Seite 5 von 7

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 05:10
von Cradle
minnie orb hat geschrieben:Keine Ahnung, was dieser cradle hier eigentlich will?
Seine Aussagen sind nicht nachzuvollziehen.

Ich musste erstmal ne ganze Wile googlen um herauszufinden, wer dieser "Medical President Arthur Miller" sein soll? Arthur Miller war doch Schauspieler??????
wer schon bei Namen und Titeln so schlampig recherchiert, den kann man wirklich nicht ernst nehmen.
Der Mensch heißt Andrew Miller und ist "President of the Australian Medical Association WA" Letztendlich hat der keinen Einfluss drauf was wer bezahlt. Das machen Politiker.


Gratuliere, minnie orb, Sie haben meinen Fehler sofort bemerkt, der Artikel zitiert Andrew Miller, ich zitierte Arthur Miller. Aber Sie haben den Artikel auch nicht sauber gelesen. Miller spricht nicht über die Finanzierung der medizinischen Versorgung, sondern über die Qualität der medizinischen Versorgung. Und da hat der WA Premier wohl schlicht versagt.
Ansonsten, lassen Sie mir meinen Glauben, Westaustralier sind weitgehend nette hilfsbereite Menschen mit Herz, nur der Premier ist eine humane Niete, dem das Federal Government die Rechtslage klar machen musste. Da können mich auch nicht 4 deutsche Auswanderer in WA vom Gegenteil überzeugen. Ich bilde mir meine Meinung.

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 07:23
von minnie orb
mein Gott, lass Hirn vom Himmel fallen....

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 09:36
von WestSkills WA
Cradle Darling,

Wir alle, die wir in WA seit Jahrzehnten leben, live dabei waren und sind, danken Dir fuer Deine wertvollen Beitrage und Dein unglaubliches 'Insider' Wissen.

Cheers

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 12:08
von ELL2829
minnie orb hat geschrieben:mein Gott, lass Hirn vom Himmel fallen....

Das nutzt nur nichts, wenn Gott nicht trifft.

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 14:04
von WestSkills WA
ELL2829 hat geschrieben:
minnie orb hat geschrieben:mein Gott, lass Hirn vom Himmel fallen....

Das nutzt nur nichts, wenn Gott nicht trifft.


Auch wenn Gott nicht immer den Richtigen trifft, schadet dieses keinesfalls dem Allgemeinwohl J

Cheers

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 15:05
von Rusty
Nun auch wir hier, sollen wieder von Dampfertouris heimgesucht werden https://corporate.margaretriver.com/cal ... -schedule/

Da ich der ganzen Kreuzfahrtgondelei sehr reserviert gegen ueberstehe, steht mir zu, freue ich mich nicht darauf, andere schon und das steht denen auch zu.

Interessant wie doch hier sich gar mancher verhält, die 4 dt. Einwanderer von Cradle erwähnt, sind nur 3 und wenn man lange, d.h. Jahrzehnte hier lebt. passt man sich an und andere zu korrigieren oder zu kommentieren ist hier, im Gegensatz zu meinem früheren Heimatland, nicht sehr üblich.
Dafür grüßen sich auch wildfremde Leute morgens am Strand und die Locals wechseln immer ein paar Belanglosigkeiten oder ein howyougoin mate?

In der Denkweise, im Verhalten, im Benehmen und im Umgang mit den Mitmenschen, im Geschmack usw. wird man doch ziemlich australisch, auch wenn man ggf. den dt. Pass auch noch beibehalten hat.
Seine Kultur noch praktiziert und auch immer mit den Kindern dt. spricht. Muss so sein, wenn man hier glücklich und erfolgreich leben will.
Das fällt uns immer auf wenn wir mal gelegentlich nach Dt. kommen, wie sehr man sich verändert hat und sich dann wieder auf die Heimkehr hier her freut.

Ob der Durchschnittstouri dass so versteht, weiss ich nicht, ggf. nicht völlig?
Gegenseitiger Respekt ist immer angebracht, es bringt meist mehr als Belehrungen und Besserwisserei und mancher mag auch Informationen.

Wie immer, jedem das Seine und uns allen das Beste.

Servus

Rusty

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 15:52
von ELL2829
Rusty hat geschrieben:Nun auch wir hier, sollen wieder von Dampfertouris heimgesucht werden https://corporate.margaretriver.com/cal ... -schedule/

Da ich der ganzen Kreuzfahrtgondelei sehr reserviert gegen ueberstehe, steht mir zu, freue ich mich nicht darauf, andere schon und das steht denen auch zu.

Interessant wie doch hier sich gar mancher verhält, die 4 dt. Einwanderer von Cradle erwähnt, sind nur 3 und wenn man lange, d.h. Jahrzehnte hier lebt. passt man sich an und andere zu korrigieren oder zu kommentieren ist hier, im Gegensatz zu meinem früheren Heimatland, nicht sehr üblich.
Dafür grüßen sich auch wildfremde Leute morgens am Strand und die Locals wechseln immer ein paar Belanglosigkeiten oder ein howyougoin mate?

In der Denkweise, im Verhalten, im Benehmen und im Umgang mit den Mitmenschen, im Geschmack usw. wird man doch ziemlich australisch, auch wenn man ggf. den dt. Pass auch noch beibehalten hat.
Seine Kultur noch praktiziert und auch immer mit den Kindern dt. spricht. Muss so sein, wenn man hier glücklich und erfolgreich leben will.
Das fällt uns immer auf wenn wir mal gelegentlich nach Dt. kommen, wie sehr man sich verändert hat und sich dann wieder auf die Heimkehr hier her freut.

Ob der Durchschnittstouri dass so versteht, weiss ich nicht, ggf. nicht völlig?
Gegenseitiger Respekt ist immer angebracht, es bringt meist mehr als Belehrungen und Besserwisserei und mancher mag auch Informationen.

Wie immer, jedem das Seine und uns allen das Beste.

Servus

Rusty

Hi Rusty,

die Dampfertouren mag ich auch nicht. Wenn man sieht, wie die Dinger Städte und Häfen verschandeln (in Venedig und Genua habe ich es gesehen), tausende von Menschen für ein paar Stunden die Städte fluten und außer ein paar Geldscheinen viel Dreck zurücklassen, dann versteht man die Einheimischen, die dagegen sind.

Ob drei oder vier, ob Andrew oder Arthur, das sind doch nur Peanuts, zeigt aber mangelhafte Recherche.
Für manchen hier gilt halt: BILD Dir Deine Meinung. Ich würde da noch nicht mal toten Fisch einpacken lassen.

Wie immer, jedem .... usw.

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 18:34
von Rusty
Ggf. muss ich mich im wirtschaftlichen Ausblick korrigieren: https://www2.deloitte.com/content/dam/D ... 220212.pdf

Sicher bringen die Kaehne auch allgemein Geld ins Land.

Aber ob da, die lokalen Betriebe, Läden, Cafes und Pubs, wenn tausende von Landgängern pinkeln müssen, profitieren und nichts anders wollen, das weiss ich nicht.

Nur den Hinweis eines Kumpels von mir, der hier im Zentrum von Busso ein Cafe betreibt. Denselben möchte ich hier nicht wiedergeben.
Im Prinzip kommen dann bei ihm sehr viel Menschen rein, die sich nur erleichtern wollen, gar manches verunreinigen usw. und nur Kosten und keinen Umsatz kreieren, er ist ziemlich sauer darueber.
Wie immer, hat jedes Ding mehrere Seiten und was der Nation irgendwo finanziell hilft, mag dem kleinen lokalen Geschäften auch schaden.

Nur der und auch ich denken meist anders, als die Regierung. Gott sei Dank kann und darf man das hier in OZ und auch in anderen Ländern sagen, aber nicht überall.

Es gibt noch viel zu tun, never ending.

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 19:05
von Rusty
Eigentlich ein alter Hut ist die Cruise ship Umfrage, aber ggf. wie auch manch anderes, interessant:

https://www.yourlifechoices.com.au/trav ... e-operator?

Wie meist, nur zur Information und fuer an Australien Interessierte gedacht.

Aber Info ist heutzutage ziemlich gross und gar mancher mag oder kann es nutzen.

Andere auch anderweitig.

Servus

Rusty

Re: Dt. Dampfer darf nicht anlegen

BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 00:53
von an go
Na ihr drei wieder aus dem Virus aufgewacht
Und schon pfeifen sie wieder zusammen
Habt noch nichts dazugelernt?
Stelle jetzt keinen Link rein was kleinkariert bedeutet



Was soll’s

Schönen Sonntag