Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfehlen?

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfehlen?

Beitragvon Lana1711 am Di 25. Apr 2017, 20:02

Hallo zusammen,
Ich bin hier neu im Forum. Mein Mann ( 30J) und ich sowie unsere beiden Kinder ( 1 und 3,5J) möchten demnächst nach Australien auswandern. Mein Mann ist Bauingenieur MSc. und ich bin Diplomkauffrau mit Schwerpunkt Controlling. Soweit ich weiß, stehen unsere Berufe auf der Liste und auch sonst, haben wir gute Aussichten auf ein 189 Visum
für Australien. So die Theorie. Meine Frage ist nun, hat man tatsächlich das Visum in der Tasche, wenn man auf die Punkte kommt, oder gibt es noch andere Faktoren, die übereinstimmen müssen? Wir haben Bedenken, diesen ganzen Antrag, sowie Berufsanerkennung etc. selber meistern zu können, würdet ihr einen Agenten empfehlen? Wenn ja, habt ihr Erfahrungen?


Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Lana1711
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2017

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon theodor am Do 27. Apr 2017, 04:53

Ein etwas kontroverses Thema hier.

Fakt ist, das der komplette Migrationsprozess so ausgelegt ist, dass man keinen Agenten braucht. Man kann das alles von vorne bis hinten selber machen, und an keiner Stelle gibt es Infos oder Schritte, fuer die man einen Agenten braeuchte. Ich kenne ein paar Leute, die Agenten beauftragt haben. Davon ist aber niemand, der sagte, dass der Agent einen wirklichen Mehrwert geboten hat. Im Gegenteil, zwei Freunde von mir haben dem Agenten Dinge erklaeren muessen, die er offensichtlich nicht wusste.

Abgesehen davon kosten Agenten eine Menge Geld. Ich glaube das geht so bummelig bei EUR 2000 los, und ab dann nach Aufwand.

Ich habe den Prozess 2x ohne Probleme und ohne Agenten bewaeltigt.

Die Tatsache dass Du nicht weisst ob Eure Berufe auf der SOL Liste stehen heisst, deutet an, dass Du Dich noch gar nihct mit dem Arbeitsmarkt hier befasst hast. Ich glaube ja, dass dieser Schritt saemtlichen Auswanderungsplaenen vorausgehen sollte. Sicherlich gibt es hier offene Arbeitsplaetze, aber genauso sicher ist auch dass hier niemand auf Euch wartet. Ihr muesst Euch hier gegen einheimische Bewerber durchsetzen - und die koennen alle gut Englisch und sind sicher nicht schlechter qualifiziert als ihr.

Wobei ich Dir jetzt auch keine Angst machen will, sondern nur anregen moechte, dass ihr vielleicht noch ein wenig mehr recherchiert... :)
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 140
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon Lana1711 am Do 27. Apr 2017, 21:39

Ich glaube, ich habe mich etwas unglücklich ausgedrückt. Wir haben schon einiges über die Auswanderung und die Anforderungen in Erfahrung gebracht. Unsere Berufe, Civil Engineer und Accountant stehen beide auf der SOL Liste. Da mein Mann fließend Englisch spricht und wir unter 32 J. sind, hätten wir gute Chancen auf ein PR Visum. Meine Sorgen gehen in die Richtung, dass wir evtl. doch etwas übersehen und die Genehmigung nicht erhalten. Beispiel: Ich möchte meinen Abschluss bei IPA (Institute of Public Accountants) anerkennen lassen. Von meiner Uni habe ich beim Abschluss bereits ein Diploma Supplement in Englisch erhalten, da mein Abschluss im Vorfeld international anerkannt werden kann. In diversen Foren habe ich jedoch gelesen, dass man teilweise für eine Berufsanerkennung den gesamten Studieninhalt übersetzen lassen muss. Nicht selten kommen so +- 50 Seiten zusammen. Meine Uni sagt jedoch, dass dieses Diploma Supplement (6 Seiten) für die Anerkennung vollkommen ausreichen muss. Und an dieser Stelle hätte ich gerne einen Ansprechpartner, der mir zur Seite steht und meine Fragen beantwortet. Natürlich, ich könnte direkt das IPA anschreiben, um dies in Erfahrung zu bringen, aber ich habe gefüllt 100 Fragen dieser Art.

Ein weiteres Problem ist, dass ich in meinem Beruf bereits 8 Jahre Berufserfahrung habe, da ich mein Studium in Abendform absolviert habe, jedoch wegen der Kinder, befand ich mich die letzten 3 Jahre ununterbrochen in Elternzeit. Und folglich habe ich in den letzten 24 Monaten keine 12 Monate in meinem Beruf gearbeitet. Bedeutet das, dass ich keine Chance habe, meinen Beruf anerkennen zu lassen, oder zählt Elternzeit dazu? Oder muss ich jetzt erstmal wieder 12 Monate arbeiten, bevor ich den Antrag stellen kann?

Es sind unzählige Fragen, auf die ich keine Antwort habe und in dieser Form auch in keinem Forum gelesen habe. Natürlich kann ich auch hier den Support anschreiben, jedoch befürchte ich, dass es so speziell ist, dass sie darauf keine Antwort hätten. Denn, soweit ich weiß, bietet Australien nur 6 Monate bezahlte Elternzeit. Bitte nagelt mich nicht fest an der Aussage, ich kann sie nicht verifizieren. Es ist nur das, was ich hier und da gelesen habe.

Theodor, darf ich fragen, warum du den Prozess bereits 2x gemacht hast?
Sollte es jemanden in diesem Forum geben, der mir zumindest bei diesen doch für mich 2 wichtigen Fragen behilflich sein könnte, würde ich mich über eine Antwort freuen.
Lana1711
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2017

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon an go am Fr 28. Apr 2017, 07:54

hi
darf ich fragen wo im Aussie Land Ihr hinwollt,habe die Erfahrung gemacht dass ein Agent besser ist wenn man danach auch auf den Agenten zugreifen kann/pers. sprechen kann.
wenn Ihr an die Gold Coast/Brissie Area wollt kann ich Euch einen vermitteln der alles zu 100% macht.Er machte erst vor ein paar Monaten mein Schwager seine 'Kacke" lol
was er verlangt weis ich nicht,weis nur dass Du NUR English mit Ihm reden kannst

lass es mich wissen
cheers
just me
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1502
Registriert: 17.12.2007

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon theodor am Sa 29. Apr 2017, 07:23

Lana1711 hat geschrieben:Ich möchte meinen Abschluss bei IPA (Institute of Public Accountants) anerkennen lassen. Von meiner Uni habe ich beim Abschluss bereits ein Diploma Supplement in Englisch erhalten, da mein Abschluss im Vorfeld international anerkannt werden kann. In diversen Foren habe ich jedoch gelesen, dass man teilweise für eine Berufsanerkennung den gesamten Studieninhalt übersetzen lassen muss. Nicht selten kommen so +- 50 Seiten zusammen. Meine Uni sagt jedoch, dass dieses Diploma Supplement (6 Seiten) für die Anerkennung vollkommen ausreichen muss. Und an dieser Stelle hätte ich gerne einen Ansprechpartner, der mir zur Seite steht und meine Fragen beantwortet. Natürlich, ich könnte direkt das IPA anschreiben, um dies in Erfahrung zu bringen, aber ich habe gefüllt 100 Fragen dieser Art.


Ich verstehe was Du meinst. Es waere gut, einen einzelnen kompetenten Ansprechpartner zu haben.

Wir waren initial in einer aehnlichen Situation und hatten fuer diverse Fragen natuerlich ebenfalls das Beduerfnis nach _einem_ Ansprechpartner. Initialer Kontakt mit 3 Migrationsagenten hinterliess aber ein komisches Bauchgefuehl, und spaetere Gespraeche mit Menschen, die Agenten bezahlt hatten, hat das bestaetigt. Unsere Entscheidung die 100 Fragen (bzw deren Antworten) selber zu recherchieren war jedenfalls die richtige. In Eurem Fall haette ich ebenfalls das Gefuehl, dass der Agent da wenig zu beisteuern kann, da die Frage viel zu speziell ist. Zu 99% wird er empfehlen, es erst mal ohne Uebersetzung zui probieren und die dann ggf nachzureichen. Das kann man in dem Antrag uebrigens auch ganz unkompliziert selber formulieren. Und das IPA direkt anzusprechen kostet Dich nur ein klein wenig mehr Aufwand.

Ein weiteres Problem ist, dass ich in meinem Beruf bereits 8 Jahre Berufserfahrung habe, da ich mein Studium in Abendform absolviert habe, jedoch wegen der Kinder, befand ich mich die letzten 3 Jahre ununterbrochen in Elternzeit. Und folglich habe ich in den letzten 24 Monaten keine 12 Monate in meinem Beruf gearbeitet. Bedeutet das, dass ich keine Chance habe, meinen Beruf anerkennen zu lassen, oder zählt Elternzeit dazu? Oder muss ich jetzt erstmal wieder 12 Monate arbeiten, bevor ich den Antrag stellen kann?


Du hast recht, das ist knifflig. Ich wuerde diese Frage erst mal in 3-4 Foren posten. ("pomsinoz" hat viel Traffic), und sehen was da so zurueckkommt. Kann mir nicht vorstellen, dass Du der erste Mensch mit diesem Problem bist. Wobei - sind Deine Berufserkennung und das Visum fuer Deinen Partner nicht 2 Paar Schuhe? Will sagen: Kann man das nicht vielleicht getrennt angehen und vor allem dann auch vor Ort hier in Australien?

Es sind unzählige Fragen, auf die ich keine Antwort habe und in dieser Form auch in keinem Forum gelesen habe. Natürlich kann ich auch hier den Support anschreiben, jedoch befürchte ich, dass es so speziell ist, dass sie darauf keine Antwort hätten. Denn, soweit ich weiß, bietet Australien nur 6 Monate bezahlte Elternzeit. Bitte nagelt mich nicht fest an der Aussage, ich kann sie nicht verifizieren. Es ist nur das, was ich hier und da gelesen habe.


Me culpa, Du hast viel mehr Recherche betrieben, als ich nach Deiner initialen Frage gedacht haette. Und natuerlich will ich auch Migrationsagenten nicht pauschal verteufeln. Nimm doch vielleicht mal Kontakt auf, zuerst gibt es immer ein Telefonat welches nichts kostet. Das sollte zumindest reichen, um ein Bauchgefuehl zu entwickeln.

Theodor, darf ich fragen, warum du den Prozess bereits 2x gemacht hast?


Ich selber bin auf 189 hier, meien Partnerin zunaechst auf 457, welches wir dann spaeter auf 189 upgraden konnten. Also 2x der komplette 189 Prozess.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 140
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon WestSkills WA am Sa 29. Apr 2017, 09:27

Also, mal wieder kurz und buendig.

Wenn ihr davon ueberzeugt seid, dein Mann haette sehr gute Chances auf PR, dann mach einfach einen auf 'Partner Visa'.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1174
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon Lana1711 am Sa 29. Apr 2017, 22:10

an go hat geschrieben:hi
darf ich fragen wo im Aussie Land Ihr hinwollt,habe die Erfahrung gemacht dass ein Agent besser ist wenn man danach auch auf den Agenten zugreifen kann/pers. sprechen kann.
wenn Ihr an die Gold Coast/Brissie Area wollt kann ich Euch einen vermitteln der alles zu 100% macht.


Wo wir uns in Australien niederlassen wollen, steht noch nicht fest. Wir waren bis jetzt leider noch nicht dort gewesen. Ich muss gestehen, dass für mich eine Auswanderung nie zur Debatte stand, und leider auf Grund der Flüchtlingskrise und der ganzen Auswirkungen, können wir uns nicht mehr vorstellen in Deutschland alt zu werden. Bitte verurteilt mich nicht dafür, es sind unsere persönlichen Empfindungen. Wir planen jedoch bis Mitte 2018 nach Australien zu reisen und ggf. dort auch vor Ort nach Stellen zu suchen (uns ist durchaus bewusst, dass keiner uns mit offenen Armen empfangen wird, aber man muss doch irgendwo anfangen ;)

so jetzt zurück zum Problem. Ich habe eine Sache nicht so richtig verstanden, aber vielleicht könnt ihr mir auch helfen. Ich lese überall, dass man extra Punkte bekommt, wenn der Partner einen Beruf ausübt, der auch auf der SOL Liste steht. Deswegen habe ich immer angenommen, dass ich deswegen auch meinen Beruf an erkennen lassen muss. jetzt schreibt Theodor:
Wobei - sind Deine Berufserkennung und das Visum fuer Deinen Partner nicht 2 Paar Schuhe? Will sagen: Kann man das nicht vielleicht getrennt angehen und vor allem dann auch vor Ort hier in Australien?
Von dieser Seite habe ich das ganze noch nicht betrachtet, weil es für mich selbstverständlich war, dass es zwingend erforderlich ist, meinen Abschluss anerkennen zu lassen.
Wir würden zwar auch auf die 60 geforderten Punkte kommen, ohne meinen Abschluss, aber ich hätte gerne etwas Puffer (liegt wahrscheinlich am Beruf :roll: ) Es wäre natürlich toll, wenn ich diesen ganzen Prozess für die Auswanderung nicht machen müsste, aber da ich in Australien in meinem Beruf arbeiten will, komme ich eh nicht drum rum.

Wenn ihr davon ueberzeugt seid, dein Mann haette sehr gute Chances auf PR, dann mach einfach einen auf 'Partner Visa'.
was genau meinst du mit Partner Visa? Dass mein Mann der Hauptantragsteller ist und wir, sprich ich mit beiden Kindern mit auf seinem Visaantrag einreisen?

Eine andere Frage zum IELTS Test. Wir knifflig ist er? Mein Mann kann sehr gut Englisch, aber ich habe oft gelesen, dass auch Muttersprachler mit Mühe und Not auf 7 Punkte kommen. Was sagt ihr dazu?
Lana1711
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2017

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon theodor am Sa 29. Apr 2017, 23:39

Lana1711 hat geschrieben:
an go hat geschrieben:Wir waren bis jetzt leider noch nicht dort gewesen. Ich muss gestehen, dass für mich eine Auswanderung nie zur Debatte stand, und leider auf Grund der Flüchtlingskrise und der ganzen Auswirkungen, können wir uns nicht mehr vorstellen in Deutschland alt zu werden. Bitte verurteilt mich nicht dafür, es sind unsere persönlichen Empfindungen.


Bin raus. Uebrigens schon mit dem ersten Satz.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 140
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon Lana1711 am So 30. Apr 2017, 00:07

Ich versteh nicht, wo da das Problem ist?! Kann man nicht auswandern auf Grund anderer Kriterien? Oder muss man sich immer zuerst in das Land und die Leute "verlieben"? Ich denke, es gibt genügend Menschen wie uns, die sich einfach keine Zukunft in Europa vorstellen können. Und natürlich möchten wir zuerst das Land bereisen, aber es geht dann nicht um die Frage, ob wir es tun grundsätzlich, sondern wo wir uns in Australien niederlassen wollen.
Es ist sehr schade, dass auf Grund der Tatsache, dass wir noch nicht dort waren, wir auf Erfahrungen und Hilfestellungen mancher User nicht zugreifen können. Das finde ich sehr schade :-( Aber jedem das Seine.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Lana1711
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: 25.04.2017

Re: Wer kann uns einen Migration Agent für Australien empfeh

Beitragvon theodor am So 30. Apr 2017, 00:37

Okay, lass mich erklaeren. Aber ich moechte hier keine Diskussion starten, dafuer ist dieses Forum nicht geeignet.

"Auswandern aus Deutschland" ist nur die halbe Bedeutung des Prozesses, es gehoert auch "Einwandern nach Australien" dazu. Wenn man sich ueberlegt, dass ihr den Rest Eures Lebens hier verbringen wollt, dann ist das sogar mehr als die Haelfte. Ich halte es fuer naiv und abwegig sich fuer potentiell den Rest seines Lebens zu etwas zu verschreiben, was man nur aus Vox Reiseshows, Dia-Abenden bei den Nachbarn und alten "Neighbours"-Folgen kennt. Das ist meine persoenliche Erfahrung nach 3 Stationen im Ausland.

Bei "Fluechtlingskrise und den ganzen Auswirkungen" fallen bei mir komplett die Schotten. Auswandern deswegen will ich nicht unterstuetzen. Finde ich schlimm. Freue mich auch nicht auf Menschen die mit so einer Einstellung hier Einwandern wollen. Das ist meine persoenliche Meinung, andere Menschen haben andere.

"Gedeckelte Krankheitstage pro Jahr auf die man sich einen Anspruch erst erarbeiten muss". "Fondbasiertes Gluecksspiel statt regulaerer Altersvorsorge", "Kinderbetreungskosten welche ein komplettes Monatsgehalt auffressen". "Voellig explodierter Wohnungsmarkt in den Ballungszentren", "verantwortungsloser Umgang mit der Natur" (siehe Great Barrier Reef).

Hier ist so manches viel viel schlechter als in Deutschland. Trotz Fluechtlingen. Wenn ihr wirklich deswegen keine Zukunft fuer Euch in Deutschland seht, dann denkt lieber noch einmal nach. Nicht das ihr gleich weiterwandern muesst.
theodor
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 140
Registriert: 26.04.2013
Wohnort: Sydney

Nächste

Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste