Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Auswandern

Hier finden Sie alle alten und archivierten Beiträge aus unserem Forum "Auswandern - Planen"
Bitte beachten Sie unsere Forumsregeln!
Bitte beachten Sie, daß Sie auf archivierte Beiträge nicht mehr antworten können und auch keine neuen Beiträge im Archiv erstellen können!

Re: Auswandern

Beitragvon an go am Sa 13. Jan 2018, 12:53

Ja Minnie und Westskills
stimme ich voll zu
und wenn man so nen Schritt macht gehoert ein gewisses mass and "pfadfinder" sowie "positive Veruecktheit"dazu :lol: dazu

oder wie sagt man wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Mich wuerde interessieren wieviele jrdes Jahr von D nach AUS auswandern?

Sind es hundert(e) oder mehr?Habe nichts auf die schnelle gefunden ,denke aber sind nicht so viele

Schoenes Wochenende
cheers
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1529
Registriert: 17.12.2007

Re: Auswandern

Beitragvon WestSkills WA am Sa 13. Jan 2018, 13:17

an go hat geschrieben:Ja Minnie und Westskills
stimme ich voll zu
und wenn man so nen Schritt macht gehoert ein gewisses mass and "pfadfinder" sowie "positive Veruecktheit"dazu :lol: dazu

oder wie sagt man wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Mich wuerde interessieren wieviele jrdes Jahr von D nach AUS auswandern?

Sind es hundert(e) oder mehr?Habe nichts auf die schnelle gefunden ,denke aber sind nicht so viele

Schoenes Wochenende
cheers



Yep An Go,

No risk, no fun J

Wieviel Deutsche pro Jahr wuerden es riskieren ihr 'soziales Netz' in D aufzugeben um ihr eigenes Ding, wie Du, Minnie, Rusty und ich in AU zu machen??

Kenne noch ein paar mehr, aber die sind gerade auf meiner payroll and I shouldn't disclose any details. Or I'm not allowed, entitled, whatever you wanna call it.

Cheers nach QLD

Schoenes Wochenende J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1531
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern

Beitragvon minnie orb am Sa 13. Jan 2018, 15:59

Im Jahr 2015 wanderten offiziell 3.523 Deutsche nach Australien aus und 2.621 kamen wieder in ihre Heimat zurück. Innerhalb der letzten 10 Jahre (2005 bis 2014) emigrierten offiziell 33.000 Deutsche nach Australien und 21.849 zogen nach Deutschland zurück. Australien ist eines der wichtigsten Auswanderungsländer ...
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... vkJQIX9el-

keine ahnung, ob die Zahlen stimmen?
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.” Oscar Wilde
minnie orb
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 500
Registriert: 24.11.2003

Re: Auswandern

Beitragvon WestSkills WA am So 14. Jan 2018, 07:47

minnie orb hat geschrieben:Im Jahr 2015 wanderten offiziell 3.523 Deutsche nach Australien aus und 2.621 kamen wieder in ihre Heimat zurück. Innerhalb der letzten 10 Jahre (2005 bis 2014) emigrierten offiziell 33.000 Deutsche nach Australien und 21.849 zogen nach Deutschland zurück. Australien ist eines der wichtigsten Auswanderungsländer ...
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... vkJQIX9el-

keine ahnung, ob die Zahlen stimmen?


Weiss ich natuerlich auch nicht, aber die 'Netto-Werte' sind sehr interessant.

Ca. 900 netto Zuwachs an Germans in 2015 und im Schnitt 122 pro Jahr zwischen 2005 und 2014? Passt irgendwie nicht, aber die GFC (2007 - 2008) koennte auch eine Rolle gespielt haben.

Mein Problem ist immer das gleiche - es dauert viel zu lange, bis die Deutschen (oder anderer Laender) Auswanderer die 'basics' komplett verstehen. Wenn ich mit ihnen ausschliesslich in English kommuniziere hoert sich das alles auch ganz anders an, als wenn ich ihnen Deutsch anbiete. In Deutsch sind sie dann wesentlich, sagen wir mal, 'kritischer' und 'fordernder'. Generell ist es fuer mich am schwierigsten mit French Girls, Italian Guys und Germans zu arbeiten. Nur so aus Erfahrung.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1531
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern

Beitragvon an go am So 14. Jan 2018, 10:00

Hi
ja sind ja nicht so viele Germans a year die kommen.
Muss mal googeln und schauen obs da ne Liste gibt so ne Art Weltrangliste,nur so interessiert mich :idea:
cheers
an go
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1529
Registriert: 17.12.2007

Re: Auswandern

Beitragvon WestSkills WA am So 14. Jan 2018, 14:25

Yep, mach mal und erleuchte uns J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1531
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern

Beitragvon Rusty am So 14. Jan 2018, 17:38

Ein komplexes Thema,die Kriterien ändern sich ständig.

Wenn man weiss was man will,hilft sicher ein guter und evtl,auch deutsch sprechender und schreibender migration agent,wie Paul Laufenberg aus NSW dabei.

Derartige Themen erfordern meist Spezialisten,die sind hier im Forum nicht immer vorhanden.

Freunde von uns schafften das auch im Rentenalter,d.h.machbar ist vieles und Kohle hilft wie immer.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2668
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern

Beitragvon Rusty am So 14. Jan 2018, 18:26

Eigenartig wie sich die Erfahrungen von manchen mit den meinen,hier so decken, siehe Westskills.
Trotzdem kommen die meisten Einwanderer.ggf.auch wg.des Commonwealth status,aus Indien.Die Bevölkerungsdichte mag da auch sicher eine Rolle spielen.

Die Kriterien dafür sind hier hoch und wer kommt,dem stehen gar viele Möglichkeiten offen. Ggf.ist die Rückwanderungsrate bei den Indern geringer als bei den Germanen?

Wer was darüber weiss,meine Erwartungshaltung ist der des Forums angepasst.


Servus

Rusty

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2668
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern

Beitragvon WestSkills WA am Mo 15. Jan 2018, 09:44

Rusty hat geschrieben:Eigenartig wie sich die Erfahrungen von manchen mit den meinen,hier so decken, siehe Westskills. Rusty


Es gibt auch die beruehmten 'Aussnahmen', die die Regel bestaetigen. Seit letzter Woche arbeitet ein 'New Australian - German' bei mir ... and no Dramas at all J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1531
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern

Beitragvon Dieter am Mo 15. Jan 2018, 18:43

Hi,

Freunde von uns sind 2016 mit dem Investor Retirement Visa ausgewandert. 500K müssen im staatlichen Fond angelegt warden, 500K müssen zur freien Verfügung nachgewiesen warden plus 5K monatliches Einkommen (dazu zählen auch die Zinsen aus den 500K im Staatsfond). Das Visa gilt für 4 Jahre temporär, kann aber verlängert werden (muss nicht erneuert werden). Gilt für regional area. Dazu braucht man einen Bundesstaat der sponsert. Krankenversicherung muss privat abgeschlossen.

Das Income muss versteuert werden. In welcher Höhe ist nicht klar, die Steuererklärung ist noch pending. Sie haben 5 verschiedene Accountant gefragt und 10 verschiedene Antworten erhalten.

Was nirgends geschrieben wird: Zusätzlich zu den Visagebühren kommt noch eine Art Infrastrukturabgabe, da man als Rentner keine Steuerzahlungen in der Vergangenheit geleistet hat und nicht zum Aufbau der Infrastruktur beigetragen hat. Sind pro Kopf nochmals 20K $.

Es bestehen auch bei den australischen Behörden viele Unklarheiten, da das Visa nicht so oft ausgestellt (oder beantragt) wird. Das führt zu Falschinformationen und Benachteiligungen, z. B. keine Erteilung der australischen Rentnerkarte, mit der man Vergünstigungen erhält.

Gruß
Dieter
Wir alle leben unter dem gleichen Himmel, haben aber nicht den gleichen Horizont
Dieter
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 313
Registriert: 07.04.2002

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen (Archiv)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste