, mit einem Fahrlehrer zusammen auf einem Allrad -LKW (12t) durch den Wald eine Übungstrecke zu fahren.

Das ist echt eine absolute Herausforderung - und da waren noch nicht mal Tiefsandfahrten dabei.

Das wundert mich nicht, dass es da kein Angebot gibt, das Risiko für die Vermietung wäre unglaublich hoch, und wer will (kann) das bezahlen, wenn schon die einfachen 4WD Camper bis zu 300 $ pro Tag kosten.

Kann mir nicht vorstellen, dass es Expeditionsmobile in den USA zu mieten gibt - lasse mich da aber gerne belehren.



Habe nen selbst umgebauten Unimog .. all requested facilities provided. Das Teil kann ich aber keinem ueberlassen ... ist sehr gut, aber man muss wirklich damit umgehen koennen.

Viel zu gefaehrlich fuer unseren 'Durchschnittsbesucher' - und der Versicherungsschutz ist nicht gegeben.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1189
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen mit Allrad in Australien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste