Seite 1 von 1

Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 11:05
von Rusty
Die Eyre Hwy, über den Nullarbor von WA nach SA oder umgekehrt ist z.Zt. wegen der im ganzen Lande wuetenden Buschfeuer total gesperrt.

Naeheres hier: https://www.abc.net.au/news/2020-01-01/ ... s/11836476

Re: Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 13:17
von WestSkills WA
So isses eben Mate,

Passiert alle 2 - 3 Jahre und man ist darauf vorbereitet. Woolies, Coles und Aldi haben uns schon darauf hingewiesen, es wird zu 'Versorgungsengpaessen', ein wundervolles Deutsches Wort, in Perth kommen.

Die Maedels und Jungs, die weder 'Vorwaerts' oder 'Zurueck' koennen tun mir gerade leid. Viele versuchen gerade die Strassensperren auf Bush Tracks zu umgehen. Darueber kann man geteilter Meinung sein. The bloody fires are closing in.

Cheers

Re: Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 21:03
von serenity
Gut zu wissen - ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass z.B. die Strecke von Esperance nach Kalgoorlie ein Problem sein könnte! Demnächst wollten wir da entlang fahren - jetzt werden wir auf entsprechende Infos achten (aber offenbar sind die sehr spärlich, wenn man so liest, dass viele Reisende keine Ahnung von den road closures hatten).

Re: Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 21:55
von Rusty
Vor allem im Auto, immer ABC hören. Da kommen immer die neuesten und aktuellen Warnungen und Hinweise ueber derartiges und laufende Sendungen werden ggf. fuer Warnungen unterbrochen.

Unser Dackel kommt aus Salmon Gums und wir alle hoffen es geht seiner Mutter und allen anderen dort gut.

Have a good trip.

Servus

Rusty

Re: Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: Mo 6. Jan 2020, 22:25
von ELL2829
serenity hat geschrieben:jetzt werden wir auf entsprechende Infos achten (aber offenbar sind die sehr spärlich, wenn man so liest, dass viele Reisende keine Ahnung von den road closures hatten).

Das ist nicht das Problem, die Infos sind auf den entsprechenden Seiten der jeweiligen Regierungen zu finden. Das Problem ist, dass die Leute nicht danach suchen, sondern darauf warten, dass man ihnen die Infos nachträgt. Da ist eben oft Eigeninitiative gefragt.
Ich war immer über die Zustände und die Befahrbarkeit der Straßen auf meiner Route informiert, einmal über die entsprechenden Webseiten und - wie Rusty es schrieb - übers Radio. Zusätzlich habe ich noch Freunde, bei denen ich auch nachfragen konnte.

Re: Nix laueft mehr

BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 09:04
von WestSkills WA
ELL2829 hat geschrieben:
serenity hat geschrieben:jetzt werden wir auf entsprechende Infos achten (aber offenbar sind die sehr spärlich, wenn man so liest, dass viele Reisende keine Ahnung von den road closures hatten).

Das ist nicht das Problem, die Infos sind auf den entsprechenden Seiten der jeweiligen Regierungen zu finden. Das Problem ist, dass die Leute nicht danach suchen, sondern darauf warten, dass man ihnen die Infos nachträgt. Da ist eben oft Eigeninitiative gefragt.
Ich war immer über die Zustände und die Befahrbarkeit der Straßen auf meiner Route informiert, einmal über die entsprechenden Webseiten und - wie Rusty es schrieb - übers Radio. Zusätzlich habe ich noch Freunde, bei denen ich auch nachfragen konnte.


Yep Peter, genauso isses. Ohne ins Detail zu gehen, ich habe letztens zwei Freunde dazu ermuntert sich https://www.emergency.wa.gov.au/ und https://mrw-aue-tvlmp-appsrv-prd.azurewebsites.net/ anzusehen, bevor sie sich in den SW aufmachten. Ich nenne es 'duty of care', andere nennen es 'common sense'. Die links hatte ich schonmal eingestellt und jeder, der auf eigene Faust in WA unterwegs ist, sollte sie sich speichern. Aber wenn ich mir ansehe, was in Balladonia los war, denke ich, die meisten reisen nach der Methode 'She'll be alright, mate'. Btw. - sie haben ne Kolonne zusammengestellt und die gestrandeten Urlauber gestern, ueber den Eyre Highway, nach Osten evakuiert. Nix geht im Moment.

Cheers