Seite 1 von 1

Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 06:05
von Hippocampus
G’day,

Nach zu vielen Jahren mit schlechter Isolierung überlegen wir in Sydney ein Haus zu bauen.

Hat irgendjemand Erfahrung Hauskomponenten oder gar ein Fertighaus (z.B. hufhaus) aus Deutschland zu importieren?

Vielen Dank im Voraus!

Marc

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 13:46
von WestSkills WA
Welche Groesse hat denn Euer Block in Sydney und in welchem Suburb liegt er?

Just kidding Gents, ich denke das ist der Beste Joke so far in 2020 auf Aussie-Info.

Cheers

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 07:41
von Followme
WestSkills WA hat geschrieben:Welche Groesse hat denn Euer Block in Sydney und in welchem Suburb liegt er?

Just kidding Gents, ich denke das ist der Beste Joke so far in 2020 auf Aussie-Info.

Cheers


Das war auch mein Gedanke. Mal wieder trollig hier.

Zumal, ich kenne den Preis für Huf- Häuser in Deutschland, das dann nach Australien per Schiff und die Firma schickt die Monteure per Flieger hinterher :? :lol:

Aber wie gesagt, mal wieder so ein absurder Post.

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 16:02
von Micknick
Wenn er doch genug Kohle hat :mrgreen:

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 16:12
von Rusty
Wie halt so gelegentlich und immer mal wieder.

Greater Sydney
All private dwellings 1,855,734
Average people per household 2.8
Median weekly household income $1,750
Median monthly mortgage repayments $2,167
Median weekly rent $440

Sicher sind all diese Hütten von dortigen Builders erbaut worden und so wird es wohl bleiben, mit der Einrichtung, vor allem in den Küchen und Bädern sieht es sicher anders aus.

Da sind die dt. Firmen wie, Miele, Neff, Siemens, Bosch, Dorf, AEG ( nicht unbedingt mehr dt.) usw. noch immer führend.

Der frühere dt. Konsul hat sich hier im ländlichen WA in seinem neuen Haus, Fenster mit 3 fach Verglasung einbauen lassen, die kamen aus dem deutschsprachigem Raum.

Meine Frau will fuer die baldige Küchenrenovation, auch nur derartige dt.Geräte. Warum nur, warum?

Kaufen kann man hier ja fast alles und Exportländer leben davon und fuer alle wird es meist so gut sein.

Servus

Rusty

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 16:23
von Micknick
Also ich finde "deutsche" Waschmaschinen einfach genial in Australien ...frag mich nicht warum, aber irgendwie ist es mit den Standard Waschmaschinen bei euch so das ich immer das Gefühl habe ich hätte die Wäsche auch auf der Hand waschen können :-)

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Mo 20. Jan 2020, 16:53
von Rusty
Hi Micknick,

Gepflogenheiten, Traditionen und Gebräuche ändern sich meist langsam im Leben.

Vor allem, wenn dafuer keine Notwendigkeit besteht und auch kein Interesse. Hier gilt noch immer, wir sind das beste Land der Welt, haben den besten und höchsten Lebensstandard und wissen eh alles und das auch besser. Meine Erfahrungen sind anders, aber generell doch immer positiv.

Ggf. ist es deshalb fuer Einwanderer leichter, Dinge zu sehen, zu erkennen und persönlich oder geschäftlich zu aendern und zu nutzen. Gar viele taten das zu ihrem Vorteil und wurden sehr erfolgreich. Wie immer, hat jedes Ding so manche Seiten.

https://www.canstarblue.com.au/applianc ... pros-cons/

Trotzdem wird die nächste Waschmaschine hier, wieder eine Miele.

Servus

Rusty

Re: Haus bauen in Sydney

BeitragVerfasst: Di 21. Jan 2020, 10:01
von WestSkills WA
Meine Waschmaschine, Trockener und Oven sind AEG. TV ist Samsung, Stove '100% Australian', Mobiles are Korean and Chinese, Coffee maker Italian, Furniture Indonesian and Italian, BBQ's from the US and Australia, Sprinklers from the US, Chainsaws from Hungary and Sweden, Cold Smoker from NZ.

Wir sind hier also sehr international J

Cheers mate.