Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Australisches Feeling in Deutschland, Österreich und der Schweiz (Veranstaltungen, Stammtische) und Events Down Under; Hinweise auf Medien (TV, Radio, Kino.. ) etc. finden Sie in diesem Forum.

Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon WombatFreund am Di 29. Nov 2016, 20:03

Hallo,
ich bin Journalist und demnächst erscheint ein Bericht von mir über Tasmanien, den ich auch hier veröffentlichen werde. Auf mehreren Australienreisen habe ich auch entsprechende Fotos angefertigt und nun erstmals einen professionellen Kalender veröffentlicht. Vielleicht gibt es hier ja Interessenten an schönen Australien-Fotos :mrgreen: :mrgreen:

https://www.amazon.de/LAND-KANGAROOS-Wall-Calendar-Landscape/dp/1325223980/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1477465606&sr=8-1&keywords=dominik+schreiber
WombatFreund
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2016

Re: Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon WombatFreund am Di 27. Dez 2016, 13:02

Also wer aus Österreich ist und wen es interessiert: Der Bericht über Tasmanien erscheint am 12. Jänner in der KURIER-Beilage zur Ferienmesse, aber er wird dann ein paar Tage später auch online gehen und dann hier gepostet werden.
WombatFreund
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2016

Re: Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon WombatFreund am Fr 13. Jan 2017, 09:36

Der versprochene Link zum Tasmanienbericht:


Tasmanien: Alleine mit Teufeln, Wombats und Schnabeltieren

Eine Reise zu den Fabelwesen Australiens, die aus der Urzeit der Erde stammen und denen man so nahe kommt, dass sie einem am Fuß knabbern.

--> https://kurier.at/reise/tasmanien-allei ... 34.336.975
WombatFreund
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2016

Re: Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon ELL2829 am Sa 14. Jan 2017, 19:13

WombatFreund hat geschrieben:Der versprochene Link zum Tasmanienbericht:


Tasmanien: Alleine mit Teufeln, Wombats und Schnabeltieren

Eine Reise zu den Fabelwesen Australiens, die aus der Urzeit der Erde stammen und denen man so nahe kommt, dass sie einem am Fuß knabbern.

--> https://kurier.at/reise/tasmanien-allei ... 34.336.975

Hallo Dominik,

Du merkst, ich habe Deinen Artikel gelesen.
Ich bedanke mich dafür, er macht Lust auf mehr. Leider liegt Tasmanien bei meiner nächsten Reise noch nicht im Plan. KOmmt aber noch.

Danke
Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 743
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon kalbarri am So 15. Jan 2017, 17:40

moin zusammen,
im März 2016 habe ich Tasmanien zum zweiten Mal bereist, dieses Mal für 9 Tage.

Um allen Appetit auf mehr zu machen, hier mal meine Zusammenfassung dessen, was Tasmanien ausmacht:
Tasmanien oder Van Diemens Land. Schon diese Doppelbezeichnung gibt einen Hinweis, dass hier nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint! Gefängnis-Insel liest und hört man oft. Auch der tasmanische Teufel hat es mittlerweile zum Kultstatus gebracht. Allerdings ist da noch mehr, viel mehr... Hinter den Hochglanzfotos, und zwischen den Allgemeinfloskeln der Reisebroschüren verbirgt sich das wahre, schöne, wilde und manchmal grausame Tasmanien. Unbändige Natur/Raubbau, attraktives Kunst- und Kulturleben/Genozid an der indigenen Bevölkerung, freundliche Menschen/unbewohnte Landstriche, sind nur einige wenige Beispiele, die zeigen, dass man hier mit Gegensätzen zu leben hat. Wer im Urlaub mehr will als einen braunen Teint und durchzechte Nächte, wer bereit ist diese verschiedenen Schichten, die das tasmanische Leben ausmachen, behutsam zu wenden, wird eine unvergessliche Zeit auf Tasmanien verbringen.

