Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Beitragvon lenz am Sa 14. Nov 2009, 19:53

Der australische Dollar könnte in nächster Zeit gegenüber dem Euro weiter zulegen.
http://www.australien-info.de/waehrungsentwicklung.html

Dieser Ansicht sind immer mehr Beobachter der australischen Wirtschaft.

Julie Toth, leitende Volkswirtin bei Australia & New Zealand Banking Group Ltd. in Melbourne., wird im Handelsblatt zitiert, wonach es gute Gründe gebe, dass der australische Dollar sogar den Wert des US-Dollars bald überflügeln könnte.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/devisen/australien-aufschwung-stuetzt-die-waehrung;2483605

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung interviewte Richard Gibbs, Chefökonom der Macquarie Bank in Sydney. Inzwischen ziehen in Australien die Immobilienpreise wieder an und am Arbeitsmarkt gibt es in bestimmten Regionen in Ansätzen sogar Engpässe. Das Zinsniveau könnte deutlich steigen ist seine Meinung.
http://www.faz.net/s/Rub58BA8E456DE64F1890E34F4803239F4D/Doc~E59981CBE81CD466B889414BCD034AC40~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Joerg-M. Lenz
Chefredakteur AUSTRALIEN-INFO.DE (einschliesslich des Newsletter)
geschäftsführender Gesellschafter der dlp software und reiseservice GmbH

Folgen Sie AUSTRALIEN-INFO.DE auch auf Facebook und Twitter.
Benutzeravatar
lenz
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 510
Registriert: 26.03.2002

Re: Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Beitragvon platypus am So 15. Nov 2009, 17:36

Hallo,

dazu noch Folgendes:
Die Research-Abteilung der Helaba rechnet für 2010 mit einem Verhältnis AUD/Euro von 1,56.

(Quelle: http://www.helaba.de/de/MaerkteUndAnaly ... ender.html)
Gruß
platypus

2003: Sydney - Cairns
2004: Adelaide - Tasmanien - Sydney
2006: Darwin - Broome - Perth
2008: Brisbane - Cairns - Brisbane
2010: Alice Springs - Adelaide
2013: Brisbane - Simpson Desert - Alice Springs
platypus
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 147
Registriert: 13.06.2007

Re: Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Beitragvon SKIPPY am So 15. Nov 2009, 21:53

platypus hat geschrieben: rechnet für 2010 mit einem Verhältnis AUD/Euro von 1,56.


Aber bei einem aktuellen Kurs von 1,58 ist das doch kein Schock mehr oder wolltest Du damit zum Ausdruck brigen, dass es nicht mehr viel schlimmer kommen wird?

Cheers
Skippy
SKIPPY
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 354
Registriert: 04.03.2003
Wohnort: Hannover

Re: Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Beitragvon platypus am Mo 16. Nov 2009, 09:29

Hallo skippy,

lt Julie Toth, leitende Volkswirtin bei Australia & New Zealand Banking Group Ltd, gibt es gute Gründe, dass der Aussi Dollar den Greenback überflügeln könnte. Die Helaba meint 1,56. Jetzt kann man sich überlegen, ob also der US-Dollar weiter an Wert verlieren wird oder Frau Toth zu optimistisch ist. Auf jeden Fall könnten Australien-Urlauber mittelfristig historische Höchststände des Aussi Dollar in Kauf nehmen müssen.
Glückwunsch jedenfalls denen, die noch vor ein paar Monaten für über 2 AUD/EUR tauschen konnten.
Gruß
platypus

2003: Sydney - Cairns
2004: Adelaide - Tasmanien - Sydney
2006: Darwin - Broome - Perth
2008: Brisbane - Cairns - Brisbane
2010: Alice Springs - Adelaide
2013: Brisbane - Simpson Desert - Alice Springs
platypus
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 147
Registriert: 13.06.2007

Re: Aussie Dollar dürfte zum Euro weiter teurer werden

Beitragvon Gast am Mo 16. Nov 2009, 09:52

lenz hat geschrieben:Julie Toth, leitende Volkswirtin bei Australia & New Zealand Banking Group Ltd. in Melbourne., wird im Handelsblatt zitiert, wonach es gute Gründe gebe, dass der australische Dollar sogar den Wert des US-Dollars bald überflügeln könnte.

Was aber auch an der Schwaeche des US-Dollars liegt und daran das die US-Notenbank Geld druckt ohne Ende... ob da ueberhaupt eine Wertdeckung hinter steht...?

lenz hat geschrieben:Inzwischen ziehen in Australien die Immobilienpreise wieder an und am Arbeitsmarkt gibt es in bestimmten Regionen in Ansätzen sogar Engpässe. Das Zinsniveau könnte deutlich steigen ist seine Meinung.

Die Signale vom Immobilienmarkt sind eher widerspruechlich, Ein Grossteil der Nachfrage wurde durch massive Unterstuetzung der First Home Owner generiert.
Immerhin muss man jetzt zwischen 05 und 10 Prozent Eigenkapital beim Immobilienkauf haben :-)
Da die Foerderung vor einigen Wochen gekuerzt wurde und die Zinsen um 0,5 Prozent angehoben wurden kann die Immobilienherrlichkeit bald wieder ein Ende haben.
Die Regierung versucht halt ein Platzen der Immobilienblase (die ohne Zweifel besteht) zu verhindern.
Die Arbeitslosenzahlen sind uebrigends im letzten Monat leicht gestiegen, aber ebenfalls die Beschaeftigungszahlen.


regards,

Uwe
Gast
 


Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste