Seite 2 von 3

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: Do 11. Jun 2020, 15:34
von Cradle
8 personen saßen 3 Monate auf dem Schiff fest, da sie aus medizinischen Gründen nicht von Perth aus nach Hause fliegen konnten. Sie hatten ja deshalb eine Schiffsweltreise (ohne Flüge) gebucht. Da WA Rückflüge der indonesischen und philippinischen Crew-Mitglieder nicht erlaubte, mussten diese von dem Schiff nach Jakarta und Manila gebracht werden. Deshalb konnte das Schiff Colombo nicht direkt anlaufen. Hinzu kam noch eine Bummelstrecke (16 km/h) von Singapur nach Colombo, weil Singapur das Schiff nicht auftankte, erst Colombo wieder.
Die Koffer der Gäste, die von Perth nach FRA geflogen waren, kamen jetzt auch erst mit dem Schiff zurück.

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: Sa 13. Jun 2020, 05:13
von WestSkills WA
Cradle hat geschrieben: Da WA Rückflüge der indonesischen und philippinischen Crew-Mitglieder nicht erlaubte, mussten diese von dem Schiff nach Jakarta und Manila gebracht werden.


And again Cradle - wie kommst Du auf dieses schmale Brett? Air Asia sollte das machen, hat dann aber im letzten Moment (im Anflug auf Perth) ploetzlich einen negativen COVID19 Test fuer jeden Passagier verlangt, bevor er an board gelassen wird. Das war damals logistisch unmoeglich.

Cheers

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: Sa 13. Jun 2020, 16:22
von Cradle
Wer sprach von AIR ASIA, Condor war bereit. Nicht ablenken.

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 03:15
von WestSkills WA
Mit Condor wurde erst ein Deal gemacht, nachdem Air Asia im Anflug seine Zusage zurueckzog.

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 06:06
von Cradle
Und was ändert das ? Condor war bereit, mehr hatte ich nicht behauptet.
1. Ich habe nur mitgeteilt, dass man in D die Aktion des australischen Caterers mit Bildern australischer Kindern gut ankam.
2. Da fühlten sich die bekannten 2 dummen Antworter aus WA bemüßigt, den Premier von WA ungefragt zu verteidigen. Reden ist Silber, Schweigen Gold.
3. Sie können sich aber nicht denken, wieso ich meine Informationen habe, die ich aber nicht weiter ausbreite, weil Politik in diesem Forum nichts zu suchen hat. Mit ihrem Premier müssen die Leute in WA selbst klar kommen, ich erwarte nur, dass er internationales Recht anerkennt.

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 08:30
von WestSkills WA
Cradle hat geschrieben:Und was ändert das ? Condor war bereit, mehr hatte ich nicht behauptet.
1. Ich habe nur mitgeteilt, dass man in D die Aktion des australischen Caterers mit Bildern australischer Kindern gut ankam.
2. Da fühlten sich die bekannten 2 dummen Antworter aus WA bemüßigt, den Premier von WA ungefragt zu verteidigen. Reden ist Silber, Schweigen Gold.
3. Sie können sich aber nicht denken, wieso ich meine Informationen habe, die ich aber nicht weiter ausbreite, weil Politik in diesem Forum nichts zu suchen hat. Mit ihrem Premier müssen die Leute in WA selbst klar kommen, ich erwarte nur, dass er internationales Recht anerkennt.


Perth - Frankfurt https://www.watoday.com.au/national/wes ... 54erw.html


... after the Australian government came to an agreement with German authorities to allow the ship's healthy passengers out of the country on four mercy flights scheduled to leave Perth for Frankfurt ....

1. Schoen
2. Und? Watch you language!
3. Wow .. insider knowledge, even better than mine ... bla, bla, bla ...

Cheers

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 09:43
von Cradle
Schmunzel, bleiben Sie bei den Fakten, Canberra und Berlin haben das vereinbart, das hat keiner bezweifelt. Was offen blieb, zählen die Reiseleiter des Veranstalters zur crew oder zu den Passagieren. In der ersten Maschine durften Reiseleiter noch mit, in den weiteren 3 nicht. Typisch WA-administration.
Im übrigen, was hängen Sie sich darein, Sie haben nur Infos aus der Zeitung.
Ich kenne viele echte Australier, nehmen Sie sich diese mal als Vorbild, don´t worry.

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 11:37
von minnie orb
><(((º>

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 12:24
von ELL2829
minnie orb hat geschrieben:><(((º>

Danke

Den einen Querulanten sind wir los, jetzt kommt der nächste. Aber, was stört es eine Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr reibt.

Wie ist es zu Hause? Komme vielleicht in 2022 wieder. Dann könnte es mit einem Treffen was werden.

Peter

Re: Fortsetzung des Kreuzfahrtschiff Dramas

BeitragVerfasst: So 14. Jun 2020, 12:54
von WestSkills WA
Cradle hat geschrieben:Schmunzel, bleiben Sie bei den Fakten, Canberra und Berlin haben das vereinbart, das hat keiner bezweifelt. Was offen blieb, zählen die Reiseleiter des Veranstalters zur crew oder zu den Passagieren. In der ersten Maschine durften Reiseleiter noch mit, in den weiteren 3 nicht. Typisch WA-administration.
Im übrigen, was hängen Sie sich darein, Sie haben nur Infos aus der Zeitung.
Ich kenne viele echte Australier, nehmen Sie sich diese mal als Vorbild, don´t worry.


Ich war live dabei und involved. Auf Deinen weiteren Bloedsinn, kann niemand, der gewissen Anstandsregeln folgt, ohne 'rude' zu werden, eingehen. Also lassen wir das, wohlwollen. Jeder baut mal Mist.

Cheers