Schrift kleiner Schrift normal Schrift größer
 

Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Die Fahrzeugwahl in Australien ist eng an die Auswahl der Reiseziele und die Routenfrage gekoppelt - Ihre Fragen hierzu können Sie in diesem Forum stellen.

Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon Roland am Do 5. Apr 2018, 09:41

Hallo Leute,
wir sind schon frühzeitig beim Planen von unserer nächsten Australien Reise (Mai/Juni 2019 - 2 Erw. und ein 10 Monate altes Baby).
Allerdings sind wir uns bei der Routenplanung noch nicht ganz sicher...
Startpunkt soll auf alle Fälle Sydney (Anfang Mai) sein. Dort würden wir 4 Nächte bleiben und dann für ca. 37 Tage einen 2WD Camper mieten.
Folgende Route würden wir gerne machen: von Sydney entlang der Küste bis nach Cairns, Cape Tribulation, Normanton, Mount Isa, Katherine - bis nach Darwin (dort bleiben wir dann 3 Nächte).
Die Strecke Sydney - Cairns kenne ich bereits und kann ich ein wenig einschätzen... daher würde ich auch gern bis nach Darwin fahren, damit auch ein neuer Part dabei ist.

Was meint ihr, ist diese Route in ca. 37 Tagen machbar? Nicht zur vergessen mit einem kleinen Kind!
Ich kann auch die (2WD) Route Cairns nach Darwin schwer einschätzen... Die NP's (Litchfield, Kakadu NP,...) rund um Darwin scheinen ja wunderschön zu sein.
Hat jemand bereits Erfahrung mit einer vergleichbaren Reise? Wenn ja welchen Camper habt ihr (mit Kind) gewählt?

Vielen Dank im voraus!
LG
Roland
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.02.2018

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon BiancaAusCairns am Fr 6. Apr 2018, 01:43

Nur so ein Gedanke: Die Ostküsten-Strecke ohne Darwin könnte fürs Baby vielleicht besser sein - falls ihr einen Notfall hättet, wäre es einfacher, kurzfristig Hilfe zu finden.
Bianca de Loryn
Hier arbeite ich: https://australienexperten.com/
Meine Homepage: www.Australien-Reisetipps.de
Meine Autoren Seite bei Amazon
BiancaAusCairns
Australien-Profi
Australien-Profi
 
Beiträge: 256
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Cairns

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon fcmfanswr am Fr 6. Apr 2018, 07:28

Ich zitiere mich mal selbst aus dem anderen Forum:

Ob du das in der vorgegebenen Zeit schaffst, kann ich nur schwer beurteilen, da ich kein Kind habe und eher mehr Kilometer fahre als andere...
Ich würde nur gern folgende Hinweise geben: Die Strecke Cairns->Darwin ist sehr weit und du kannst mit 2WD nicht die m.E. wirklich interessanten Sachen, wie Lawn Hill oder Limmen NP besuchen.
Weiterhin musst du im Mai noch wegen überfluteten Strassen aufpassen, kann man noch Probleme haben.
Auch im Kakadu gehen die interessanten Sachen nicht ohne 4WD.
Kurzum ich würde Cairns->Darwin nicht mit 2WD fahren und würde mir das auch mit Kind überlegen, die Strecken sind teilweise recht weit.
Ich würde dir empfehlen die Zeit eher im Hinterland von Brisbane und Cairns zu verbringen, da gibt's auch viel zu sehen und ist mit 2WD und Kind bestimmt entspannter.

Im anderen Forum gab es keine Reaktion mehr von dir, bist du mit deiner Planung mittlerweile vorran gekommen?
Grüße
Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
http://www.2unterwegs.de
Benutzeravatar
fcmfanswr
Fan
Fan
 
Beiträge: 38
Registriert: 25.11.2016

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon Travel4dventures am Fr 6. Apr 2018, 09:21

Die Antwort von fcmfanswr ist m.E. die Meinung die ein Großteil der Forenmitglieder sicherlich vertreten wird. die NP rund um Darwin können sicher schön sein, aber was ist in Australien nicht schön? ;) Ohne 4WD werdet ihr die besten Sachen da oben wohl eh nicht zu sehen bekommen.
Ich nehme an ihr wollt über die Küstenroute von Sydney nach Darwin? Also über Brisbane und Cairns?
Das sind über 5.000 km! In 37 Tagen während das im Schnitt 135 km Strecke die du täglich zurücklegen musst, wenn du an keinem Ort mehr als eine Nacht bleiben möchtest.
Sicherlich ist die Strecke auch in 37 Tagen möglich wenn man ein paar Tage an verschiedenen Orten bleiben möchte, bspw. nur an 14 Tagen Strecke zurücklegt. Das wären aber immerhin >350 km für die pro Fahrt.
Unmöglich ist das sicherlich nicht, jedoch mit einem so jungen Kind wäre ich mit der Planung einfach etwas "vorsichtiger", also würde mir eine Strecke suchen die nicht so viel Fahrerei erfordert. Nehmt euch für die 37 Tage die Strecke Sydney bis Cairns vor, ihr tut damit sicher eurem Kind einen großen Gefallen.
Ich stelle mir so viel Fahrerei mit einem Kind ein bisschen schwierig vor, kann es aber persönlich nicht beurteilen, denke aber eine kürzere Strecke wäre sinnvoller :)
Travel4dventures
Topnutzer
Topnutzer
 
Beiträge: 133
Registriert: 08.12.2016

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon WestSkills WA am Fr 6. Apr 2018, 10:53

Travel4dventures hat geschrieben:Die Antwort von fcmfanswr ist m.E. die Meinung die ein Großteil der Forenmitglieder sicherlich vertreten wird. die NP rund um Darwin können sicher schön sein, aber was ist in Australien nicht schön? ;) Ohne 4WD werdet ihr die besten Sachen da oben wohl eh nicht zu sehen bekommen.
Ich nehme an ihr wollt über die Küstenroute von Sydney nach Darwin? Also über Brisbane und Cairns?
Das sind über 5.000 km! In 37 Tagen während das im Schnitt 135 km Strecke die du täglich zurücklegen musst, wenn du an keinem Ort mehr als eine Nacht bleiben möchtest.
Sicherlich ist die Strecke auch in 37 Tagen möglich wenn man ein paar Tage an verschiedenen Orten bleiben möchte, bspw. nur an 14 Tagen Strecke zurücklegt. Das wären aber immerhin >350 km für die pro Fahrt.
Unmöglich ist das sicherlich nicht, jedoch mit einem so jungen Kind wäre ich mit der Planung einfach etwas "vorsichtiger", also würde mir eine Strecke suchen die nicht so viel Fahrerei erfordert. Nehmt euch für die 37 Tage die Strecke Sydney bis Cairns vor, ihr tut damit sicher eurem Kind einen großen Gefallen.
Ich stelle mir so viel Fahrerei mit einem Kind ein bisschen schwierig vor, kann es aber persönlich nicht beurteilen, denke aber eine kürzere Strecke wäre sinnvoller :)


Hi Mate,

Rundp's Frage erinnert mich ein wenig an die deine, die du am 01/04 einstelltest J

Sydney - Cairns - Darwin in 37 Tagen im 2WD mit Kind im Mai / Juni ... challenging J

Ich weiss, ich wiederhole mich:

https://mypostalcards.files.wordpress.c ... arison.jpg

Cheers
Eating two strips of bacon for breakfast reduces your chance of becoming a suicide bomber by 100%
WestSkills WA
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 1454
Registriert: 08.12.2006
Wohnort: Perth

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon Tina + Andreas am Fr 6. Apr 2018, 11:26

Wie schon geschrieben, Cairns - Darwin über den Savannah Way ist 4WD Country, der Highway über Mt. Isa eintönig. Würde dann in Cairns das Auto wechseln. Bei 37 Tagen maximal Brisbane Cairns und von da nach Darwin. Gegebenenfalls erst mit Kind in Sydney ankommen, akklimatisieren und dann nach Brisbane fliegen und den Rest fahren.
Gruß Tina + Andreas

Life is a beach



CAR, Es war ein unvergessliches Erlebnis!:
http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... r-i/player

http://www.tvnow.de/vox/voxtours/califo ... -ii/player
Tina + Andreas
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2619
Registriert: 05.04.2002

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon Roland am Fr 6. Apr 2018, 12:13

Danke vorab für die hilfreichen Kommentare.

Ich habe parallel E-Mail Kontakt mit einem erfahrenen Australien-Kenner, der die Strecke (Sydney-Cairns-Darwin) bereits mit 2wd und 4wd genießen durfte (ohne Kind). Er meint, dass die Pläne durchaus sportlich sind, aber machbar und empfehlenswert sind.
Persönlich teile ich aber durchaus die Kommentare hier, dass eine kürze Strecke wahrscheinlich die sinnvoller Variante ist.

Ich bin u.a. auch über diesen Thread gestoßen:
http://www.australien-forum.de/index.ph ... post276268
...welche in einer ähnlichen Form (allerdings ab Brisbane & mehr Zeit) scheinbar absolviert wurde. Vor allem war hier auch die Komponente Baby mit im Spiel (inkl. 2wd Camper)

Grundsätzlich gehören wir sicher eher auch zu den Reisenden, die mehr Km machen. Wahrscheinlich wird sich das mit Kind dann durchaus ändern...
Da ich Sydney-Cairns bereits erleben durfte (wenn auch eher in einer kurzen Zeit) - war mein Gedanke Cairns-Darwin zu ergänzen - aber natürlich nicht um jeden Preis. Vor allem aber auch wenn die Strecke wenig Abwechslung bringt (2wd).
Die Strecke Cairns-Darwin mit einem 4wd Camper zu machen (d.h. in Cairns den Camper zu wechseln) schließe ich aus.

@Cheers gibt's den Link zu diesem Thread noch, auf den du verweist?

LG
Roland
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 2
Registriert: 14.02.2018

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon ELL2829 am Fr 6. Apr 2018, 12:38

rundp hat geschrieben:Hallo Leute,
wir sind schon frühzeitig beim Planen von unserer nächsten Australien Reise (Mai/Juni 2019 - 2 Erw. und ein 10 Monate altes Baby).


Hallo Mensch, Du hast ja leider keinen Namen angegeben.

Nur mal so eine Frage: Ihr plant eine Reise mit einem Kind, welches noch nicht einmal, also heute, das Licht der Welt erblickt hat?
Ich drücke alle Daumen.

Erstens, Euer Kind hat nichts davon. So ein Baby möchte gerne geknuddelt werden, den drei großen "S"*) nachgehen und liebgehabt werden. Für die Fahrt müsst Ihr eine geeignete und in Australien zugelassene Rückhaltevorrichtung (Kindersitz oder Schale) haben. Darin darf das Kind dann in eigenem Saft schmoren, denn der Plastik ist nicht atmungsaktiv.
Ich weiß wovon ich rede. Ich habe fünf solche kleinen Menschen mit auf Reisen genommen, allerdings in Europa. Unser Sohn war 16 Monate alt, als wir meinen Freund in Hervey Bay besucht haben. Maximal drei Stunden dauernde Ausflüge haben wir zweimal in der Woche gemacht, den Rest am Strand verbracht.
Dieses Jahr fahre ich mit ihm ins Outbacktour im eigenen Auto und wenn alles klappt, darf er in Qld sogar fahren.

Schau Dir die Karte von Westskllls an. Er war schneller als ich.

Sydney - Cairns - Darwin.

https://www.google.de/maps/dir/Sydney,+ ... 634403!3e0

Wenn, dann solltet Ihr von Sydney nach Cairns fliegen, dort einen Camper übernehmen und nach Darwin fahren.
Außer dem Kakadu- und dem Litchfield Park, warten auch noch weitere Parks im NT auf Euch. Katherine/Nitmiluk ist auch sehenswert.

Letztendlich kann ich Euch nur raten, wartet bis das Kind da ist.
Und dann plant richtig los.

In dem Sinne alles Gute
Peter

*) 3S= Saufen, Schlafen, Sch...en :-)
Zuletzt geändert von ELL2829 am Fr 6. Apr 2018, 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 905
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon ELL2829 am Fr 6. Apr 2018, 12:49

rundp hat geschrieben:Ich bin u.a. auch über diesen Thread gestoßen:
http://www.australien-forum.de/index.ph ... post276268
...welche in einer ähnlichen Form (allerdings ab Brisbane & mehr Zeit) scheinbar absolviert wurde. Vor allem war hier auch die Komponente Baby mit im Spiel (inkl. 2wd Camper)



Da hattest Du geschrieben, während ich das gleiche tat.
Mal ganz ehrlich, so einen Plan finde ich ganz schrecklich. Da platzt Dir an Tag 20 ein Reifen und Du brauchst etwas länger für die Pannenbehebung und schon ist Dein ganzer Plan was für die Katz. In Australien braucht man nur eines, Zeit. Wir planen immer nur eines: etwa drei Tage vor Rückflug in der Nähe des Rückflugortes zu sein.
1990 wollten wir aufs Rff zum Schnorcheln. Da das Wetter nicht so gut war, haben wir drei Tage gewartet. Für die Strecke Cairns - Alice Springs haben wir drei Tage gebraucht und keine zwei.

Peter
ELL2829
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 905
Registriert: 16.01.2011
Wohnort: Essen

Re: Sydney-Darwin oder Sydney-Cairns (mit Baby)

Beitragvon Rusty am Fr 6. Apr 2018, 16:24

Peter,

das alte Lied,gar mancher nimmt sich zu viel vor und verpasst dann gar manches und mit Babys hier in OZ zu reisen ist oft leicht aber manchmal auch nicht und dann kann es schnell schwierig werden.Ähnliches gilt sicher auch fuer Reisen ausserhalb Mitteleuropas und gar manches erfährt man immer erst vor Ort.
Australien ist gross,es gibt riesige Funklöcher fuer mobil phones und Pannen und Unfälle passieren auch hier so wie überall.
Eltern lernen schnell, nach der Ankunft eines Babys: Life will never be the same und so soll es auch sein.Aber trotzdem lohnt es sicher immer,wo zu lebt man denn sonst.

Du und ich und gar viele Andere wissen,wie es hier so lang geht.Ggf. sollte roundup (Glyphosat) nochmals darueber nachdenken.
Gar viel stehen hier mit Rat und wenn jemand hier in meiner Gegend ist,auch mit Tat,zur Verfügung

Bin immer überrascht,lebe ja seit langem hier in OZ,wie gar viele ihre Reise hier generalstabsmäßig durchplanen und die nötige Flexibilität ggf. vernachlässigen.Auch hier klappt nicht immer alles so wie man es gerne hätte.

Wenn Dir ein Reifen platzt,mir gingen mal zwei gleichzeitig vor die Hunde,aber ich hatte ein tire repair kit und einen Minikompressor dabei,aber beim letzten Mal löste sich einer der Reifen total auf.
Ersatzteile bekommt man immer und überall hier in OZ,aber wenn es am Gründonnerstag nachmittags passiert,dann kann es kaum vor Osterdienstag,je nach dem wo man ist,bestellt werden.Ostern war gerade,deshalb der Vergleich.Zeitunterschiede und gar manches kommt aus dem Raum Sydney oder Melbourne.Dann noch 2 bis 3 Tage plus mit airfreight und eine Woche ist im Eimer.Muss nicht sein aber passiert.Mit Kleinkind? Wer hat denn da Verständnis fuer die Eltern.Du und ich sicher nicht.

Nur so meine Meinung zu diesem topic,habe hier in OZ schon gar manches erlebt oder davon direkt gehört,aber weiss natürlich nicht so viel,wie gar manche hier in diesem Forum,bin aber immer lernbereit.

Servus

Rusty
Rusty
Harter Kern
Harter Kern
 
Beiträge: 2601
Registriert: 25.10.2008
Wohnort: Busselton WA

Nächste

Zurück zu Reiseziele, Reiserouten & Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste