Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Rückmeldungen zu Aufruf zur Zukunft des Forums

Australien Forum mit Tipps für die Reiseplanung und den Reisealltag - Sehenswürdigkeiten, besondere Reiseinteressen, Ureinwohnern begegnen, Zoll, Zahlungsmittel, Technik

Rückmeldungen zu Aufruf zur Zukunft des Forums

Beitragvon lenz am Sa 17. Okt 2020, 22:09

G’day an alle,

Der Aufruf im letzten Newsletter brachte tatsächlich ein größeres Echo - aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und natürlich aus Australien – eben dort wo unser Dienst am meisten genutzt wird. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Wir sind gerade dabei dieses Echo für den nächsten Newsletter dieses Echo zusammenzufassen, da offensichtlich die Beiträge auf dem Forum derzeit von wenigen Nutzern gelesen werden. Eine erste Zusammenfassung des Feedbacks wollen wir aber auf dem Kanal veröffentlicht werden, um den es geht – hier im Forum.

Vielen Dank an alle die uns, teilweise sehr ausführlich, geschrieben haben. Leider haben wir im Moment nicht die Zeit Ihnen allen einzeln antworten zu können. Seien Sie versichert wir haben alle eMails gelesen und dies nicht nur ein Mal.

Für uns ist dieses Feedback enorm hilfreich, da wir jetzt abschätzen, welche Elemente unseres Informationsdienstes in 2021 und darüber hinaus die größte Relevanz für die meisten Personen haben. Das fängt mit der Frage an „Für welche Elemente von Australien-Info.de verwenden Sie die meiste Zeit?“. Nicht nur im Moment sondern auch für die Zukunft scheinen dies für einen überwiegenden Teil unserer Nutzer die Nachrichten im Newsletter zu sein.

Aus den meisten eMails auf unseren Aufruf geht hervor, dass viele Nutzer von Australien-Info.de den Newsletter nach wie vor sehr aufmerksam verfolgen, doch das Interesse am Forum aus vielerlei Gründen nachgelassen hat. Die Pandemie und ihre Folgen sind da nicht allein dran schuld. Es sind, wie wir schon vermuteten, tatsächlich auch veränderte Formen der Nutzung des Internet. Zahlreiche Nutzer, die das Forum früher genutzt haben, bevorzugen mittlerweile eher Kommentare zu journalistisch sauber aufbereiteten Nachrichten zu lesen – wie zum Beispiel bei der Tagesschau. „Eine gute redaktionelle Bearbeitung ist durch nichts zu ersetzen.“ Auch für ein Forum wie unseres gelte: „Es dauert viel zu lange, bis man aus dem Rauschen relevante und belastbare Informationen herausgefiltert hat.“ Im Newsletter auf der Website könne man sich über die Nachrichten, die ja bereits auch nach Relevanz gefiltert seien, besser und zielgerechter informieren. Vorgeschlagen wird daher die Darstellung der Nachrichten auf der Website mit einer Kommentar-Option zu versehen und diese Kommentare zu moderieren – wie man es aus Blogs auch kennt.

Viele, die uns geschrieben haben, haben das Forum „früher“ genutzt und könnten sich vorstellen es „eventuell“ wieder zu nutzen, wenn wieder Reisen geplant werden können. Der Rheinländer schreibt in einem der Postings im Forum: „Es braucht vor allem Geduld, um den Laden hier am Leben zu halten.“ Dabei verweist er auf die Hoffnung, dass der internationale Reiseverkehr in absehbarer Zeit wieder losgeht und dann wieder im Forum mehr passiere. Nach unserem jetzigen Recherchestand (vgl. unsere Nachrichten unter http://www.australien-info.de/nachrichten.html) ist – vorsichtig formuliert - nicht auszuschließen, dass Reisen nach Australien 2021 kaum stattfinden werden. Das heißt wir müssen auch damit planen, dass dieses Forum eventuell nicht vor 2022 wieder eine höhere Frequenz haben könnte. Im deutschsprachigen Raum haben viele Medien Mitte Oktober Meldungen mit Titeln wie diesen veröffentlicht „Einreisesperre: Australien bleibt für Europäer bis Ende 2021 geschlossen“

So manches Schreiben las sich wie ein Nachruf auf das Forum. So wird immer wieder den Teilnehmern am Forum gedankt die einerseits proaktiv konkrete Tipps und Hinweise gepostet haben und andererseits geduldig Fragen beantwortet haben, selbst wenn sich diese manchmal (zu) oft wiederholten. So mancher lobte nochmal insbesondere Tina und Andreas Weigert die schmerzlich vermisst werden. Andreas Weigert ist bekanntlich verstorben aber vielen noch in sehr guter Erinnerung – auch weil er es mit der Nettiquette immer sehr ernst nahm.


Des Öfteren beschrieben sich diejenigen die uns antworteten als "älteres Semester" und nannten auch das Alter als Grund warum man sich von sozialen Medien weniger Information als Unterhaltung erwartet. Aus unserer Umfrage bei der Anmeldung zum Newsletter wissen wir, dass der Alters-Schwerpunkt unserer Nutzer zwischen 45 und 65 Jahren liegt. Das Alter der Nutzer im Forum dürfte etwa ähnlich sein.

Über das Archiv gab es auch unterschiedliche Meinungen… Einerseits sei es ein Schatz andererseits müsste man wohl bei jeder Information aus dem Archiv überprüfen ob diese auch noch gültig sei. Die Pandemie habe zu vielen Veränderungen geführt und werde dies noch tun. Und dann fiele bei einem Rückblick auch ab zu ein „störendes Rauschen“ auf. Der Umgangston im Forum hatte kritische Phasen in denen nicht sachlich diskutiert wurde und für das eine oder andere Forenmitglied nach einigen Verwarnungen die rote Karte gezückt werden musste. Diese Erfahrungen hallten noch nach: „… mir ist auch aufgefallen, dass manche Kommentare ins Persönliche gehen (negativ) und kann verstehen, dass sich einige nicht mehr "trauen", eine Frage zu stellen.“

Als Betreiber dieses Forums haben wir uns diverse Überlegungen zu stellen: Das Forum selbst basiert auf einer mittlerweile relativ betagten Software die noch vor der Zeit von „Mobile First“ als Design-Prinzip erstellt wurde – sie stammt noch vom Ende der 90er und wurde dann immer wieder bisschen weitergestrickt und hier und da nachkonfiguriert. Für potentielle neue Nutzer ist das nicht ansprechend. In der Usability ist es nicht also mehr zeitgemäß und es bedarf so einiger manuellen Kontrolle, um nicht durch Spam-Anmeldungen geflutet zu werden. Last, but not least, gibt es noch die Frage wieviel Zeit und Geld wir in diesen Service im Vergleich zu unseren anderen Services stecken und die richtigen Prioritäten zu setzen.

Wir evaluieren nun mal die Alternativen.

Kommentare sind willkommen hier im Forum oder auch per e-Mail an lenz@australien-info.de

Am nächsten Newsletter wird schon fleissig gearbeitet - De nächste Ausgabe folgt am 22. Oktober 2020 - es wird der insgesamt 594. Newsletter sein ;)

Zum Newsletter erhielten wir übrigens auch zahlreiche Anmerkungen. Besonders berührt hat uns, dass es sowohl Mitarbeiter in Reisebüros und bei Reiseveranstaltern gibt wie auch Urlauber, die unsere Mitteilungen noch mal gesondert abspeichern und weiterverarbeiten: Sei es durch das Einstellen ins Intranet bei einem Reiseveranstalter oder in eine persönliche Akte … auf neudeutsch „Bucket List“ … also wo man mal hin möchte oder was man mal erleben mag.
Joerg-M. Lenz
Chefredakteur AUSTRALIEN-INFO.DE (einschliesslich des Newsletter)
geschäftsführender Gesellschafter der dlp software und reiseservice GmbH

Folgen Sie AUSTRALIEN-INFO.DE auch auf Facebook und Twitter.
Benutzeravatar
lenz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 549
Registriert: 26.03.2002

Re: Rückmeldungen zu Aufruf zur Zukunft des Forums

Beitragvon yvy am Di 20. Okt 2020, 09:20

Hallo Foris,

natürlich habe ich weiter Interesse an diesem tollen Forum.
Leider kann ich aber nicht jedes Jahr nach Down under reisen.
Deshalb war ich hier in der letzten Zeit nicht mehr aktiv.
Trotzdem möchte ich die Infos hier gerne weiter nutzen.
Cheers yvy
yvy
Insider
Insider
 
Beiträge: 73
Registriert: 12.11.2017

Re: Rückmeldungen zu Aufruf zur Zukunft des Forums

Beitragvon ELL2829 am Di 20. Okt 2020, 14:36

Hallo Jörg,

danke, dass Du die erneute Umfrage gestartet hast. Zur Zeit ist mau, aber nicht nur hier im Forum. Es ist diese Ungewissheit, die uns zusetzt. Keiner kann richtig planen, keiner weiß, wann es wieder losgeht. Ich bin immer noch froh, dass mir im letzten Jahr noch ein Neun-Wochen-Trip vergönnt war. Es war mir aber damals schon bewusst, dass ich in diesem und im nächsten Jahr aus persönlichen Gründen nicht erneut nach DU würde fahren können.
Heute vor einem Jahr habe ich eine liebe Familie in Bussleton besucht. Sie habe ich durch dieses Forum kennengelernt genauso wie einen weiteren Freund in Perth.
Ich träume von der Zeit, die ich im letzten Jahr in der Simpson Desert hatte, von der Begegnung mit Aussies in Melbourne. Zu vielen, die ich getroffen habe, habe ich heute noch Kontakt. Und so fange ich langsam an, meine Tour für 2022 zu planen und hoffe, dass es dann wieder möglich ist.
In den vergangenen Jahren habe ich viele gute Infos hier erhalten. Ich habe auch häßliche Antworten bekommen. Aber, und das ist das Wichtigste, die meisten Mitglieder sind offen und freundlich. In den sozialen Medien ist das leider oft nicht der Fall. Hier kann ich auch sehen, wer gerade online ist (Hallo Rusty).
Die Zeiten werden wieder besser, lasst das Forum nicht sterben. Wir brauchen es. Danke
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1364
Registriert: 16.01.2011


Zurück zu Das schwarze Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste