Seite 1 von 1

Tanami Road

BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 17:36
von Lithops71
Liebe Community,
wir planen derzeit unsere Australienreise (Ende Sept. - Mitte Oktober 2018) als Selbstfahrer. Wir haben einen 4WD Safari Landcruiser gemietet und dürften mit Genehmigung des Vermieters auch die Tanami Road fahren. Nach einiger Recherche wissen wir, dass diese in der Regel nur bis Oktober geöffnet/ befahrbar ist. Von der Planung her wollen wir die Tanami relativ am Anfang unserer Reise (wird sich so um den 1.10. einpegeln) mit Start Alice Springs befahren. Hat jemand Erfahrungen mit der Befahrbarkeit der Route um diese Jahreszeit? Ist die Strecke zu empfehlen? Uns ist schon klar, dass nicht vorhersagbar ist wie das Wetter sein wird, oder wie der Strassenzustand dann sein wird. Dennoch sind wir für Tipps dankbar.
Viele Grüße
Kathrein

Re: Tanami Road

BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 19:02
von andi
Hallo Katrein
Die Tanami Road ist nur geschlossen, wenn es stark geregnet hat, siehe http://www.dangerousroads.org/australia ... ralia.html
Wir mussten vor einigen Jahren sogar während des australischen Winters in Balgo 3 Tagelang warten, bis wir weiterfahren konnten. Wir haben es genossen, da wir mit den Locals viele interessante Kontakte hatten.

Viel Glück
Andreas

Re: Tanami Road

BeitragVerfasst: Mo 4. Jun 2018, 19:17
von Rusty
Hi Kathrein

eine bescheidene Frage nur,warum bei der ersten OZ Tour um diese Zeit,gerade das?

Woher kam da wohl die Inspiration dafür?

Manches ist machbar und vieles einfach nicht vorherseebar.

Sicher gibt es um diese Zeit,in einem sehr grossem Land wie OZ.ggf.auch andere Möglichkeiten fuer den Erstbesuch.

Ggf.noch mal ueberlegen?

Fuer 3 Wochen das hier oft übliche stramme Deppenprogramm, um evtl.Land und Leute zu erfahren?

Goodmess me,but up to you.

Wir halt immer,jedem das Seine und uns allen das Beste.

Wie erwähnt,Kontakte mit Locals werden sich kaum finden,aber ggf.wollen das die Touris auch nicht?

Servus

Rusty

Re: Tanami Road

BeitragVerfasst: Do 7. Jun 2018, 19:22
von Lithops71
Lieben Dank an euch für euer Feedback.
Im Moment sind wir bei der Routenplanung, einen groben "Entwurf" habe ich hier (http://forum.australien-info.de/viewtopic.php?f=14&t=13259) mal angefragt. Freue mich auf eure Meinungen...
VG
Kathrein

Re: Tanami Road

BeitragVerfasst: Do 7. Jun 2018, 20:04
von Lithops71
Hallo Rusty,
wir sind noch am Überlegen. Es ist unsere 2. Australien Tour, in der ersten hatten wir so gut wie kein Outback dabei, das wollen wir gern nachholen. Ob das auf der Tanami sein muss, oder woanders - (noch) keine Ahnung. Vielleicht ist unser Zeitplan auch zu straff, klar, die Flüge sind schon gebucht. Vielleicht muss ja noch ein Inlandsflug her. Wie gesagt, noch planen wir, und freuen uns daher über Tipps von Leuten, die schon mehr Erfahrungen in Australien gesammelt haben. Aus deiner Antwort kann ich nur erahnen, dass du uns die Tanami nicht empfehlen würdest. Wegen der Strecke, der Zeit, beidem oder wegen was ganz anderem?
Ach ja, Kontakte zu Locals würden wir gern haben.
VG
Kathrein

Re: Tanami Road

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 04:28
von Rusty
Hi Kathy,

Kontakte zu Locals lassen sich schaffen,aber nur wenn man auch Zeit dafür hat sie zu bilden und zu pflegen.
Keiner wartet hier auf Touris,ausser man kann Geld aus ihnen machen.

Um diese Zeit ist es meist schon warm,aber nicht heiss.Offensichtlich geht es in Alice los und wo hoert's dann auf?
Was macht ihr wenn die Strecke mal wieder fuer ein paar Tage unpassierbar ist.

Outback ist interessant,aber so ist gar vieles andere auch hier.Manche lernen lieber Menschen kennen,ausserhalb der
Städte gibt es gar viele Originale. Andere stehen mehr auf Natur, aber die Erinnerungen mit Menschen geben langfristig meist mehr her,als Steinhaufen oder tote Roos.
Natürlich bin ich voreingenommen,lebe ja schon lange in WA,aber würde Freunden lieber empfehlen fuer diese Zeit eine Tour von Perth nach Kal. Norseman,dann evtl http://wa4wd.net.au/Treks/Telegraph%20Track.html ein paar Tage outback isoliert und dann je nach Wetterlage weiter nach Esperance & Lucky Bay,weiter Denmark und Albany.Dann entweder durchs Land über Manji oder weiter an der Küste entlang über Pembi,Busso zurück nach Perth.
Zu sehen gibt es sehr, sehr viel. Persoehnliche Erlebnisse muss man sich selbst schaffen.Moeglich ist in einem Einwandererland dieser Größe,gar manches.In 3 Wochen zwar stramm,aber machbar.Selbst fuer eine Kaffeepause hier bei uns in Busso bliebe da noch Zeit.

Nur meine Meinung dazu and up to you.

Servus

Rusty