2013 lebten auf Tasmanien laut amtlicher Statistik 514000 Einwohner. Das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 7,5 Einwohnern pro km². Heute gilt Tasmanien als Australiens grüner Smaragd im Süden – 45 % der Inselfläche sind als Nationalpark ausgewiesen, die teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, das macht ein Viertel der Insel aus. Besonders eindrucksvoll sind die Landschaft am Cradle Mountain sowie die unberührte und teilweise schwer zugängliche Wildnis des Südwestens.

Etwa bis zum offiziellen Ende von Port Arthur als Sträflingskolonie 1854 hieß die Insel nach dem holländischen Seefahrer Van Diemens Land. Mit diesem Namen verband man aber auch einen schlechten Ruf als „üble Sträflingskolonie“ und „Höllenloch des Pazifik“ – vornehmlich wegen des heute nicht mehr in Betrieb befindlichen Gefängnisses in Port Arthur. Die Insel wurde folglich umbenannt und trägt seitdem den Namen von Abel J. Tasman, dessen Expedition 1642 die Insel erreichte.

„Four Seasons in one Day“ – der Song von Crowded House passt perfekt um Tasmaniens Klima zu beschreiben. Das Meer wirkt ausgleichend auf die Temperaturen – im Sommer ist es selten heiß, genauso wie die Winter selten extreme Kälte bringen. Tasmanien liegt auf demselben Breitengrad wie Rom und Barcelona, doch der Vergleich hinkt. Das Klima der Insel ist eher vergleichbar dem an der französischen Atlantikküste. Die von Seeleuten gefürchteten Westwinde, die „Roaring Forties“ (donnernde Vierziger, benannt nach dem Breitengrad der Region), sorgen dafür, dass Tasmanien zum reinen Wasser auch sehr saubere Luft hat. Tasmanien (TAS) stellt mit seiner Bundeshauptstadt Hobart nicht nur ein Bundesland, sondern auch die größte Insel Australiens dar.

Ubertas et Fidelitas lautet das lateinische Motto, was in etwa mit Fruchtbarkeit und Treue zu übersetzen ist. Die Einwohner tragen den Kosenamen Tasmanians und nennen ihre Heimat gerne Tassie. Weiterhin sind die Bezeichnungen Island of Inspiration, The Aple Isle oder Holiday Isle für die hübsche Insel bekannt. An diesen Spitznahmen des ehemaligen Van Diemen's Land erkennt man bereits, dass eine faszinierende Welt voller traumhafter, wilder und abwechslungsreicher Landschaften darauf warten, entdeckt zu werden. Gourmets loben vor allem die lokal erzeugten Köstlichkeiten, bei denen besonders Wein, Bier und Käse hervorstechen. Die wilde Meerenge der Bass Strait trennt Tasmanien vom Festland des roten Kontinents. Im Westen erstrecken sich die unendlich wirkenden Weiten des Indischen Ozeans und im Osten liegt die zum Pazifischen Ozean gehörende Tasman Sea. Von Norden nach Süden misst die überschaubare Insel 364 Kilometer und von Westen nach Osten 305 Kilometer. Weiterhin ergeben die 69401 km² Land- und 22357 km² Wasserareale zusammen weniger als 1% der Gesamtfläche Australiens.

mfg Kalbarri
- nobody is perfect -
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 644
Registriert: 20.05.2010

Re: Neuer Kalender und Tasmanienbericht

Beitragvon ELL2829 am So 15. Jan 2017, 22:36

kalbarri hat geschrieben:moin zusammen,
im März 2016 habe ich Tasmanien zum zweiten Mal bereist, dieses Mal für 9 Tage.

Um allen Appetit auf mehr zu machen, hier mal meine Zusammenfassung dessen, was Tasmanien ausmacht:


mfg Kalbarri

Danke auch Dir,

das mit dem Appetit machen hat geklappt.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 743
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen


Zurück zu Australien Veranstaltungen & Medien-Tipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste