Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Adelaide nach AliceSprings

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Rusty am Fr 1. Sep 2017, 15:52

Hi Minnie,

wenn Du mal nach Busso kommst,machen wir dort Picnic.

Aber auch Albany hat da viel zu bieten.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2296
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Sarah92 am Fr 1. Sep 2017, 21:00

Hallo Tina+Andreas,

die Route ist eigentlich ident, nur eben umgekehrt vom Startpunkt aus.
Meine Überlegung war auch entweder Kalgoorlie oder den Wave Rock aus zu lassen - haben uns aber vorerst gegen Kalgoorlie entschieden. Ich bin irgendwie von dem allem was ich bis jetzt über Kalgoorlie gelesen und gesehen habe nicht 100% überzeugt ...deswegen reizt dieser Ort mich nicht. Bitte belehrt mich hier etwas besseren, wenn mir was entgeht und nur mein Gefühl mich täuscht :roll:
Ok, ein 4WD wäre dann doch noch zu überdenken - würdest du die Strecke also mit einem 4WD machen? Gehen würde es bestimmt mit einem 2WD, was man dabei auslassen muss ist hald dann so eine Sache.

und eine Frage hätte ich dann doch noch: Hattet ihr auf der Strecke einen favorite Beach der euch besonders in Erinnerung geblieben ist? ;-)

Danke Rusty für dein Mail, Rückantwort ist unterwegs!

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 215
Registriert: 06.07.2016

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Pouakai am So 3. Sep 2017, 12:41

Sarah92 hat geschrieben:Hallo Leute,

Da dieser Kontinent einen besonderen Stellenwert für mich hat, besteht momentan die Überlegung sich in OZ das Ja-Wort zu geben - bevorzugt eine typische Strandtrauung (ohne Hochzeitsgemeinschaft, nur zwei Personen inkl. der Trauzeugen).
Hat dazu jemand einen (Geheim)Tipp für einen Strand auf unserer Strecke? Erfahrungen mit Trauungen dergleichen Art?

Ich habe mich dazu hier im Forum schon schlau gemacht und bin auf einen Tread gestoßen, der sich ausschließlich darauf bezieht welche Unterlagen man benötigt. Diese Infos habe ich nun soweit intus. Nur aus den Infos im Web bzgl. Kosten für Beglaubigungen usw werde ich nicht schlau, da findet man die verschiedensten Angaben von Kosten. Hat hier jemand Erfahrung?

Danke schon mal.

lg sarah


Also ich habe 2011 am Strand von Iluka Beach (Perth) geheiratet. Wenn Interesse besteht kann ich dir den Namen unserer Celebrantin nennen. Sie konnte auch relativ gut Deutsch. Die Zeremonie selber läuft grundsätzlich auf Englisch, da dies Vorschrift ist.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://pouakai.photos
http://asphaltindianer.blogspot.de
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 415
Registriert: 17.04.2015

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Sarah92 am Mo 4. Sep 2017, 11:05

Pouakai hat geschrieben:
Sarah92 hat geschrieben:Hallo Leute,

Da dieser Kontinent einen besonderen Stellenwert für mich hat, besteht momentan die Überlegung sich in OZ das Ja-Wort zu geben - bevorzugt eine typische Strandtrauung (ohne Hochzeitsgemeinschaft, nur zwei Personen inkl. der Trauzeugen).
Hat dazu jemand einen (Geheim)Tipp für einen Strand auf unserer Strecke? Erfahrungen mit Trauungen dergleichen Art?

Ich habe mich dazu hier im Forum schon schlau gemacht und bin auf einen Tread gestoßen, der sich ausschließlich darauf bezieht welche Unterlagen man benötigt. Diese Infos habe ich nun soweit intus. Nur aus den Infos im Web bzgl. Kosten für Beglaubigungen usw werde ich nicht schlau, da findet man die verschiedensten Angaben von Kosten. Hat hier jemand Erfahrung?

Danke schon mal.

lg sarah


Also ich habe 2011 am Strand von Iluka Beach (Perth) geheiratet. Wenn Interesse besteht kann ich dir den Namen unserer Celebrantin nennen. Sie konnte auch relativ gut Deutsch. Die Zeremonie selber läuft grundsätzlich auf Englisch, da dies Vorschrift ist.


Ich habe dir eine PN geschrieben :)
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 215
Registriert: 06.07.2016

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Pouakai am Mo 4. Sep 2017, 18:37

Sarah92 hat geschrieben:
Pouakai hat geschrieben:
Sarah92 hat geschrieben:Hallo Leute,

Da dieser Kontinent einen besonderen Stellenwert für mich hat, besteht momentan die Überlegung sich in OZ das Ja-Wort zu geben - bevorzugt eine typische Strandtrauung (ohne Hochzeitsgemeinschaft, nur zwei Personen inkl. der Trauzeugen).
Hat dazu jemand einen (Geheim)Tipp für einen Strand auf unserer Strecke? Erfahrungen mit Trauungen dergleichen Art?

Ich habe mich dazu hier im Forum schon schlau gemacht und bin auf einen Tread gestoßen, der sich ausschließlich darauf bezieht welche Unterlagen man benötigt. Diese Infos habe ich nun soweit intus. Nur aus den Infos im Web bzgl. Kosten für Beglaubigungen usw werde ich nicht schlau, da findet man die verschiedensten Angaben von Kosten. Hat hier jemand Erfahrung?

Danke schon mal.

lg sarah


Also ich habe 2011 am Strand von Iluka Beach (Perth) geheiratet. Wenn Interesse besteht kann ich dir den Namen unserer Celebrantin nennen. Sie konnte auch relativ gut Deutsch. Die Zeremonie selber läuft grundsätzlich auf Englisch, da dies Vorschrift ist.


Ich habe dir eine PN geschrieben :)


Ich Dir auch
Hab es gerade erst registriert, dass Du auch nach den Übersetzungen und Beglaubigungen gefragt hast. Also z.B. die internationale Geburtsurkunde usw. kosten je nach Gebührenordnung des Standesamt bis zu 12,- EUR (Preis 2011). Dein Notice Of Intended Marriage kostet beim Notar auch nicht die Welt, waren unter 100,- EUR. Wenn Du es in der Botschaft/Konsulat machst, kostet es Dich halt das Spritgeld. Denk daran, dass das Zeug rechtzeitig beim Celebrant ist, mind. 30 Tage vorher! Am besten per Einschreiben mit Sendungsverfolgung versenden. Kostet auch nochmal knapp einen Zehner.
Hast Du oder Dein Partner schon eine Scheidung hinter euch (mit 25 Jahren eher unwahrscheinlich) dann musst Du noch das Scheidungsurteil übersetzen lassen und das richtet sich dann nach Anzahl der zu übersetzenden Seiten. Ist aber auch max. um die 250,- EUR.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://pouakai.photos
http://asphaltindianer.blogspot.de
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 415
Registriert: 17.04.2015

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Sarah92 am Di 5. Sep 2017, 08:51

Danke für deine Antwort! Jetzt hab ich wenigstens Infos aus erster Hand und muss mir nicht aus hundert Internetseiten die Kosten zusammenreimen.
Zuletzt geändert von Sarah92 am Mi 6. Sep 2017, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 215
Registriert: 06.07.2016

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon WestSkills WA am Di 5. Sep 2017, 11:25

Sarah92 hat geschrieben:Meine Überlegung war auch entweder Kalgoorlie oder den Wave Rock aus zu lassen - haben uns aber vorerst gegen Kalgoorlie entschieden. Ich bin irgendwie von dem allem was ich bis jetzt über Kalgoorlie gelesen und gesehen habe nicht 100% überzeugt ...deswegen reizt dieser Ort mich nicht. Bitte belehrt mich hier etwas besseren, wenn mir was entgeht und nur mein Gefühl mich täuscht :roll:


Yep, also ich wuerde den Wave Rock vergessen - war mal dort und die Zeit, die man mit der An- und Abfahrt vertroedelt, ist er nicht wert. Kalgoorlie ist zwar auch nicht das absolute highlight, aber ich habe mates dort und das macht den Aufenthalt, zumindest fuer mich, angenehmer. In KAL gibt es wenigstens ein paar Kneipen, die den Besuch 'ertraeglicher' gestalten ... und sie nehmen es mit der 'Sperrstunde' nicht so genau. Im Februar 2017 war KAL die Sensation, weil man dort an zwei Tagen Kayak konnte J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1011
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Sarah92 am Di 5. Sep 2017, 12:07

WestSkills WA hat geschrieben:
Yep, also ich wuerde den Wave Rock vergessen - war mal dort und die Zeit, die man mit der An- und Abfahrt vertroedelt, ist er nicht wert. Kalgoorlie ist zwar auch nicht das absolute highlight, aber ich habe mates dort und das macht den Aufenthalt, zumindest fuer mich, angenehmer. In KAL gibt es wenigstens ein paar Kneipen, die den Besuch 'ertraeglicher' gestalten ... und sie nehmen es mit der 'Sperrstunde' nicht so genau. Im Februar 2017 war KAL die Sensation, weil man dort an zwei Tagen Kayak konnte J

Cheers



Es bestärkt mich gerade etwas in meiner Entscheidung. Wir interessieren uns nicht für Kneipen und Kayak ist auch nicht so unser Ding - wir wollen Natur und Tiere und das alles eher gelassen entdecken!
Daher scheint mir der WaveRock sinnvoller - es wird sich zeigen ob wir dann ähnlich darüber empfinden. Wenn du recht hattest, ist es im schlimmsten Fall eine Erfahrung :)

Dank dir.
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 215
Registriert: 06.07.2016

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon WestSkills WA am Di 5. Sep 2017, 12:41

No worries,

Denke nicht, du wirst am Wave Rock viel an Tieren sehen, aber du kannst natuerlich auch Glueck haben.

In KAL gibt es die KCGM - die groesste 'open pit mine' in Australia ... die kann man besuchen und ist recht interessant. Ich bin allerdings 'beruflich' stark vorbelastet J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1011
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Adelaide nach AliceSprings

Beitragvon Sarah92 am Di 5. Sep 2017, 14:35

WestSkills WA hat geschrieben:No worries,

Denke nicht, du wirst am Wave Rock viel an Tieren sehen, aber du kannst natuerlich auch Glueck haben.

In KAL gibt es die KCGM - die groesste 'open pit mine' in Australia ... die kann man besuchen und ist recht interessant. Ich bin allerdings 'beruflich' stark vorbelastet J

Cheers


Tiere wahrscheinlich eher nicht, da hast du recht.

Die KCGM wäre wirklich interessant, kennt man aus Dokus und dergleichen und sieht einfach riesig aus - wird auch so sein. Mal schauen wohin es uns verweht, ich glaube wir machen das je nach Lust und Laune und entscheiden spontan.

lg Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 215
Registriert: 06.07.2016

VorherigeNächste

Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste