Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon Gast am Mi 10. Jun 2015, 13:17

Beim Thema Geld scheint es ja schon eine ganze Menge unterschiedlicher Erfahrungen zu geben. Spannend!

Versicherung bei Kreditkartenzahlung ist ein gutes Argument!

Eure Rückmeldungen bestätigen mir, dass ich die großen Beträge mit Kreditkarte zahlen werde. Da wir auch bei Apollo gebucht haben, möchte ich es nicht riskieren, mit meinem glücklich erlangten Batzen Bargeld dort nicht ankommen zu können und dann alles mitschleppen zu müssen.

Hach, bald geht's los! Ich freu mich schon!

VG
Sanne
Gast
 

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon Gast am Mi 10. Jun 2015, 15:17

Amex wird in Australien nicht gerne gesehen, die Australier stehen mehr auf Visa (nur so als Anmerkung)
Gast
 

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon theodor am Mi 10. Jun 2015, 22:56

micknick99 hat geschrieben:Amex wird in Australien nicht gerne gesehen, die Australier stehen mehr auf Visa (nur so als Anmerkung)


Amex kostet meistens Zuschlag, das stimmt. Sicherlich am wenigsten verbreitet (nach UnionPay, aber das ist ne andere Liga :)

Visa ist allerdings voellig gleichberechtigt mit MasterCard, hab noch nie erlebt, dass nur eine der Karten akzeptiert worden waere. Insofern ist es egal, welche der beiden Karten man besitzt / benutzt.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 173
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon minnie orb am Do 11. Jun 2015, 04:16

Grund fuer das nicht moegen von Amex liegt daran, dass die nicht nur mehr Gebuehren nehmen, sondern sich auch eine ganze Weile Zeit lassen, bis das Geld auf dem Konto eingeht. Bei Visa und Master Card ist das Geld mehr oder weniger sofort auf dem Konto.
„Das Problem mit dummen Menschen ist, dass sie oft zu dumm sind, selbst zu erkennen, dass sie dumm sind“. (John Cleese)
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 514
Registriert: 24.11.2003

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon Tina + Andreas am Do 11. Jun 2015, 06:36

Wir haben die VISA Card auch fast ausschließlich zur Zahlung vor Ort genutzt. Lediglich zweimal konnte der Computer keine Verbindung zum Rechner in Europa für die Kartenzahlung herstellen, dann kam die AMEX zum Einsatz. Die AMEX Karte bekommt man in Deutschland z.B. über Payback ohne Jahresgebühr. Die MaestroCard hingegen ist ja eine EC-Karte mit dem Maestro Zeichen darauf. Diese wird an fast allen ATM in Australien akzeptiert um Bargeld abzuheben.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon Gast am Do 11. Jun 2015, 06:45

Bei Apollo akzeptieren Sie auch kein Bargeld nur Kreditkarte.
Gast
 

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon ct850 am Fr 12. Jun 2015, 10:23

Ich möchte im Hinblick auf Kreditkarten-Zahlung nochmals auf einen Vorfall hinweisen.

Ich arbeitete überwiegend im europäischen Ausland, hauptsächlich in Schweden und bezahlte mit meinem privaten Kreditkarten-Doppel eigentlich nur immer 'Kleinbeträge' wie Restaurants usw.
Für Ausgaben die mit der Firma zusammenhingen hatte ich Firmenkarten zur Verfügung.
Bei einem meiner Australienurlaube tätigte ich einen größeren Einkauf in Singapore. In Sydney war dann Schmuck für meine Tochter fällig. Einige Tage später wollte ich dann in Cairns mit einer der
privaten Karten die Kaution für einen Mietwagen hinterlegen - Pech gehabt - das Kartendoppel war gesperrt - kein Leihwagen. Hinterlegt wurde die Kaution dann mit der funktionierenden Firmenkarte.
Infolge der Zeitumstellung war die zuständige Stelle bei Barclay Deutschland nicht erreichbar. Am nächsten Tag wurde die Karte nach einigem Hin und Her wieder freigeschaltet.

Später bei Reklamation des Vorfall stellte sich dann heraus, daß aufgrund des Zahlungsprofils (nur kleinere Zahlungen in Europa - dann größere Summen in Asien und Australien) eine 'Rote Lampe' anging
und die Karte gesperrt wurde. Ein Mitarbeiter erklärte dann auch schriftlich, daß es zur Vermeidung von Problemen bei geplanten größeren Abweichungen evtl. sinnvoll sein könnte, dies
bei der Kartenfirma 'anzukündigen'.
Gruß
Gottfried

Doing nothing is very hard to do - you never know when you're finished
ct850
Fan
Fan
 
Beiträge: 27
Registriert: 10.02.2005

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon minnie orb am Fr 12. Jun 2015, 11:26

das mache ich schon immer so. Wenn ich nach Deutschland fliege, rufe ich bei Visa an und sage denen Bescheid, daß die Karte jetzt in Europa benützt wird.
Dann gibt es keine Probleme. Ich finde es gut, daß die Karte gesperrt wird, wenn es Auffälligkeiten in der Benutzung gibt.
„Das Problem mit dummen Menschen ist, dass sie oft zu dumm sind, selbst zu erkennen, dass sie dumm sind“. (John Cleese)
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 514
Registriert: 24.11.2003

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon theodor am Sa 13. Jun 2015, 00:19

ct850 hat geschrieben:Ich möchte im Hinblick auf Kreditkarten-Zahlung nochmals auf einen Vorfall hinweisen.

Ich arbeitete überwiegend im europäischen Ausland, hauptsächlich in Schweden und bezahlte mit meinem privaten Kreditkarten-Doppel eigentlich nur immer 'Kleinbeträge' wie Restaurants usw.
Für Ausgaben die mit der Firma zusammenhingen hatte ich Firmenkarten zur Verfügung.
Bei einem meiner Australienurlaube tätigte ich einen größeren Einkauf in Singapore. In Sydney war dann Schmuck für meine Tochter fällig. Einige Tage später wollte ich dann in Cairns mit einer der
privaten Karten die Kaution für einen Mietwagen hinterlegen - Pech gehabt - das Kartendoppel war gesperrt - kein Leihwagen. Hinterlegt wurde die Kaution dann mit der funktionierenden Firmenkarte.
Infolge der Zeitumstellung war die zuständige Stelle bei Barclay Deutschland nicht erreichbar. Am nächsten Tag wurde die Karte nach einigem Hin und Her wieder freigeschaltet.

Später bei Reklamation des Vorfall stellte sich dann heraus, daß aufgrund des Zahlungsprofils (nur kleinere Zahlungen in Europa - dann größere Summen in Asien und Australien) eine 'Rote Lampe' anging
und die Karte gesperrt wurde. Ein Mitarbeiter erklärte dann auch schriftlich, daß es zur Vermeidung von Problemen bei geplanten größeren Abweichungen evtl. sinnvoll sein könnte, dies
bei der Kartenfirma 'anzukündigen'.


Spannend, danke fuer die Info :)
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 173
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Günstige Bezahlmöglichkeit - bargeldlos oder mit Cash?

Beitragvon Pouakai am So 14. Jun 2015, 10:51

Und nicht vergessen, manche Kreditkarten haben ein Wochenlimit, z.B. die VISA-Karte von der ING-DiBa - 2.500,- €. Ist das Limit ausgeschöpft, dann geht erstmal 7 Tage nichts mehr egal wieviel Geld noch auf dem Konto ist, bzw. man muss zu Hause anrufen und kann das Limit für jeweils 24h anheben. Gut wer da eine 2. Kreditkarte dabei hat.
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://www.pouakai.photos
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 684
Registriert: 17.04.2015

VorherigeNächste

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste