Seite 2 von 3

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 06:26
von Micknick
Ich glaube Du Missverstehst das, dies sind nur Eindrücke die einige Leute (und ich) hier gewonnen haben... hat doch nicht mit jedem Chinesen was zu tun....
Käme auf das gleiche heraus wenn sich jeder den Schuh anziehen würde das wir Deutsche nur prollige, Frauen aufreissende Säufer sind die am Strand von Malle abhängen.
Ich fand den China Urlaub im übrigen einfach genial und habe viele nette freundliche Menschen dort kennengelernt.

.

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 07:14
von Followme
Sehe ich wie Micknick.

Chinesen (Asiaten) haben eine Mentalität, die ist für einen Mitteleuropäer mit unter etwas anstrengend. Sie sind recht laut und bringen schnell Unruhe wenn sie in größeren Gruppen zusammenstehen.

In Hongkong habe ich sehr sympathische und liebenswerte Menschen kennengelernt, aber mit der Mentalität muss man klarkommen. Umgekehrt wird es den Asiaten genauso gehen, wenn sie nach Europa kommen.

Das eigentliche Thema war ja im Prinzip der Massentourismus, der (allein schon durch die geographische Nähe) in Australien hauptsächlich aus Asiaten besteht.

Und Orte wie der Uluru verlieren nun mal ihren Reiz und ihre spirituelle Ausstrahlung wenn Karawanen von Menschen da mit Bussen hin gekarrt werden.

Auch an der der GOR macht das Verweilen an den 12 Aposteln inzwischen wenig Spaß, da sieht es nämlich nicht anders aus.

Ich glaube ein entscheidender Punkt ist die Art, wie die Asiaten diese Spots "konsumieren". Schnell hin, wenig laufen, "Aktion Fotos" schießen, abhaken, Andenken kaufen, rein in den Bus und weg zum nächsten Spot...

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 07:44
von Followme
Micknick hat geschrieben:Bleibt nicht aus das WA jetzt geflutet wird, in Sydney ist ja kein Platz mehr... :-( Ganz ehrlich, wir waren jetzt auf all unseren Australien Reisen immer eine Woche in Sydney, dieses Jahr das erste mal nur 5 Tage und ich war froh wieder weg zu sein. Hört sich als Touri vielleicht Scheisse an... aber wenn ich mir vorkomme wie in Hong Kong oder Singapur, brauch ich nicht mehr nach Sydney fliegen.
Okay Manly ging noch, aber es war eine Wohltat bei Cremorne spazieren zu gehen... hingegen Barangaroo, Darling Habour, Rocks und Umgebung ... schlichtweg gruselig geworden.


Es gibt ja zum Glück in Sydney so viele Ecken, die absolut authentisch sind und frei von Touri- Massen.

- Northern Beaches hoch bis Palm Beach,

- bei Palm Beach Überfahrt mit der Fähre nach Great Mackerel Beach mit Wanderung zum West Head Lookout

- den Royal National NP, oder

- in der Innenstadt Surry Hills (Nähe Central Station). Da ist es wirklich richtig schön.

- oder die zentralen Beaches wie Freshwater, Nelson Bay oder Tamarama Beach mit dem Küstenwanderweg und dem Blick auf die alten Friedhöfe.

- Oder wie wäre es mit einer Metrofahrt zur Macquarie Univeristy und einem Spaziergang über den Campus. Sehr beeindruckend. Zum Lunch kann man sich dann dort im Foodcourt versorgen und ein kühles Bier auf
der Terrasse bei einem zauberhaften Blick in den Park genießen.

- ach, oder der Uferwanderweg, beginnend am Sirius Cove Beach (Taronga Zoo) bis Balmoral Beach mit Einkehr in "The Boathouse"

- wie wäre es, mit der Fähre von Circular Quay nach Watsons Bay. Dort dann Spaziergänge zu den Leuchttürmen und durch die Hügel mit den Villen zurück zum Anleger mit Besuch vom "Doleys on the Beach Restaurant"

oder, oder, oder. Es gibt sooo viel in Sydney.

The Rocks muss es maximal beim ersten Mal sein, Darling Harbour eigentlich nicht mal dann. Das ist meiner Meinung nach einer der langweiligsten Orte in Sydney überhaupt

Huch, jetzt habe ich ja fast alle meine Geheimtipps verraten :o Also bitte nicht weitersagen :? ;)

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 08:14
von Micknick
Northern Beaches hoch bis Palm Beach, ( war uns dieses Jahr einfach zu windig :-) ) aber ich gebe Dir völlig recht, die haben wir 2015 schon alle abgeklappert :-)
Freshwater und Curl Curl sind wirklich nett ...:-)

Paddington gefällt meiner Frau etwas besser als Surray Hills...wobei Ihr Glebe auch gut gefallen hat ...

Bei unserer Tour durch Cremorne haben wir es nur bis zum Mosman Rowers geschafft ( die Pänz hatten keine Lust mehr), was aber auch sehr gut war.

Watson Bay stand sogar auf unserer To Do Liste, aber aus Zeitmangel unserer Freunde in Sydney haben wir es dann leider nicht mehr geschafft.

Ich hab halt so meine 2 Spots die ich immer besuche in Sydney um mir ein paar Bier zu zischen währen die Mädels shoppen :-)
Manly --> Hotel Steyne...
Rocks --> Mercantile Hotel...
wobei mir das Mercantile noch am besten gefällt.. dieses Jahr hatte ich wieder Glück und die Live Musik war klasse

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 08:29
von Followme
Sydney ist immer eine Reise wert. Man muss sich halt abseits der Massenströme halten, obwohl ich mir auch jedes mal ein Bier im Opernkaffee gönne. Ich finde diesen Ort einfach unbeschreiblich!

Im nächsten Februar bin ich das siebente Mal in Sydney, und ich freue mich jetzt schon wieder riesig auf die Stadt. Habe aber auch inzwischen Familie da...

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 08:40
von Micknick
Wir waren jetzt das 7. Mal dort ... :-)

Achja, im Operncafe hat mir dieses Jahr die Bierauswahl mal gar nicht gefallen .. :-)

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 09:18
von Followme
Micknick hat geschrieben:Wir waren jetzt das 7. Mal dort ... :-)

Achja, im Operncafe hat mir dieses Jahr die Bierauswahl mal gar nicht gefallen .. :-)


Mir gefallen da die Preise nicht ... :lol:

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 10:20
von Sarah92
Micknick hat geschrieben:Ich glaube Du Missverstehst das, dies sind nur Eindrücke die einige Leute (und ich) hier gewonnen haben... hat doch nicht mit jedem Chinesen was zu tun....
Käme auf das gleiche heraus wenn sich jeder den Schuh anziehen würde das wir Deutsche nur prollige, Frauen aufreissende Säufer sind die am Strand von Malle abhängen.
Ich fand den China Urlaub im übrigen einfach genial und habe viele nette freundliche Menschen dort kennengelernt.

.


Ja es hat sich (auch) für mich tatsächlich so angehört als wäre es eine Verallgemeinerung an die gesamten Asiaten.
Jetzt bin ich einen besseren belehrt und ich muss Followme recht geben, es gibt trotzdem so viele tolle Orte abseits des Massentourismus.

In diesem Sinne & bezogen auf das eigentliche Thema dieses Threads bin ich sehr gespannt auf unsere erste Westaustralienreise im Januar und hoffe wir werden nicht vom Touristrom überrannt und wenn doch - biegen wir einfach ab und gehen einen anderen Weg ;)

LG Sarah

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 10:39
von kalbarri
moin zusammen,

@ Theodor:
bislang war ich der Meinung, dass in diesem Forum jeder in gewissen Grenzen seine Meinung äußern kann.

Und um es ganz klar zu stellen: meinen Beitrag in die Ecke der AfD zu schieben, finde ich nicht in Ordnung.

Aber Gratulation: damit hast Du es geschafft, dass ich mich hier verabschiede.

mfg Kalbarri

Re: Die Chinesen kommen nach WA

BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2019, 10:53
von Micknick
Sarah92 hat geschrieben:
Micknick hat geschrieben:Ich glaube Du Missverstehst das, dies sind nur Eindrücke die einige Leute (und ich) hier gewonnen haben... hat doch nicht mit jedem Chinesen was zu tun....
Käme auf das gleiche heraus wenn sich jeder den Schuh anziehen würde das wir Deutsche nur prollige, Frauen aufreissende Säufer sind die am Strand von Malle abhängen.
Ich fand den China Urlaub im übrigen einfach genial und habe viele nette freundliche Menschen dort kennengelernt.

.


Ja es hat sich (auch) für mich tatsächlich so angehört als wäre es eine Verallgemeinerung an die gesamten Asiaten.
Jetzt bin ich einen besseren belehrt und ich muss Followme recht geben, es gibt trotzdem so viele tolle Orte abseits des Massentourismus.

In diesem Sinne & bezogen auf das eigentliche Thema dieses Threads bin ich sehr gespannt auf unsere erste Westaustralienreise im Januar und hoffe wir werden nicht vom Touristrom überrannt und wenn doch - biegen wir einfach ab und gehen einen anderen Weg ;)

LG Sarah


Ich gehe davon aus das Ihr nicht ganz WA besuchen werdet, gerade auch wegen der Jahreszeit... aber selbst im August war es zwischen Broome und
Kooljaman Cape Leveque , quasi "Leer".... noch bleiben dort "oben" die Massen weg.