Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Auswandern als Gastronom

Forum für Aufenthalt > 1 Jahr in Australien: Permanent Residence, Visabestimmungen, Jobs, Wohnunggsuche, etc.

Auswandern als Gastronom

Beitragvon Tristan am Mi 10. Apr 2019, 03:13

Einen schönen Guten Tag,

ich bin jetzt schon länger am Überlegen Auszuwandern. Dies festigte sich 2013 als ich auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet habe und mir des öfteren Teile Australiens anschauen konnte.
Es war nie für lange Zeit dennoch eine Liebe auf den ersten Blick.

Ich habe mich versucht ein wenig zu Informieren nur mein Anliegen bezieht sich nicht auf Backpacking und in der Skilled Occupation List konnte ich leider ebenso meinen Berufs jetzigen Beruf als Restaurant & Barmanager
nicht finden. Meine Ausbildung habe ich als Restaurantfachmann abgeschlossen, arbeite nun seit 8 Jahren ausgelernt und seit 4 Jahren in Führungspositionen.

Wäre es sinnig sich nach einem Sponsorship umzuschauen bzw. ist meine Berufssparte überhaupt eine Visumslegitime ?

Ich freue mich auf eure Antworten

Mit lieben Grüßen aus dem Westerwald

Tristan
Tristan
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2019

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Rusty am Fr 12. Apr 2019, 05:41

Hi Tristan, hast Du auch eine Isolde?

Altersangabe und über Englischkenntnisse würden den Helfern helfen.

Von Dt. aus ist ein Sponsorship hier zu bekommen fast unmöglich. Falls Du noch ein WHV bekommen kannst, mach es und sieh dich in den Tourigegenden um, knüpf Kontakte und finde Freunde. Das ist hier in OZ fuer Ausländer wesentlich leichter als in Dt. Wenn Du irgendwo dort arbeitest und besser bist als der Durchschnitt, das sind fast alle die hier einwandern, hast Du schon einen Fuss in der Sponsorship Tür.

https://www.seek.com.au/hospitality-management-jobs hilft beim schlaumachen.

Good luck

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2913
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon WestSkills WA am Fr 12. Apr 2019, 14:33

Hi Mate,

Wer auf einem Cruising Ship arbeitete, spricht normalerweise 'vernuenftiges English'.

WHV wuerde ich auch vorschlagen und ich koennte vielleicht, sehr vielleicht fuer Tristan was arrangieren.

Schaung mar amoi, na seng ma’s scho

Servus
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Tristan am Fr 12. Apr 2019, 16:35

Danke für die Tips,

wenn ich meinen Englisch Fähigkeiten eine Bewertung geben könnte wäre es eine 7/10, gesprochenes verstehe ich komplett, könnte aber noch sicherer in Aussprache werden.
Ja richtig, das Leben auf dem Cruising Ship hat einiges verbessert.

Ich selbst bin 28 Jahre alt. Auf Seek.com.au habe ich schon des öfteren gesucht, war mir nur nie sicher ob Arbeitgeber das Pensum an Zeit zum warten haben bis alle Formalitäten geklärt sind.

WHV? Die Kurzfassung sagt mir leider nichts, ich habe kurz nachdem Post eine Art Test gefunden der mir sagte ein Visa 190 und 489 kämen bei mir in Frage..
Edit : Working Holiday *lach* ja das wäre natürlich noch eine Möglichkeit bis zum 30. Lebensjahr
Liebe Grüße
Tristan
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2019

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Rusty am Sa 13. Apr 2019, 01:03

Tristan.

hier findest Du alles ueber WHV: https://immi.homeaffairs.gov.au/visas/g ... -417#About

Damit kommen tausende junger Leute jährlich ins Land um legal zu arbeiten und hier zu reisen und das verdiente Geld wieder aus zu geben.
Die Betonung liegt ja zuerst bei working und dann bei holiday. Wenn die Kriterien erfüllt werden, kann man es um ein weiteres Jahr verlängern.

Jobvergabe geschieht hier meist kurzfristig, d.h. besser vor Ort, zur richtigen Zeit in einem Urlaubsort findet sich in hospitality leicht etwas und Isolden gibt es hier genügend.

Was haelt Dich, in jedem Backpacker hostel findest Du darueber mehr Info als hier. Alle dort wollen nur Geld, möglichst leicht, verdienen und dann eine gute Zeit haben. Meist klappt das ja auch. Einfach aufmachen.

Servus
Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2913
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Micknick am Sa 13. Apr 2019, 17:42

Ich/Wir möchte meinen Sohn dieses Jahr in DU lassen mit nem WHV ... über Jobangebote würde ich mich sehr freuen :D
Sorry wenns hier nicht rein passt ...
Micknick
Insider
Insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 03.07.2018

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon WestSkills WA am So 14. Apr 2019, 03:31

Nenn Job findet Dein Sohnemann schneller, als ihm lieb ist, wenn er sich ein wenig mit seinen fellow Backpackers vor Ort unterhaelt.

Vorab (von D aus) sich bereits einen Arbeitsplatz zu sichern ist sehr, sehr Deutsch und sehr, sehr, sehr schwierig. Wenn eine temp Position zu besetzen ist, dann ist die meisten asap zu besetzen und keiner haelt eine temp Stelle fuer jemanden frei, den man noch nicht einmal gesehen hat und von dem man nicht weiss, ob er nicht doch noch auf den letzten Metern seine Meinung aendert. Speziell wenn 20 Leute pro Woche sich auf eine casual position bewerben. Und etwas anderes als temp work (max 6 months) geht auf WHV nunmal nicht.

Und da Aussnahmen die Regel bestaetigen: Falls Sohnemann ein gelernter Metzger, Koch oder CNC Machinist ist, liesse sich da vielleicht doch etwas arrangieren. Sehr vielleicht J

Womit wir wieder beim Thema sind - was kann ich aus der Kernaussage 'ich suche Arbeit' ohne zusaetzliche Info (Qualifikation / Zeitrahmen / Oertliche Preferenzen) machen? Gar nichts, schmunzeln oder versuchen, mehr Details rauszukitzeln. Ich entschied mich gerade fuer Letzteres J

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Rusty am So 14. Apr 2019, 05:17

Wie halt gar so oft, die Erwartungshaltung der Germanen ist recht gross, frage mich ob die Flüchtlinge dort, ähnlich auftreten?

Alles was Aufwand erfordert, wird hier oft an andere übertragen, früher gab es den Spruch, selbst ist der Mann, die Frau, ist aber offensichtlich aus der Mode geraten.

Trotzdem gibt es tausende von WHV holders die hier eine unvergessliche Zeit verbringen. Die meisten kommen aus asiatischen Ländern.

Servus
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2913
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon WestSkills WA am So 14. Apr 2019, 06:44

Es ist eine Frage der Persoenlichkeit Mate,

Du, Peto, Joerg, Danny Boy und ich, wir machen einfach. Diese Liste ist unvollstaendig und ich weiss es und entschuldige mich vorab bei all den Millionen, die ich hier aus Platzmangel nicht erwaehnen kann. :shock:

Viele jedoch, bevorzugen es, 'an die Hand genommen und gefuehrt' zu werden. 'Spoon feeding' wuerde ich sagen.

Das Deutsche Bestreben nach 'Absoluter Absicherung' und 'Zero Risk', kann man hier aus vielen Beitraegen herauslesen.

@Micknick - bring it on please.

Schoenen arvo in Busso mate and check your iinet mails please.

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1692
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Auswandern als Gastronom

Beitragvon Tristan am Mo 3. Jun 2019, 03:12

Rusty hat geschrieben:Tristan.

hier findest Du alles ueber WHV: https://immi.homeaffairs.gov.au/visas/g ... -417#About

Damit kommen tausende junger Leute jährlich ins Land um legal zu arbeiten und hier zu reisen und das verdiente Geld wieder aus zu geben.
Die Betonung liegt ja zuerst bei working und dann bei holiday. Wenn die Kriterien erfüllt werden, kann man es um ein weiteres Jahr verlängern.

Jobvergabe geschieht hier meist kurzfristig, d.h. besser vor Ort, zur richtigen Zeit in einem Urlaubsort findet sich in hospitality leicht etwas und Isolden gibt es hier genügend.

Was haelt Dich, in jedem Backpacker hostel findest Du darueber mehr Info als hier. Alle dort wollen nur Geld, möglichst leicht, verdienen und dann eine gute Zeit haben. Meist klappt das ja auch. Einfach aufmachen.

Servus
Rusty


Hey Rusty Danke für deine Antwort, ich werde vermutlich gegen Ende des Jahres meine Planung festigen. Was das Geld verdienen angeht, ich arbeite seit meinem 17. Lebensjahr in der Gastronomie - 400 Stunden Monate sind keine Neuheit, ich komme nicht wegen dem Geld sondern wegen dem Gefühl das mich ein Leben erwartet was mich mehr erfüllt als das jetzige.
Danke auch an die anderen Posts, bis auf den der auf Jobsuche geht, sorry but thats not the right place for that.

Ich freue mich auf Australien und wünsche euch alles Gute, wenn ich angekommen bin werde ich euch Berichten und vielleicht lassen sich in Zukunft Kontakte finden. Und um die passende Isolde mache ich mir weniger
Gedanken... Australien wird eine Isolde auch unter anderem Namen haben ;p

Much love
Tristan
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2019

Nächste

Zurück zu Auswandern nach Australien - Planen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste