Seite 1 von 2

Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2015, 11:41
von Gast
Mahlzeit.
Meine Schwägerin lebt mit Ihrem Mann in Sydney.
Sie wollen mir einen (defekten) Laptop (MacBook Pro) zukommen lassen.
Meine Frage: Was ist wohl die günstigste Alternative, das per Luftpost zu bewerkstelligen? Sind Probleme mit dem Zoll zu erwarten, immerhin handelt es sich um ein Gerät mit defektem Bildschirm?

Ich bin für jeden Tipp dankbar, bei Google habe ich, gerade zum Thema Versand, nur sehr verwirrende Informationen erhalten.

Danke schon mal...

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2015, 19:53
von Rusty
Servus,
kenne mich mit den dt.Zollbedingungen natürlich nicht aus.Denke aber,wenn es von der Familie oder anderen kommt,defekt und,electronisch und damit praktisch wertlos dann wird es sicher Zoll und MWST.frei.
Dt.Post oder DHL beide haben websites.

Seit wann verschickt man Schrott von A nach B ?

Ade,

Rusty

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2015, 21:25
von Gast
Hey Rusty,

Danke für Deine Antwort.

Das Teil ist sicher nicht wertlos - kurz das Display tauschen und schon läuft das Teil wieder. Ich denke, so defekt wie er ist, ist der Laptop immer noch um die 600 Euro wert.
Ob der Zoll da noch was von haben will - keine Ahnung. Deshalb meine Frage.
Und ja, DHL hat eine Homepage, allerdings suche ich ja einen bzw. DEN günstigsten Anbieter. Und da habe ich auf das Schwarmwissen hier gehofft.

Also - kein Schrott von A nach B.

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2015, 12:27
von Tina + Andreas
Der Zoll beträgt 17,5% des Warenwertes wobei das Porto auf den Warenwert aufgerechnet wird, solange der Waren wert 700 Euro nicht übersteigt dazu kommt noch die Einfuhr Umsatzsteuer.
Info: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Geschenksendungen/geschenksendungen_node.html

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2015, 18:15
von ELL2829
Tina + Andreas hat geschrieben:Der Zoll beträgt 17,5% des Warenwertes wobei das Porto auf den Warenwert aufgerechnet wird, solange der Waren wert 700 Euro nicht übersteigt dazu kommt noch die Einfuhr Umsatzsteuer.
Info: http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Post-Internet/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Geschenksendungen/geschenksendungen_node.html

Da könnte man auch selbst nach suchen.

Ihr seid zu gut für diese Welt.

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2015, 19:55
von Gast
Danke, Tina + Andreas.

Gibt ja auch sinnvolle Antworten hier :-)

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2015, 22:26
von ELL2829
Das stimmt, genauso wie Menschen, die lieber andere suchen lassen, als das selbst zu tun.

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2015, 00:36
von Rusty
Aus dem ursprünglichen Thread ging nicht hervor,dass das Ding zur Reparatur nach Dt.geschickt werden soll,was ja auch wenig Sinn ergibt.Porto,Verpackung Zoll usw. und dann evtl.das selbe noch ein mal zurück. Evtl.kostet da die Brühe mehr als die Fische.
Derartiges lässt sich auch in Australien wieder flott machen und noch dazu von der Herstellerfirma.

Aber es gibt doch oft sehr unsinnige Anfragen hier.

MacBook Pro - Contact Support - Apple Support
https://www.apple.com/support/macbookpro/contact/
Apple Inc.
Find contact information for Apple Technical Support. ... MacBook Pro Support ... Find answers to all your questions about service and repair options, warranty, ...
MacBook Pro Repair Extension Program for Video Issues ...
https://www.apple.com/support/macbookpro-videoissues/
Apple Inc.
These MacBook Pro systems were sold between February 2011 and December 2013. Apple or an Apple Authorized Service Provider will repair affected ...
MacBook Pro Repair - iFixit
https://www.ifixit.com/Device/MacBook_Pro
iFixit
Apple's line of MacBook Pro laptops was intended for the professional and power users. The MacBook Pro line includes the MacBook Pro 13" Unibody, ...
‎MacBook Pro 13" Repair - ‎MacBook Pro 15 - ‎MacBook Pro 17

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2015, 10:10
von ELL2829
Rusty,

das ist gar nicht mal das Problem. Immer häufiger stellen Menschen Fragen, die sie mit ein wenig Mühe auch selbst beantworten könnten, bzw. wo sie mit ein wenig Aufwand, die Antwort selbst finden könnten. Einfacher ist es aber, mal eine Fragen an alle zu stellen. Ein paar finden sich immer, die mir die Mühe abnehmen. Und diese Frage war ja nun kein wirkliches Problem. Google ist für Manchen doch noch zu schwer.
Hinzu kommt, dass viele nicht mal ihren Namen (Vorname reicht ja) angeben, sondern sich hinter einen Nickname verstecken.

Peter

Re: Laptop verschicken

BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2015, 11:29
von Gast
Ell2829,

eigentlich weiß ich gar nicht, warum ich mich mit so "ich-habe-immer-was-zu-nörgeln"-Leuten, wie Du es scheinbar bist, noch auseinander setze, aber es ärgert mich irgendwie.
Es ging hier um die Frage, wie man günstig ein defektes Teil nach Deutschland schickt. Da es sich hier augenscheinlich um ein Australien-Forum handelt, lag für mich der Gedanke nahe, dass es hier Leute gibt, die öfter mal etwas nach Deutschland schicken und vielleicht eine günstigere und schnellere Möglichkeit kennen, als die, die ich im Netz gefunden habe.
Auch ich kenne Google, und auch ich nutze diese Suchmaschine. Und Du kannst Dir sicher sein, dass das Registrieren hier im Forum sowie das Verfassen eines Beitrags deutlich zeitintensiver ist, als Google zu benutzen.

Dass Du aber die Zeit aufbringst, andere dafür zu kritisieren, dass sie mir helfen, finde ich schon ziemlich eigenartig.
Wenn Du mir nicht helfen willst, kein Problem. Dann ignoriere mich einfach. Aber saug' mich nicht so dämlich an.
Für mich ist die Diskussion (mit Dir) hiermit beendet.
Ach ja, ich "verstecke" mich im Netz immer hinter Nicknamen, zumindest wenn ich öffentlich unterwegs bin. Wie Du selbst sagst, findet Google alles...

Tina + Andreas:

Der Schwager braucht das Teil nicht mehr, weil er inzwischen ein neues Gerät hat. Deshalb hatten wir überlegt, ob er es nach Deutschland schickt, wo ich es reparieren und selbst nutzen kann.

Ob sich das lohnt, versuche ich gerade (u. a. durch Fragen hier) zu klären.