Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Bingo67 am Di 24. Dez 2019, 11:51

Hallo,

warum fliegt ihr nicht nach Sydney, akklimatisiert ein paar Tage und erkundet die Stadt, dann per Flieger nach Brisbane und weiter per Auto nach Cairns in 2 Wochen. Haben wir damals auch als Einsteigertour gemacht und war nicht sehr stressig. Man fährt in Australien eh oft längere Strecken als man es in Deutschland gewohnt ist. Ich würde auch Sydney immer Melbourne vorziehen. In Brisbane gibt es übrigens einen sehr schönen Zoo, wo man die australische Tierwelt erst einmal kennen lernen kann, bevor man den ein oder anderen davon dann in der Wildnis wiedertrifft.
Bingo67
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2019

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Bingo67 am Di 24. Dez 2019, 12:03

Und noch eine Anmerkung zu den Tieren. Auf der Strecke Brisbane - Cairns kann man viele wilde Tiere erleben, wie z.B. Dingos auf Fraser, Schnabeltiere im NP, Koalas auf Magnetic Island, Krokodile im hohen Norden und natürlich jede Menge im Great Barrier Reef. Dazu kommen natürlich Kangaroos und Papageien. Man sollte halt nicht nur Hauptstraßen fahren und möglichst früh morgens oder am frühen Abend unterwegs sein, dann sind die Chancen am größten. Von Nachtfahrten kann ich allerdings nur abraten, da viel zu gefährlich.
Bingo67
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2019

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Derseher am Fr 27. Dez 2019, 10:54

erstmal danke für die vielen Antworten und Vorschläge, das hat mir schon sehr geholfen... und sorry für meine langen Reaktionszeiten, um die Weihnachtszeit komme ich unregelmäßig zum PC :(

Ich habe mich nach euren Einwänden etwas umentschieden, und werde das ganze Abenteuer nun in Sidney starten und dann Richtung Süden fahren, der Küste entlang bis nach Melbourne...
und hier kommt auch schon meine nächste Frage - man könnte natürlich auch bis nach Adelaide weiterfahren, aber da ist die Frage ob sich das auszahlt, ob da noch ein "must-see" auf dem Weg ist, oder ob man sich lieber für Sidney-Melbourne etwas mehr Zeit lässt, und dafür, sollte man noch Zeit haben, einen Nationalpark rund um Melbourns mitnimmt, wie zB Grampians, oder sich einfach an irgendeinen gemütlichen CG stellt und die Zeit genießt.
Was meint ihr, zahlt sich die Strecke Mel - Adelaide aus?
Derseher
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.12.2019

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Sarah92 am Fr 27. Dez 2019, 11:24

Wir sind die Strecke Mel - Adl 2016 gefahren, ich fand sie toll.
Natürlich war mein absolutes Highlight die Great Ocean Road, hier ein paar notierte Punkte:
- Bells Beach (bekannter Surfstrand - man kann nicht baden)
- Apollo Bay
- Cape Otway National Park
- Gibson Steps
- 12 Apostels
- Loch Ard
- Port Campbell
- The Arch
- London Bridge
- The Grotto
- Bay of Martyrs
- Bay of Island
- Great Otway NP
- Grampians National Park

Auch nach der GOR haben wir immer wieder tolle Strände, schöne Landschaften und einsame Wälder entdeckt.
Port Fairy, Port Elliot Beach, das Barossa Valley (für Weinliebhaber), Glenelg... Kangaroo Island liegt auch an der Küste vor Adelaide.

Auszahlen meiner Meinung nach somit JA.
Die Strecke Sydney bis Melbourne bin ich leider noch nie gefahren, habe somit keinen Vergleich zu diesem Abschnitt.

LG Sarah
Abenteuer beginnen, wo Pläne enden.
Sarah92
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 505
Registriert: 06.07.2016

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon ELL2829 am Fr 27. Dez 2019, 11:45

Derseher hat geschrieben:
Ich habe mich nach euren Einwänden etwas umentschieden, und werde das ganze Abenteuer nun in Sidney starten und dann Richtung Süden fahren, der Küste entlang bis nach Melbourne...

Ich hoffe für Dich, Du startest in Sydney, denn Dein Sidney liegt in Kanada bzw. es gibt mehrere mit dieser Schreibweise in den USA.

Aber zu Deiner Frage: "Must Sees" gibt es leider überall und in überwältigender Menge. Aber DU kannst in drei Wochen nicht alles sehen und gerade in DU ist weniger mehr.

https://mapcollection.files.wordpress.c ... arison.jpg

Für die Strecke MEL - ADE kannst DU ohne weiteres eine Woche einplanen, ohne dass es langweilig wird. Deine erwähnten Grampians liegen übrigens auf dem halben Weg nach ADE.
Peter
nach Australien ist vor Australien
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1370
Registriert: 16.01.2011

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Rusty am Fr 27. Dez 2019, 19:25

Das Ganze ist ein immer wieder kehrendes und uraltes Lied und seit dem ich, seit Jahrzehnten hier dabei und auch noch immer hier aktiv bin.
Dabei könnte sich das heut zu Tage, mit etwas Heimarbeit und dem Internet, so gar manches lösen und selbst finden.

Up to you mates, fuer individuelle und PN hatte ich noch immer Zeit, gar manche hier wissen dass und andere haben es vergessen.
Gerade festgestellt, Cyclone Tracy, hit Darwin at the same time, we came to OZ for the first time on our around the world trip.
Viele Jahre später sind wir dann hier eingewandert und sind glücklich geworden.

Gar manches ist hier noch machbar, heute und morgen, just up to you mates.

Servus

Rusty

P.S.

Auch weibliche Personen können hier in OZ, durch aus ein mate sein, aber generell ist OZ ziemlich macho. Scandinavia is a long way away.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3269
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Bingo67 am Fr 27. Dez 2019, 23:35

Hallo,

wenn es nun in den Süden geht, hier 2 Tipps:
1) Hausboot auf dem Murray River: Das war für mich das absolute Highlight im Süden, Abenteuer und Romantik pur. Kann man auch nur für ein Wochenende machen.
2) Wenn ihr bis Adelaide fahrt, würde sich sicher ein Abstecher nach Kangaroo Island anbieten. Da trifft man auch viele Tiere.

LG Bingo
Bingo67
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2019

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon an go am Sa 28. Dez 2019, 07:43

Hallo Derseher
denke eine gute Entscheidung von Dir von Sydney loszufahren und du nicht so ne lange Strecke vor hast.
Klar wissen wir alle das du von unserem Sydney redest, wollen ja nicht wegen einem Buchstaben Klugscheissern :o

Starte mal einfach los und lass dich treiben und dann wirst du sehen wie weit du kommst.
Wirst sehen was fuer wunderbare Eindruecke du erleben/sehen wirst.

Lg
BG
PS
hier wird dir gern geholfen wie du sehen kannst und das seit Jahrzehnte(n )

https://de.wikipedia.org/wiki/Jahrzehnt
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1613
Registriert: 17.12.2007

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Derseher am Mo 30. Dez 2019, 10:12

Bingo67 hat geschrieben:Hallo,

wenn es nun in den Süden geht, hier 2 Tipps:
1) Hausboot auf dem Murray River: Das war für mich das absolute Highlight im Süden, Abenteuer und Romantik pur. Kann man auch nur für ein Wochenende machen.
2) Wenn ihr bis Adelaide fahrt, würde sich sicher ein Abstecher nach Kangaroo Island anbieten. Da trifft man auch viele Tiere.

LG Bingo

Hausboot klingt nach einem SUPER Tipp, das wollte ich ohnehin immer schon mal machen - danke!
Kangaroo Island steht auf dem Plan, da habe ich schon viel drüber gelesen :)
Derseher
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.12.2019

Re: Erstlingsprobleme...Osten in 3 Wochen

Beitragvon Derseher am Mo 30. Dez 2019, 10:15

an go hat geschrieben:Hallo Derseher
denke eine gute Entscheidung von Dir von Sydney loszufahren und du nicht so ne lange Strecke vor hast.
Klar wissen wir alle das du von unserem Sydney redest, wollen ja nicht wegen einem Buchstaben Klugscheissern :o

Starte mal einfach los und lass dich treiben und dann wirst du sehen wie weit du kommst.
Wirst sehen was fuer wunderbare Eindruecke du erleben/sehen wirst.

Lg
BG
PS
hier wird dir gern geholfen wie du sehen kannst und das seit Jahrzehnte(n )

https://de.wikipedia.org/wiki/Jahrzehnt


Wo er recht hat, hat er recht, es ist natürlich SYdney ;) aber ich hoffe, es wussten dennoch alle was gemeint war :)
Ich denke auch, dass eine Reduktion der Strecke die richtige Entscheidung ist - Australien läuft mir ja nicht davon, man kann ja durchaus noch mal hin :)

Treiben lassen - ja das habe ich vor. Ich werde diesmal (entgegen meiner sicherheitsbedürftigen Charakterzüge) keine Campingplätze vorreservieren. mal sehen wie oft ich am Straßenrand stehen muss :lol:
Derseher
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16.12.2019

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste