Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Forum für Tipps für den Urlaub mit vier Rädern im australischen Outback: Fahrzeugwahl, Vorbereitung für Notfälle etc.

Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon Thomas Kiss am Mi 9. Mai 2018, 17:27

ich habe mal paar super Videos bei Youtube gesehen

https://www.youtube.com/watch?v=0zGYRqpHt2Y
https://www.youtube.com/watch?v=XmTjofFwEnE
https://www.youtube.com/watch?v=7TyJ82Ce_Qo

Fragen :
Es sind bestimmt keine Mietfarhzeuge oder ?
Wie macht man solche Trips ?
Welche Erfahrungen dazu ?

ich finde es "Der Hammer"
Thomas Kiss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon ELL2829 am Mi 9. Mai 2018, 18:17

Thomas Kiss hat geschrieben:ich habe mal paar super Videos bei Youtube gesehen


Fragen :
1. Es sind bestimmt keine Mietfarhzeuge oder ?
2. Wie macht man solche Trips ?
3. Welche Erfahrungen dazu ?

ich finde es "Der Hammer"

Antworten:
1. Lies Dir die Vermietbedingungen durch, dann weißt Du, dass man diese Strecken selbstverständlich nicht mit Mietfahrzeuge fahren darf.
2. Sehr vorsichtig, nur nach genauer Planung und mit Erfahrung.
3. s.o.
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 936
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon Thomas Kiss am Mi 9. Mai 2018, 19:02

Ist jemand von Euch selber schon auf solche Strecken gefahren ?
Thomas Kiss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon Stuggi89 am Mi 9. Mai 2018, 21:35

Nein, aber ich bin relativ viel offroad, strand und auch geröll gefahren als wir unten waren... es braucht schon für viel einfacheres ein gehöriges packet mut und erfahrung...

oder viel dummheit... dann ging es auch
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 317
Registriert: 18.09.2015

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon ELL2829 am Do 10. Mai 2018, 01:20

Thomas Kiss hat geschrieben:Ist jemand von Euch selber schon auf solche Strecken gefahren ?

Hi Thomas,

meine Erfahrungen nutzen Dir leider gar nichts. Da hilft nur langsam anfangen, z.B. mit einem Kurs am Nürburgring. Und dann immer ein wenig mehr.

Wenn Du die Strecken hier als Suchbegriff eingibst, wird Dir bestimmt dazu etwas angezeigt.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 936
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon Micha am Do 10. Mai 2018, 11:52

Hi Thomas

Du hast Dir hier die absolut schwierigsten Strecken angeschaut, ich möchte mal meine Erfahrung kundtun:

1. Du solltest ausser GROSSER Erfahrung und Abenteuerspass auch das richtige Fzg. haben, natürlich, wie schon vorher geschrieben, KEIN Mietfahrzeug. Dann benötigst Du die richtige Begleitung ( Beifahrer) und Ausrüstung.
Wenn Deine Begleitung nicht passt, kannst Du spätestens nach 3 Tagen einen Koller erleben.
2. Erfahrung mit 4WD Fahrzeugen kannst Du hier in Deutschland sehr selten machen, keine Kiesgrube ist vergleichbar mit australischen Tracks. Der Umgang mit solchen Fahrzeugen setzt auch einiges techn. Verständniss
voraus.
Ich möchte hier nicht den Fachmann spielen, bin aber in AUS so um die 80000 KM gefahren, davon ca. 30 - 40 TKM
unsealed. Beginne solche Abenteuer mal mit der GRR oder dem Savannah Way, dann mach den Birdville Track und dann kannst Du Dich evtl. an die Old Telegraph Road und letztlich an die CSR wagen.
Falls Dir die Abkürzungen nichts sagen, dann wirklich erst mal im Netz ÜBEN und zwar Theorie und Praxis.

Deine Frage: Wie macht man das? ist also nicht so leicht zu beantworten, auch hat hier jeder andere Ansichten und Erfahrungen.

Viel Spass und fang einfach mal "klein" an, Learning by doing.

Cu Micha
Micha
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 207
Registriert: 04.01.2012
Wohnort: Reutlingen

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon ketty am Do 10. Mai 2018, 13:37

Viele bekommen den ersten Koller, wenn sie mehr als 24 Stunden abseits von Internet, TV, Radio und Handyflat mit sich selbst alleine sein müssen.
Passt dann der Reisepartner nicht, wird es unschön.
Die oben aufgerufenen Strecken insbesondere der gezeigte Gunshot sind definitiv nichts für Anfänger.

Allrad fahren heißt, dort liegen zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt.

Wenn Du bisher keine Allraderfahrung hast, brauchst Du einen langen Atem, um die oben genannten Strecken zu verwirklichen.
CSR kann ich nur empfehlen! Ich liebe sie.
ketty
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 18.09.2013

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon beaver am Do 10. Mai 2018, 14:33

Die gezeigten Beispiele sind ja noch fahrbare tracks, wenn auch mit entsprechenden Fahrzeugen und Erfahrung.

Das lässt sich beliebig steigern und mancher scheint sich da zu überschätzen oder legt es drauf an. Siehe z.B. ab ca Minute 33

https://www.youtube.com/watch?v=aWeZTfx4lGg
beaver
Insider
Insider
 
Beiträge: 52
Registriert: 23.08.2017

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon Followme am Do 10. Mai 2018, 15:01

Micha hat geschrieben: Beginne solche Abenteuer mal mit der GRR oder dem Savannah Way, dann mach den Birdville Track und dann kannst Du Dich evtl. an die Old Telegraph Road und letztlich an die CSR wagen.


Cu Micha



Micha hat recht, auch wenn die Videos die du verlinkt hast aufregend sind, das sind "Profis" die hoffentlich wissen was sie tun.

Wenn du das erste mal in DU unsealed unterwegs bist, dann suche dir gut präparierte Pisten. Dort gibt es so viel zu erleben und sehen, du wirst teilweise außerhalb der Roadhouses den ganzen Tag keinem anderen begegnen, kannst aber relativ risikolos Erfahrungen sammeln. Dort besteht auch noch die Chance, dass du Hilfe durch tow trucks bekommst. Irgendwann steigerst du dich mit sandigen Pisten, irgendwann wirst du so viel Regen haben dass die Piste nur noch aus Schlamm besteht, du fährst vielleicht die Tanami...

Das was du da gesehen hast ist die Königsdisziplin.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 704
Registriert: 15.04.2015

Re: Wer hat Erfahrungen mit solchen Strecken ?

Beitragvon andi am Do 10. Mai 2018, 18:20

Youtube Videos, wie sie oben erwähnt sind, zeigen nur kurze, schwierige Tracksegnente, welche die ausserordentliche Fähigkeiten von Auto und Fahrer demonstrieren sollen. Sie zeigen nicht die vorwiegend einfachen Streckenabschnitte eines Tracks und die Schönheiten der Natur.

Unsere erste 4wd Reise ging zum Cape York hinauf, ohne jegliche 4WD Kenntisse und das ohne fahrtechnische Probleme. Obwohl wir vorher die gängige 4WD Literatur studiert hatten, blieben wir im Nolan Creek stecken, und das Wasser drang in die Fahrerkabine ein. In Panik vergass ich alle guten Ratschläge und startete den Dieselmotor. Er saugte prompt Wasser an, was zu seiner Beschädigung führte, den Gunshot haben wir aus gelassen.

In den folgenden Jahren fuhren wir den ganzen Gunnbarrel, die Canning Stock Route und alle anderen sogenannten 'Bomb Roads von Len Beadell'. Beim Gunnbarrel wurde uns vom Garagist in Docker River dringend davon abgeraten, den Gunnbarrel zu fahren. Beim Verlassen der Community kamen wir mit einer weissen älteren Dame ins Gespräch, die uns ermunterte den Gunnbarrel zu fahren. Sie erklärte uns auch, wo die damals mit einem Erdwall barrikadierten Abzweigung ist. Wir haben es nicht bereut.

Ich finde, dass das Befahren der obigen Routen auch für Anfänger auch unter dem Motto 'learning by doing' ohne vorheriges "Training" möglich ist, vorausgesetzt man informiert sich vorher und ist vorsichtig. Wenn man sich der Situation auf dem Track nicht gewachsen fühlt, muss man halt umkehren.

Andreas
andi
Insider
Insider
 
Beiträge: 92
Registriert: 31.07.2007

Nächste

Zurück zu Reisen mit Allrad in Australien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste