Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Gast am Do 24. Okt 2013, 02:17

ohauerha, das sind ja geschichten, die hier zum besten gegeben werden... vertraut nicht irgendwelchen 'meinungen' ueber schlangenbisse, informiert euch da lieber bei den profis. meine letzten erste-hilfe-kurse sprachen von druckverband auf den biss (nicht reinigen, da giftspuren um die wunde herum verbleiben koennen, die zur identifizierung der schlange (und passenden gegengift) fuehren koennen) und dann elastischer verband den koerper aufwaerts. standardbiss wird an der wade sein, also vom fussgelenk aufwaerts das ganze bein hoch den verband anlegen. still halten. still halten. still halten. der koerper neutralisiert viel des giftes wenn er nur genuegend zeit hat. wie jeder im internet kann ich natuerlich viel erzaehlen, also lasst euch das von kundiger stelle bestaetigen.
noch was: wenn ihr im outback unterwegs seid, werdet ihr ohne sprechfunk oder satellitenradio (kann beides gemietet werden) nicht viel glueck wit eurem handy haben. die (zweifelsohne gutgemeinte) aussage, eine landesweite notrufnummer funktioniere auch dann, wenn man keinen empfang habe, ist unsinn. verlasst euch also auf gar keinen fall auf euer handy fuer einen notfall. ein EPIRB ist auch eine gute idee.
unterm strich aber genau, was viele bereits gesagt haben: in allerhoechster wahrscheinlichkeit werden schlangen euch keinerlei probleme bereiten. viel spass auf eurem trip & schiebt keine panik.
Gast
 

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Annekonda am Fr 25. Okt 2013, 11:04

Ich kann Rusty und Dutch nur zustimmen, die Angaben der Profis sind klar: Druckverband über die ganze Extremität (nicht zu verwechseln mit dem Abbinden an einer Stelle, die früher bei Amputation oder arteriellen Verletzungen propagiert wurden!). Dazu muß man aber 4 - 6 elastische Binden mit sich führen, und die sind im Erste-Hilfe Pack nicht enthalten.
Die gute Nachricht: 90% der Schlangenbisse landen auf dem Fußrücken oder Knöchel, also sind Wanderstiefel und lange Hosen schon mal ein Superschutz.

Wir sind auch eher von der vorsichtigen Truppe und haben z.B. vor dem letzten OZ Trip einen ausführlichen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. War aber auch mal wieder Zeit, die Führerscheinprüfung liegt schon etwas zurück ;-)
Dann kann man sich selbst und anderen helfen.
Oder man reist gleich mit einer Ärztin :-)

LG
Annekonda
Annekonda
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 157
Registriert: 09.01.2008

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Rusty am Fr 25. Okt 2013, 15:10

Nun die Schlangenfurcht der Besucher ist einerseits verstaendlich,von den Medien wird da tuechtig mitgeholfen.
Angeblich steigen menschliche Wesen auch wegen einer Maus auf den Tisch.
Der normale Touri wird hier in Australien niemals eine Schlange sehen,auch wenn er viele und lange Bushwanderungen unternimmt.Die meisten Einheimischen haben noch nie eine in freier Wildbahn gesehen und werden es wohl auch nie.Eine Schlange nimmt mit ihrem hervorragendem Gehoer,das Trippeln einer Maus ueber mehrere Meter Entfernung wahr.Also wird sie die Vibrationen und Gerauesche eines Menschen viel frueher wahrnehmen,als nicht Beute erkennen und sich davon machen.
Wenn man hier mit Gamaschen (Gaiters) antritt,macht man sich selbst zur Lachnummer.
Wir hatten mal einen jungen Mann aus Polen,der sonnenhungrig wie alle Europaer immer wenn ausser Aufsicht,mit Badehose bei uns auf der Farm war.Ein beliebter Sonnenplatz fuer Schlangen war die Kurve am Ende eines Huegels auf einer asphaltierten Strasse.Keine oeffentliche.Ich fuhr mit einem 4wheeler den Huegel hinab,nicht auf der Strasse und er kam von der anderen Seite auch mit einem 4wheeler,halbnackt wie immer.Er stoppte,auf Grund meiner Signale rechtzeitig.Die Schlange nahm uns auf Grund der breiten Reifen der Fahrzeuge und die Strassendecke gab auch keine Vibrationen ab,nicht wahr.Nach einer Handvoll Sand in ihre Richtung,war sie weg.
Der junge Mann verlies darauf hin das Haus nie mehr ohne Stiefel (Blundstones) und nach dem ersten Sonnenbrand auch nie mehr ohne lang aermeliges Hemd und breitkrempigem Hut.
Die Wirklichkeit ist oft der beste Ratgeber.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3280
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon WestSkills WA am Mi 6. Nov 2013, 14:37

Werte Gemeinde,

Schlangen sind ein Teil unserer Heimat. Sie sind im Fruehling sehr aktiv (mating time) und man findet sie dann ab und an im heimischen backyard. Die Schlange in deinem backyard erlernt sehr schnell deine Gewohnheiten und versteckt sich gemaess deines Tagesablaufs. Du kannst jahrelang ne Schlange in deinem Garten haben ohne sie ueberhaupt zu bemerken. Die Viechers haben mehr Angst vor dir als du vor ihnen. Die Aussage dass sie einem immer aus dem Weg gehen ist allerdings falsch. Ich hatte mit Schlangen zu tun, die sehr 'territorial' waren. Meistens waren das Tiger Snakes. Die Dugites doesen meistens vor sich hin ... kein Problem, musste allerdings mal nen Spaten holen, um einer in meinen Living Room den Kopf wegzumachen.

Eine feste Bandage - ohne die Blutszirkulation zu unterbrechen - und ab ins Krankenhaus, mit der toten Schlange (zur Identifikation) ist das beste Rezept.

Generell haben die Australischen Schlangen zwar das toetlichste Gift, aber auch die kleinsten Giftzaehne. Was wiederum heisst dass sie sich nicht durch eine normale 'jeans' beissen koennen.

Also keine Panik ... ihr muesst euch wirklich Muehe geben um von einer unserer Schlangen gebissen zu werden :D

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2012
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Tina + Andreas am Mi 6. Nov 2013, 16:22

@Rusty Auch nach 14 Australienreisen bezeichnen wir uns als normale Touris und haben bisher 6 Giftschlangen gesehen.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Gast am Mi 6. Nov 2013, 22:33

Liebes Forum,
Vielen Dank für die vielen Beiträge. Wir sind normalerweise auch nicht so sehr zimperlich (obwohl eher Städter). 2011 in Westaustralien keine einzige Schlange, dieses Frühjahr dann aber eben beinah auf eine Tiger Snake getreten (in Tasmanien), daher leicht traumatisiert :-) zumal wir vorher auch schon zweimal in unmittelbarer Nahe Schlangen gesehen hatten.
Dennoch scheint der Tenor zu sein, sich nicht verrückt machen zu lassen.

Nach wie vor schätze ich das schlle Hilfe holen als den schwierigen Part ein, denn oft ist man zu Dass so weit vom nächsten Punkt entfernt, wo man Handy Empfang hat,oder direkt Hilfe rufen kann. Der Verletzte sollte liegen bleiben, der Gesunde muss loslaufn - psychologisch eine ungute Situation für beide - aber ich mache mich schon wieder zu sehr verrückt :-)

Schonen Abend noch! Nächsten Mittwoch geht übrigens der Flieger - Zeit wird das, wir sind urlaubsreif :-)
Gast
 

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Rusty am Do 7. Nov 2013, 04:15

Ist ja toll,bald werded Ihr Ehrenbuerger und verzaehlt Euch nicht bei den Schlangen.
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3280
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Gast am Do 7. Nov 2013, 07:36

HI Headcrash,
ich bin in seit 6 Jahren in der NSW Wildnis unterwegs und habe erst wenige Schlangen gesehen. Tigers sind dafür bekannt recht spät wegzulaufen aber statistisch gesehen hättest Du wirklich Pech 1. eine treffen 2. die dich angreift 3. dich erfolgreich beißt.
ABC Radio hatte ne nette Sendung mit einem spezialisiertem Arzt der meinte, etwas 30-40 bekommen Serum Behandlung in NSW pro Jahr, das durchschnittliche Opfer ist männlich jung und angetrunken !! So hat er es gesagt.
Einige bei uns im Bush Wilderness Rescue Squad tragen Shorts und Gaiters, ich bevorzuge lange Outdoor-Hose da der Bush sehr kratzig ist und man mit Short schnell aussieht als hatte man mit ner Katze gekämpft.
Netz Empfang etc: Ihr könnt einen GPS Emergency Beacon ausleihen, bei Aktivierung werdet ihr angerufen, wenn keiner ran geht dann wird der Helicopter an die GPS Daten geschickt. EG. ausleihbar bei der Polizei für das Gebiet Blue Mountains.
Wenn Ihr Tipps wollt und weg von den Ausgetretenen Pfaden, kann ich evtl Empfehlungen abgeben.

cheers Carsten
Gast
 

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Gast am So 8. Dez 2013, 10:56

Liebes Form,
Wir sind gesund und munter zurück. Diesmal haben wir tatsächlich keine einzige Schlange gesehen. Gaiters haben wir auch keine gebraucht. Danke nochmal für die vielen Tipps und Hinweise!
Gast
 

Re: Gaiters wegen Schlangen? was tun im Fall eines Bisses?

Beitragvon Gast am So 8. Dez 2013, 23:11

Hallo headcrash,

ich sehe das wie einige Antworter zuvor.
Hohe Lederboots und lange Jeans sind ein guter Start in den Bush. Gehen wie ein Bauer (mit schweren Schritten) verjagt die Schlangen mit ziemlicher Sicherheit durch die Bodenerschütterungen. Nicht über einen Ast treten, sondern auf den Ast, wenn man einen solchen überqueren möchte. Wenn eine Schlange unter einem Ast liegen sollte und man darüber hinweg tritt, fühlt sie sich angegriffen und beisst. Tritt man auf den Ast, wird sie meist blitzschnell verschwinden.
Niemals versuchen mit der Hand zuzugreifen! Sie beissen garantiert schneller. Besser kein Zelt unbeobachtet offen stehen lassen.
Ansonsten sind wir für keine Schlange in OZ Beute. D.h. sie wird in der Regel vor uns flüchten wollen. Mir ist mal eine ca. 60 cm lange Schlange blitzschnell durch die Beine gezischt, als ich am Lagerfeuer saß. Nichts ist passiert - außer meinem Schreck.

Abhilfe bei einem Biss: Lümpfgewebe abbinden, aber nicht so fest dass das Blut abgesperrt ist, Körper und Geist ruhig stellen, Hilfe herbeiholen/rufen (wenn`s geht). Schlangentyp feststellen für den Arzt - wenn`s geht.
Die Aboriginals haben früher von Schlangen gebissene bis zum Hals in Sand/Erde eingegraben und dort einige Tage gelassen und gefüttert. Das war ein natürliches Lümpfgewebe-Abbinden. Die meisten sollen es überlebt haben, weil die Gifte ganz langsam vom Körper abgebaut werden konnten.

Habe von einem Polizisten gehört, dass im Durchschnitt pro Jahr in OZ etwa 2 Menschen durch giftige Tiere sterben. Im Strassenverkehr sind dort aber eine 4-stellige Summe von Toten zu beklagen. Und in den Verkehr stürzen wir uns alle mutig rein :) . Also Augen auf und keine Bange.

Ich sehe das Problem eher in den Spinnen. So klein wie die sind und überall stecken können, werden die schnell übersehen.

Viel Spass in down under
Blümchen
Gast
 

Vorherige

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste