Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon serenity am Di 8. Mai 2018, 19:43

Irgendwie bringst du da was durcheinander bzw. musst ganz klar auseinander halten:

1. Falls du ins Reisebüro gegangen bist und gesagt hast, ich möchte gerne nach Australien, können Sie mir ein Angebot mit Flug und Camper machen - und das Reisebüro arbeitet dir ein Angebot aus, also quasi eine Pauschalreise mit Flug und Camper, DANN ist das Reisebüro der Veranstalter.
2. Falls du ins Reisebüro gegangen bist und dir erst mal Kataloge geholt hast, dich dann für den Camper von Dertour und einen Flug mit der X-Airline entschieden hast und das Reisebüro das so für dich bucht, wie du es haben willst - DANN ist das Reisebüro NICHT Veranstalter, sondern lediglich Vermittler.

Hier sind die Unterschiede auch für Laien ziemlich klar und nachvollziehbar erklärt - Jura Basic Reisevertragsrecht

Vielleicht hilft dir das weiter. Auf den ersten Blick denke ich aber, dass dein Reisebüro nur Vermittler war und nicht selbst Veranstalter.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 16.10.2015

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon Thomas Kiss am Di 8. Mai 2018, 20:54

Hallo Serenity..

zu Deiner Frage.

Wir sind ins Reisebüro gegangen mit folgendem Vorhaben:
Wir möchten von da bis da nach Austrlaien. Wir starten in Sydney und geben das Auto in Cairns ab. Flu Über Hongkong, Auf dem Rückflug 4 Tage Stopover.
Camper große genug für 2 Erwachsene mit Dusche und Toilette.
darauf haben wir Angebote vom reisebüro bekommen. Flüge so und so und 4 verschieden Camper ( div Größen und Preisklassen ) danach haben wir eine Variante ausgewählt..
Thomas Kiss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon serenity am Di 8. Mai 2018, 23:11

Sieht für mich stark danach aus, als sei das Reisebüro nur Vermittler und nicht Veranstalter.

Die haben erst mal euch einen Flug genau nach euren Vorgaben gesucht - unabhängig vom Camper - und euch selbst entscheiden lassen, welchen Flug ihr buchen wollt. Dann haben sie euch verschiedene Camper von evtl. sogar verschiedenen Anbietern rausgesucht und ihr habt entschieden, welchen Anbieter und welches Fahrzeug ihr wollt.

Dann haben sie genau das für euch gebucht, was ihr wolltet - und nicht etwa ein Paket, dass das Reisebüro speziell für euch zusammengestellt hat. Das ist aus meiner Sicht keine Pauschalreise mit einer entsprechenden Haftung des Reisebüros, sondern das, was ein Reisebüro ganz klassisch macht: Sie buchen das für den Kunden, was der Kunde auswählt und will, beraten evtl. noch. Das ist klare Vermittler-Tätigkeit.

Ihr müsst euch also direkt mit Dertour streiten. Problem könnte dabei werden, dass ihr die Mängel nicht während er Reise direkt an Dertour gemeldet habt und ihnen damit die Möglichkeit gegeben habt, einzugreifen. Das ist aber normalerweise die Voraussetzung für irgendwelche Ansprüche wegen Mängeln - dem Veranstalter muss die Möglichkeit gegeben werden, die Mängel zu beseitigen und sei es durch ein anderes Fahrzeug. Ist das nicht möglich, müssen sie euch das mitteilen - erst dann habt ihr die Möglichkeit, den gezahlten Preis zu mindern.

Hat ja auch "followme" sinngemäß schon ganz genauso geschrieben.

Dieser Grundsatz gilt übrigens nicht nur bei Reisen - auch wenn du ein Auto oder sonstwas kaufst, das Mängel hat, musst du dem Verkäufer zunächst die Möglichkeit geben, den Mangel zu beseitigen. Erst wenn ihm das nicht gelingt oder es unmöglich ist, hast du Ansprüche auf Preisminderung oder Rückabwicklung des Vertrages (=Wandlung).

Schadenersatzansprüche kannst du darüber hinaus zwar geltend machen - aber auch da gilt eine Schadensminderungspflicht, d.h. du musst den Mangel sofort melden und dem Veranstalter damit die Möglichkeit geben, seinerseits den möglichen Schaden gering zu halten.

Sieht also nicht übermäßig gut aus - leider nimmt Dertour auch nicht an dem Verfahren zur alternativen Streitbeilegung teil - siehe entsprechendes Info auf der Website von Dertour zur Streitbeilegungsstelle - das heißt für mich, sie lassen es lieber darauf ankommen, ob jemand sie tatsächlich verklagt.

Ich würde an eurer Stelle den Gutschein nehmen - das müsst ihr oder das Reisebüro Dertour aber noch mitteilen und nicht einfach warten, dass sie den Gutschein von sich aus schicken. Evtl. könnte das Reisebüro noch ein bisschen pokern und sagen, gegen einen Gutschein von 200€ (oder so) sind unsere Kunden bereit, die Sache nicht weiter zu verfolgen.

Den Gutschein könnt ihr dann ja für alles mögliche verwenden, Dertours, Meiers &Co. haben auch jede Menge Hotels, falls ihr mal einen Kurzurlaub machen wollt.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 16.10.2015

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon ELL2829 am Di 8. Mai 2018, 23:26

Bevor wir wir jetzt die nächsten Möglichkeiten duchspielen und immer noch nicht schlauer werden, geh doch mal zu einer Verbraucherberatungsstelle.

Da sitzen in der Regel Menschen, die sich auskennen oder jemanden kennen, der sich auskennt. Eventuell musst Du ein paar Euro bezahlen, hast aber eine fundierte Auskunft bekommen.

Viel Erfolg

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 932
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon Cradle am Mi 9. Mai 2018, 06:06

serenity hat geschrieben:Irgendwie bringst du da was durcheinander bzw. musst ganz klar auseinander halten:

1. Falls du ins Reisebüro gegangen bist und gesagt hast, ich möchte gerne nach Australien, können Sie mir ein Angebot mit Flug und Camper machen - und das Reisebüro arbeitet dir ein Angebot aus, also quasi eine Pauschalreise mit Flug und Camper, DANN ist das Reisebüro der Veranstalter.
2. Falls du ins Reisebüro gegangen bist und dir erst mal Kataloge geholt hast, dich dann für den Camper von Dertour und einen Flug mit der X-Airline entschieden hast und das Reisebüro das so für dich bucht, wie du es haben willst - DANN ist das Reisebüro NICHT Veranstalter, sondern lediglich Vermittler.

Hier sind die Unterschiede auch für Laien ziemlich klar und nachvollziehbar erklärt - Jura Basic Reisevertragsrecht

Vielleicht hilft dir das weiter. Auf den ersten Blick denke ich aber, dass dein Reisebüro nur Vermittler war und nicht selbst Veranstalter.


Richtig, serenity, das Reisebüro ist nur dann Veranstalter, wenn es nur EINEN Gesamt-Preis für Flüge UND Programm(e) genannt hat, ansonsten ist es sowohl bei Flügen als auch Programm(en) nur Vermittler.
Cradle
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 186
Registriert: 08.12.2011

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon WestSkills WA am Mi 9. Mai 2018, 11:36

Cradle hat geschrieben:Richtig, serenity, das Reisebüro ist nur dann Veranstalter, wenn es nur EINEN Gesamt-Preis für Flüge UND Programm(e) genannt hat, ansonsten ist es sowohl bei Flügen als auch Programm(en) nur Vermittler.


Du kennst Dich aus Cradle, danke. Nennt ein Reisebuero nicht immer den Gesamtpreis?

Oder haengt es davon ab, ob die Rechnung nach 'Anbieter' - Flights, Accommodation, Rental Car - aufgeschluesselt ist? (itemised invoice)?

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1495
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon ELL2829 am Mi 9. Mai 2018, 11:46

WestSkills WA hat geschrieben:
Cradle hat geschrieben:Richtig, serenity, das Reisebüro ist nur dann Veranstalter, wenn es nur EINEN Gesamt-Preis für Flüge UND Programm(e) genannt hat, ansonsten ist es sowohl bei Flügen als auch Programm(en) nur Vermittler.


Du kennst Dich aus Cradle, danke. Nennt ein Reisebuero nicht immer den Gesamtpreis?

Oder haengt es davon ab, ob die Rechnung nach 'Anbieter' - Flights, Accommodation, Rental Car - aufgeschluesselt ist? (itemised invoice)?

Cheers

Das trifft auf jeden Fall zu, wenn nur ein Gesamtpreis unter der Rechnung steht, d.h. die einzelnen Posten nicht seperat ausgewiesen sind.
Wie schon geschrieben, die VB kann helfen und u.U. streiten die sich sogar für Dich.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 932
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon Sarah92 am Mi 9. Mai 2018, 13:34

Followme hat geschrieben:
Das versuchen weltweit wohl alle Vermietungen. Eine rein australische Masche ist das mit Sicherheit nicht. Die Mitarbeiter vor Ort bekommen eine Provision für jedes Extra (Versicherung) das sie dem Kunden aufschwatzen.



Wollte damit nicht sagen, dass es ein rein australische Masche ist, nur darauf aufmerksam machen das diese "Masche" auch in OZ existiert und leider davon Gebrauch gemacht wird.

Ich denke man muss auch darauf achten welchen Autoanbieter man wählt, manche wie AVIS wollen dich um jeden Preis bescheißen wieder andere wie Britz fragen danach und geben sich mit einem Nein zufrieden.
Vor den abgedrehten Leuten ist man leider nirgendwo sicher - sei es zu Hause oder am anderen Ende der Welt.
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 334
Registriert: 06.07.2016

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon Cradle am Mi 9. Mai 2018, 14:49

ELL2829 hat geschrieben:
WestSkills WA hat geschrieben:
Cradle hat geschrieben:Richtig, serenity, das Reisebüro ist nur dann Veranstalter, wenn es nur EINEN Gesamt-Preis für Flüge UND Programm(e) genannt hat, ansonsten ist es sowohl bei Flügen als auch Programm(en) nur Vermittler.


Du kennst Dich aus Cradle, danke. Nennt ein Reisebuero nicht immer den Gesamtpreis?

Oder haengt es davon ab, ob die Rechnung nach 'Anbieter' - Flights, Accommodation, Rental Car - aufgeschluesselt ist? (itemised invoice)?

Cheers

Das trifft auf jeden Fall zu, wenn nur ein Gesamtpreis unter der Rechnung steht, d.h. die einzelnen Posten nicht seperat ausgewiesen sind.
Wie schon geschrieben, die VB kann helfen und u.U. streiten die sich sogar für Dich.

Peter


Genau, es zählt die (aufgeschlüsselte) Rechnung, nicht die Zahlung.
Cradle
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 186
Registriert: 08.12.2011

Re: Meine Erfahrung mit DerTour - Kommentare erwünscht

Beitragvon Thomas Kiss am Do 10. Mai 2018, 08:59

Meine Frage wäre noch zum Thema, wo ich noch nicht klar sehe..
Wenn die Entschädigung für mich nicht akzetabel ist "muss" das reisebüro klagen ? Oder wie in meinem Fall ( mehr kann man nicht rausholen ) also Reisebüro ist zuerst raus, und wenn ich mehr will MUSS ich sleber klagen ?
Thomas Kiss
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018

VorherigeNächste

Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


cron