Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Meldeadresse-Pflicht?

Forum für Aufenthalt > 1 Jahr in Australien: Permanent Residence, Visabestimmungen, Jobs, Wohnunggsuche, etc.

Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon sdaniel_ am Di 17. Okt 2017, 19:04

Hallo,
habe mal eine weitere, wichtige Frage..

Ich habe mein Work-Holiday Visum für Australien bereits erhalten.
Nun ist es aber so, das ich, um leichter aus diversen Verträgen zu kommen mich aus Deutschland abmelden werde.
Die Dame im Bürgerbüro hat mir zudem gesagt, das dies die normale Vorgehensweise wäre.
Wenn die Geschichte mit den Verträgen nicht wäre, würde ich mich eigentlich auch nicht abmelden, nur wieder auf die Adresse meine Eltern anmelden.

Wichtige Frage nun:
Kann mir das bei der Einreise oder bei dortigen Behörden Probleme bereiten? Ich nehme an, das dies dann auch im Perso und im Reisepass vermerkt wird.
In meinem Visum steht auf der Info Seite dazu (ohne QR Code) ja auch meine gemeldete Adresse..

Hat dies bezüglich jemand Erfahrung?..
Mfg
sdaniel_
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2017

Re: Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon Rusty am Di 17. Okt 2017, 19:25

Don't worry mate,

würde mich auch in Dt. nicht abmelden,Du kannst noch immer so lange Du willst verreisen und dann wieder heimkehren.

Wg.rechtlicher Vertragsaufgabe kann ich nicht helfen,evtl.Hinweis,verzogen nach OZ stimmt dann ja auch und mag helfen.

Take it easy.

Servus
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2387
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon Followme am Di 17. Okt 2017, 20:34

Im Reisepass steht keine Adresse.

Und das ist das einzige Dokument was du bei der Einreise in Australien vorlegen musst.

So ganz verstehe ich das nicht. Wenn Du deine Wohnung aufgibst, dann melde Dich bei Deinen Eltern und gut iss.

Wenn Du Deine Wohnung behältst kannst Du Dich doch eigentlich gar nicht abmelden.

Ich verstehe auch nicht, für welche Verträge das erforderlich ist.

Bei der Krankenkasse kannst Du das meiner Meinung nach ruhen lassen. Nachweisen kannst Du sowas mit Flugbuchungen und Bordkarten.
You only live once. But if you do it right, once is enough
Followme
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 537
Registriert: 15.04.2015

Re: Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon Stuggi89 am Di 17. Okt 2017, 22:50

Handy, Internet... da kommt man so in aller regel gut raus, bzw. kann sie zumindest stilllegen
Stuggi89
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 300
Registriert: 18.09.2015

Re: Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon sdaniel_ am Mi 18. Okt 2017, 11:45

Followme hat geschrieben:Im Reisepass steht keine Adresse.

also bei mir steht auf der Papierseite nach dem eigentlichen Hartplastik-Pass meine Meldeadresse ;)..

So ganz verstehe ich das nicht. Wenn Du deine Wohnung aufgibst, dann melde Dich bei Deinen Eltern und gut iss.

Würde ich ja, aber ich komme mit der Abmeldung aus meinem Mobilfunkvertrag- sowie DSL Vertrag einfacher und unkomplizierter heraus. Laut Vertrag müsste ich dann zB bei Umzug noch nachweisen, das ich bei dem neuen Anschluss noch keinen DSL Anschluss besitze (sonst könnten die darauf bestehen, das dieser dort eingerichtet wird). Da meine Eltern aber keinen haben müsste ich diesen so dort fortfühen.

Eine Adressänderung muss man ja auch mit dem Änderungsformular dem Visum mitteilen. Habe angst das ich das zeitlich nicht mehr schaffe, da eine abmeldung erst ab dem 28. oktober möglich ist und meine ausreise am 3. november sein wird.

und da mir dadurch keine nachteile entstehen, habe ich mich entschlossen, mich abzumelden :roll: .

Wenn Du Deine Wohnung behältst kannst Du Dich doch eigentlich gar nicht abmelden.

die wird zum 31. oktober aufgegeben

Ich verstehe auch nicht, für welche Verträge das erforderlich ist.

wie schon genannt, mobilfunk und DSL.

Bei der Krankenkasse kannst Du das meiner Meinung nach ruhen lassen. Nachweisen kannst Du sowas mit Flugbuchungen und Bordkarten.

joa denen sende ich meine abmeldebestätigung ^^..

Stuggi89 hat geschrieben:Handy, Internet... da kommt man so in aller regel gut raus, bzw. kann sie zumindest stilllegen

über stillegung bei Mobilfunk habe ich mich erkundigt, mir wurde aber gesagt, das dies nicht möglich sei.

danke schonmal für eure Hinweise.. würde halt wirklich gern jemanden finden der es ähnlich wie ich gemacht hat.. :D
sdaniel_
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.10.2017

Re: Meldeadresse-Pflicht?

Beitragvon Coredude am Do 19. Okt 2017, 07:52

Moin,

Würde ich ja, aber ich komme mit der Abmeldung aus meinem Mobilfunkvertrag- sowie DSL Vertrag einfacher und unkomplizierter heraus. Laut Vertrag müsste ich dann zB bei Umzug noch nachweisen, das ich bei dem neuen Anschluss noch keinen DSL Anschluss besitze (sonst könnten die darauf bestehen, das dieser dort eingerichtet wird). Da meine Eltern aber keinen haben müsste ich diesen so dort fortfühen.


Für Festnetzkündigung habe ich denen einfach ein Schreiben aufgesetzt und zusätzlich Visum + Flugtickets angehängt.
Ich wurde problemlos von KabelD/Vodafone aus dem Vertrag gelassen.
Mobilfunk kündigen wird wohl nicht gehen, da du das ja auch in Australien nutzen kannst (dass es für dich verdammt teuer würde, is egal, es funktioniert jedenfalls).

Edit: Krankenkasse kannst du einfach kündigen.
Ich meine, da habe ich es ähnlich wie bei Festnetz gemacht, Anschreiben und Visum+Flugtickets dran, fertig.
Coredude
Einsteiger
Einsteiger
 
Beiträge: 11
Registriert: 31.03.2016


Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


cron