Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon Rusty am Di 13. Okt 2020, 14:11

Ggf. ist die Bezahlung mit Plastik hier bei uns weiter fortgeschritten, als in anderen Ländern? Ich weiss die Scheine sind aus Polymer gemacht, aber paying with plastic bedeutet hier mit einer Karte.
Auch geht es fleissig damit weiter, ein Kumpel von mir verwendet keinerlei Cash mehr und auch ich nur noch gelegentlich z.B. fuer die Samstagszeitung.

Näheres hier:http://www.yourlifechoices.com.au/finance/news/supermarkets-no-longer-accepting-cash

Einer der Gründe ist sicherlich ein Vorfall wie dieser hier: https://www.abc.net.au/news/2020-10-13/ ... k/12760870

Aber auch der Euro 500. Schein soll ja verschwinden, sicher aus aehnllichen Gründen. Schwarzgeld adieu ???

Schaun mer mal.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3267
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon kalbarri am Di 13. Okt 2020, 20:30

moin Rusty,

ganz "so schlimm" ist es in D noch nicht. Aber hier werden jetzt Überlegungen angestellt, die 1 und 2 Cent-Münzen vom Markt zu nehmen und beim bezahlen dann entsprechend zu runden.

Ich zahle alles ab rund 15 € mit irgendeiner Plastikkarte. Allerdings teils mit einem unguten Gefühl. Gerade bei Kreditkarten müssen die Geschäftsinhaber ja einen Anteil für diese Bezahlmethode abdrücken.
Wie das bei der Geldkarte (ehemals EC-Karte ist) weiß ich leider nicht. Aber gerade jetzt in Corona-Zeiten haben sich die Zahlungsgewohnheiten drastisch geändert. Viele Geschäfte fordern direkt zur
Kartenzahlung auf. Angeblich, weil sich das Virus nach neuesten Erkenntnissen auf Geldscheinen bis zu 24 Stunden hält- Allerdings habe ich bislang nirgendwo gesehen, dass die Tastatur eines Kartenlesegeräts
nach Nutzung desinfiziert wurde.

Mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 807
Registriert: 20.05.2010

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon Rusty am Mi 14. Okt 2020, 02:47

Hi Kalbarri,

Kupfermuenzen, d.h. 1 und 2 Cents gibt es schon ewig nicht mehr in OZ. Es wird auch ohne sie in Europa gehen. Aber jede Nation hat so ihre Gewohnheiten mit Cash.Nun hier in WA hat die Regierung Covid 19 am besten von allen Bundesstaaten und Terr. im Griff aber trotzdem musste ich gestern beim Optiker eine Maske aufsetzen, die man hier sonst nicht sieht.

Beim Baumarkt (Bunnings) gibt es nur noch einen Eingang, d.h. wenn man ins Gartencenter will, muss man eben ein paar 100 m extra laufen.

Aber im Vergleich zu anderen Ländern oder VIC ist es hier diesbezüglich noch rosig, hoffentlich bleibt's so und wird es überall bald wieder sein.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3267
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon Chrissi am Mi 14. Okt 2020, 12:29

Hi zusammen,

Schweden ist bezüglich Kartenzahlung vielen Ländern weit vorraus.
Seit Jahren schon wird sogar der Lutscher für jüngere nicht mehr Bar bezahlt, fast alles wird mit Karte oder dem Mobiltelefon via Swish bezahlt. Swish ist gekoppelt mit deiner Telefonnummer.
Kupfer münzen gibt es auch ewig schon nicht mehr, auch in Rechnungen oder beim Einkauf wird grundsätzlich auf-oder abgerundet.

Offiziell werden viele Gründe wie zb Diebstahl vorgeschoben.
Im Grunde geht es aber um den gläsernen Mitbürger. Damit das Finanzamt genaue Kontrolle über dich hat.

Kann man gut und praktisch finden...muss man aber nicht.

Solange es Bargeld noch gibt bediene ich mich noch heute an dem Geldautomat um ein wenig „unkontrollierbarheit“ zu behalten.

Gruss
Chrissi
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 289
Registriert: 17.06.2007
Wohnort: Schweden

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon serenity am Mi 14. Okt 2020, 15:57

Auch in Norwegen gibt es praktisch kein Bargeld mehr! Wir waren im August wieder 3 Wochen dort und haben in der gesamten Zeit keine einzige Krone in der Hand gehabt. Ein Mitarbeiter in einem Laden, wo ich nur eine Postkarte gekauft habe (mit Karte!), meinte, die endlose Geldzählerei und Abrechnung abends sei dadurch komplett entfallen, man braucht keine Angst mehr zu haben vor Einbrüchen, wo die Ladenkasse geknackt wird, man muss abends kein Geld mehr zur Bank bringen usw.

Ich finde, das sind schon sehr gute Argumente - da geht es nicht nur um den gläsernen Verbraucher!

Und besonders jetzt finde ich es einfach gut, wenn man die Karte nur kurz ans Gerät hält, nichts einstecken, nichts eintippen, nichts anfassen muss.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 165
Registriert: 16.10.2015

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon Chrissi am Mi 14. Okt 2020, 17:11

Hi Serenety

Dass es Vorteile geben kann habe ich nicht abgestritten, in Schweden allerdings hat es sehr viel mit der Überwachung des Einzelnen zu tun.
Ich lebe seit 17 Jahren hier und habe einiges bezüglich Finanzamt erlebt. Sowohl als Privatpersonen als auch als Inhaber einer schwedischen GmbH.
Wir sind schon sehr gläsern in Schweden, das mag der ein oder andere kaum glauben, was hier öffentlich so einsehbar ist, ob das Deine KFZ Steuern sind, und ob Du auch zeitig bezahlt hast, dein Gehalt, deine Kapitalerträge, usw. Da ist es nur konsequent auch den Geldfluss zu überwachen.
Natürlich wird das offiziell anders dargestellt.

Es mag praktisch sein mit Karte zu bezahlen, nutze auch ich täglich, dennoch gibt es Grenzen für mich, und die nutze ich solange es noch Bargeld gibt.

Nur meine Meinung natürlich
Gruss
Chrissi
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 289
Registriert: 17.06.2007
Wohnort: Schweden

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon kalbarri am Do 15. Okt 2020, 17:07

moin Serenity,

so ganz kontaktlos geht das bei uns mit der Geldkarte noch nicht.

War nach langer Zeit am Montag in der nächstgelegenen Stadt shoppen, die Liste war ellenlang. Dabei ausschließlich Plastik eingesetzt. Beim dritten Bezahlen nahm das Lesegerät die Karte zwar kontaktlos an, aber zeigt dann an, dass es nicht akzeptiert wurde. Also herkömmlich: Karte in den Spalt und dann PIN eingeben. Die in dem Geschäft sagten mir dazu, dass kontaktlos innerhalb von kurzer Zeit hintereinander an einem Tag nur bis zu einem Betrag von 50€ geht. Dann einmal herkömmlich und danach geht wieder kontaktlos bis erneut 50 € zusammen sind. Die Banken haben angeblich diese Regelung eingeführt, damit ggf. bei geklauten Karten nicht ein zu großer Schaden entstehen kann. Das halte ich auch durchaus für sinnvoll.

mfg Kalbarri
Benutzeravatar
kalbarri
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 807
Registriert: 20.05.2010

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon WestSkills WA am Sa 17. Okt 2020, 07:51

Wir haben auch ein Limit beim kontaktlosen Bezahlen (tap and go). Normalerdings sind das $100 pro Bezahlvorgang. Es wurde aber temporaer, aufgrund von COVID19, auf $200 angehoben. Bei ueber $100 oder momentan $200 muss ich auch die PIN eingeben. Von einem taeglichen Limit ist mir nichts bekannt, was nichts heissen muss.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2006
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon ELL2829 am Sa 17. Okt 2020, 13:37

kalbarri hat geschrieben:
War nach langer Zeit am Montag in der nächstgelegenen Stadt shoppen, die Liste war ellenlang. Dabei ausschließlich Plastik eingesetzt. Beim dritten Bezahlen nahm das Lesegerät die Karte zwar kontaktlos an, aber zeigt dann an, dass es nicht akzeptiert wurde. Also herkömmlich: Karte in den Spalt und dann PIN eingeben. Die in dem Geschäft sagten mir dazu, dass kontaktlos innerhalb von kurzer Zeit hintereinander an einem Tag nur bis zu einem Betrag von 50€ geht. Dann einmal herkömmlich und danach geht wieder kontaktlos bis erneut 50 € zusammen sind. Die Banken haben angeblich diese Regelung eingeführt, damit ggf. bei geklauten Karten nicht ein zu großer Schaden entstehen kann. Das halte ich auch durchaus für sinnvoll.

mfg Kalbarri

Moin Konny,

ich habe da gestern was anderes erlebt. Insgesamt innerhalb einer Stunde die Karte per Auflegen oder Dranhalten fünfmal genutzt. Die Gesamtsumme war knapp 150 Euro davon zum Abschluss 75 Euro fürs Tanken. Da gab es keine Begrenzung. Du solltest mal mit der Bank reden und das monieren.

Gruß
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1364
Registriert: 16.01.2011

Re: Bald kein Bargeld mehr in OZ ?

Beitragvon serenity am Sa 17. Okt 2020, 18:04

Das mit dem Limit scheint von der Karte bzw. vom Kartenherausgeber abhängig zu sein - ich hab das bisher auch noch nie erlebt, dass es nicht mehr kontaktlos ging.

Nur wenn's mal bei einer Bezahlung über einen bestimmten Betrag hinaus ging - war, glaube ich 70€ - musste ich die PIN eingeben. Allerdings auch nicht überall, oft ging es auch bei höheren Beträgen ohne.
Meine Reisen, Fotos, Gedanken - http://fernwehheilen.wordpress.com
serenity
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 165
Registriert: 16.10.2015

Nächste

Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste