Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon WestSkills WA am Fr 24. Mär 2017, 11:03

pmwarden64 hat geschrieben:Mehr bemuehen?
Sorry, in was fuer einer Welt lebt ihr?

Mein Freund dort ist deutscher Ingenieur und lebt dort seit Jahren und wohnt im Busch in einem "Mud Brick House" d.h. er hat sein "Haus" selber gebaut aus "Mud Bricks" d.h. Schlamm Steinen.
Seine deutsche Ausbildung wird nicht anerkannt, er kaempft seit Jahren zu ueberleben als Hilfsarbeiter auf'm Bau.

Ein anderer Freund ist deutscher Arzt und arbeitet in einem Krankenhaus als Gehilfe fuer die Schwestern und macht Bettpfannen leer und schiebt Betten hin und her.

Mehr bemuehen?
Um was zu erreichen?
In Australien?
Als Deutscher?

Die Australier versuchen zu ueberleben mit Hunde waschen und Rasen maehen.
Was soll da erst einer der gehassten "bloody Krauts" da erreichen?

Liebe Guete, hier ist grosser Nachholbedarf in Leben in Australien ......



Yep Mate,

Ich kenne viele, die es in AU nicht schafften und einige, die hier relativ erfolgreich sind.

Tut mir leid, wenn es fuer dich nicht funktioniert hat. Muss aber nicht unbedingt an AU liegen.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1085
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon minnie orb am Fr 24. Mär 2017, 13:18

pmwarden64 ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht, das letztemal hat er hier so 2013 seinen Stuss abgelassen.
Damals war er als Peter Warden angemeldet, dieser Name ist allerdings gelöscht. Nach Aussage in einem anderen Forum ist er inzwischen wieder in Deutschland, aber dort ist jetzt auch alles nicht mehr so, wie er es gerne hätte...
Tja, ist halt so.... egal wohin und wie weit man flieht, sich selber nimmt man überall mit hin. Wer mit sich selber nicht zufrieden ist, dem hilft auch keine Auswanderung.
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 409
Registriert: 24.11.2003

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon Pouakai am Fr 24. Mär 2017, 19:20

Man könnte noch zu den Reichsbürgern wechseln. Die haben auch mit allem und jedem ein Problem nur untereinander sind sie sich fast einig. :-D
Happiness is not a destination - It's a way of life.
http://pouakai.photos
http://asphaltindianer.blogspot.de
Benutzeravatar
Pouakai
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 425
Registriert: 17.04.2015

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon WestSkills WA am Sa 25. Mär 2017, 04:31

minnie orb hat geschrieben:pmwarden64 ist wieder aus der Versenkung aufgetaucht, das letztemal hat er hier so 2013 seinen Stuss abgelassen.
Damals war er als Peter Warden angemeldet, dieser Name ist allerdings gelöscht. Nach Aussage in einem anderen Forum ist er inzwischen wieder in Deutschland, aber dort ist jetzt auch alles nicht mehr so, wie er es gerne hätte...
Tja, ist halt so.... egal wohin und wie weit man flieht, sich selber nimmt man überall mit hin. Wer mit sich selber nicht zufrieden ist, dem hilft auch keine Auswanderung.


pmwarden64's story erinnert mich sehr stark an jemanden, den ich hier mal kennenlernte. 2 mal nach AU ausgewandert und 2 mal zurueckgewandert. Es gefiehl ihm weder hier noch in D. Er versuchte es als Krankenpfleger, Real Estate Agent und Thermomix Representative. Staendig frustriert und daheim unter dem Pantoffel. Wird nur noch geschlagen von der Lady, deren Geschaeftsidee es war, Emu Oel nach D zu exportieren. Generell ist es meiner bescheidenen Meinung nach so - wer als gebuertiger Deutscher schon in Deutschland sein Leben nicht auf die Reihe bekommt, wird auch in AU selten als Multimillionaer enden. Aber dafuer gibt es die 'Powerball' Lottery, falls man sich das ticket leisten kann. Haelt die Hoffnung am leben J
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1085
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon WestSkills WA am Sa 25. Mär 2017, 07:08

theodor hat geschrieben:Ich glaube das stimmt so nicht ganz. Skilled Migration basiert relative stark auf Berufserfahrung. Permanent Resident bist Du vom ersten Tag, insofern eruebrigt sich Deine Frage teilweise.

Der Bewerbungsprozess offshore dauert bummelig ein Jahr und kostet uebrigens auch ne Stange Geld. Du musst zudem einige Unterlagen am Start haben, die nicht ganz leicht zu beschaffen sind, das addiert sich u.U. noch drauf, sowohl zeitlich als auch finanziell.

Aber liess selber nach und mach den Punktetest, da fuehrt sowieso kein Weg dran vorbei, wenn Du Dich damit naeher auseinandersetzen willst:
https://www.border.gov.au/Trav/Visa-1/189-


Theo hat einfach nur recht.

Ich bezweifle das bei deinen Voraussetzungen ein Migration Agent wirklich mehr als nur 'rausgeschmissenes Geld' waere.

Schon mal ueber ein Student Visa nachgedacht?

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1085
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon Rusty am Sa 25. Mär 2017, 14:12

Ja,eine derartige Frage taucht da schon auf.

Bei den meisten Heimkehrern dauert es nicht so lange,kenne auch welche die dann wieder zurück nach OZ kamen,her und hin und hin und her bis die Kohle verbrannt war.
Ich brauche kein Visa wenn ich das Land verlasse und auch wieder zurückkehre.

Wie schon vorher erwähnt:
Deshalb ist jegliche Vorarbeit,vor einer Antragstellung so sehr ungeheuer wichtig.
Immer zu empfehlen,fuer die,die es Ernst meinen.

Die Hürden sind hier hoch,ist aber machbar sie zu überspringen und eigentlich fuer so gar viele sehr lohnend.

Gar viele Migrants haben das geschafft und die Liste der new Millionärs ist recht lang.

Die Erfolgreichen leben alle recht gern hier,zumindest die,die wir kennen.

Aber jedem das Seine und uns allen das Beste.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2335
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Als Physiotherapeut 5 Jahresvisum wie oft möglich?`

Beitragvon Rusty am Sa 25. Mär 2017, 16:20

Hi Minnie,

danke fuer Deine akribische Darstellung von diesem Beitragendem. Der Guteste hat zehn Jahre lang mit weissen Australiern zusammen gelebt.Machen hier fast alle Einwanderer und auch die Aussies.Trotzdem Stories wie die vom bettschiebenden dt. Medizinmann und den Mudbrick Häuslebauer.Versuch das letztere mal in Dt.Offensichtlich,hatte er wie fast alle Einwanderer auch dt. Kontakte,hatten wir und haben wir alle.Pflege dieselben auch hier noch immer,aber nicht ausschliesslich.Dieses Land erlaubt mir das und allen anderen Einwanderern,aus mehr als 150 Ländern auch,aber nicht nur das. Warum wohl,warum hat die Nachfrage zwecks Einwanderung nach OZ nie nachgelassen?
Kurzum,wer's hier nicht packt,packt's nimmer.
Jeder von uns,wo immer er lebt kennt solche Whingers und man macht dann meistens einen Bogen um sie.

Dafür gibt es hier dann Pauline,Frauke in DT,Wilders in NL,und Donald in Trumpistan und weitere Konsorten auf dieser unserer Welt.

Cheers

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2335
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Vorherige

Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste