Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Trinkgeldregelungen in Australien

Hier finden Sie die alten und archivierten Beiträge aus unserem schwarzen Brett.
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Tina + Andreas am Mi 23. Mai 2012, 09:31

Das mit dem Taxifahrer in Sydney ist uns 1997 auch schon passiert. Der wusste noch nichtmal wo Kings Cross, geschweige denn kannte er die Adresse von unserem Hotel. Haben ihn dann mit Stadtpaln zum Ziel gelotst. Und klar, dafür gab es dann kein Trinkgeld.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach
Benutzeravatar
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2679
Registriert: 05.04.2002

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon ct850 am Do 24. Mai 2012, 13:47

Tips in Restaurants sehe ich auch als 'Belohnung' für einen über das übliche 'Hinstellen des Tellers' und 'Präsentieren der Rechnung'
hinausgehenden Service. Manchmal hilft auch nur das Gefühl, das der Job gern gemacht wird.

Bei anderen Dienstleistung habe ich oft erlebt, daß Geld nicht akzeptiert wurde, aber 'Flüssignahrung' schon angenommen wurde - hängt
natürlich sehr von der Art der Dienstleistung ab

Gottfried
Gruß
Gottfried

Doing nothing is very hard to do - you never know when you're finished
ct850
Fan
Fan
 
Beiträge: 27
Registriert: 10.02.2005

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Chrissi am Do 24. Mai 2012, 14:34

Dieses Jahr viel unser Trinkgeld bescheidener aus als gewöhnlich. Wir halten ees auch so nach dem Motto: Guter service= Trinkgeld, natuerlich auch dem Land angepasst ob es ueblich ist oder eher nicht. Wir sind meisstens an der Westkueste unterwegs und der Service war dieses Jahr leider sehr enttäuschend. Das Personal ist zwar wie immer sehr freundlich aber das Essen schlecht bzw. nicht besonders. Das wir nach einer langen Fahrt Abends um 21:00 das Essen haben stehen lassen ist uns auch noch nicht passiert. Dagegen unser Lieblingsrestaurant in Fremantle war wieder Spitze, da gibts natuerlich dann auch Trinkgeld.

Hat aber sicher auch damit zu tun wieviel Konkurrenz sich in den Gegenden befindet.

Mal sehen wie es das nächste Mal ist.
Nach Australien ist vor Australien...
Chrissi
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 279
Registriert: 17.06.2007

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Zoppo am Fr 25. Mai 2012, 07:40

Ich muss gerade schmunzeln, weil ich scheinbar meist in den falschen Restaurants essen gehe.
Im Clubrestaurant von Port Adelaide Power, bestellt man sein Essen, bezahlt gleich und bekommt ein Metallschild mit einer Nummer, damit die Bedienung weiss, wohin das Essen muss.
Sein Bier kann man zum Glueck gleich mit nehmen.

Und ging mir in Perth in 2 anderen (naja, eines war ein Pub) eben so.
Zoppo
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 389
Registriert: 24.11.2008

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Gast am Fr 25. Mai 2012, 15:29

Nochmal Kurz an Bjoern:

Würdest Du denn wirklich sagen, dass es üblich ist, Trinkgeld zu geben und negativ auffällt, wenn man es nicht tut? würde mich aus Eurer Sicht mal interessieren
Gast
 

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Rusty am Fr 25. Mai 2012, 16:22

Ist es nicht erstaunlich, das Touristen doch so haeufig versuchen, die Gebraeuche, Gerichte,(Un) Sitten und Gewohnheiten ihres Heimatlandes in den Alltag des Gast- bzw. Urlaubslandes einzubringen. Offentsichtlich sind da manche Nationen besonders begabt.
Wir waren heute beim Lunch, goennen wir uns gelegentlich und werden meistens enttaeuscht. Diesmal folgten wir der Beurteilung eines Zeitungsfritzen und siehe da, es war wirklich so gut wie vom ihm beschrieben. Essen Klasse und frisch, Bedienungen mehrere, flink und freundlich. Bezahlung mit Plastik, Kasse am Ausgang, Trinkgeldkasse war nicht da. D.h. fuer mich, es wird nicht erwartet. Auslandstouris kommen da selten hin, deswegen wird es sicherlich noch so bleiben.

Hoff mers.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 3133
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Gast am Fr 25. Mai 2012, 17:10

@travelkim
das ist sehr situationsabhängig. wie schon vorher beschrieben hat man gäste die hunderte bis auch tausende dollar rechnung cash mit den grünen zahlen und sich es genau auf den cent rausgeben lassen, dabei hast du alles gegeben und es wurde dir auch von den gästen gesagt das alles super war etc... das sind die leute über die "wir gastronomen" hinter den kullissen etwas unschön äussern. sorry, wenn das falsch verstanden wurde, ich wollte das nicht verallgemeinern.
erfahrungsgemäss geben die meisten bzw immer mehr leute trinkgeld, weil immer mehr einwanderer und touristen kommen, bei denen das im heimatland üblich ist. genauso sieht es bei den gastronomen hier aus, die wenigsten sind hier noch aussi, viele von den kellnern und köchen sind europäer und die kennen das nicht anders aus deren heimat, sowie auch wir. ein hoher teil von kellnern sind auch backpacker aus der ganzen welt, die sich natürlich über jeden cent trinkgeld freuen :D
deswegen hatte ich gesagt: bitte nicht grundsätzlich davon ausgehen das das hier nicht üblich ist <- bezieht sich nur auf gastronomie und nicht taxi fahrer, carpenter oder irgendwelche anderen dienstleistungen.
wie oben schon erwähnt, bei "restaurants" wo du dein essen schon vorbezahlst und dann ne nummer bekommst, geben auch wir grundsätzlich kein trinkgeld...leider werden diese art von restaurants immer mehr :(

liebe gruesse bjorn
Gast
 

Re: Trinkgeldregelungen in Australien

Beitragvon Gast am Di 29. Mai 2012, 01:51

Tipping is not expected anywhere, and historically has not been the norm - basic wage rates and overtime payments in the hospitality industry have generally been protected.

Tipping in restaurants is not necessary, but certainly appreciated, and seems to be becoming more common. Some Australians leave tips for good restaurant service, but usually only in expensive restaurants. 10% for good service appears to be the usual figure, with more for exemplary service. There is a higher expectation that large groups leave a tip. Tips are often pooled and shared out amongst all staff.

In bars and taxis, tipping is also not expected, although many people simply leave some of their coin change on the bar after picking up their drink, or tell the cabbie to keep the change.

Tipping in hotels and other service industries (such as hair salons) is still uncommon.

Australian service is often more casual than in many countries, even in expensive restaurants and hotels. You will very rarely get fawning service in Australia - in keeping with Australia's relaxed national character that usually seeks to treat everyone as equals. However, if you have received rude or incompetent service, you should complain, politely, or do what Australians tend to do (given that Australians also generally don't like to cause a fuss) and just never go back to that establishment again.

A side note: In Australia, the term "tip" is also the name used for a garbage dump, rather than having anything to do with gratuities.

http://www.tripadvisor.com/Travel-g2550 ... uette.html

- - - - - - -

Tipping is still quite a contentious issue in Australia and New Zealand.

Locals, particularly those away from urban areas, say: Don't.

Should you?

The problem is there's no hard and fast rule to go by. Generally Australians and New Zealanders say tipping (see discussion) is not only unnecessary but also a practice to be abhorred since, or so the argument goes, Australian workers in the tourism and other service industries already get paid sufficiently.

In fact, as a practice, tipping is relatively new and has been brought Down Under by those coming from "tipping" societies, particularly Americans.

http://goaustralia.about.com/od/practic ... ipping.htm
Gast
 

Vorherige

Zurück zu Das schwarzes Brett (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste